02.11.2021 - 10:04

E-Leichtfahrzeug Opel Rocks-e ab 7.990 Euro bestellbar

Der Opel Rocks-e ist ab sofort in Deutschland zu Listenpreisen ab 7.990 Euro bestellbar. Die Finanzierungsrate für den City-Stromer wird laut Opel auf dem monatlichen Niveau eines Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr liegen. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge an den Handel soll noch in diesem Jahr erfolgen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Opel hatte den Rocks-e Ende August als eigenen Ableger des elektrischen Zweisitzer-Leichtfahrzeugs Citroën Ami vorgestellt. Im Grunde handelt es sich um identische Fahrzeuge: Die Maße und technischen Daten stimmen überein, das Design ähnelt sich bis auf wenige Details. Punkten soll das Mini-Fahrzeug als City-Stromer für den reinen Gebrauch im urbanen Umfeld. Die Basisversion kostet ab 7.990 Euro. Die Ausstattungsvarianten Klub und TeKno starten jeweils ab 8.790 Euro. Staatlich gefördert wird die Beschaffung von E-Leichtfahrzeugen nicht, wobei die Politik über eine Bezuschussung der leichten Stromer nachdenken soll.

Der neue Opel Rocks-e ist in Deutschland ab sofort online bestellbar. Ausgewählte Opel-Partner bieten Produktberatung, Probefahrten und Unterstützung für den Online-Bestellprozess an. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge an den Handel soll noch vor Jahresende – also in den kommenden zwei Monaten – erfolgen. Übrigens: In Frankreich kostet der Ami 6.000 Euro nach Abzug einer Förderung in Höhe von 900 Euro, ist also nochmals erschwinglicher als der Rocks-e in Deutschland.

Die Daten zu Technik, Aufbau und Optik des von Opel als SUM („Sustainable Urban Mobility“) bezeichneten Rocks-e haben wir an früherer Stelle bereits ausführlich aufbereitet. Wichtig natürlich: Opel will mit dem Modell ebenso wie die französische Schwestermarke mit dem Ami vor allem junge Leute ab 15 Jahren ansprechen. Denn das Leichtfahrzeug darf bereits mit dem Führerschein der Klasse AM (Stichwort: Rollerführerschein) bewegt werden. Ausschlaggebend hierfür ist, dass der Rocks-e nicht mehr als 6 kW Leistung aufweist, nicht mehr als zwei Sitzplätze hat und nicht mehr als 45 km/h fährt. Dass sich somit bundesweit bereits 15-Jährige hinter das Steuer setzen dürfen, ist einer Gesetzesnovellierung zu verdanken, die dieses Jahr in Kraft getreten ist. Zuvor mussten Jugendliche in bestimmten Bundesländern 16 Jahre alt sein.

– ANZEIGE –

GP Joule

In der für 7.990 Euro erhältlichen Basisversion bietet das Mini-Fahrzeug laut Opel bereits die maximal erreichbare Reichweite von bis zu 75 Kilometern gemäß WLTP. Die ab 8.790 Euro angebotenen Ausstattungslinien Opel Rocks-e Klub und Opel Rocks-e TeKno bringen mit weiteren Features „noch mehr Farbe ins Spiel“, so die Rüsselsheimer. Sie unterscheiden sich also vor allem beim Design. Opel nennt etwa Radzierkappen im x-Design, vertikal verlaufende schwarze Zierstreifen an Fahrer- und Beifahrerseite, Verkleidungen an Front- und Heckschürze in Grau (in der Ausstattung Klub) oder Gelb (TeKno) und entsprechend gefärbte Aufbewahrungsnetze, Taschenhaken und Einsätzen in der Instrumenten- und Mittelkonsole. Außerdem serienmäßig bei Klub und TeKno: ein Smartphone-Halter und DAT-Konnektivität, optional ist eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung.

„Mit dem Bestellstart unseres neuen Opel Rocks-e ermöglichen wir jetzt allen, vom jugendlichen Fahranfänger bis zum Innenstadtpendler, den erschwinglichen Umstieg auf die Elektromobilität“, äußert Opel Deutschland-Chef Andreas Marx. „Kein überflüssiger Zierrat, der ins Geld geht – der neue Rocks-e bedeutet emissionsfreie Mobilität pur. Mit klarem, mutigem Design, extrem kompakten Abmessungen und einem in jeder Hinsicht ebenso funktionalen wie unkonventionellen Auftritt.“

Update 24.03.2022: Opel macht seinen City-Stromer Rocks-e nun auch zum Mini-Lieferwagen. Die neue Variante Rocks-e Kargo kommt mit einem Ladeabteil anstelle des Beifahrersitzes und zielt auf Gewerbetreibende wie Pizza-Lieferservices oder Paketdienste. Überraschend kommt die neue Variante nicht: Der Opel Rocks-e ist ein Ableger des Citroën Ami, für den ebenfalls eine Cargo-Variante sowie eine Offroad-Version angeboten wird.

Weitere Informationen zu Preisen und Bestellbarkeit des emissionsfreien ultrakompakten E-Lieferfahrzeugs werden laut Stellantis folgen.
stellantis.com, stellantis.com (Update)

– ANZEIGE –

CampusForum

Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

6 Kommentare zu “E-Leichtfahrzeug Opel Rocks-e ab 7.990 Euro bestellbar

  1. Nostradamus

    Elektrische kleinste Fahrzeuge sind für Städten besonders wichtig: Die nehmen ganz wenig Platz auf die Straßen und Parkplätzen ein und verbrauchen ganz wenig Energie! Mit solchen Eigenschaften sie können zwei größte Probleme in einmal lösen! Persönlich ich mag kleine Autos. Zu diesem Auto muss ich, leider, folgendes sagen: Geschwindigkeit von nur 45 km/h ist viel zu klein und dieses Auto ist absolut hässlich! Beschluss: Ich wurde sowas nie kaufen.

    • Alex S.

      Dann empfehle ich dir den Renault Twizzy.
      Der ist schon lange am Markt, ist aber aufgrund der Beschränkung auf 80 Km/h auch nicht förderfähig.
      Hat eine tolle Form und Flügeltüren. Sieht klasse aus und ist vielseitig verwendbar. Ob mit Ladefläche oder als Zweisitzer. Kann ich nur empfehlen. 😉

  2. Hans Jürgen Windisch

    ein anfang mit kleinen e autos ist gemacht. nun werden weitere kommen die besser aussdhen,schndller sind und preisgünstigdr

    • Nostradamus

      Hallo Hans Jürgen! Genau das wünsche ich auch!
      Herzliche Grüße!

      (Wer bist du eigentlich?)

      • Ott Herbert

        Ich fahre seit fast 2 Jahren einen Geco 3.0 als Kleinstfahrzeug
        Damit lässt sich sogar im Winter fahren dank Heizung, Für kurze Fahrten im Stadtverkehr absolut zu empfehlen.Fahrbereich 80 km, Erreicht sogar mehr als 45 km/h.Preis liegt über dem vom Opel dank Ladeoption(Schnellladung möglich) u. elektr. FH.

  3. Ott Herbert

    Ich fahre seit fast 2 Jahren einen Geco 3.0 als Kleinstfahrzeug
    Damit lässt sich sogar im Winter fahren dank Heizung, Für kurze Fahrten im Stadtverkehr absolut zu empfehlen.Fahrbereich 80 km, Erreicht sogar mehr als 45 km/h.Preis liegt über dem vom Opel dank Ladeoption(Schnellladung möglich) u. elektr. FH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/02/e-leichtfahrzeug-opel-rocks-e-ab-7-990-euro-bestellbar/
02.11.2021 10:38