Schlagwort: Lübeck

03.02.2018 - 15:26

Uni Lübeck: Reichweiten-Management für E-Busse

Das nun gestartete Projekt „Nutzerzentriertes Reichweitenmanagement Elektrobusse“ (NuR.E) der Uni Lübeck in Kooperation mit dem Stadtverkehr Lübeck hat es sich zum Ziel gesetzt, Fahrern von E-Bussen Unsicherheiten bzgl. der tatsächlich nutzbaren Reichweite zu nehmen. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Move Ladenetz - Jetzt anmelden!

23.09.2017 - 12:03

eHighway auf der A1 soll bis Ende 2018 fertig sein

Für die angekündigte schleswig-holsteinische Teststrecke für E-Lkw, die über Oberleitungen mit Energie versorgt werden, wurde jetzt der Vertrag unterzeichnet. Der eHighway auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Reinfeld und dem Autobahnkreuz Lübeck soll Ende 2018 fertiggestellt sein. 

Weiterlesen
23.01.2017 - 11:34

LVG: Lübeck erhält zwei Elektrobusse

Stadtverkehr Lübeck (SL) und die Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft (LVG) haben vom Bundesverkehrsministerium Förderbescheide über insgesamt knapp 280.000 Euro für die Anschaffung von zwei Elektrobussen und der nötigen Ladeinfrastruktur erhalten. Die beiden E-Busse sollen ab Herbst in Lübeck dauerhaft in Betrieb gehen. Die Ausschreibung wurde kürzlich abschlossen; die Angebote werden derzeit ausgewertet.
hl-live.de

29.11.2016 - 08:31

BMW i, Berlin, Lübeck, Bottrop, Finnland.

Digital Charging Service heißt ein neuer Dienst von BMW i, der im Frühjahr zunächst in Deutschland und den Niederlanden startet und später auch Kunden anderer Marken zugänglich gemacht werden soll. DCS dient der Tarif- und Solaroptimierung des Ladens von E-Autos und soll diese in den Energiemarkt integrieren. Durch Kooperationen mit Energieversorgern sollen Kunden auch Geld verdienen können.
newfleet.de, bmwgroup.com

Berliner Linie 204 bleibt elektrisch: Die BVG wird ihre vier induktiv geladenen E-Busse nach dem Auslaufen des Schaufenster-Projekts auch im kommenden Jahr weiter einsetzen. Der von einigen Pannen begleitete Testbetrieb hat sich laut BVG inzwischen stabilisiert. Und es werden wohl noch zahlreiche Hauptstadt-Elektrobusse hinzukommen: Ende August hatte die BVG wie berichtet eine Kaufgemeinschaft mit der Hamburger Hochbahn für bis zu 200 E-Busse jährlich angekündigt.
tagesspiegel.de

Die Lübecker Stadtverwaltung hat drei BMW i3 und drei Pedelecs in Betrieb genommen, die im Rahmen des Projekts „epowered fleets“ vom Bund gefördert werden. Auch in anderen Bereichen werden von der Hansestadt bereits diverse Elektro- und Hybridfahrzeuge genutzt.
hl-live.de, luebeck.de

Flow beschafft E-Autos: Die Bottroper Kinder- und Jugendhilfe Flow hat einen Förderbescheid des Bundes erhalten, um fünf Elektroautos anzuschaffen. Die rund 50 Mitarbeiter von Flow sind in 16 Städten des Ruhrgebiets aktiv und können dadurch einige ihrer Dienstfahrten elektrisch erledigen.
derwesten.de

Stromer-Leasing in Finnland: Die OP Financial Group will ein Leasingangebot für E-Autos in Finnland starten. Einzelpersonen und kleine Firmen sollen verschiedene Modelle über zwei Jahre leasen können.
yle.fi

these_des_monats_nov16_300x250

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

03.06.2016 - 07:53

E-Wald, Baden-Württemberg, Lübeck, WEB Windenergie, Neuseeland.

E-Wald zieht Bilanz: Mit 200 auf die Straße gebrachten E-Autos und 150 Ladestationen habe das Unternehmen die eigenen Ziele aus 2012 mehr als erfüllt, betont E-Wald-Chef Otto Loserth. Zudem habe man die Technik mit eigenen Forschungsprojekten weiter voran gebracht. Künftig müsse der Anbieter allerdings auf eigenen Beinen stehen – die Förderung laufe definifitv zum Jahresende aus.
hogn.de

Solzialstation setzt auf E-Autos: Als erste und einzige in Baden-Württemberg hat die Sozialstation Markgröningen ihren Fuhrpark komplett auf Elektroautos umgestellt. Acht Stromer stehen bereit und fünf der acht Parkplätze sind mit Ladestationen ausgerüstet. Das Bundesumweltministerium hat im Rahmen der InitiativE-BW finanziell geholfen, das DLR bei der wissenschaftlichen Auswertung.
swr.de

Lübeck erprobt E-Busmodelle: In der Hansestadt wird ab sofort eine Woche lang ein E-Bus von Bonzankya im Linienbetrieb getestet. Seine 250 Kilometer reichen für den Tagesbetrieb locker aus. In den kommenden Monaten sollen weitere E-Busse von anderen Herstellern erprobt werden.
hl-live.de, ln-online.de

E-Auto von Chefs Gnaden: Der österreichische Energieerzeuger WEB Windenergie hatte seinen Mitarbeitern seit Anfang des Jahres mit einem eigenen Konzept beim Erwerb eines Elektroautos geholfen. Das Angebot stieß auf recht großes Interesse: Bald fahren schon 14 Mitarbeiter elektrisch.
meinbezirk.at

E-Scooter für den Briefträger: Die Post in Neuseeland will in den nächsten zwei Jahren 500 elektrische Lieferfahrzeuge des norwegischen Herstellers Paxster in Betrieb nehmen. Die ersten 50 der kleinen Cargo-Scooter wurden bereits übergeben.
nzherald.co.nz, scoop.co.nz

Soul EV für Westküsten-Uni: Kia stellt sechs seiner elektrischen Autos für ein V2G-Projekt an der University of California, Irvine (UCI) bereit. Diese sollen dabei helfen, die nötigen Algorithmen für einen effizienten Anschluss der Autobatterien an das Stromnetz zu entwickeln und zu testen.
automotiveworld.com

04.05.2016 - 05:50

GOFAST, IKEA, Lübeck, München, Flandern.

