Schlagwort: Regensburg

05.05.2021 - 14:15

Regensburg: Erste Schnelllader an Avia-Tankstellen

Die Avia Gruppe hat in Regensburg innerhalb einer Woche seine ersten beiden „HyperCharge“-Ladesäulen in Deutschland in Betrieb genommen. An jedem der rechts und links der Donau gelegenen Standorte können Elektroautos ab sofort mit einer Leistung von 150 kW DC oder 22 kW AC laden.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Power2Drive Restart

30.04.2021 - 11:07

BMW startet Batteriemodul-Montage in Leipzig

Die BMW Group startet die Produktion von Batteriekomponenten in den Werken Leipzig und Regensburg. Am Montag, den 3. Mai 2021, läuft in Leipzig die Serienproduktion von Batteriemodulen an. Das Werk Regensburg begann bereits im April mit der Lackierung von Batteriezellen für Hochvoltbatterien.

Weiterlesen
22.03.2021 - 13:38

Bayern: Neues F&E-Netzwerk für Wasserstoff-Mobilität

Das E-Mobilitätscluster Regensburg hat angekündigt, zusammen mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und der Industrie- und Handelskammer Regensburg für Oberpfalz/Kelheim das größte Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk für Wasserstoff in Bayern aufzubauen.

Weiterlesen
22.02.2021 - 13:35

Bayernwerk nimmt Speicher aus Audi-Batterien in Betrieb

Bayernwerk hat auf seinem Betriebsgelände in Regensburg einen Speichercontainer mit einer Kapazität von 480 kWh in Betrieb genommen, der aus gebrauchten Lithium-Ionen-Akkus von Audi-Testfahrzeugen besteht. Der in Zusammenarbeit mit der Innofas GmbH entwickelte Speichercontainer ist ein Prototyp und verfügt über drei Ladepunkte für Elektrofahrzeuge.

Weiterlesen

ZF

11.02.2021 - 13:27

Siemens baut 23 E-Bus-Lader in Regensburg

Siemens Smart Infrastructure hat von den Regensburger Verkehrsbetrieben den Auftrag erhalten, das Busdepot in der Markomannenstraße für den Umstieg auf Elektromobilität auszurüsten. Siemens wird dafür sowohl die Ladeinfrastruktur als auch die Stromversorgungstechnik liefern.

Weiterlesen
04.11.2020 - 11:11

Strategiewechsel: BMW plant reine E-Auto-Plattform

BMW hat seine Elektro-Strategie geändert und entwickelt jetzt doch eine eigene E-Auto-Plattform. Zum Einsatz kommen soll die neue Plattform nach 2025 im neuen Werk in Ungarn. Außerdem kündigen die Bayern an, ab 2022 auch in Regensburg den Bau eines rein elektrischen Modells beginnen zu wollen.

Weiterlesen
23.07.2020 - 15:21

Regensburger Versorger weitet E-Carsharing Earl aus

Der kommunale Versorger Das Stadtwerk.Regensburg erweitert sein E-Carsharing-Angebot Earl um 15 weitere E-Autos auf insgesamt 20 Fahrzeuge. Die ersten neuen Exemplare werden voraussichtlich im August in Betrieb gehen. Beschafft werden die Modelle BMW i3, Renault Zoe, Nissan Leaf und Nissan e-NV200.

Weiterlesen
21.07.2020 - 11:14

Regensburg erhält Förder-Zusage für E-Busse

Das Stadtwerk Regensburg hat vom Bund Fördermittel in Höhe von 8,1 Millionen Euro für die Anschaffung von Elektrobussen und die Bereitstellung der nötigen Ladeinfrastruktur erhalten. Eine EU-weite Ausschreibung für die E-Busse läuft bereits.

Weiterlesen
05.06.2020 - 11:58

Neue E-Lkw in Regensburg und London

Bei Infineon geht am Standort Regensburg nach zweiwöchigen Tests ein rein elektrischer Lkw in den Regelbetrieb. Zudem hat Daimler einen weiteren Fuso eCanter in London ausgeliefert – für einen speziellen Einsatzzweck.

