20.09.2021 - 10:09

Elektrischer Fiat 500 erhält neue Ausstattungsdetails

Der vollelektrisch angetriebene Fiat 500 geht mit neuen Ausstattungsdetails und in sieben Varianten ins Modelljahr 2022. Der leicht überarbeitete E-Kleinwagen ist ab sofort bestellbar – und zwar weiterhin als Zweitürer mit großer Heckklappe, als Cabrio oder in der Karosserieform 3+1.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Auf sieben Varianten kommt Fiat, indem die Marke diese drei Karosserieformen jeweils in den Ausstattungslinien „Icon“ und „La Prima“ anbietet und mit dem 2020 eingeführten Fiat 500 Action noch eine Einstiegsversion hinzufügt. Während sämtliche Modelle mit 42-kWh-Akku vorfahren, ist im Basismodell „Action“ nur eine 23,8-kWh-Batterie verbaut. Außerdem ist der „Action“ ausschließlich als Limousine zu haben.

Im Zuge der Modellpflege erhalten alle elektrischen Fiat-500-Varianten nun eine versteckte, innenliegende Antenne, die die bisherige extern angebrachte Antenne ersetzt. Außerdem wird das Cockpit um einen zusätzlichen USB-C-Anschluss an der Konsole ergänzt. Dem Fiat 500 Action werden darüber hinaus neue Sitzbezüge aus hochwertigem Recycling-Material spendiert.

An den Leistungsdaten der Fahrzeugversionen selbst ändert sich nichts. Die Kombination aus 87 kW Antriebsleistung und der 42 kWh großen Batterie soll für 320 Kilometer Reichweite nach WLTP bzw. 460 Kilometer im WLTP-City-Zyklus reichen. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 150 km/h elektronisch begrenzt. Die DC-Ladeleistung gibt Fiat mit 85 kW an. Die AC-Ladeleistung des elektrischen 500 liegt bei 11 kW.

– ANZEIGE –

CCS Ladedosen Phoenix Contact

In der höheren Ausstattungslinie „La Prima“ verfügen die Modelle unter anderem über Voll-LED-Scheinwerfer, zweifarbige 17-Zoll-Felgen, eine Kilmaautomatik, das UConnect-5-Navi, ein zweifarbiges Lenkrad, Fiat-Monogramme in den Sitzen und eine „La Prima“-Plakette in der Mittelkonsole.

Das Basismodell „Action“ wird als 2022er Jahrgang unterdessen mit 70 kW Leistung, 23,8 kWh Batteriekapazität und einer WLTP-Reichweite von 190 Kilometern vorgestellt. Wegen der kleineren Batterie ist die DC-Ladeleistung auf 50 kW limitiert.

Als Preise für den neuen Modelljahrgang ruft Fiat folgende Summen auf: Der Fiat 500 Action kostet von nun an 26.790 Euro. Der Zweitürer 30.990 Euro (Icon) bzw. 34.990 Euro (La Prima), das Cabrio 33.990 Euro (Icon) sowie 37.990 Euro (La Prima) und die 3+1-Variante 32.990 Euro (Icon) und 36.990 Euro (La Prima).

Update 02.05.2022: Es gibt ein weiteres Update für die Ausstattungen des Modelljahrgangs 2022: Das bisherige Top-Modell „La Prima“ in der Launch Edition ersetzt Fiat durch eine Ausstattung namens „La Prima by Bocelli“. Die Variante Der neue Fiat 500e „la Prima“ by Bocelli bietet serienmäßig unter anderem Sitzbezüge mit Soft-Touch-Anmutung, Verkleidung der Armaturentafel in Weboptik, einen von Nino Rota komponierten Sound als elektronisches Fahrgeräusch (AVAS) sowie beim Cabriolet das Stoffverdeck mit Fiat-Schriftzügen.

Das namensgebende Merkmal ist aber ein Premium-Audiosystem, das in Kooperation zwischen Fiat, Meistertenor Andrea Bocelli, dessen Sohn Matteo und Hi-Fi-Spezialist JBL entstanden ist. Fiat verspricht ein „unvergleichliches Klangerlebnis durch die Erzeugung von virtuellen Konzerträumen“. Die Preise starten bei 35.490 Euro für den Dreitürer, 38.490 Euro für das Cabrio und 37.490 Euro für den 3+1-Türer.

Neu ist zudem, dass die kleine Batterie mit 23,8 kWh auch in der Ausstattung „Icon“ verfügbar ist – bisher war sie nur in Kombination mit der Basis-Ausstattung „Action“ erhältlich. Damit sinkt der Basispreis für den Fiat 500e Icon um 4.000 auf 27.990 Euro. Die Icon-Variante mit 42 kWh startet weiterhin bei 31.990 Euro. Alle genannten Preise sind vor Abzug des Umweltbonus.
stellantis.com, stellantis.com (Update)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Projektingenieur Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

5 Kommentare zu “Elektrischer Fiat 500 erhält neue Ausstattungsdetails

  1. Norbert Schwarz

    Man möge mir meine Unkenntnis verzeihen, aber was ist eine 3+1-Karosserie?

    • Michael W.

      Es ist ein zusätzliche Tür auf der Beifahrerseite, die entgegengesetzt zur vorderen Beifahrertür aufgeht. Diese soll das Einsteigen auf die hinteren Sie erleichtern.

  2. Sector

    3+1 heißt, dass es eine Tür mehr gibt.
    Normalerweise gibt es 2 Türen und einen Kofferraum-Deckel.
    Bei 3+1 gibt es 2 Türen plus eine seltsame, gegen die Fahrtrichtung öffnende, kleine zusätzliche Tür für den Heckeinstieg; und wieder den Kofferraum-Deckel.

  3. Winfried

    Wenn ich es recht verstanden habe, gibt es keine wesentlichen Veränderungen (z. B. Fahrwerksabstimmung), so dass ein 2021er Modell kaufen könnte?
    LG

    • DaZo

      Tatsächlich könnte ein 21 Modell interessanter sein, da es sich bei dem Icon (zum Beispiel) Parksensoren gibt.

      bei dem 22-Modell, ist nur der LaPrima mit Parksensoren lieferbar.

      Hat etwas mit der Lieferfähigkeit der Steuergeräte zu tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/20/elektrischer-fiat-500-erhaelt-neue-ausstattungsdetails/
20.09.2021 10:23