29.07.2021 - 15:03

Nidec-Tochter bietet in Deutschland Ladelösungen an

Der japanische Industrie-Konzern Nidec – vor allem bekannt für seine E-Motoren-Fertigung – hat mit seiner bestehenden Einheit Nidec Industrial Solutions Germany den Markteintritt im Bereich der Elektromobilität in Deutschland vollzogen. Die Tochter soll sich fortan auch auf Ladesysteme konzentrieren.

Das Unternehmen bietet einer uns per E-Mail vorliegenden Mitteilung zufolge künftig neben AC- und DC-Ladelösungen auch Batteriespeichersysteme und Lade- bzw. Lastmanagementsoftware an. Man setze auf eine breite Auswahl an unterschiedlichen Geräten, um für den Kunden individuelle Lösungen zu verwirklichen, teilt NIS Germany mit. Von AC-Wallboxen bis zu ultraschnellen HPC. Die Fertigung der Hardware übernimmt Nidec dabei selbst.

Als Komplettanbieter will das Unternehmen von der Beratung über die Projektierung und die Programmierung der Software bis zur 24/7-Hotline mit einem Rund-um-Paket punkten. Ansässig ist die Nidec Industrial Solutions Germany im südlichen Niedersachsen in Salzbergen, wo sich auch die Entwicklungsabteilung befindet. Neben diesem Hauptstandort in Deutschland erfolgt die Produktion auch an weiteren Nidec-Standorten in Europa. Von Haus aus ist Nidec Industrial Solutions in der Schwerindustrie aktiv, etwa im Öl- und Gas-, Metall-, Schiffs- und Stromerzeugungsgeschäft, zunehmend entwickelt das Unternehmen aber Geschäftsfelder im Bereich erneuerbarer Energien.

Ein anderer Teil des japanischen Konzerns ist in der E-Mobilitätsbranche schon länger für seine E-Motoren bekannt. Erst im Frühjahr hatte Nidec beispielsweise ein neues Büro in der serbischen Stadt Novi Sad eröffnet und angekündigt, dort zwei neue Fabriken zum Bau von Elektromotoren bauen zu wollen.

Bis zu zehn Milliarden US-Dollar will der japanische Zulieferer bis 2025 in das Geschäft mit E-Motoren investieren. Damit will das Unternehmen laut Aussagen des CEO Shigenobu Nagamori „den Markt für Elektrofahrzeug-Motoren dominieren“. Die Wachstums-Ambitionen von Nidec sind im Kern nicht neu, bereits im Februar letzten Jahres gab ein ranghoher Manager an, dass man Absatz und Produktion der E-Maschinen von 300.000 auf zwölf Millionen Einheiten erhöhen wolle.

Zunächst baut Nidec nun Kapazitäten auf, um bis 2025 fünf Millionen Elektromotoren global an die Automobilindustrie liefern zu können. Rund zwei Millionen Einheiten sollen für chinesisches Hersteller und eine weitere Million für europäische Hersteller produziert werden.
Quelle: Infos per E-Mail

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/29/nidec-tochter-bietet-in-deutschland-ladeloesungen-an/
29.07.2021 15:15