06.07.2021 - 12:00

Michelin gründet eMobility-Dienstleister für Flottenkunden

Der französische Reifenspezialist Michelin hat einen hausinternen Dienstleister gegründet, der Flottenkunden künftig schlüsselfertige Lösungen zur Elektrifizierung kreiert. Das neue Corporate Startup namens „Watèa by Michelin“ setzt auf ein Abo-Modell, das E-Fahrzeuge mit ihrem kompletten Ökosystem anbietet.

Erklärtes Ziel von Watèa by Michelin ist es, Flottenbetreiber beim Umstieg auf Batterie-elektrische Mobilität von A bis Z zu begleiten – künftig wollen die Franzosen ihr Spektrum zudem auf die gewerbliche Wasserstoff-Mobilität ausdehnen. Im Fokus stehen dabei Kunden, die auf elektrische Pkw oder leichte Nutzfahrzeuge mit bis zu 3,5 Tonnen umsteigen wollen. Der neue Michelin-Geschäftszweig verspricht „einen maßgeschneiderten, langfristigen Support, der von Spezialistenteams vor Ort geleistet wird“. Gewährleistet werden soll dies per All-inclusive-Monatsabonnement. Laut Watèa by Michelin bisher einzigartig in Frankreich.

Unter dieses Abo fallen konkret die Fahrzeuge mit der vom Kunden gewünschten Laufleistung und Ladekapazität, ihrer Wartung und Versicherung. Hinzu kommen die Installation von Ladelösungen auf dem Geschäftsareal der Kunden und der Zugang zum öffentlichen Ladenetz. Außerdem bietet das Unternehmen mehr als 80 Smartphone-basierte Dienste zum Management der Flotte, darunter etwa eine Reichweiten-Prognose, eine optimierte Navigation, die Zugänglichkeit von Ladestationen etc.

„Alle diese Services sind über eine mobile App zugänglich, die sowohl als Kundenschnittstelle als auch als Fahrerassistent für den Zugriff auf das Fahrzeug, die Energieversorgung, das Reichweitenmanagement und eine Reihe von vernetzten Diensten dient“, teilt Watèa by Michelin in einer uns per E-Mail vorliegenden Pressenotiz mit.

– ANZEIGE –
EA Elektro-Automatik

Neben den genannten Punkten verspricht das Team zudem seine „Unterstützung in jeder Phase, auch nach der Auslieferung der Fahrzeuge“. Preise für das Abo-Modell nennt das Unternehmen noch nicht. Zum Marktstart bleibt es eher bei allgemeinen Statements: Um den Übergang zur emissionsfreien Mobilität zu unterstützen, greift das konzerninterne Startup nach eigenen Angaben „auf das gesamte Know-how von Michelin und seinen Tochtergesellschaften in den Bereichen Flottenmanagement und Wasserstoffmobilität sowie auf Partner zurück, die wichtige Akteure in der Mobilitätsbranche sind“.

Pascal Nouvellon, CEO von Watèa by Michelin, resümiert: „In einer Zeit, in der Flotten versuchen, ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren, um die Erwartungen ihrer Kunden zu erfüllen und neue Vorschriften einzuhalten, bietet Watèa by Michelin eine einfache, umfassende Lösung, um Profis beim Übergang zu emissionsfreier Mobilität zu unterstützen. Mit diesem neuen Angebot, dem ersten seiner Art in Frankreich, beweist Michelin seine Kompetenz im Dienstleistungssektor, einem wichtigen neuen Wachstumsbereich für die Gruppe.“

Reifenspezialist Michelin richtet sich sowohl in seinem Kerngeschäft als auch darüber hinaus auf die E-Mobilität ein. So stellte der Konzern Ende 2020 einen für E-Autos optimierten Sommerreifen vor, engagiert sich aber zum Beispiel über ein Joint Venture mit Faurencia auch im Brennstoffzellen-Bereich.
Quelle: Infos per E-Mail, automobile-entreprise.com, watea.green

– ANZEIGE –

ZF

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/06/michelin-gruendet-emobility-dienstleister-fuer-flottenkunden/
06.07.2021 12:15