09.08.2021 - 10:49

Abo-Anbieter Finn.Auto kauft 500 Aiways U5

Aiways hat dem Münchner Auto-Abo-Anbieter Finn.Auto rund 500 Exemplare des E-SUV Aiways U5 verkauft. Zum Anfang werden in den kommenden drei Monaten 150 Fahrzeugen an Finn.Auto geliefert.

In der Mitteilung zu der Flottenkooperation gibt es allerdings widersprüchliche Angaben zum genauen Umfang: An einer Stelle ist von „bis zu“ 500 Aiways U5 die Rede, an einer anderen heißt es, es seien „mindestens“ 500 U5.

Für Aiways dürfte das einen Absatz-Schub in Deutschland bedeuten. Die genauen Zahlen nennt Aiways zwar nicht und beim Kraftfahrt-Bundesamt wird der U5 noch unter „Sonstige“ geführt. Einen Indikator für die bisherigen Zulassungen liefert das BAFA mit seiner Fahrzeugliste zum Umweltbonus. Laut diesem Dokument wurden bis Ende Juli 404 Anträge für den Umweltbonus für den U5 des Modelljahres 2021 gestellt – hinzu kommen 29 Anträge für das Modelljahr 2020, das aber nur in stark begrenzter Stückzahl verfügbar war. Da der Antrag auf den Umweltbonus erst nach der Zulassung gestellt werden kann, ist das der bislang beste Richtwert für die Zulassungszahlen von Aiways.

Finn.Auto will laut der Mitteilung des Autobauers den U5 „ab sofort“ im flexiblen Abo anbieten. Auf der Website des Abo-Anbieters ist das Fahrzeug aber noch nicht aufgeführt, daher ist noch keine Aussage über die monatliche Abo-Rate möglich. Derzeit sind der Fiat 500e Icon und der Hyundai Kona Elektro für 329 bzw. 359 Euro im Monat die günstigsten Fahrzeuge im Angebot.

Eine Schätzung der Monatsrate für den U5 ist angesichts der anderen Modelle in diesem Preissegment schwer möglich. Den BMW i3 in der „Basisvariante“ bietet Finn.Auto ab 409 Euro pro Monat an, das Fahrzeug steht mit 39.900 Euro in der Preisliste bei BMW. Das Tesla Model 3 Standard Range+ kostet vor Abzug des Umweltbonus in Deutschland 43.560 Euro, wird von Finn.Auto aber für 799 Euro im Monat angeboten. Der Aiways U5 liegt mit 42.050 Euro in der gefragten Premium-Ausstattung zwischen diesen beiden Modellen.

– ANZEIGE –



„Wir freuen uns, mit dem Aiways U5 unseren Kunden ein weiteres attraktives und leistungsstarkes Elektrofahrzeug mit einer innovativen Akku-Technologie anbieten zu können“, sagt Finn.Auto-Gründer Max-Josef Meier. „Unsere Mission besteht nicht allein darin, die Mobilität mit dem eigenen Auto so einfach und unkompliziert wie den Schuhkauf im Internet zu gestalten. Wir möchten auch das Thema E-Auto vorantreiben.“

„Das Auto-Abo von Finn.Auto bietet einer neuen Marke wie Aiways einen flexiblen Einstieg in den Markt, um Kunden für unseren Aiways U5 zu begeistern“, sagt Alexander Klose, Executive Vice President für das Auslandsgeschäft von Aiways. „Mit Finn.Auto wollen wir weitere Kundenkreise erschließen und mehr Kunden für unsere – auch zukünftigen – Produkte begeistern.“
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Abo-Anbieter Finn.Auto kauft 500 Aiways U5

  1. Sebastian

    Ich denke Finn.Auto macht den Preis an Angebot und Nachfrage fest, Hyundai und Fiat sind vom Image her billig, Tesla mutet Premium an, aber ich habe auch schon Mal einen niedrigeren Preis für das Model 3 gesehen, deswegen denke ich dass das so stimmen wird. Der Aiways kostet Premium übrigens abzüglich der Förderung nur 33k € ich vermute aber Finn erhält einen Mengenrabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/09/abo-anbieter-finn-auto-kauft-500-aiways-u5/
09.08.2021 10:29