20.01.2022 - 10:40

Thor Industries zeigt E-Wohnmobil-Studien

Thor Industries, ein US-amerikanischer Hersteller von Wohnmobilen, hat zwei elektrische Konzepte präsentiert: ein elektrisch angetriebenes Wohnmobil und einen Wohnwagen mit E-Unterstützung. Für spätere Serienmodelle will Thor nicht auf elektrifizierte Fahrgestelle anderer Hersteller setzen, sondern selbst aktiv werden.

Der Wohnanhänger Airstream eStream Concept basiert auf einen Hochvolt-Elektrochassis von Thor und wurde zusammen mit ZF und Hymer entwickelt. Er verfügt über einen eigenen E-Antrieb und Batterien. Damit soll der Wohnwagen nicht nur beim Rangieren mit dem eigenen Antrieb fahren können, sondern vor allem bei der Anreise zum Campingplatz den E-Antrieb des Zugfahrzeugs unterstützen und so die Reichweite des Gespanns erhöhen.

Technische Daten zu dem Airstream eStream Concept nennt Thor derzeit nicht. Eine grobe Einschätzung ist dennoch möglich, denn die von ZF und der Thor-Tochter Hymer entwickelte Plattform ist bekannt: Im Sommer 2021 hat ein Prototyp-Caravan mit einem Audi e-tron als Zugfahrzeug ohne Nachladen die Alpen überquert. In dem E-Home Coco waren zwei 90 kW starke E-Motoren verbaut, zudem verfügte der Wohnwagen über zwei jeweils 40 kWh große Akkus, die auch schnellladefähig sind.

Das Reisemobil-Konzept Thor Vision Vehicle (TVV) basiert auf einem gemeinsam mit Roush entwickelten Elektro-Chassis und ist sowohl mit einem Batteriepack als auch mit einer Brennstoffzelle ausgestattet, was bis zu 300 Meilen (rund 480 Kilometer) Reichweite erlauben soll. Auch hier sind noch keine konkreten Leistungsdaten oder Pläne für ein Serienmodell bekannt.

„Schon früh haben wir festgestellt, dass Erfolg für uns nicht darin besteht, unseren Namen einfach auf die Seite eines elektrischen Fahrgestells zu setzen, das von einem Drittanbieter für andere Zwecke gebaut wurde“, sagt Thor-CEO Bob Martin. „Stattdessen haben wir uns als Branchenführer aufkommende Technologien zunutze gemacht und gemeinsam flexible, skalierbare und anpassbare Plattformen entwickelt, auf denen unsere Marken unterschiedliche Produkte aufbauen und erstklassige Produkte bereitstellen können.“
prnewswire.com, thor-industries.com (eStream), thor-industries.com (TVV)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Thor Industries zeigt E-Wohnmobil-Studien

  1. Sebastian

    Bei dem Preis bekommen sicherlich sogar Schweizer mit Haus in Zürich Pickel im Gesicht. Der Airstrema kostet so schon ca. 80.000 Euro. Dann noch 2x 40 kWh Akku dazu.

  2. Uwe Greißl

    „Schaulaufen“ der Meister . Haben einen „klassischen“ Coco und finden das Konzept prima. Dennoch haben wir jetzt schon ein Zuladungsproblem! Unser Mover Antrieb hat 40kg (32kg+8kg Akku). Als „Entwickler“ gesprochen – noch ein langer Weg. Viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/20/thor-industries-zeigt-e-wohnmobil-studien/
20.01.2022 10:02