29.08.2021 - 14:50

Mobilize enthüllt E-Limousine für Ride-Hailing- und Taxi-Dienste

Die Renault-Mobilitätsmarke Mobilize präsentiert eine elektrische Limousine für Ride-Hailing- und Taxidienste. Die Weltpremiere des Stromers erfolgt am 8. September im Rahmen der IAA Mobility in München. Anschließend nimmt eine Testflotte von 40 Fahrzeugen den Betrieb auf.

Die Mobilize Limo soll gewerblichen und privaten Fahrdiensten in ausgewählten internationalen Märkten als komplettes Mobilitäts- und Dienstleistungspaket für den individuellen Personentransport angeboten werden. Der offizielle Marktstart ist für die zweite Jahreshälfte 2022 geplant. Zuvor will Mobilize mit der oben erwähnten Testflotte Erfahrungen sammeln. Ebenfalls gelauncht werden soll die zugehörige “Limo-App”, die speziell für die Fahrer Informationen über das Fahrzeug liefert, den Fernzugriff auf den Standort des Fahrzeugs und bestimmte Funktionen wie das Ver- und Entriegeln der Türen, die Einstellung der Klimaanlage und die Planung der Ladezeiten erlaubt.

Die viertürige Limousine wird ausschließlich über einen Abonnement-Service erhältlich sein. Sie sei das Ergebnis des 2018 gegründeten Joint Ventures der Renault Group und der Jiangling Motors Group (JMCG), teilt Mobilize mit. Das Entwicklungsteam habe das Know-how im Bereich E-Mobilität genutzt, das die Renault Group und ihr Netzwerk seit mehr als zehn Jahren pflegten.

Die Mobilize Limo ist 4,67 m lang, 1,83 m breit und 1,47 m hoch. Der Radstand beträgt 2,75 m. Somit ist das Modell ähnlich groß wie herkömmliche D-Segment-Fahrzeuge. Die Limousine kommt auf eine Leistung von 110 kW und ein Drehmoment von 220 Nm. Die flüssigkeitsgekühlte Lithium-Ionen-Batterie an Bord liefert 60 kWh und soll eine Reichweite von 450 Kilometern gewährleisten (WLTP-Zertifizierung steht noch aus). Auf dieselben Werte – 60 kWh und 450 Kilometer soll übrigens der Elektro-Mégane kommen. Allerdings kombiniert mit 160 kW Leistung. Das aber nur am Rande.

Die Beschleunigung der Limousine gibt Mobilize mit 9,6 Sekunden (von 0 auf 100 km/h) und die Höchstgeschwindigkeit mit 140 km/h an. Zum verbauten Onboard-Lader macht der Entwickler keine Angaben, zur DC-Ladeleistung heißt es lediglich, dass die Batterie in 40 Minuten für rund 240 Kilometer aufladen könne.

Als weitere Spezifikationen nennt Mobilize unter anderem einen Wendekreis von 11,2 Metern, ein Kofferraumvolumen von 411 Litern, Voll-LED-Scheinwerfer, drei zur Verfügung stehende Fahrmodi (Eco, Normal, Sport) und drei Intensitätsstufen bei der regenerativen Bremsung. Bereits das Standardmodell verfügt außerdem über acht Airbags (zwei Front-, zwei Seiten-, zwei Seiten- und zwei Vorhang-Airbags) und die eine Reihe von Fahrerassistenzsystemen.

Als optische Merkmale betont Mobilize eine kurze Motorhaube, ein tief heruntergezogenes Dach, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und bündig abschließende Türgriffe, die beim Entriegeln des Fahrzeugs herausspringen. Erhältlich ist die Mobilize Limo in den Farben Metallic Black, Metallic Grey und Glossy White erhältlich. Innen soll das Modell unter anderem mit einer leicht zu reinigenden TEP-Ledereffektpolsterung und sieben Ambiente-Beleuchtungsoptionen punkten. Das Cockpit verfügt über einen 10,25-Zoll-Bildschirm als Instrumententafel und einen 12,3-Zoll-Touchscreen zur Multimedia- und Navigationssteuerung. Letzterer erlaubt unter anderem die Spiegelung des Smartphone-Displays, “da die meisten Fahrer ihre eigenen Geräte für die Navigation und den Zugriff auf verschiedene Plattformen wie Uber verwenden”, wie Mobilize ausführt.

