30.05.2022 - 13:26

Daimler Truck baut ersten Prototyp des eActros LongHaul

Daimler Truck hat erste Prototypen des Batterie-elektrischen Fernverkehrs-Lkw eActros LongHaul gebaut und will diese noch in diesem Jahr auf öffentlichen Straßen erproben. Zudem kündigt der Lkw-Bauer weitere Varianten des eActros für den Verteilverkehr an.

Zur Unterscheidung: Beim eActros handelt es sich um einen schweren Elektro-Lkw für den Verteilverkehr, der seit Ende Februar 2022 ausgeliefert wird. Dieses Modell ist optisch kaum vom bekannten Actros mit Dieselmotor zu unterscheiden. Einen ersten Ausblick auf den eActros LongHaul mit einer aerodynamisch optimierten Front hatte Daimler Trucks im September 2020 gewährt. Der elektrische 40-Tonner für das Fernverkehrssegment soll 2024 mit einer Reichweite von etwa 500 Kilometer serienreif sein.

Von diesem Modell wurden nun die ersten Prototypen aufgebaut, wie Daimler Truck mitteilt. Deise Fahrzeuge durchlaufen derzeit erste Tests und sollen noch in diesem Jahr auch im öffentlichen Straßenverkehr erprobet werden. Aktuelle Bilder der neuen Prototypen veröffentlicht Daimler Truck aber nicht – sondern nur das seit knapp anderthalb Jahren bekannte Rendering. Ob es Änderungen zum 2020 vorgestellten Konzept gibt, ist also offen. Weitere Angaben zum E-Antrieb und Batteriesystem gibt es ebenfalls nicht.

Auch bei den weiteren Varianten des eActros hält sich der Hersteller mit Details noch zurück. Daimler Truck kündigt lediglich an, dass „zusätzliche Varianten des eActros“ vorbereitet werden. Es wird also wohl weitere Optionen neben dem eActros 300 und eActros 400 geben. Die beiden bisher verfügbaren Varianten unterscheiden sich bei der Batterie: Der 300er hat drei Batteriepakete mit 112 kWh brutto (97 kWh netto) verbaut, der 400er deren vier. Jedes Modul steht für rund 100 Kilometer Normreichweite. Wie sich die neuen Varianten von den beiden bekannten Versionen unterscheiden werden, gibt Daimler Truck nicht an.

– ANZEIGE –

Würth

Klar ist aber, dass der eActros seit April mit der zweiten Generation der MirrorCam ausgestattet wird. Diese soll Verbesserungen bei der Darstellung und Sicherheit bieten, da „die Perspektive der MirrorCam nun der des gewohnten Glasspiegels noch ähnlicher ist“. Erkennbar ist die zweite Generation an den rund zehn Zentimeter kürzeren Kamera-Armen.

Zudem gibt es zwei kleine News zum eEconic: Das Batterie-elektrische Lkw für den Kommunaleinsatz wird in diesen Tagen auf der IFAT, der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall-und Rohstoffwirtschaft, in München erstmals auf einer Messe ausgestellt. Der Start der Serienproduktion ist laut der Mitteilung für den Juli 2022 terminiert.
daimlertruck.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/05/30/daimler-truck-baut-ersten-prototyp-des-eactros-longhaul/
30.05.2022 13:20