27.09.2022 - 10:11

Mehr Leistung und Reichweite für Peugeot e-208 und DS 3 E-Tense

peugeot-e-208-2019-08 (1)

Stellantis verbaut zum neuen Modelljahr auch im Peugeot e-208 und DS 3 E-Tense den neuen Elektromotor mit 115 kW Leistung und 260 Nm Drehmoment, der kürzlich bereits für die rein elektrischen Versionen des Peugeot 308 und dessen Kombi-Ableger 308 SW bestätigt wurde. Und das ist nicht die einzige Neuerung in den 2023er Modellen.

Im neuen Peugeot e-208 steigt die Leistung mit dem neuen E-Motor um 15 Prozent auf besagte 115 kW. Verbesserungen bei der Effizienz sollen den durchschnittlichen Energieverbrauch des e-208 gleichzeitig auf 12 kWh senken. Und: Die Reichweite wird laut Stellantis allen voran durch den Einsatz einer 50 kWh-Batterie der neuesten Generation (mit künftig 48,1 kWh nutzbarer Kapazität) auf bis zu 400 Kilometer steigen. Das sind 38 Kilometer beziehungsweise 10,5 Prozent mehr als zuvor. Dem Hersteller zufolge läuft allerdings noch der WLTP-Zertifizierungsprozess für die neue Reichweitenangabe.

Bereits 2022 hatte Stellantis dem e-208 ein Update und damit eine weitere Reichweite verpasst. Bei jener Weiterentwicklung stieg die Reichweite schon einmal um 6,5 Prozent bzw. 22 Kilometer gegenüber dem Premierenmodell von Ende 2019. Die seinerzeitigen Optimierungen haben im 2023er Modell Bestand: Auch der neue e-208 verfügt also über eine Wärmepumpe , Reifen der Klasse A+ und ein optimiertes Übersetzungsverhältnis des Getriebes.

Weiterhin gilt: Der e-208 kommt ab Werk mit einem 7,4-kW-Onboardlader, kann aber auch mit 11 kW geordert werden. Für DC-Ladevorgänge mit 100 kW gibt Stellantis eine Ladezeit von „weniger als 25 Minuten von 20 Prozent auf 80 Prozent“ an. Darin unterscheidet sich das 2023er Modell nicht wesentlich von seinen Vorgängern.

Die Franzosen geben an, seit der Markteinführung des e-208 im Jahr 2019 fast 110.000 Exemplare produziert zu haben. Seit Anfang 2022 sei das Modell führend im elektrischen B-Segment in Europa und befinde sich auf Platz eins aller in Frankreich verkauften Elektrofahrzeuge. Ob sich am Preis für den Peugeot-Stromer etwas ändern wird, geht aus der aktuellen Mitteilung nicht hervor.

So viel zum e-208, auch der neue DS 3 E-Tense, bei dem der Namenszusatz Crossback entfällt, erhält 2023 den neuen E-Motor mit 115 kW Leistung. Kombiniert wird dieser mit der bereits beim Peugeot e-308 angekündigten neuen Batterie-Generation mit 54 kWh (50,8 kWh nutzbar). Die Reichweite erhöht sich auf diese Weise auf bis zu 400 Kilometer (WLTP) bei 12,6 kWh/100 km Verbrauch. Im reinen Stadtverkehr sollen laut Stellantis mehr als 500 Kilometer drin sein.

Dies sei auf die Effizienz des Elektromotors, seine Fähigkeit zur Energierückgewinnung, Zusatzeinrichtungen wie die Wärmepumpe, die thermische Vorkonditionierung und die neuen LED-Scheinwerfer sowie die aerodynamische Optimierung der Frontpartie und der Räder zurückzuführen, teilen die Franzosen mit. Hinzu komme die Verringerung der Bodenfreiheit um 10 mm bei den Modellen mit neu angebotenen 17- und 18-Zoll-Rädern.

Beim DS 3 E-Tense leistet das Onboard-Ladegerät serienmäßig 11 kW AC. Schnellladen mit Gleichstrom ist fahrzeugseitig mit 100 kW möglich. Der Ladeprozess von 0 auf 80 Prozent SoC soll 25 Minuten dauern.

- ANZEIGE -

Auch DS hatte den DS 3 E-Tense für 2022 schon einmal überarbeitet. Seitdem schaffte der Kompaktstromer bis zu 341 Kilometer – knapp sieben Prozent mehr als in der Ursprungsversion. Die 2023er Version wird über die Kernelemente Motor und Batterie hinaus auch optisch und funktional weiterentwickelt: So erhält das Modell serienmäßig neue LED-Scheinwerfer, ein neues Tagesfahrlicht und einen überarbeiteten Grill. Zudem stehen mit Diva-Rot und Seiden-Grau zwei neue Karosseriefarben zur Auswahl.

Innen fällt vor allem ein neuer 10,3-Zoll-Zentralbildschirm und ein neues Lenkrad auf, das die Bedienelemente und Tasten neu gruppiert und mit Schaltwippen für das Automatikgetriebe kombiniert. In Kombination mit dem neuen Display erhält der DS 3 E-Tense zudem serienmäßig das Infotainmentsystem DS Iris an Bord. Damit können der zentrale Bildschirm und die 7-Zoll-Instrumententafel mit Head-up-Display unter anderem individuell gestaltet werden.

Weitere Neuerungen sind eine 360-Grad-Kamera sowie der nun ab Werk verbaute Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung mit Anzeige auf dem Instrumentendisplay und Active Safety Brake bis zu einer Geschwindigkeit von 85 km/h. Auf Wunsch gibt’s weitere Fahrassistenzsysteme, darunter eine erweiterte Verkehrszeichenerkennung.

Die Bestellungen für den neuen DS 3 sind ab sofort möglich, die Listenpreise für die Elektro-Version DS 3 E-Tense beginnen in Deutschland ab 40.540 Euro.

Bestellbar ist ab sofort auch der neue DS 7, bei dem ebenfalls der Namenszusatz Crossback entfällt. Angeboten werden für den neuen DS 7 drei Plug-in-Hybrid-Versionen. Die stärkste Version ist der neue DS 7 E-Tense 4×4 360 mit 265 kW (360 PS) leistendem Allradantrieb, der einen Benziner mit 147 kW (200 PS) und zwei Elektromotoren mit 81 kW vorne und 83 kW hinten kombiniert.

Flankiert wird dieser vom zweiten Allradler DS 7 E-Tense 4×4 300 mit 220 kW-Systemleistung und einer E-Reichweite von 66 Kilometern sowie dem Fronttriebler DS 7 E-Tense 225 mit 165 kW-Systemleistung (133 kW Benzinmotor und 81 kW Elektromotor) und ebenfalls 66 Kilometern E-Reichweite. Für ein Sonderkontingent des DS7 spricht Stellantis bei Bestellungen bis zum 30. September noch eine Liefergarantie für 2022 aus.
media.stellantis.com (Peugeot e-208), media.stellantis.com (DS 3), media.stellantis.com (DS 7)

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/27/mehr-leistung-und-reichweite-fuer-peugeot-e-208-und-ds-3-e-tense/
27.09.2022 10:19