16.12.2022 - 16:02

Neues Batterielabor an Bergischer Universität Wuppertal

Die Bergische Universität Wuppertal hat ein neues Labor für die Forschung an Hochvolt-Batterien eröffnet. Eine tragende Rolle soll das Labor bei dem kürzlich gestarteten Forschungsprojekt „UniZub“ spielen, das die Entwicklung eines Diagnose-Tools für Batterien vorsieht.

Das neue Batterielabor ist an der Bergischen Universität Wuppertal beim Lehrstuhl für Elektromobilität und Energiespeichersysteme angesiedelt. Neben der Kreation des oben genannten Diagnose-Instruments soll sich die Einrichtung unter anderem mit „Batteriespeichern befassen, die für die Stabilisierung der Energieversorgungsnetze essenziell sind“, wie es in einer begleitenden Mitteilung heißt.

Das auf drei Jahre angelegte „UniZub“-Projekt ist aber erstmal Dreh- und Angelpunkt der Forschung. „Das neue Diagnosetool soll an der Realisierung einer nachhaltigen Wertschöpfungskette für Hochvolt-Batterien mitwirken. Entstehen soll eine einheitliche Systematik für die Gefährdungsbeurteilung beim Transport von Elektrofahrzeugen per Abschleppwagen und beim zukünftigen Batterierecycling in Autoverwertungsbetrieben“, präzisiert Prof. Dr. Benedikt Schmülling, Leiter des Lehrstuhls für Elektromobilität und Energiespeichersysteme an der Bergischen Universität Wuppertal.

„UniZub“ ist am 1. November 2022 gestartet und steht für „Universeller Zustandsschätzer für Hochvoltbatterien auf Basis der digitalen Plattform Battery Cloud“. In Batterielaboren der Bergischen Universität und der Hochschule Bochum sollen über Computersimulationen die Grundlagen für einen alltagstauglichen und serienmäßig herstellbaren Zustandsschätzer für HV-Akkus erarbeitet werden. Ergänzt wird die Laborarbeit durch praktische Versuche. Dazu sind bei dem Projekt die Neue Effizienz gGmbH, die AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal (AWG) und die auf Fahrzeugdiagnostik spezialisierte AVL DiTEST GmbH eingebunden.

Das Projektvolumen beläuft sich auf insgesamt gut 1,3 Millionen Euro, von denen rund 805.000 Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung getragen werden.
uni-wuppertal.de

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Junior Referent Verkehrspolitik (m/w/d)

Zum Angebot

Network Planner:in E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot
Powerlines

Technischer Vertriebsingenieur / -manager Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/12/16/neues-batterielabor-an-bergischer-universitaet-wuppertal/
16.12.2022 16:06