Weiterlesen
09.04.2020 - 12:17

Infineon-Standorte erhalten smartes Lademanagement

Der Halbleiterhersteller Infineon hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Mitarbeitern das Laden von E-Fahrzeugen zu ermöglichen und damit die Elektrifizierung seines Fuhrparks zu unterstützen. Beim Aufbau der Ladeinfrastruktur setzt der Konzern auf The Mobility House (TMH).

Weiterlesen
30.06.2018 - 12:15

Regensburg fördert die Anschaffung von E-Fahrzeugen

Neben Berlin fördert auch die Stadt Regensburg die Anschaffung von Elektrofahrzeugen. Geld gibt es für Pedelecs und Fahrradanhänger, Elektroroller bis hin zu elektrischen Nutzfahrzeugen. Insgesamt stellt die Stadt hierfür 550.000 Euro bereit. 

Weiterlesen
19.06.2018 - 13:06

Regensburg: Lastmanagement für 220 Ladepunkte

Im Regensburger Dörnberg-Viertel entsteht das angeblich größte Ladeinfrastruktur- und Lastmanagementprojekt in Deutschland. Das komplette Ladeinfrastruktursystem wird von chargeIT mobility geliefert. Projektiert sind aktuell mindestens 220 Ladepunkte – mit Option auf mehr. 

Weiterlesen
19.08.2017 - 15:17

Regensburg fördert Cargo-Pedelecs

Die Stadt Regensburg hat ihre Förderrichtlinie geändert, wonach nun auch Privatpersonen Zuschüsse für elektrisch unterstützte Lastenräder erhalten können. Der Bonus beläuft sich auf 25 Prozent des Kaufpreises. Maximal steuert die Stadt jedoch 1.000 Euro bei.
wochenblatt.de

03.07.2017 - 10:24

E-Mini: Produktionsstandort weiter unklar

Die BMW Group will sich bis Ende September entscheiden, ob der erste rein elektrische Mini nun in England produziert wird oder nicht. Dem Autohersteller bereitet der nahende Brexit ernsthafte Sorgen, berichtet Reuters unter Berufung auf Vorstandsmitglieder. 

Weiterlesen
27.02.2017 - 13:14

Produziert BMW den Elektro-Mini in Deutschland?

Wegen der Gefahr eines “harten Brexit” könnte BMW laut “Handelsblatt” den geplanten Elektro-Mini statt im Stammwerk Oxford in Leipzig oder Regensburg produzieren. Eine weitere Option sei eine Fertigung durch den niederländischen Auftragsfertiger Nedcar. Die Entscheidung soll im zweiten Halbjahr fallen. Auf den Markt kommen soll der E-Mini bekanntlich 2019.
automobilwoche.de, handelsblatt.com

17.11.2016 - 08:37

Behördenfuhrpark, Total, Regensburg, BMW, Duke Energy.

Elektro-Ziele für den Behördenfuhrpark haben Kanada, China, Frankreich, Japan, Norwegen, Schweden, Großbritannien und die USA im Zuge der aktuellen Klimakonferenz festgezurrt. Dabei setzen sie den Fokus auf Elektromobilität und rufen weitere Länder auf, ihrem Beispiel zu folgen.
greencarcongress.com, iea.org (Ziele als PDF)

Solaraufrüstung für Total-Tankstellen: Der Konzern investiert 300 Mio Dollar, um 5.000 Standorte weltweit mit Solaranlagen zu versehen, davon allein 800 im Heimatmarkt Frankreich. Das Programm soll den ökologischen Fußabdruck des Öl-Konzerns senken und heizt Spekulationen an, dass Total in dem Zuge ja gleich auch ein Ladenetzwerk für Elektro-Fahrzeuge aufbauen könnte.
electrek.co, pv-magazine.com

E-Carsharing in Regensburg: Die lokalen Stadtwerke haben das stationäre E-Carsharing-Pilotprojekt “Earl” gestartet. Zunächst sind je ein BMW i3 und Renault Zoe an zwei Standorten buchbar. Sollte das Angebot gut ankommen, ist eine Ausweitung der Fahrzeugflotte denkbar.
zfk.de, swr-regensburg.de

Premium-Plug-in für VIPs: BMW hat fünf 740Le iPerformance an den Flughafen München übergeben. Dort werden sie eingesetzt, um VIP-Passagiere lokal emissionsfrei zu ihren Flugzeugen zu bringen.
bmwgroup.com

Erzwungene Ladeoffensive: Der Energieversorger Duke Energy fördert mit einer Million Dollar den Aufbau von 200 Ladestationen für E-Autos an 80 Standorten in North Carolina. Weitere 500.000 Dollar fließen in Lader für E-Busse. Die Förderung war Duke Energy von der US-Umweltbehörde EPA wegen Verstößen gegen den “Clean Air Act” aufgebrummt worden.
bizjournals.com

these_des_monats_nov16_300x250

14.04.2016 - 07:08

Wien, Marburg, Bremen, Regensburg, ITM Power, Tesla Wall Connector.

