28.03.2022 - 09:22

Tesla unterbricht erneut Produktion in Shanghai

Tesla muss die Produktion in seinem Werk in Shanghai erneut unterbrechen, diesmal für vier Tage. Die Produktionspause läuft laut einem Medienbericht von Montagmorgen bis Freitagmorgen dieser Woche.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die Stadtverwaltung hatte am Sonntag angekündigt, die Metropole in zwei Phasen in einen harten Lockdown zu schicken, um Covid-19-Tests durchzuführen und einen der stärksten Ausbrüche in China in den Griff zu bekommen. Reuters berichtete in der Folge unter Berufung auf zwei mit der Sache vertraute Personen, dass bei Tesla die Produktion bis Freitagmorgen betroffen sei.

Zunächst hatte der Autobauer zusammen mit seinen Lieferanten versucht, den Betrieb in einem sogenannten „Closed Management“ aufrecht zu erhalten. Dabei schlafen und essen die (getesteten) Angestellten in der Fabrik und verbleiben somit durchgehend auf dem abgeschlossenen Fabrikgelände.

Laut den Reuters-Quellen habe Tesla am Sonntag die Arbeiter bereits dazu aufgerufen, für die „Closed Management“-Produktion in die Fabrik zu kommen. Am Abend wurde das Personal aber wieder nach Hause geschickt, als feststand, dass die Lagerbestände nicht ausreichen, um die Produktion bis Freitagmorgen zu garantieren.

Offiziell wollte sich Tesla gegenüber Reuters nicht zu dem Produktionsstopp äußern. Seitens des Autobauers hieß es lediglich, dass man immer bestrebt sei, seine Verantwortung für die Prävention von Epidemien zu erfüllen, und dass Tesla der Ansicht sei, dass die Covid-19-Maßnahmen von Shanghai dazu beigetragen hätten, den Grundstein für die zukünftige Entwicklung der Stadt zu legen.

Tesla hatte die Produktion in Shanghai bereits Mitte März für zwei Tage pausieren müssen.

Update 07.04.2022: Tesla kann in Shanghai weiterhin keine Autos bauen. Die erneute Produktionspause sollte zunächst bis Freitag vergangener Woche dauern und wurde dann um den Freitag, Samstag und Montag dieser Woche verlängert. Nun wird berichtet, dass die Unterbrechung der Produktion von Tesla in Shanghai bis mindestens Donnerstag dieser Woche andauern wird.

Tesla hat damit dort bisher zwölf Produktionstage verloren – und konnte damit geschätzt knapp 25.000 E-Autos nicht produzieren. Im Februar liefen knapp 2.000 Fahrzeuge je Tag vom Band – auf dieser Zahl basiert die Schätzung.

Wenn der Lockdown aufgehoben wird, ist zudem unklar, wie schnell die Produktion (nicht nur bei Tesla) wieder anlaufen kann. Wie Bloomberg Quint berichtet, stapeln sich bei den Halbleiter-Herstellern die in den Fabriken benötigten Chips. Da die Lkw-Fahrer ebenfalls von den Maßnahmen betroffen sind, ist hier kein Transport möglich.

Update 20.04.2022: Das Werk von Tesla in Shanghai hat die unterbrochene Produktion offenbar wieder aufgenommen. Die Batterie- und Motorenfertigung läuft einem Medienbericht zufolge wieder und die Fahrzeugmontage wird schrittweise gesteigert. Unklar ist, für wie lange die Lagerbestände in dem Werk reichen.
reuters.com, bloombergquint.com (Update), cnevpost.com (Update II)

– ANZEIGE –

Webinar

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Senior Manager (m/w/d) Operation Elektromobilität

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Photovoltaik

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/28/tesla-unterbricht-erneut-produktion-in-shanghai/
28.03.2022 09:24