14.01.2022 - 15:26

VfL Bochum baut Ladepunkte und plant E-Flotte

Am Stadion des Fußball-Bundesligisten VfL Bochum wurden vom Partner Breilmann fünf Ladesäulen mit je zwei Anschlüssen für Elektroautos installiert und zusammen mit den Stadtwerken Bochum in Betrieb genommen. Die zehn nicht öffentlichen Ladepunkte sind vor allem für die Poolfahrzeuge und die Autos der Spieler gedacht.

Wie der Verein mitteilt, können die zehn AC-Ladepunkte ab sofort von Spielerinnen und Spieler sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Vereins genutzt werden. Auch Geschäftsgästen und „berechtigte Spieltagsnutzer“ des Parkplatzes am VfL-Stadioncenter sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Autos dort zu laden. Zur Ladeleistung gibt es in der Mitteilung keine Angaben, bei den Ladesäulen handelt es sich jedoch um Modelle von Siemens – dort gibt es etwa die Sicharge CC AC22, die 2x22kW bietet.

Abrechnung, Überwachung und Verwaltung der Ladepunkte werden von den Stadtwerken Bochum verantwortet. „Die Lademöglichkeiten am Vonovia Ruhrstadion sind für uns eine wichtige Investition in eine nachhaltigere Zukunft“, sagt Ilja Kaenzig, Sprecher der VfL-Geschäftsführung. „Gemeinsam mit unserem Netzwerk Partner Breilmann KG und den Stadtwerken Bochum setzen wir mit der Installation der Ladesäulen ein weiteres Zeichen für die Elektrifizierung.“

Der VfL plant, seine Pool-Fahrzeugflotte zukünftig sukzessive auf „Elektro- bzw. Hybridautos“ umzustellen. Ein Zeitplan hierfür wird nicht genannt. Nach einer ersten internen Analyse zur nachhaltigen Entwicklung des Klubs wurde die Hochschule Bochum mit der Erstellung einer Öko-Bilanz beauftragt. „Durch diese Bilanzierung wird es zukünftig noch leichter möglich sein, die wesentlichen CO2-Treiber zu identifizieren und wirkungsvolle Maßnahmen einzuleiten“, so der VfL.
vfl-bochum.de

– ANZEIGE –

Mennekes
Wallbox AMTRON Charge Control mit erweiterten Funktionen: Mit einer aktualisierten Software gibt MENNEKES seiner Wallbox AMTRON Charge Control neue Funktionen mit auf den Weg: Die Wallbox für das private Laden zu Hause verfügt jetzt auch über eine Solarladefunktion und die Möglichkeit Ladestatistiken zu exportieren.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

bp

Completions Engineer (m/f/d)

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Technischer Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w/d) eMobility Region Niedersachsen

Zum Angebot

2 Kommentare zu “VfL Bochum baut Ladepunkte und plant E-Flotte

  1. Gabriel

    Nicht öffentlich *gaehn*

  2. chrmac

    Wer 2022 plant auf Hybride umzusteigen, dem ist nicht zu helfen 😉
    Aktuell sind die Hersteller offenbar damit beschäftigt, das Hybrid-Businnes vor dem Auslaufen noch ordentlich anzukurbeln – habe von einigen Bekannten gehört, dass ihnen die PHEVs angepriesen wurden mit der Behauptung, der normale Verbrenner sei auf absehbare Zeit nicht lieferbar.
    Wenn es je einen Beweises gebraucht habe, dass es den Herstellern/Händlern nie um die Umwelt ging, so liefern sie diesen aktuell sehr häufig…

    Übrigens, nur als Info an Leute die auch mit so einem PHEV liebäugeln, dies sind die Fehrzeuge mit der höchsten Rate an Bränden:
    https://electrek.co/wp-content/uploads/sites/3/2022/01/Car-Vehicle-Fires-Chart.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/14/vfl-bochum-baut-ladepunkte-und-plant-e-flotte/
14.01.2022 15:11