Start für Wiener E-Taxiflotte: Das Elektrotaxi-Projekt, das in den kommenden zwei Jahren bis zu 250 E-Taxis auf die Straßen der österreichischen Hauptstadt bringen will (wir berichteten), startet jetzt mit den ersten 20 Autos. Weitere sollen in den kommenden Monaten folgen. Es werden noch Taxiunternehmer gesucht, die mitmachen. Eine Förderung von 8.000 Euro winkt.
kurier.at, ots.at

Weitere Testkilometer für Induktiv-Elektrobusse: Auch die hessische Stadt Marburg hat jetzt den Einsatz eines Elektrobusses mit induktivem Ladesystem von Bombardier erprobt. Die Primove E-Busse haben seit der Premiere in Braunschweig im März 2014 schon über 200.000 Kilometer zurückgelegt. Ohne Induktionslader, aber dennoch mit reinem E-Antrieb, gehen zudem für die Bremer Straßenbahn ab Mai peu-a-peu drei Busse in den Testbetrieb.
elektroniknet.de (Marburg), radiobremen.de (Bremen mit Video)

E-Wassertaxis in Regensburg? Die Regierung der viertgrößten Stadt Bayerns will einen Linienverkehr mit elektrischen Schiffen im Taxibetrieb anbieten. Ein paar Hürden sind aber noch zu nehmen, u.a. sind einige Genehmigungen für den Betrieb und manche Anlegestellen noch nicht erteilt. Optimistische Lokalpolitiker halten den Start der E-Wassertaxis ab nächstem Frühjahr für möglich.
br.de

160412-Electrive-Anzeige-DEU

Kooperation für englische H2-Tankstellen: ITM Power arbeitet neuerdings mit BOC, dem größten Anbieter von Industriegasen in Großbritannien, zusammen. Das zur Linde Group gehörende Unternehmen wird künftig u.a. Kompressoren und Dispenser für Wasserstoff-Tankstellen von ITM liefern.
greencarcongress.com

Günstigere Tesla-Wallbox: In der Aufregung um die Neuerungen beim Model X und Model S wäre das Update des Tesla Wall Connectors beinahe unbemerkt geblieben. Technisch ist das Ladesystem für zuhause nahezu gleich geblieben, jedoch lassen sich nun per Power Sharing mehrere Wall Connectors an das Hausstromnetz anschließen. Und der Preis sinkt von 750 auf 500 Dollar.
teslamag.de

26.01.2016 - 07:57

England, Move About, RuhrautoE, Regensburg, Japan.

40 Mio Pfund für eMobility in England: London, Nottingham, Milton Keynes und Bristol haben sich erfolgreich als “Go Ultra Low Cities” qualifiziert und können sich neben einigen anderen Städten und Regionen über Finanzspritzen für ihre E-Mobilitäts-Konzepte freuen. Auf der Agenda stehen u.a. neue Ladeinfrastruktur vom Schnell- bis zum Laternenladen, ein Electric Vehicle Experience Centre, kostenfreies Parken und die Mitbenutzung von Busspuren.
gov.uk, fleetnews.co.uk

Tagsüber ins Büro, nachts auf der Piste: Move About hat mit der Bremer Straßenbahn eine gemeinsame Carsharing-Station eröffnet. Die E-Autos dienen in der Woche tagsüber als Firmenfahrzeuge und stehen abends sowie am Wochenende für Privatkunden von Move About bereit.
weser-kurier.de

Mehr Flexibilität für RuhrautoE-Kunden: Das E-CarSharing bietet ab Sommer flexiblere Ausleih-Modelle für seine Elektroautos. Anders als bisher müssen die Wagen nicht mehr am Startpunkt abgegeben werden. Zudem sollen auch Privatleute E-Autos einen ganzen Monat lang mieten können. Neukunden können das Carsharing von RuhrautoE bis Ende Februar vier Stunden kostenlos testen.
derwesten.de, auto-presse.de

