17.02.2022 - 09:08

Rückruf für Chrysler Pacifica PHEV

fiat-chrysler-pacifica-phev-2016

Chrysler ruft in den USA 16.741 Exemplare der Plug-in-Hybrid-Version seines Minivans Pacifica der Modelljahre 2017 und 2018 aufgrund eines potenziellen Brandrisikos zurück. Das könnte auch dann auftreten, wenn das Fahrzeug nicht in Betrieb ist. Die Ursache ist bisher unbekannt. Besitzern wird vorerst empfohlen, die Fahrzeuge im Freien und entfernt von anderen Fahrzeugen und Gebäuden zu parken und nicht zu laden.

Update 30.01.2023: Stellantis ruft 76.000 Exemplare des Minivans Chrysler Pacifica mit Plug-in-Hybridantrieb zurück, weil ein Kurzschluss dazu führen könnte, dass der Motor unerwartet abschaltet. Vom Rückruf betroffen sind 67.000 Chrysler Pacifica PHEV der Baujahre 2017 bis 2023 in den USA und etwa 9.000 in anderen Ländern. Als Abhilfe werden Händler die Software des Wechselrichtermoduls und ggf. des Kombiinstruments aktualisieren.
carscoops.com, nhtsa.gov, electriccarsreport.com, reuters.com (beide Update)

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/02/17/rueckruf-fuer-chrysler-pacifica-phev/
17.02.2022 09:38