10.02.2022 - 11:56

Porsche steigt bei Fazua ein

Porsche baut sein Engagement auf dem Markt für E-Bikes weiter aus: Der Stuttgarter Sportwagenhersteller hat sich an Fazua beteiligt, einem deutschen Hersteller von E-Bike-Antriebssystemen. Zudem kooperiert Porsche künftig mit Ponooc.

Zunächst zu den E-Bikes: Konkret erwirbt Porsche 20 Prozent der Anteile an der Fazua GmbH. Über den Kaufpreis haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Darüber hinaus besteht eine Option auf den Erwerb weiterer Anteile, die es Porsche erlaubt, Fazua vollständig zu übernehmen.

Fazua wurde 2013 gegründet und sitzt in Ottobrunn bei München. Fokus des Unternehmens sind leichte und kompakte E-Bike-Antriebe. Mit diesen Entwicklungen habe Fazua „die neue Kategorie der ‚light eBikes‘ begründet, wie Porsche mitteilt. Fazua beschäftigt heute mehr als 100 Mitarbeiter und liefert seine Antriebe an mehr als 40 namhafte Marken.

Es ist nicht die erste Beteiligung von Porsche in die Welt der E-Bikes: Im November 2021 übernahm der Sportwagenbauer über seine Risikokapitaleinheit Porsche Ventures die Mehrheit an dem E-Bike-Hersteller Greyp.

– ANZEIGE –

Zudem ist Porsche eine strategische Partnerschaft mit dem auf nachhaltige Energie- und Mobilitätslösungen spezialisierten niederländischen Ponooc Investment eingegangen. Mit Ponooc plant Porsche die Gründung von zwei Joint Ventures, die im Bereich der Elektromobilität tätig sein werden. Eines soll eine künftige Generation von hochwertigen Porsche-E-Bikes entwickeln, herstellen und vertreiben. Das zweite Unternehmen wird sich auf technologische Lösungen für den Markt der Mikromobilität konzentrieren, wie Porsche angibt.

Nähere Details zu beiden Vorhaben will Porsche derzeit nicht bekanntgeben: Sowohl die Gründung der Joint Ventures sowie die Fazua-Transaktion stehen unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden. Erst wenn diese Prüfungen abgeschlossen sind, will sich Porsche über die aktuelle Mitteilung hinaus äußern.

Porsche gibt bislang lediglich an, mit beiden Partnern seine E-Mobilitätsstrategie ganzheitlich vorantreiben zu wollen. Das über den Taycan und die Plug-in-Hybride gewonnenen Knowhow will Porsche nun auch „verstärkt im attraktiven und wachstumsstarken eBike-Markt nutzen“. „Die Expertise von Porsche wird ergänzt durch das marktspezifische Wissen von Fazua im Bereich der Antriebssysteme und von Ponooc, das über ein breites Portfolio an Beteiligungen im Bereich Mikromobilität und Mobilitätsplattformen verfügt“, so der Autobauer.
porsche.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Completions Engineer (m/f/d)

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Technischer Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w/d) eMobility Region Niedersachsen

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/02/10/porsche-steigt-bei-fazua-ein/
10.02.2022 11:42