14.04.2022 - 11:03

Wien will ab 2025 keine Verbrenner mehr kaufen

Die Stadt Wien wird spätestens ab 2025 keine neuen Benzin- oder Diesel-Fahrzeuge mehr für den städtischen Fuhrpark beschaffen. Mögliche Ausnahmen gelten für bestimmte Sonderfahrzeuge, für die bis dahin noch keine CO2-freien Alternativen vorhanden sind.

Allerdings geht die Stadt auch für die Sonderfahrzeuge davon aus, „dass sich die Technologie für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben so stark weiterentwickelt, dass am Markt ausreichend funktionierende Alternativen verfügbar sind“. Wie Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky in der Mitteilung der Stadt betont, soll vor dem Jahr 2040 die CO2-Neutralität des städtischen Fuhrparks gewährleistet sein.

Ein Teil der rund 3.000 Fahrzeuge der Stadt Wien ist jetzt schon elektrisch unterwegs: Insgesamt sind es derzeit 125 E-Autos, davon 82 Pkw, der Rest Sonderfahrzeuge oder Lkw. Seit zwei Jahren ist in Wien das erste E-Müllsammelfahrzeug Österreichs im Einsatz, seit letztem Sommer das zweite.

Der Praxistest wird von einem Team der TU Wien begleitet. In der Mitteilung heißt es nun, dass die untersuchten Parameter und Kriterien (z.B. gefahrene Kilometer, Anzahl Behälterentleerungen) „durchwegs positive Erfahrungswerte“ brachten. So habe sich etwa die Qualität der Batterie zu allen Jahreszeiten und bei wechselnden Temperaturen nicht verschlechtert. Auch die Kapazität der Batterie ist für die Zwecke des täglichen Betriebs eines Müllsammelfahrzeugs sehr gut dimensioniert. Es zeigten sich – abgesehen vom Preis – somit keinerlei Einschränkungen im Vergleich zu den herkömmlichen Müllsammelfahrzeugen.

„Diese und noch andere wertvolle Erkenntnisse aus dem tagtäglichen Betrieb fließen in die weitere strategische Ausrichtung des Fuhrparks der Stadt Wien ein“, so Czernohorszky.

Auch bei den Bussen geht die Umstellung auf Elektroantriebe voran: Die Wiener Linien haben kürzlich mit dem Bau eines E-Kompetenzzentrums im Süden der Hauptstadt begonnen. Von dort aus sollen künftig 52 E-Busse unterwegs sein.
wien.gv.at

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/14/wien-will-ab-2025-keine-verbrenner-mehr-kaufen/
14.04.2022 11:58