04.08.2022 - 10:22

Magna baut erste Produktions-Prototypen des Fisker Ocean

Der Auftragsfertiger Magna hat die ersten 55 Prototypen des Fisker Ocean fertiggestellt, die nun verschiedene abschließende Tests absolvieren werden, ehe am 17. November 2022 die Serienfertigung des Elektro-SUV bei Magna in Graz beginnen soll.

Wie Fisker in seinem aktuellen Geschäftsbericht außerdem mitteilt, ist die Einführungsedition namens Fisker Ocean One (die ersten 5.000 Fahrzeuge, die gefertigt werden) inzwischen vollständig ausverkauft. Die 5.000 Vorbesteller des Ocean One haben bereits jeweils Anzahlungen in Höhe von 5.000 US-Dollar geleistet.

„Die Qualität des Prototyps muss noch noch verbessert werden, bevor wir in die Serienproduktion gehen, da es sich bei einigen Teilen um frühe Prototypenteile handelt, aber das gibt uns die Zeit, noch mehr zu verfeinern“, sagt CEO Henrik Fisker. Mit dem Funktionen und Eigenschaften ist der Firmengründer aber sehr zufrieden: „Nachdem ich Testwagen auf einer Hochgeschwindigkeitsstrecke in Italien und auf den Straßen von L.A. gefahren bin, bin ich begeistert von all den Funktionen, die wir im Fisker Ocean bieten werden und wie großartig sich der Fisker Ocean fahren wird.“

Laut Henrik Fisker kommen alle Vorbesteller des Ocean One aus neun Ländern: Österreich, Kanada, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Norwegen, Schweden, Großbritannien und den Vereinigten Staaten. Es sei ein „historischer Moment“ für das Unternehmen, da „Tausende von Kunden 5.000 Dollar für ein Fahrzeuggezahlt haben, das viele nur auf Bildern gesehen haben“, so Fisker weiter. Fisker hatte das Fahrzeugs in Europa erstmals Ende April in Barcelona auf dem Mobile World Congress ausgestellt.

– ANZEIGE –

Siemens SiChargeAdvertisement

Insgesamt belief sich die Anzahl der Reservierungen für den Fisker Ocean über das Sondermodell hinaus zum 1. August 2022 auf über 56.000 Exemplare. Ab dem 18. November, dem Tag nach dem Produktionsstart des Ocean in Graz, wird Fisker die Vorbestellungen für die Variante Ocean Extreme öffnen, gefolgt von den Ausstattungen Ultra und Sport im ersten Quartal 2023.

In dem Bericht gibt das Unternehmen auch ein Update zu dem kommenden Kompakt-Modell Pear: Das Fahrzeug wird auf der von Fisker entwickelten E-Plattform SLV1 basieren – Details hierzu nennt Fisker aber noch nicht. Foxconn habe aber den Kauf des ehemaligen Lordstown-Werks in Ohio abgeschlossen. Dort soll der Pear ab 2024 gebaut werden – nach dem Ramp-up sind 250.000 Einheiten pro Jahr geplant.
fiskerinc.com (PDF)

– ANZEIGE –

Nationale Konferenz Mobilitaet

Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Magna baut erste Produktions-Prototypen des Fisker Ocean

  1. Philipp

    Hätte hier fest mit vapor ware gerechnet. erstaunlich dass das wirklich gebaut wird

  2. Stefan Ko

    Ich halte eigentlich nicht wenig von dem Fahrzeug, aber es wird sich alles noch beweisen müssen – auch preislich.

    Ein Fahrzeug Made in Austria ist mir als Österreicher freilich ebenso recht, wie das bestellte Model Y aus Grünheide.

    Zumindest diesen Grunderfolg, nach den vergangenen Erlebnissen, gönne ich der Firma (Fisker) gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/08/04/magna-baut-erste-produktions-prototypen-des-fisker-ocean/
04.08.2022 10:05