11.11.2022 - 14:56

BMW startet Produktion des iX1

Im BMW-Werk Regensburg hat der Autobauer die Serienproduktion des E-SUV iX1 begonnen. Das im Juni präsentierte vollelektrische Modell läuft dort auf einer flexiblen Produktion mit allen Antriebsformen auf einer Linie vom Band. Damit werden nun in allen deutschen BMW-Werken Elektroautos gebaut.

Wie schon im Juni angekündigt, werden in Regensburg mit dem Produktionsstart des iX1 Verbrenner, Plug-in-Hybride und vollelektrische Modelle auf einer Linie gebaut. Im Falle des iX1 ergibt die Produktion in Regensburg zusätzlich Sinn: In dem Werk wird auch die Hochvoltbatterie für das Kompakt-SUV gebaut, die Transportwege der einbaufertigen Batterie sind also minimal – die Zellen kauft BMW zu, diese müssen natürlich im Vorfeld nach Regensburg gebracht werden.

Ende September hatte BMW die Markteinführung des iX1 xDrive30 für November 2022 angekündigt – es war also klar, dass die Produktion spätestens im November anlaufen wird. Wann genau die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden sollen, geben die Münchner in der Mitteilung zum Produktionsstart nicht an.

Das Werk hatte bereits im April 2021 mit dem Lackieren von Batteriezellen begonnen. Dabei werden die Alu-Gehäuse der prismatischen Zellen mit einem dicken Lack überzogen, was laut BMW die mechanische Robustheit und Wärmeleitfähigkeit der Batteriezelle erhöht. Bis Ende 2021 wurde das Lackieren von einer auf vier Linien erweitert, im Oktober 2022 wurde dann auch die Montage der Hochvoltbatterien aufgenommen. Bis Jahresende sollen mehr als 400 Mitarbeitende in der Regensburger E-Komponentenfertigung beschäftigt sein.

- ANZEIGE -

Die Fahrzeugmontage erfolgt nach dem Prinzip der „BMW iFactory“. Ein digitaler Zwilling soll eine hocheffiziente Planung künftiger Werksstrukturen und Produktionsanlagen ermöglichen. Die Lackiererei des Werks setzt auf die Vorteile künstlicher Intelligenz, auch in der Fahrzeugmontage wird KI eingesetzt. Konkret sind es dort KI-unterstützte Bilderkennungsmethoden, die die Mitarbeitenden bei Qualitätsprüfungen unterstützen.

„Wir liefern! Schon 2024 wird mindestens jeder dritte BMW aus unseren bayerischen Werken ein Elektroauto sein“, sagt Produktionsvorstand Milan Nedeljković. Carsten Regent, Leiter des BMW Group Werks Regensburg, ergänzt: „Die Elektrifizierung und Transformation des Werkes lässt mich optimistisch nach vorne schauen. Wir wollen nun auch mit dem neuen BMW iX1 weiterhin Kunden auf der ganzen Welt mit Fahrzeugen made in Regensburg begeistern.“
bmwgroup.com

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “BMW startet Produktion des iX1

  1. Rini

    Und noch sein SUV-BEV… schade!
    Wann kommen endlich mehr deutschen schnittigen Limousinen, Kombis und Schrägheck-BEVs auf den Markt?
    Wann kommen die OEMs und die Kunden endlich drauf, dass cw*A viel Reichweite kostet und SUV-BEVs somit ineffizienter sind!?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/11/bmw-startet-produktion-des-ix1/
11.11.2022 14:18