10.06.2022 - 09:49

MG zeigt erste Bilder des Kompakt-Stromers MG4

Die SAIC-Marke MG Motor hat erste Bilder ihres angekündigten Konkurrenten für den VW ID.3 veröffentlicht. Das elektrische Kompaktmodell wurde in China als MG Mulan präsentiert und wird außerhalb Chinas als MG4 auf den Markt kommen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Technische Daten folgen zur offiziellen Premiere des Modells, die für das vierte Quartal dieses Jahres geplant ist. Die aktuellen Bilder sind nicht die ersten Eindrücke zum MG4: Bereits im Februar hatte MG zur Ankündigung ein kurzes Video mit einem teilweise verhüllten Auto gezeigt. Nun gibt es das komplette Auto unverhüllt zu sehen.

Der Mulan hat eine recht dreidimensional ausgeformte Front, sowohl die Frontschürze rund um die Lufteinlässe als auch die Fronthaube werden durch mehrere Sicken geprägt. Der eher dynamische Auftritt wird durch die dreieckigen Scheinwerfer ergänzt, die etwas an den Cupra Born erinnern.

In der Seitenansicht setzt sich die Designsprache mit den Sicken und Lichtkanten fort. Hinter den vorderen Sitzen fällt die Dachlinie leicht ab und endet in einem zweigeteilten Dachspoiler. Auf den drei veröffentlichten Bildern (Front, Heck und Beifahrerseite von schräg hinten) ist die Position des Ladeports nicht zu erkennen. Entweder ist dieser sehr gut in das Design integriert oder auf der linken Fahrzeugseite. In der Seitenansicht ist durch die Scheibe ein großes Zentraldisplay im Innenraum zu erkennen.

Gesicherte Angaben zu technischen Daten gibt es wie erwähnt noch nicht. Rund um die Veröffentlichung des Teaservideos im Februar hatte das britische Portal „Autocar“ spekuliert, dass der MG4 technisch mit der aktuellen Version des MG5 Electric „weitgehend identisch“ sein dürfte. Den Kombi bietet MG zunächst mit einer 61,1 kWh großen NMC-Batterie für eine WLTP-Reichweite von 400 Kilometern an. Die Standard-Version mit einer 50,3 kWh großen LFP-Batterie (320 WLTP-Kilometer) soll später folgen. Je nach Batterie liegt die Antriebsleistung zwischen 115 und 130 kW.

Die „Auto, Motor und Sport“ hat inzwischen andere Informationen: Demnach basiert der MG Mulan/MG4 auf der Nebula-Elektroplattform des SAIC-Konzerns. Dabei handelt es sich um eine E-Plattform mit Heckantrieb – der MG5 Electric ist ein Fronttriebler. Für den Mulan/MG4 verspricht das Unternehmen laut der AMS zudem eine Beschleunigung auf 100 km/h in unter vier Sekunden – was auch wieder gegen eine technische Verwandtschaft zum MG5 Electric spricht. Es soll also wohl nicht bei der sportlichen Optik bleiben.

Update 28.06.2022: Die SAIC-Marke MG Motor hat nähere Details zu ihrem Kompakt-Stromer MG4 Electric für europäische Märkte genannt. Nachdem das Modell kürzlich bereits in China als MG Mulan präsentiert wurde, kündigt MG Motor nun die europäische Markteinführung des MG4 Electric für das vierte Quartal 2022 an. In diesem Zusammenhang gibt es erstmals auch gesicherte technische Daten zum MG4, die wir in diesem Artikel aufbereitet haben.
auto-motor-und-sport.de

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Solution Consultant – E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Projektmanager/in Lade-Infrastruktur (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Team Assistant for Germany and Spain (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/10/mg-zeigt-erste-bilder-des-kompakt-stromers-mg4/
10.06.2022 09:02