Schließlich nennt der Hersteller mehrere Charakteristika der Mobilize Limo, die auf ihren primären Einsatzzweck in der Personenbeförderung ausgelegt sind. So verfügt der besonders ergonomisch gestaltete Fahrersitz über acht elektrische Sitzverstellungen – und die Lenksäule ebenfalls über eine Höhen- und Tiefenverstellung. Zwischen den beiden Vordersitzen wartet die Limo mit einem gekühlten Staufach auf. Für einige Märkte will Mobilize zudem ein Winterpaket mit Sitz- und Lenkradheizung anbieten.

Die zweite Sitzreihe soll bequem Platz für drei erwachsene Passagiere gewähren und 288 mm Kniefreiheit bieten. Außerdem stehen Fondpassagieren zwei USB-Anschlüsse, Lautstärkeregler und Leselampen zur Verfügung.

“Das erste Modell von Mobilize, Limo, ist die Antwort der neuen Marke auf die Entwicklung des Ride-Hailing-Marktes”, bekräftigt Mobilize-CEO Clotilde Delbos. “Dieses Angebot, das ein Fahrzeug und flexible Dienstleistungen kombiniert, veranschaulicht die Fähigkeit von Mobilize, auf die sich ändernden Bedürfnisse der Fahrzeugnutzer einzugehen. Es zeigt auch das einzigartige Know-how, das sich aus der Erfahrung der Renault-Gruppe im Bereich der Mobilitätsdienstleistungen und der Stärke der RCI Bank and Services im Bereich der Finanzierung ergibt.”

Hintergrund ist, dass die Mobilize-Mietverträge von RCI Bank and Services verwaltet werden Sie beinhalten flexible Kilometerleistungen und Vertragslaufzeiten. Für Flottenbetreiber, die Taxi- oder private Fahrdienste anbieten, will  Mobilize Komplettlösungen (Flottendisposition, Bezahlung, Aufladen der Fahrzeuge, Konnektivität) individuell kreieren. Gelegenheitsfahrer sollen dagegen Zugang zu einer Pay-as-you-drive-Lösung erhalten. Für die Zielgruppe dazwischen soll es Pakete geben, die unter anderem Dienstleistungen wie Herstellergarantien, Wartung, Versicherung und Ladelösungen umfassen.

– ANZEIGE –



 

Gilles Normand, Direktor von Mobilize Vehicle, hält den Elektromotor der Limo für ihren wichtigsten Vorteil. “Er macht sie ideal für den Einsatz in Städten, wo Ride-Hailing sehr beliebt ist. Und wo auch immer sie eingesetzt wird, ihre Reichweite von mehr als 450 Kilometern bietet den Fahrern einen oder sogar zwei volle Arbeitstage, ohne nachzuladen. Der geräumige und vernetzte Limo beweist die Fähigkeit von Mobilize, die Bedürfnisse von Geschäftsleuten und Verbrauchern gleichermaßen zu erfüllen.”

Bei Mobilize handelt es sich um die im Januar angekündigte neue Mobilitätsmarke von Renault. Sie fokussiert sich auch Mobilitäts-, Energie- und Datendienste. Mitte Juni stellte die Marke ihre Projekte für die nächsten Jahre vor und präsentierte unter anderem drei vollelektrische Shared-Mobility-Fahrzeuge für den Transport von Personen und Gütern. Bei dem Trio handelte es sich allerdings um Kleinfahrzeuge auf Basis des EZ-1. Von einer E-Limousine war seinerzeit noch keine Rede.
press.renault.co.uk

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/29/mobilize-enthuellt-e-limousine-fuer-ride-hailing-und-taxi-dienste/
29.08.2021 14:44