25.05.2022 - 11:56

Launch Event: Micro stellt finale Varianten des Microlino vor

Bei einer virtuellen Präsentation hat Micro Mobility System nun nähere Details zu den einzelnen Varianten des elektrischen Leichtfahrzeugs Microlino vorgestellt. Insgesamt will Micro vier Versionen des Modells anbieten – und mit den Auslieferungen im Herbst beginnen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die Auslieferungen der bereits vorgestellten „Pioneers Series“ sollen bereits im Sommer 2022 zuerst in der Schweiz beginnen, ehe im vierten Quartal auch Deutschland und Italien an der Reihe sind. Andere Länder der EU will das Unternehmen dann im Laufe des Jahres 2023 bedienen.

Insgesamt soll es den Microlino in vier Varianten geben, die alle von einem E-Motor mit einer Leistung von 12,5 kW angetrieben werden. Die Höchstgeschwindigkeit des elektrischen Zweisitzers liegt bei 90 km/h. Zudem soll es den Microlino mit drei Batteriegrößen (6, 10,5 oder 14 kWh) geben, die Reichweiten von 91, 177 bzw. 230 Kilometer ermöglichen sollen. Mittels Typ 2 kann der jeweilige chemische Speicher wieder geladen werden. Der kleine Akku benötigt mit einer maximalen Ladeleistung von 1,35 kW vier Stunden, der mittlere Akku mit 2,6 kW drei Stunden und der größte Akku (ebenfalls 2,6 kW) vier Stunden.

Die Einstiegsvariante bildet die „Urban“-Edition. Dieses Modell soll es in zwei Farben geben und es wird mit dem kleinsten 6-kWh-Akku ausgestattet sein. Potenzielle Kunden müssen sich jedoch noch gedulden. Erst ab dem zweiten Quartal 2023 sei dieses Modell erhältlich, vorher bekommen die nachfolgenden Varianten den Vorzug:

Der „Competizione“ ist für die Futuristen gedacht. Diese Edition soll es in drei verschiedenen matten Farben geben und serienmäßig über ein Schiebedach verfügen. Für diese Variante verbaut Micro Mobility Systems sowohl den mittleren als auch den großen Akku. Die „Dolce“-Edition sei dagegen für Retro-Liebhaber, gedacht wie das Unternehmen beim virtuellen Launch Event mitteilt. Sie werde in fünf Farben erhältlich sein, hat serienmäßig ein Schiebedach und es kann zwischen allen drei Batteriegrößen (6, 10,5 oder 14 kWh) gewählt werden.

Sowohl der „Dolce“ als auch der „Competizione“ könnten bereits Ende 2022 ausgeliefert werden, abhängig von der Situation in der Lieferkette, wie Micro mitteilt.

Den Start macht jedoch die Launch- Edition. Bei der limitierten „Pioneer Series“ handelt es sich um die ersten 999 Fahrzeuge. Alle Microlinos dieser Auftaktrunde sind mit einem 10,5-kWh-Akku für eine Reichweite von bis zu 177 Kilometern ausgestattet und kommen in zwei verschiedenen Farben, die nur in dieser speziellen Serie erhältlich sind: Atlantis Blue und Torino Aluminum. Damit wird die Launch-Edition die mittlere der drei angekündigten Batterie-Varianten nutzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Finale Preise gibt es zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht. Der Konfigurator wird erst in den nächsten Tagen freigeschaltet. Den Vorzug erhalten allerdings zunächst Kunden aus der Schweiz, ehe zu einem späteren Zeitpunkt auch aus Deutschland und Italien Anzahlungen entgegengenommen werden. Sollte Micro den eigenen Produktionsplan einhalten können, sollen bis zum Ende dieses Jahres rund 1.500 Microlino in Turin gebaut werden.

Eine Herausforderung sieht das Unternehmen allerdings auch darin, alle Kunden zufrieden stellen zu können. Denn aktuell gibt es laut Micro über 30.000 Reservierungen für das E-Leichtfahrzeug.

Update 09.06.2022: Knapp zwei Wochen nach dem Launch-Event hat Micro Mobility den Konfigurator für Schweizer Vorbesteller des Microlino geöffnet. Zunächst wurde  der Konfigurator mit einigen Kunden in einem passwortgeschützten Bereich auf der Homepage getestet, inzwischen ist er frei zugänglich. Wie Oliver Ouboter gegenüber electrive.net angab, sei der Anstrum nach wie vor groß.

Mit dem Start des Konfigurators sind auch die offiziellen Listenpreise in der Schweiz bekannt. Sie beginnen bei 14.990 Franken inklusive Mehrwertsteuer. Kunden außerhalb der Schweiz können vorerst den Konfigurator nutzen und ohne Anzahlung eine Reservation vornehmen. Sobald die Auslieferungen in einem Markt anstehen, müssen auch diese Kunden eine Anzahlung leisten, um sich ihren Platz in der Warteschlange zu sichern. Die nächsten Märkte, in denen der Microlino eingeführt werden wird, sind Deutschland und Italien. Die ersten Auslieferungen für diese beiden Märkte werden für Ende 2022 erwartet.
Quelle: Info per E-Mail, microlino-car.com (Update)

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/05/25/micro-stellt-varianten-des-e-leichtfahrzeugs-microlino-vor/
25.05.2022 11:00