01.07.2022 - 15:39

Nahverkehr Westfalen-Lippe bestellt zehn BEV-Züge bei CAF

Der Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) hat zehn Batterie-elektrische Triebzüge für den künftigen Betrieb auf zwei Linien, die ab Ende 2025 für den Personennahverkehr zwischen Münster und Sendenhorst sowie Harsewinkel und Verl reaktiviert werden, bestellt.

Den Auftrag erhielt die spanische Firma CAF (Construcciones y Auxiliar de Ferrocarriles), die die Züge des Typs Civity BEMU liefern wird. Zum Auftrag gehört auch die Durchführung von Wartungsarbeiten über einen Zeitraum von 33 Jahren.

Zum Einsatz kommen die Batterie-elektrischen Züge auf zwei Strecken der Infrastrukturbetreiber Westfälische Landeseisenbahn (WLE) und Teutoburger Wald-Eisenbahn (TWE), die ab Ende 2025 für den Personennahverkehr zwischen Münster und Sendenhorst sowie Harsewinkel und Verl reaktiviert werden. Initiator und Federführer der beiden Streckenreaktivierungen ist der NWL, der auch das Vergabeverfahren für den künftigen Betrieb der Linien RB 68 und RB 76 auf den Weg bringen wird.

Der gleiche Fahrzeugtyp wird künftig auch auf den Linien des Niederrhein-Münsterland-Netz für Bewegung sorgen: Anfang April hatten der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und der NWL die Vergabeentscheidung zum Kauf von insgesamt 63 Civity BEMU zum Abschluss gebracht. Die Beschaffung der zehn weiteren Züge erfolgt nun als Zubestellung zum bestehenden Liefervertrag.
nwl-info.de, caf.net

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Roaming Partner Manager Germany (m/f/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/01/nahverkehr-westfalen-lippe-bestellt-zehn-bev-zuege-bei-caf/
01.07.2022 15:22