03.01.2022 - 10:27

CALB plant Batteriefabrik in Europa

Der chinesische Batteriehersteller CALB (China Lithium Battery Technology) plant nun auch eine Fabrik in Europa. Geplant ist eine Jahreskapazität von 20 GWh. Nähere Infos zum Standort und zum Zeitplan gibt es bislang nicht – Deutschland scheint aber im Rennen zu sein.

Für den Bau der Batteriefabrik hat das chinesische Unternehmen nun eine strategische Vereinbarung mit Drees & Sommer geschlossen, einem Beratungsunternehmen für den Bau- und Immobiliensektor mit Hauptsitz in Deutschland.

Die Unterzeichnung der Vereinbarung fand bereits im Dezember bei einer Veranstaltung im Innovation Industry Park in Jiangsu statt. Organisatoren der Veranstaltung waren neben der ostchinesischen Provinz Jinagsu und der Stadt Changzhou die deutsche Handelskammer in China und die China-Germany Friendship Association.

Nähre Infos und Andeutungen zum Standort macht das Unternehmen in der Mitteilung nicht. In der Mail, mit der CALB die Mitteilung versendet hat, heißt es jedoch, es sei ein Signal, „dass wir in Deutschland eine industrielle Basis aufbauen können“. In der Mitteilung selbst klingt das noch deutlich zurückhaltender: Die unterzeichnete Vereinbarung schaffe „eine solide Grundlage für das Unternehmen, um seine Überseemärkte weiter zu erkunden und seinen weltweiten Einsatz zu beschleunigen“.

– ANZEIGE –


Im September 2021 hatte CALB den Ausbau seiner Produktionskapazitäten auf 300 GWh bis zum Jahr 2025 angekündigt. Unter anderem soll in Hefei eine 50-GWh-Anlage gebaut werden. Weitere Standorte, mit denen die 300 GWh installierte Produktionskapazität erreicht werden sollen, befinden sich in Changzhou, Luoyang und Xiamen.

Automotive-Kunden von CALB sind bereits heute GAC Aion, Changan Auto, Geely Automobile und Xpeng. Im September gab CALB in der Mitteilung auch an, im Pkw-Bereich mit Volkswagen, Daimler und Great Wall Motors in „Gesprächen über eine Technologieentwicklungskooperation“ zu sein.

Neben der Batteriezellproduktion selbst nimmt das Unternehmen auch die Vorprodukte in den Fokus: In der Stadt Meishan in der chinesischen Provinz Sichuan plant CALB den Bau einer neuen Fabrik für Kathodenmaterialien, die eine Jahreskapazität von 100.000 Tonnen bieten soll.

CALB kam in den ersten elf Monaten des Jahres 2021 auf eine installierte Produktionskapazität von 7,5 GWh. Unter den chinesischen Zellherstellern bedeutet das laut Daten der China Automotive Power Battery Industry Innovation Alliance (CAPBIIA) Rang drei.
Info per E-Mail (Europawerk), gasgoo.com (Kathodenmaterial-Fabrik)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Solution Consultant – E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Projektmanager/in Lade-Infrastruktur (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Team Assistant for Germany and Spain (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/03/calb-plant-batteriefabrik-in-europa/
03.01.2022 10:06