08.11.2022 - 08:50

Kanada will China aus Lithium-Firmen drängen

Die Regierung Kanadas hat in einem bemerkenswerten Schritt angeordnet, dass drei chinesische Unternehmen ihre Beteiligungen an kanadischen Firmen für kritische Mineralien wie Lithium veräußern müssen.

„Obwohl Kanada ausländische Direktinvestitionen weiterhin begrüßt, werden wir entschlossen handeln, wenn Investitionen unsere nationale Sicherheit und unsere kritischen Lieferketten für Mineralien im In- und Ausland bedrohen“, heißt es in einer Mitteilung der kanadischen Regierung.

Die drei Firmen, die zur Veräußerung ihrer Investitionen aufgefordert wurden, sind Sinomine (Hong Kong) Rare Metals Resources Co Ltd, Chengze Lithium International Ltd, ebenfalls mit Sitz in Hong Kong, und Zangge Mining Investment (Chengdu) Co Ltd.

Sinomine soll seine Beteiligung an Power Metals Corp verkaufen, Chengze Lithium die Anteile an Lithium Chile Inc. Und Zangge Mining muss den Investorenkreis von Ultra Lithium Inc verlassen.
reuters.com, canada.ca

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/08/kanada-will-china-aus-lithium-firmen-draengen/
08.11.2022 08:39