25.02.2022 - 14:44

Siemens und Nexii präsentieren einfaches Ladeinfrastrukturkonzept

Angesichts der wachsenden Nachfrage an Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge hat Siemens Smart Infrastructure in den USA ein neues Ladekonzept vorgestellt. VersiCharge XL soll eine schnelle großflächige Installation sowie eine erleichterte Erweiterung und Wartung ermöglichen.

Das Konzept ist für die Umstellung auf E-Autoflotten und Ladeanwendungen mit hohem Bedarf konzipiert und wurde 2021 entwickelt. Anhand eines modularen, skalierbaren Designs, das in Partnerschaft mit Nexii Building Solutions entstanden ist, ermögliche es die schnelle und effiziente Elektrifizierung neuer oder bestehender Parkplätze und Gebäudestrukturen, so Siemens.

Das VersiCharge XL-Konzept baut auf bewährte Stromverteilungstechnologien wie in Rechenzentren und Industrieanlagen auf. Dank der Skalierbarkeit kann diese Lösung laut der Mitteilung zum Laden von Elektrofahrzeugen mit Level-2- oder Level-3-Ladegeräten in Außenbereichen installiert werden. Level 2 entspricht AC-Laden mit bis zu 80 Ampere, während als Level 3 DC-Ladegeräte bezeichnet werden.

Ein Prototyp steht bereits auf dem Gelände des Siemens-Forschungs- und -Entwicklungszentrums für elektrische Produkte und eMobility-Lösungen in Peachtree Corners im US-Bundesstaat Georgia. Die Installation dauerte lediglich drei Tage, so das Unternehmen. Das Baumaterial – von Nexii in den USA hergestellt – weise vergleichbare Eigenschaften wie Beton auf, zeichne sich aber durch deutlich weniger eingesetzten Kohlenstoff.

– ANZEIGE –

Würth

Das neue Produkt sei branchenweit das erste Ladesystem für Elektrofahrzeuge, bei dem alle erforderlichen Komponenten für die Stromversorgung von EV-Ladegeräten oberirdisch in einer geschlossenen, kohlenstoffarmen Struktur untergebracht sind. Kosten- und zeitintensive Bauarbeiten würden dadurch wegfallen, wodurch Bauabfall und Umweltbelastung vor Ort weitgehend reduziert würden.

„Das enorme Wachstum der Elektromobilität erfordert den einfachen und schnellen Ausbau einer zuverlässigen und nachhaltigen Ladeinfrastruktur“, sagt Markus Mildner, CEO eMobility bei Siemens Smart Infrastructure. Das Konzept zeige, wie Siemens und seine Partner an innovativen Ideen arbeite, „um dieses Wachstum auf dem US-Markt zu unterstützen“.
press.siemens.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/02/25/siemens-und-nexii-praesentieren-einfaches-ladeinfrastrukturkonzept/
25.02.2022 14:28