28.11.2022 - 11:33

Stadtwerke Lübeck planen 300 neue Ladestationen in zwei Jahren

Die Stadtwerke Lübeck haben ihre Ausbaupläne für die Ladeinfrastruktur vorgestellt. In den kommenden beiden Jahren sollen 300 neue Ladestationen entstehen. Als erster Schritt wurden gemeinsam mit dem CITTI-Park neun AC-Säulen mit je zwei Ladepunkten und einer Ladeleistung von bis zu 22 kW in Betrieb genommen.

Derzeit betreiben die Stadtwerke Lübeck in der Hansestadt und der umliegenden Region 115 öffentliche und etwa 150 private Ladepunkte. Ob alle der geplanten 300 neuen Ladestationen öffentlich zugänglich sein werden, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Klar ist aber: Die Zahl der Ladepunkte wird sich mehr als verdoppeln. Als technischer Dienstleister wurde Compleo beauftragt. Bei den neun AC-Säulen im CITTI-Ladepark handelt es sich auch um Produkte des Dortmunder Ladeinfrastrukturherstellers.

Im Zuge des Ausbauprogramms der Stadtwerke Lübeck werden zusätzlich 60 DC-Säulen entstehen – auch wenn Partner Compleo selbst eine neue HPC-Säule für das Frühjahr 2023 angekündigt hat, wird es sich dabei nicht um die Compleo-Säule handeln. Die 60 Hypercharger von Alpitronic wurden wie berichtet bei Unicorn Systems bestellt.

Wie Jens Meier, Geschäftsführer der Stadtwerke Lübeck, anlässlich der Inbetriebnahme der AC-Säulen im CITTI-Park angab, sei das Ausbauprogramm dabei wesentlicher Bestandteil der neuen strategischen Unternehmensausrichtung der Stadtwerke Lübeck Gruppe, in deren Mittelpunkt die Entwicklung von ganzheitlichen Mobilitäts- und Energielösungen für die Menschen und Unternehmen in und um Lübeck stehe. „Mit dem jetzt begonnen Ausbauprogramm unterstreichen wir unsere Rolle als maßgeblicher Betreiber und Anbieter von Ladeinfrastruktur in Lübeck und der Region“, so Meier. „Für uns als Stadtwerke Lübeck Gruppe spielt die Elektromobilität eine Schlüsselrolle bei der Transformation der Energie- und Mobilitätswelt – das gilt für den öffentlichen Nahverkehr ebenso wie für die individuelle Mobilität und bedarf eines koordinierten Ausbaus der Energieinfrastruktur.“

- ANZEIGE -

Vertreter des CITTI-Parks gaben an, dass die Umsetzung mit einem lokalen Partner wie den Stadtwerken sehr wichtig gewesen sei. Bei den neuen AC-Säulen als Ergänzung zu den bestehenden Ladepunkten vor Ort sollen 2023 sechs Schnellladepunkte mit mindestens 150 kW Leistung installiert werden. „Schritt für Schritt soll so ein komfortabler Ladepark auf dem Gelände entstehen“, sagt Sascha Warnken, Centermanager des CITTI-Parks.

Bei den Stadtwerken Lübeck kostet im eigenen Tarif eine Kilowattstunde an einem AC-Lader 39 Cent, hinzu kommt eine Freischaltgebühr von einem Euro je Ladevorgang. Beim DC-Laden wird ebenfalls die Freischaltgebühr fällig, in der Folge kostet die Kilowattstunde 49 Cent. Die Preise wurden zum 1. Dezember 2021 eingeführt, bis dahin war das Laden bei den Stadtwerken Lübeck noch kostenlos.
Quelle: Info per E-Mail

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/28/stadtwerke-luebeck-planen-300-neue-ladestationen-in-zwei-jahren/
28.11.2022 11:11