10.09.2021 - 11:52

Kia bringt neue Sportage-Generation als PHEV

Kia hat eine speziell für Europa konzipierte Version seines SUV-Modells Sportage vorgestellt, die erstmals auch als Plug-in-Hybrid angeboten wird. Der PHEV-Antrieb ist aus anderen Kia-Modellen bekannt, das Design-Konzept des Sportage ist jedoch neu.

Der PHEV-Antrieb wird etwa auch im größeren Kia Sorento eingesetzt (hier unser Fahrbericht). Er kombiniert einen 1,6 Liter großen Turbobenziner mit 132 kW mit einem 67 kW starken E-Motor. Die Systemleistung gibt Kia mit 195 kW an.

Als Energiespeicher für den E-Antrieb kommt eine 13,8 kWh große Lithium-Ionen-Batterie zum Einsatz. Die reine E-Reichweite gibt Kia in der Mitteilung nicht an, beim größeren Sorento liegt sie bei 68 Kilometern – der kompaktere Sportage könnte hier also etwas darüber liegen. Auch zur Ladeleistung macht Kia keine Angaben, der Sorento unterstützt nur das einphasige Laden mit bis zu 3,7 kW.

Das Gerücht, wonach es auch eine BEV-Version der fünften Generation des Kia Sportage geben soll, scheint sich indes nicht zu bewahrheiten. Zumindest ist in der aktuellen Mitteilung von Kia davon keine Rede.

Neben dem PHEV gibt es zwei weitere teilelektrifizierte Benziner. Beim Sportage Hybrid wird der selbe 1,6-Liter-Benziner mit einem 44 kW starken E-Motor (Systemleistung: 169 kW) und einer 1,5 kWh großen Batterie kombiniert. Zudem wird der 1.6 T-GDI auch als 48-Volt-Hybrid in zwei Leistungsstufen (110 oder 132 kW) angeboten. Bei den beiden Diesel-Varianten (85 oder 100 kW) ist nur der stärkere mit einem 48-Volt-System erhältlich.

– ANZEIGE –



Die neue Generation des SUV-Modells kommt erstmals in einer für Europa angepassten Version – sie ist etwas kürzer als jene für den Weltmarkt. Dennoch ist die Europa-Version der Generation 5 ein paar Zentimeter länger als der Vorgänger. Das neue Modell ist 4,51 Meter lang (bei einem Radstand von 2,68 Metern), 1,87 Meter Breit und 1,65 Meter hoch. Der Kofferraum soll je nach Antriebsvariante bis zu 591 Liter bzw. 1.780 Liter mit umgeklappten Rücksitzlehnen fassen – Werte für die PHEV-Version werden hier nicht genannt.

Wie auch schon das Hyundai-Schwestermodell Tucson ist der Sportage sehr auffällig gezeichnet. Wie auch das Elektromodell EV6 soll das Fahrzeug von der neuen Kia- Designphilosophie „Opposites United“ geprägt sein. Kühlergrill und Leuchtendesign fallen hier sehr markant aus.

„Dieser Sportage wurde speziell für Europa designt, entwickelt und perfektioniert, um neue Maßstäbe in seinem Segment zu setzen“, sagt Jason Jeong, Präsident von Kia Europe. „Mit seinem zukunftsweisenden Design und seinem bahnbrechenden Innenraum verbindet er einen dynamischen Auftritt mit einem auf den Fahrer fokussierten Premium-Interieur inklusive neuester Technologien. Und mit dem neuen Plug-in Hybrid, der ein rein elektrisches Fahren ermöglicht, unterstreicht Kia sein Ziel, nachhaltige Mobilität in Europa zu fördern.“

Preise für die fünfte Generation des Sportage nennt Kia noch nicht. Die Markteinführung soll Anfang 2022 erfolgen.
kia.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Business Development Representative

Zum Angebot

Project Manager Automotive Aftersales (m/w/d)

Zum Angebot

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/10/kia-bringt-neue-sportage-generation-als-phev/
10.09.2021 11:16