10.07.2021 - 10:36

Ford öffnet Bestellbücher für Mustang Mach-E GT

Ford öffnet am Montag in Europa die Bestellbücher für den Mustang Mach-E GT. Dabei handelt es sich um die leistungsstärkste Version der rein elektrischen Baureihe. Die Brutto-Listenpreise in Deutschland beginnen bei 72.900 Euro.

Der Ford Mustang Mach-E ist mit dem Nettolistenpreis der Basisversion beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für den Umweltbonus gelistet. Damit sind alle Versionen des Mustang Mach-E – inklusive des Mustang Mach-E GT – förderberechtigt.

Der Mustang Mach-E GT verfügt über einen elektrischen Allradantrieb mit zwei Motoren, die auf eine Systemleistung von 358 kW sowie ein Drehmoment von 860 Nm kommen. Zum Vergleich: Die Allrad-Version des Mustang Mach-E mit großer Batterie kommt auf 258 kW. Von 0 auf 100 km/h geht es innerhalb von 3,7 Sekunden (Rollstart).

Neben der Leistung spendierte Ford dem Mustang Mach-E GT eine spezielle Kalibrierung des Antriebsstrangs: Sie teile „den Hinterrädern einen größeren Anteil des Motormoments zu als den anderen Mach-E-Allradversionen – unterstützt durch speziell entwickelte Reifen, die das extreme Drehmoment auf die Straße bringen“. Hinzu komme der neue, nur für den Rennstreckeneinsatz zugelassene Fahrmodus „Ungezähmt extended“. Mit ihm lasse sich die Leistung des Antriebsstrangs für das Fahren im Grenzbereich feiner dosieren, auch die Traktions- und Stabilitätskontrolle werde entsprechend angepasst.

Die „Extended Range“-Batterie des Mustang Mach-E GT hat eine nutzbare Kapazität von 88 kWh bzw. eine Brutto-Kapazität von 98,7 kWh. Mit dieser sollen bis zu 500 Kilometer nach WLTP zurückgelegt werden können. Den Verbrauch gibt Ford mit 20 kWh/100 km an. Ist der chemische Speicher leer, so kann dieser an einer AC-Lademöglichkeit mit dem 11-kW-Onboard-Lader in rund 7:10 Stunden von 10 auf 80 Prozent wieder aufgeladen werden.

Schneller geht es an einer DC-Ladestation mit bis zu 150 kW. Ein Ladevorgang von 10 auf 80 Prozent soll rund 45 Minuten dauern. Für Ladevorgänge steht allen Nutzern des Mustang Mach-E GT fünf Jahre lang das FordPass Charging Network ohne Grundgebühr zur Verfügung. Auch für Ionity gibt es spezielle Konditionen, die wir hier für Sie bereits zusammengetragen hatten.

Überzeugen soll der Mustang Mach-E GT laut Ford auch mit einer „umfangreichen Serienausstattung“. Dies „beginnt bereits mit den exklusiven Karosserie-Farben Cyber Orange und Atoll-Blau Metallic“. Der eigenständig gestaltete Polycarbonat-Grill in Dark Matter soll mit einem speziellen 3D-Effekt einen „wirkungsvollen Kontrapunkt“ setzen, während auch die „Bugschürze mit ihrer Spoiler-Lippe und den zusätzlichen Lufteinlässen der Frontpartie eine größere Eigenständigkeit“ verleihen soll.

Bereits Ende 2019 hatte Ford eine „GT“-Version für den US-Markt angekündigt und im Frühjahr dieses Jahres die Bestellbücher geöffnet. Nun folgt also der Bestellstart für den europäischen Markt. Die Auslieferungen sollen noch in diesem Jahr beginnen, einen genauen Zeitpunkt nennt Ford allerdings noch nicht.
ford.com

– ANZEIGE –

ZF

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Ford öffnet Bestellbücher für Mustang Mach-E GT

  1. eCar-Fan und TESLA-Fahrer

    Sehr schön – jetzt nur noch zum Mustang Mach E Convertible aufschneiden, dann könnte ich schwach werden.

    Ein offenes Elektroauto macht erheblich mehr Sinn, als einer mit ICE, insbesondere mit Diesel-Motor. Ein Mustang Convertible hätte doppelten Reiz.

  2. Hans Herbert

    Interessanter wäre doch gewesen, ab wann man mit einer Auslieferung rechnen kann. Nicht dass ich persönlich davon betroffen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/10/ford-oeffnet-bestellbuecher-fuer-mustang-mach-e-gt/
10.07.2021 10:25