Rampini rollt durch Regensburg: Der italienische Hersteller Rampini erhält den Zuschlag für die Elektro-Busse in Regensburg. Ab Ende 2016 sollen zunächst zwei Exemplare in der Altstadt fahren, drei weitere folgen 2017.
wochenblatt.de

Japanisches Wasserstoff-Haus: Die japanische Präfektur Tottori plant zusammen mit Honda und weiteren Partnern ein Wasserstoff-Demonstrationsprojekt. Es umfasst ein Smart Home, eine PV-Anlage zur Wasserstoff-Erzeugung, eine Wasserstoff-Tankstelle und einen Honda Clarity FCV.
greencarcongress.com

15.01.2016 - 08:52

BYD, Mirai, Regensburg, EMMA, Tesla.

BYD setzt auf E-Transporter: Der Hersteller hat 35 Exemplare des neuen Elektro-Vans T3 an DHL ins chinesische Shenzhen geliefert. Wenn sie sich bewähren, will der Logistik-Konzern weitere E-Vans bestellen. BYD hat für die Branche zudem zwei größere E-Fahrzeuge namens T5 und T7 vorgestellt.
transportengineer.org.uk

Fehlende H2-Tankstellen bremsen Mirai: Toyota bittet seine Händler in Kalifornien, die Lieferungen des Brennstoffzellen-Modells Mirai aufzuschieben. Hintergrund sind Verzögerungen beim Aufbau der Wasserstoff-Infrastruktur. Es handele sich jedoch nicht um einen Verkaufsstopp, man wolle nur bis zur ersten Tankstellen-Eröffnung warten, betont Nordamerika-Chef Jim Lentz.
wardsauto.com, greencarreports.com

Optimierte Ladesäulen: Im E-Mobilitätscluster Regensburg wurde ein Konzept zur Optimierung von Ladesäulen für E-Fahrzeuge entwickelt. Das Ziel des Förderprojekts FraLa war es, einen Baukasten für Ladesäulen-Hersteller zu schaffen, um die Entwicklung marktfähiger Produkte sowie die Bedienbarkeit für den Nutzer zu vereinfachen und preiswerter zu gestalten.
unternehmen-heute.de, themenportal.de

E-Carsharing EMMA beendet: Das private Projekt EMMA (Emissionsfreie Mobilität am Ammersee) ist mangels Nachfrage gescheitert und der Verein wurde aufgelöst. 30 Nutzer sollten sich in dessen Rahmen sieben Elektro- und Hybridautos teilen (wir berichteten). In vier Jahren kam das Vorhaben jedoch nie in die schwarzen Zahlen.
sueddeutsche.de

Tesla und Nobelappartement im Paket: Europcar kooperiert in der Schweiz mit der Luxushotelgruppe Victoria-Jungfrau Collection. Sie bieten bis Ende März ein Paket an, das die Miete eines Tesla Model S und die Übernachtung in einem der vier 5-Sterne-Hotels kombiniert.
htr.ch

04.12.2015 - 09:34

Ladesäulenverordnung, Berlin, Clever, Regensburg, Norwegen.

Ladesäulenverordnung (LSV) ist vorerst im Bundesrat hängen geblieben: Der Verkehrsausschuss der Länderkammer hat gestern die Beratungen zur aktuellen Vorlage auf Antrag von Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin um zwei Sitzungen vertagt, um der Bundesregierung die Gelegenheit zu geben, einen optimierten Entwurf vorzulegen. Zur Begründung heißt es in einem Protokoll, das electrive.net vorliegt: “Die Folgen einer derart vorgezogenen Festlegung sind in ihrer gesamten Tragweite nicht absehbar. Daher sollte eine Zusammenführung aller für den Aufbau und den Betrieb von Ladeinfrastruktur zu regelnden Aspekte in einer Verordnungsfassung angestrebt werden.” Hessen und Niedersachsen brachten zahlreiche Änderungsanträge ein. Unter anderem solle die LSV erst 2017 – und nicht wie vom BMWi geplant schon drei Monate nach Veröffentlichtung – gelten.
Quelle: eigene Informationen

