25.07.2022 - 10:24

Vattenfall baut Schnelllader an Netto-Filialen

Der Energieversorger Vattenfall und der Lebensmittel-Discounter Netto werden künftig beim Aufbau von Schnellladestationen in Deutschland zusammenarbeiten. Zunächst sollen an über 270 Märkten von Netto ca. 470 Ladesäulen mit 940 Ladepunkten aufgebaut werden.

Wichtig: Die Kooperation mit Vattenfall hat die Netto ApS & Co. LG geschlossen, eine Tochter der Salling Group. Der Netto Marken-Discount von Edeka mit dem gelb-roten Logo ist nicht Teil der Vereinbarung. Diese wurde zwischen Vattenfall und der Deutschland-Tochter des dänischen Handelsunternehmens geschlossen. Netto Deutschland wird teilweise auch Netto-Nord, Hunde-Netto oder schwarzer Netto genannt – die beiden letzten Bezeichnungen spielen auf das schwarz-gelbe Logo an, das einen Scottish Terrier mit Einkaufskorb zeigt.

Zurück zu den Ladeinfrastruktur-Plänen: Vattenfall wird „vorrangig“ in den Jahren 2023 und 2024 Schnelllader an den Netto-eigenen Immobilien errichten, in der Mitteilung werden 180- und 360-kW-Ladesäulen genannt. Netto stellt die Kundenparkplätze vor seinen Märkten zur Verfügung, Vattenfall übernimmt die Planung, Errichtung und den Betrieb der Stationen.

Die Stationen sind sowohl für Netto-Kundinnen und -Kunden als auch alle anderen Fahrerinnen und Fahrer von Elektrofahrzeugen während der normalen Öffnungszeiten von Netto frei zugänglich. Je nach Standort werden ein oder zwei Ladesäulen errichtet – im Schnitt sind es 1,74 Ladesäulen je Filiale. Jede Säule wird über zwei Ladepunkte verfügen – Vattenfall und Netto geben aber nicht an, ob es sich um reine CCS-Ladesäulen oder einen CCS und einen CHAdeMO-Anschluss je Säule handelt.

Die für jeden zugänglichen Ladesäulen werden mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgt. Die Ladesäulen werden in das InCharge-Ladenetzwerk von Vattenfall eingebunden und stellen laut der Mitteilung eine „deutliche Erweiterung“ dieses Ladenetzes dar. Die Konditionen für das Laden werden nicht genannt, werden aber wohl den Vattenfall-Preisen oder jenen der Roaming-Anbieter entsprechen.

– ANZEIGE –

Juice World Charging Day

„Das Angebot von Schnellladestationen ist aus unserer Sicht ein wichtiger Baustein, um die Attraktivität unserer Märkte zu erhöhen“, sagt Ingo Panknin, CEO von Netto Deutschland. „Außerdem erreichen wir damit einen weiteren wichtigen Meilenstein unserer nachhaltigen Unternehmenspolitik.“ Franziska Schuth, Head of Public Charging E-mobility Germany bei Vattenfall, ergänzt: „Wir freuen uns außerordentlich, mit Netto einen weiteren Partner gefunden zu haben, dem das Thema Elektromobilität ebenso am Herzen liegt wie uns. Wenn sich der Ladevorgang einfach und bequem in den Alltag integrieren lässt, – gerade zum Beispiel beim Einkauf im Supermarkt – kann saubere Mobilität in der Breite verwirklicht werden.“

Netto betreibt in Deutschland 343 Märkte in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg. Die Netto Aps. & Co. KG, mit mehr als 6.000 Mitarbeitern, ist ein Tochterunternehmen der dänischen Salling Group, die unter anderem auch Netto-Märkte in Dänemark und Polen betreibt.
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

7 Kommentare zu “Vattenfall baut Schnelllader an Netto-Filialen

  1. autarc

    würde nur DC mit CCS aufstellen
    während der Ladenöffnungszeiten
    30 min für 30 Ct / kWh, ab 31.min 1,- € / kW
    so wird Ladesäule nicht blockiert und NETTO hat mehr Kunden, z.B. mich

    • sig

      DC und wo sonst noch Platz ist einfache Steckdosen, da können dann ortsansässige „Laternenparker“ einmal die woche übernacht volladen, der Parkplatzbesitzer hat zusätzliche einnahmen. „nachts von 8 bis 8“.
      win-win-win

  2. Sebastian

    Dieses Netto Symbol hab ich noch nie gesehen. Gibt es verschiedene „geh doch zu netto“? Das mit dem nur bei Ladeöffnungszeiten ist auch Käse. Parkplätze sind eh immer videokontrolliert und für den Anwender ist das nur von Vorteil 24h laden zu können. Ich bin schon im Ausland am HPC gescheitert… weil es ein Autohaus war und das eben um 22 Uhr natürlich geschlossen ist. Solche Ladesäulen fährt man natürlich nur 1x an. Dann nie wieder.
    .
    Alle Einzelhändler haben doch Bonus Punkte etc. – warum kombiniert man diese nicht dazu, günstig laden zu können?
    .
    Ich habe bisher immer Aldi gelobt für seine 39 cents… als ich jetzt mal probehalber unseren Firmenwagen geladen hab, bin ich schockiert gewesen, welchen Aufwand ich hatte um eine Quittung mit MwSt. zu kommen. Seit dem lade ich auch nicht mehr bei Aldi.

    • Sebastian Schaal

      Hallo Sebastian,

      das wird im zweiten Absatz des Artikels, der auch noch mit „Wichtig:…“ beginnt, erklärt!

      Viele Grüße
      Sebastian Schaal

      • notting

        Bin zwar nicht der angesprochene, aber ich gestehe, dass ich den Teil erst beim 2. Lesen bemerkt habe. Aber auch nur weil ich stutzig geworden bin, weil im letzten Absatz viele Bundesländer erwähnt wurden, aber nicht meines und ich 343 Netto-Märkte etwas wenig fand.
        Kurz: Danke für die Aufklärung im Artikel 🙂

        notting

        • Roland

          Es gibt tatsächlich zwei NETTO Supermarkt oder Discount oder was auch immer Ketten in Deutschland. Einmal die oben erwähnte Netto Kette mit dänischen Wurzeln.
          Dann gibt es die Netto Markendiscount Kette mit Sitz in Regensburg und 4281 Läden in Deutschland. Gehört mit zu Edeka.
          Leider kann man die leicht verwechseln. Und schade, dass nur die „nordischen“ Netto Läden diese Stromtankstellen aufbauen. Ich lebe in Bayern.. wäre schön, wenn auch die Netto/Edeka Kette sowas aufbaut.

          • Michael P

            Hallo Roland, aber das macht EDEKA doch. In den letzten Monaten wurden bereits Ladestationen an 50 Standorten von EDEKA, Netto, diska und Marktkauf installiert, allein heute sind 4 weitere Standorte hinzu gekommen, darunter auch an einem diska Markt in Ahorn bei Coburg. Manche Märkte bekommen 2x Typ 2, andere bekommen drei Triple Lader hingestellt. Gehe auf GoingElectric und filtere im Stromtankstellenverzeichnis nach Verbund „EDEKA“, dann sieht du alle Märkte. 😉 Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/25/vattenfall-baut-schnelllader-an-netto-filialen/
25.07.2022 10:17