18.05.2021 - 11:09

24M Technologies schließt Millionen-Finanzierung ab

24m-technologies-symbolbild

Der Batteriezellen-Entwickler 24M Technologies hat in einer neuen Finanzierungsrunde 56,8 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das frische Kapital will 24M nutzen, um seine sogenannte Semi-Solid-Technologie zu kommerzialisieren.

Die aktuelle Serie-E-Finanzierungsrunde bringt dem Unternehmen umgerechnet 46,5 Millionen Euro ein. An der Runde haben sich offenbar vor allem japanische Investoren beteiligt – unter anderem Fujifilm und Kyocera. Angeführt wurde die Runde von dem globalen Handelsunternehmen Itochu, das mit Hiroaki Murase künftig auch ein Mitglied des Board of Directors stellen wird.

Das US-amerikanische Unternehmen, das 2010 aus dem Batteriehersteller A123 hervorgegangenen ist, arbeitet an Zellen mit einem einfachen Aufbau und einem halbfesten Elektrolyt.

„Wir haben zusammen mit unseren Lizenzpartnern im vergangenen Jahr enorme Fortschritte bei der Kommerzialisierung der SemiSolid-Plattform erzielt“, sagt Naoki Ota, President und CEO von 24M. „In dieser Zeit konnten wir die Leistung und Sicherheit unserer Zellen erheblich verbessern, während unsere Lizenzpartner Kyocera und GPSC ihre Geschäftstätigkeit ausgeweitet haben.“

ZF

Erstmals vorgestellt hatte 24M sein neues Zelldesign samt neuer Herstellungsmethoden im Jahr 2015. Seinerzeit hob das Unternehmen vor allem die günstigen Herstellungskosten hervor. Anschließend war es lange still um das Unternehmen. Erst Ende 2018 meldete es sich mit einer abgeschlossenen Finanzierungsrunde und frischen Kapitaleinnahmen in Höhe von 22 Millionen Dollar zurück.

Einen großen Schritt in Richtung Kommerzialisierung machte 24M Technologies erst Anfang 2021: Im Januar wurde eine Lizenzvereinbarung mit dem norwegischen Unternehmen Freyr geschlossen. Die Lizenzvereinbarung gewährt Freyr Rechte zur unbegrenzten Produktion von Batteriezellen auf der Grundlage der aktuellen und aller zukünftigen Technologien von 24M. Freyr plant den Bau einer Zellfabrik im norwegischen Rana.
24-m.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/18/24m-technologies-schliesst-millionen-finanzierung-ab/
18.05.2021 11:41