Berliner Elektro-Busse wurden offenbar an einem Montag montiert: Erneut sind zwei der vier E-Busse ausgefallen. Einer wurde von einem lockeren Stecker ausgebremst, der andere durfte “nach einer Fehleranzeige nicht mehr weiterfahren”, so die “Morgenpost”. Immerhin: Es kann nur besser werden.
morgenpost.de

Clever startet in Deutschland: Der dänische Betreiber von Ladestationen will noch dieses Jahr vier Multi-Standard-Schnelllader in Norddeutschland in Betrieb nehmen. Die Standorte erschließen die Fahrstrecken von Dänemark nach Hamburg und sind die ersten drei Monate nach Errichtung kostenfrei.
emobilitaetonline.de, energy-supply.dk

Ladenetz in Regensburg ist um drei neue Ladesäulen gewachsen. Eine weitere soll in Kürze folgen. Das Ziel von 18 neuen Ladestationen bis zum Jahresende in der Stadt und dem Landkreis Regensburg (wir berichteten) sei damit erreicht, heißt es freudig aus der Oberpfalz.
regensburger-nachrichten.de

H2-Tankstellen für Norwegen: Der norwegische Elektrolyseur-Hersteller NEL und der Tankstellen-Betreiber Uno-X wollen ein Joint Venture gründen, um bis 2020 mindestens 20 Wasserstoff-Tankstellen in großen norwegischen Städten wie Oslo, Bergen, Trondheim, Stavanger und Kristiansand zu errichten.
businesswire.com

E-Autovermietung in China: Der Foxconn-Ableger FIH Mobile investiert 1,2 Mrd Renminbi Yuan (umgerechnet rund 173 Mio Euro) in den Aufbau einer Elektroauto-Vermietung in der chinesischen Stadt Hangzhou. Innerhalb von drei Jahren sollen dort bis zu 5.000 E-Autos (!) zur Miete bereitstehen.
digitimes.com

25.11.2015 - 08:52

Lade-Korridor, Südkorea, Regensburg, Luxemburg, Toyota.

Franko-iberische Kooperation: Frankreich, Spanien und Portugal wollen die elektrische Mobilität in ihren Regionen gemeinsam fördern. Ein Zehn-Punkte-Plan umfasst u.a. finanzielle Förderung, Forschungsunterstützung und Infrastrukturmaßnahmen. Letztere beinhalten einen interoperablen Ladesäulen-Korridor zwischen den Ländern.
avere-france.org

Ladesäulen-Ausbau in Südkorea: Die Regierung des Landes will bis 2020 die Zahl der Schnellladesäulen auf 1.400 Standorte vervierfachen. Zeitgleich soll das Netz an Wasserstoff-Tankstellen deutlich dichter werden. Der Ausbau ist Teil einer großangelegten E-Strategie.
asia.nikkei.com

Update zu Regensburger Bus-Plänen: Es werden 2016 nicht wie ursprünglich angekündigt gleich fünf E-Busse gekauft (wir berichteten), sondern nur zwei. Die anderen drei sollen im Laufe des Jahres 2017 folgen. Zudem wird derzeit darüber diskutiert, die E-Busse mit künstlichen Soundgeneratoren auszurüsten, um Fußgänger zu warnen.
mittelbayerische.de

Leih-Pedelecs für Luxemburg: Im Süden des Landes haben sechs Gemeinden das Projekt “Vel’Ok Régional” gestartet. Dort können sich Besitzer der Mobilitätskarte M-Kaart u.a. Pedelecs für zwei Stunden kostenlos ausleihen. Im kommenden Jahr sollen zwei weitere Gemeinden teilnehmen.
elektrorad-magazin.de, elektromobilitaetonline.de

Erster deutscher Mirai in Kundenhand: In Hamburg wurde nun das erste Exemplar des Brennstoffzellen-Fahrzeugs in Deutschland an seinen neuen Besitzer übergeben. Der langjährige Vorsitzende der Wasserstoff-Gesellschaft Hamburg, Nikolaus W. Schües, kann sich daran nun erfreuen.
auto-medienportal.net

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/04/tesla-startet-die-model-y-testproduktion-in-austin-noch-im-august/
04.08.2021 10:29