07.06.2022 - 14:54

BK Group eröffnet Lounge an Tesla Supercharger Endsee

Die BK Group hat mit der sogenannten BK World eine Aufenthalts-Lounge für Fahrerinnen und Fahrer am Tesla-Supercharger-Standort im bayerischen Endsee eröffnet. Weitere Standorte sollen bald folgen – nicht nur an Superchargern.

Die BK World besteht aus modulartig miteinander kombinierbaren und transportablen Raumelementen (Qubes), die Sanitäranlagen einen Lounge-Bereich umfassen. Mit dem Konzept will das Immobilien-Unternehmen nichts weniger als „das Langstreckenreisen mit dem Elektroauto revolutionieren“.

Auch Porsche und Audi erproben das Konzept hochwertiger Lade-Lounges, Polestar hatte einen ähnlichen Popup-Standort nahe München – jedoch gepaart mit einem mobilen Showroom. Das BK-Konzept soll nach Angaben des Unternehmens umfassender sein. „Die Ausgabe der verschiedenen Produkte funktioniert vollkommen automatisiert. Die Speisen, die vor Ort erworben werden können, sind gesund, frisch und zuckerarm. Bei der Auswahl des Produktportfolios haben die Planer bewusst auf die Zusammenarbeit mit Großkonzernen verzichtet und setzen stattdessen auf die Attribute regional und nachhaltig“, heißt es in der Mitteilung.

Zudem soll es in der Lounge kleine Büroecken für Business-Gespräche, einen Kinderspiel-Bereich sowie eine grüne Umgebung geben. In Endsee finden Besucher des Ladeparks unter anderem fränkische Weine, prämierte Schokoladenerzeugnisse oder außergewöhnliche Speiseöle. An jedem Standort sollen maximal 80 ausgewählte Produkte aus der jeweiligen Region verfügbar sein.

Die Idee für das Lounge-Konzept kam den beiden Gründern Gerold Wolfarth und Marc Arnold wohl bei einer nächtlichen Ladepause, bei der sie sich eine solche Aufenthaltsmöglichkeit gewünscht hätten. „Das musste besser gehen – und einzigartig sollte es sein“, sagt Gerold Wolfarth. „Das gesamte Konzept der BK World ist von Nutzerseite aus gedacht“, ergänzt Marc Arnold. „Also: Was benötige ich als Fahrerin oder Fahrer eines Elektroautos während meiner Ladepause wirklich?“

– ANZEIGE –

Würth

Die kleinste Version umfasst rund 50 Quadratmeter. Selbst wenn der Pachtvertrag für das Grundstück ausläuft, sollen die Qubes an anderen Standorten weiter verwendet werden können. Das biete Grundstücksbesitzern, aber auch Ladeparkbetreibern größtmögliche Flexibilität. „Mit der BK World sind die Betreiber von Ladeparks nicht mehr auf bestehende Infrastruktur angewiesen. Wir kommen einfach überall dorthin, wo ein Ladepark entsteht“, sagt Wolfrath. „Dazu benötigen wir nur einen Wasser-, Abwasser- und Stromanschluss und können unsere Lounges so praktisch an jeden beliebigen Standort setzen.“

Bei dem Premieren-Standort soll es folglich nicht bleiben. Die BK World Holding GmbH plant die Eröffnung von europaweit 300 Standorten in den kommenden fünf Jahren. Dabei werden auch Standorte anderer Ladeanbieter sein, nicht nur Supercharger von Tesla.
bk-group.eu

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/07/bk-group-eroeffnet-lounge-an-tesla-supercharger-endsee/
07.06.2022 14:21