11.10.2021 - 13:51

Embraer-Spinoff Eve knüpft Partnerschaft zu Avantto

Der E-Flugtaxi-Hersteller Eve Urban Air Mobility Solutions kooperiert mit dem Privatflugzeug-Betreiber Avantto, um ein Ökosystem für urbane Luftmobilität für Lateinamerika zu entwickeln. Die Partnerschaft umfasst auch eine Bestellung über 100 eVTOL-Lufttaxis, deren Auslieferung 2026 beginnen soll.

Bei Eve Urban Air Mobility Solutions handelt es sich um eine Tochter des brasilianischen Flugzeugbauers Embraer, die im Oktober 2020 als Embraer-Innovationsschmiede gegründet wurde und ihren Sitz in den USA hat. Das eVTOL des Unternehmens ist ein Viersitzer, der zunächst manuell gesteuert, aber künftig auch autonom fliegen können soll. Nähere Details zu dem Flugtaxi sind noch nicht bekannt.

Mit Avantto, einem brasilianischen Betreiber von Privatflugzeugen, hat Eve nun eine Absichtserklärung unterzeichnet, in deren Zuge die Partner den Einsatz von eVTOLs in Lateinamerika – mit besonderem Fokus auf Brasilien – vorbereiten wollen. Dazu soll zunächst eine breit angelegte Zusammenarbeit mit allen von den Plänen touchierten Akteuren – darunter Gemeinden, Interessengruppen und Behörden – angeschoben werden. Außerdem steht auch die Planung sogenannter Vertiports auf der Agenda der beiden Partner, also die Zu- und Ausstiegsorte des künftigen Lufttaxidiensts.

„Avantto ist ein großartiger Partner für Embraer Executive Jets, und wir verstärken diese Verbindung mit einem gemeinsamen Fokus auf Nachhaltigkeit in der nächsten Generation von Transportmitteln“, äußert Andre Stein, Präsident und CEO von Eve. „Die starke Erfahrung von Avantto im operativen Geschäft, gepaart mit seiner Wachstumsstrategie, macht das Unternehmen zu einem idealen Partner für die zukünftige Ausweitung des eVTOL-Einsatzes von Eve in Brasilien und ganz Lateinamerika.“

Avantto hat eigenen Angaben zufolge „mehr als 400 aktive Mitglieder“, denen das Unternehmen rund um die Uhr Bereitschaftsflüge für Kurzstrecken-Hubschraubertransporte innerhalb von Städten anbietet. Durchschnittlich absolviere man 1.400 Starts pro Monat – sowohl mit Jets als auch mit Hubschraubern – und fliege über 850.000 Kilometer pro Jahr.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Mit der neuen Partnerschaft geht eine vorbehaltliche Bestellung von über 100 eVTOL-Lufttaxis einher, deren Auslieferung 2026 beginnen soll. Für Eve nicht der erste potenzielle Auftrag dieses Jahr: Im Juni orderten bereits die beiden Firmen Halo Aviation und Helisul Aviation insgesamt bis zu 250 Exemplare von Eves senkrecht startenden und landenden Elektro-Flugtaxi. Auch in diesen Fällen sollen die Auslieferungen ab 2026 beginnen.

Halo Aviation, ein Anbieter von Hubschrauberreisen in den USA und Großbritannien, hat Eve konkret einen Auftrag über 200 eVTOL-Lufttaxis erteilt. Je die Hälfte soll für den Betreiber künftig in den USA und in Großbritannien zum Einsatz kommen. Über die Bestellung hinaus wollen Eve und Halo in der Entwicklung des künftigen eVTOL-Flugbetriebs, eines Flugverkehrsmanagementsystems sowie beim Produktangebot von Eve für Flottenbetrieb und Dienstleistungen zusammenarbeiten.

Helisul Aviation bestellte seinerseits bis zu 50 Exemplare des E-Flugtaxis und will mit den Fluggeräten ab 2026 ebenfalls den Flugtaxi-Betrieb in Brasilien aufnehmen. Das Unternehmen gilt mit rund 50 Hubschraubern als einer der größten zivilen Hubschrauberbetreiber Südamerikas. Helisul und Eve haben über die Bestellung hinaus vereinbart, nun zunächst den eVTOL-Flugbetrieb mit Hubschraubern zu simulieren.
embraer.com

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/10/11/embraer-spinoff-eve-knuepft-partnerschaft-zu-avantto/
11.10.2021 13:17