Turbo-Schnelllader für Eidgenossen: Das Unternehmen GOtthard FASTcharge, kurz GOFAST, will in der Schweiz ein Hochleistungs-Schnellladenetz mit Ladeleistungen von 150 kW und mehr aufbauen. Dahinter stecken EVTEC (Hardware), Valorsec (Finanzierung) und Protoscar (Standort-Organisation). Insgesamt sind 150 Standorte geplant, die Einweihung der ersten Schnelllader auf der Gotthard-Autobahn ist im Sommer 2016 geplant. Ziel ist es, innerhalb der nächsten 30 Monate den hundertsten Standort zu eröffnen – teils auch mit Pufferbatterien. Öffentlichen wie privaten Standortbesitzern mit geeignetem Netzanschluss will GOFAST nach Informationen von electrive.net eine Miete bezahlen, die sich an den erzielten Umsätzen der Schnelllader orientiert.
gofastcharge.com

Ikea spendiert Strom: Laut „20 Minuten“ plant nicht nur Lidl den Aufbau von Ladestationen in der Schweiz (wir berichteten gestern). Auch Ikea wolle bis August alle neun Schweizer Filialen mit gratis nutzbaren Ladestationen ausstatten, an denen jeweils vier E-Autos gleichzeitig geladen werden können.
20min.ch

Lübeck will Strom pur: Bis zum Jahr 2035 sollen sukzessive alle 200 Busse von Stadtverkehr Lübeck und der Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft auf reinen Elektroantrieb umgestellt werden. Abhängig vom Fahrzeugangebot – derzeit noch die größte Baustelle – könnte die Umstellung schon im kommenden Jahr mit dem Kauf der ersten E-Busse starten. Derzeit fahren in Lübeck zehn Hybridbusse.
ln-online.de

Erstes Feedback aus München: Die Stadt München liefert erste Zahlen zum kürzlich gestarteten eMobility-Förderprogramm: Seit Anfang April seien fast 150 Anträge für die Förderung von insgesamt 200 E-Fahrzeugen eingegangen. Dabei wurden Zuschüsse für 121 E-Autos und 79 Pedelecs beantragt.
sueddeutsche.de

E-Taxis für Flandern: Die belgische Taxiunternehmer-Vereinigung startet zusammen mit der flämischen Umweltorganisation BBL eine Studie, die untersuchen soll, ob bis 2020 alle Taxis in Flandern rein elektrisch fahren könnten. In einem ersten Schritt gehen jetzt zwei E-Taxis in Antwerpen in Betrieb.
icvue.eu

27.04.2016 - 07:42

Shanghai, Südtirol, Usedom, e-Fahrdienst, Lübeck.

Shanghais Offensive im E-ÖPNV: Die Metropole will die Anzahl von Elektro- und Hybridbussen noch in diesem Jahr auf 1.500 steigern (aktuelle Zahlen sind leider nicht bekannt) und 16 weitere Bus-Depots mit Ladestationen ausrüsten. Bis 2018 sollen dann schon 70 Prozent aller Busse in Shanghai mit Elektro- bzw. Hybridantrieben unterwegs sein.
shanghaidaily.com

H2-Busse erobern Norditalien: Die Landesregierung von Südtirol hat sich gestern für eine Beteiligung an einem EU-Förderprojekt zum Erwerb von Brennstoffzellenbussen entschieden. Die zusätzlich zur EU-Finanzspritze notwendigen Landesgelder in der Höhe von rund 8,5 Mio Euro für den Kauf von zehn bis 15 neuen Wasserstoffbussen und deren Betrieb sind im Haushalt der nächsten Jahre bereits eingeplant.
suedtirolernews.it

E-Autovermietung auf Usedom: Dank einer Kooperation der Usedomer Energiegenossenschaft Inselwerke und der E-Autovermieter App2drive und BlueGreen Ahlbeck werden ab Juni auf der Ostseeinsel insgesamt acht Renault Zoe zur Verfügung gestellt und rund zehn Ausflugsziele mit Ladestationen ausgestattet. Der Aufbau der Ladepunkte startet Anfang Mai.
presse.usedom.de

Zufriedene Gäste beim E-Fahrdienst: Die Ergebnisse des Elektromobilitätsprojekts „EFB – e-Fahrdienst Boxberg“ wurden nun durch die Begleitforschung der Uni Stuttgart vorgestellt. Die Fahrgäste zeigten sich fast durchweg zufrieden, bei der Technik hakte es jedoch hier und da. Die bergige Umgebung sorgte für begrenzte Reichweiten, insbesondere in der kalten Jahreszeit.
fnweb.de

Lübeck wird elektrifiziert: Die Stadtwerke-Tochter Netz Lübeck wird bis zum Jahresende zehn Ladesäulen in der Stadt installieren, die erste wurde jetzt in Betrieb genommen.
shz.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/22/orlen-ruestet-star-tankstellen-in-deutschland-mit-schnellladern-aus/
22.07.2019 16:59