21.04.2022 - 14:07

Compleo erhält Großauftrag von ChargeOne

Compleo Charging Solutions liefert in den kommenden circa zweieinhalb Jahren mindestens 11.000 Wallboxen an ChargeOne, dem eMobility-Lösungsanbieter der Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH.

Der Rahmenvertrag sichert dem mittelständischen Elektrofachbetrieb aus München ausreichende Verfügbarkeit von Hardware für den Ausbau seines neuen strategischen Geschäftsfeldes Elektromobilität, wie Compleo mitteilt. Unter der Marke ChargeOne bietet der Elektro-Spezialist als Chargepoint Operator (CPO) schlüsselfertige E-Mobility-Ladekonzepte für Gewerbekunden an.

Dabei geht es um die Produktreihe eBOX professional – also jene Wallbox, für die bislang Innogy bekannt war. Der Dortmunder Ladeinfrastrukturhersteller hat bekanntlich die Innogy eMobility Solutions übernommen und vertreibt die Innogy-Entwicklung nun als Compleo eBOX professional – zusätzlich zu den eigenen Wallboxen der Solo-Serie.

An der Hardware der eBOX ändert sich nichts, das Gehäuse hat zum Beispiel weiterhin die gewohnte Form. ChargeOne hat sich für die eBOX professional entschieden, da diese Wallbox eine große Bandbreite bietet und so für viele verschiedene Anwendungen eingesetzt werden kann. Die Ladeleistung kann flexibel zwischen 3,7 und 22 kW eingestellt werden. Mit WLAN, LAN und Mobilfunk ist die Anbindung an das Backend über mehrere Wege möglich. Da das Gehäuse nur 18 Zentimeter breit ist, kann die Wallbox auch auf schmalen Grundflächen montiert werden – etwa Pfeilern in Parkgaragen.

– ANZEIGE –

Würth

ChargeOne bietet seinen Kunden ein Komplettpaket aus Installation, Betrieb und Service – modern als „Charging as a Service“ bezeichnet. Dabei müssen die Kunden nicht die Hardware und Installation direkt zahlen, sondern zahlen für die laufende Nutzung. Damit zielt ChargeOne auf Gewerbekunden wie beispielsweise aus der Wohnungswirtschaft, der Hotellerie, Industriebetriebe sowie Groß- und Einzelhandel. Parallel dazu werden aber auch Miet- und Kaufmodelle angeboten.

Auftrieb für das eigene Geschäft erhofft sich ChargeOne vom GEIG. „Sowohl beim Mietrecht als auch bei Richtlinien für Bau und Sanierung von Immobilien sind Ladestationen für Elektroautos bereits fester Bestandteil“, so Georg Griesemann, Vorstandsvorsitzender der Compleo Charging Solutions AG. Robert Klug, Geschäftsführer der Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH ergänzt: „In Deutschland braucht es in den kommenden Jahren einen massiven Ausbau der Ladeinfrastruktur. Als Elektro-Spezialist mit über 500 Mitarbeitern, einem attraktiven Charging as a Service Modell und Compleo als starken Partner ermöglichen wir Kunden einen zuverlässigen Einstieg in die Elektromobilität.“
finanznachrichten.de

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/21/compleo-erhaelt-grossauftrag-von-chargeone/
21.04.2022 14:29