28.03.2022 - 11:36

Britische Regierung fördert 943 E-Busse

Die britische Regierung fördert in einer weiteren Runde des Programms Zero Emission Bus Regional Area (ZEBRA) zwölf lokale Verkehrsbehörden mit insgesamt 198,3 Millionen Pfund. Mit der Förderung soll die Anschaffung von 943 Batterie- und Wasserstoff-Bussen sowie der dazugehörigen Lade- oder Betankungsinfrastruktur unterstützt werden.

Damit ist die aktuelle Förderrunde deutlich größer als jene aus dem November 2021: Damals wurden mit 71 Millionen Pfund (knapp 85 Millionen Euro) 335 E-Busse gefördert. Mit nun rund 198 Millionen Pfund oder 237 Millionen Euro liegt das Volumen 180 Prozent höher als im November.

Wie die Regierung mitteilt, seien die ersten Bestellungen bereits aufgegeben. Mit der aktuellen Förderung bleibe Großbritannien auf Kurs, um die Zusage zur Finanzierung von insgesamt 4.000 emissionsfreien Bussen im ganzen Land einzuhalten – eine solche Förderung hatte Premierminister Boris Johnson 2020 versprochen.

In der aktuellen Runde erhielten zwölf von 18 eingereichten Projekten eine Förderzusage. Das größte der erfolgreichen Gebote in der zweiten Tranche stammt von der Greater Manchester Combined Authority (GMCA), die 36,9 Millionen Pfund (44,1 Millionen Euro) für die Beschaffung von 170 Batterie-elektrischen Bussen erhält.

Weitere große Projekte sind das Oxfordshire County Council (32,8 Millionen Pfund für 159 BEV-Busse), West Midlands Combined Authority (WMCA) (30 Millionen Pfund für 124 Brennstoffzellen-Busse) oder die West Yorkshire Combined Authority (23,1 Millionen Pfund für 111 BEV-Busse. Das kleinste der geförderten Projekte stammt vom Norfolk County Council. dass mit der Förderung von 3,3 Millionen Pfund 15 Batterie-elektrische Solobusse beschaffen will.

– ANZEIGE –

MHC Mobility

Zu den sechs eingereichten Projekten, die keine Förderung erhielten, gehören die  Liverpool City Region Combined Authority, das Southampton City Council, das Swindon Borough Council, die Tees Valley Combined Authority, Transport North East und das Worcestershire County Council. Gründe für die Ablehnung sind nicht bekannt.

„Die heutige Ankündigung ist Teil unserer nationalen Busstrategie, die niedrigere Fahrpreise einführen wird, um die Kosten des öffentlichen Verkehrs für die Fahrgäste noch weiter zu senken“, sagt Verkehrsminister Grant Shapps. Die nationale Busstrategie sieht Investitionen von insgesamt drei Milliarden Pfund (3,6 Milliarden Euro) vor. Dabei sollen nicht nur saubere Fahrzeuge beschafft werden, sondern auch die Taktung erhöht und die Ticketpreise gesenkt werden.
gov.uk, route-one.net (Übersicht der Projekte)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/28/britische-regierung-foerdert-943-e-busse/
28.03.2022 11:31