Schlagwort: EmoG

04.03.2020 - 10:35

E-Kennzeichen sorgen in Berlin für besondere Probleme:

Elektroauto-Halter bekommen laut einem Bericht des „Tagesspiegel“ in Berlin häufig Strafzettel – trotz Parkschein via App. Das Problem ist offenbar das „E“ auf dem Kennzeichen, das beim Handyparken an irgendeiner Stelle von der Software „verschluckt“ wird.

Weiterlesen
31.01.2020 - 12:01

Weiter keine Feinstaub-Ausnahme für E-Autos

In viele Umweltzonen dürfen nur noch Autos mit grüner Plakette einfahren. Doch es gibt Ausnahmen, etwa für Oldtimer, Arbeitsmaschinen, Krankenwagen oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen – aber nicht für E-Autos.

Weiterlesen
29.10.2018 - 13:26

Vielen Städten ist das E-Mobilitätsgesetz nicht präsent

Drei Jahre nach dem Inkrafttreten des Elektromobilitätsgesetzes (EmoG) der Bundesregierung werden dadurch ermöglichte Privilegien für E-Fahrzeuge lediglich in 22 Prozent der deutschen Kommunen umgesetzt. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten Fortschrittsbericht zum EmoG hervor.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Zeiss eMobility Solutions

13.06.2016 - 06:57

EmoG, BeeZero, Jena, SANBAG, Taipeh.

EmoG gescheitert? Nach Recherchen des „Bayerische Rundfunks“ hat das Elektromobilitätsgesetz in den 12 Monaten nach seiner Einführung kaum Wirkung entfaltet. Die kostenlosen Parkplätze für Stromer gebe es nur sehr vereinzelt. Dortmund habe zwei Busspuren für Elektrofahrzeuge freigegeben, andere Städte stünden dieser Maßnahme ablehnend gegenüber.
br.de

Startschuss für Münchner H2-Carsharing: Hyundai hat die 50 bestellten ix35 Fuel Cell für Bee Zero, das Carsharing-Angebot von Linde (wir berichteten) geliefert. Die Autos sollen in der Innenstadt sowie in den Stadtteilen Schwabing, Haidhausen, Au und Glockenbach verfügbar sein und können online oder via App gebucht werden.
auto-medienportal.net

Kleine E-Offensive in Jena: Die Stadtverwaltung Jena will demnächst drei Elektroautos anschaffen. Die Fahrzeuge sollen den Dezernaten Stadtentwicklung und Finanzen sowie dem Kommunalservice zur Verfügung stehen. Die Errichtung einer eigenen Ladesäule ist ebenfalls geplant.
thueringer-allgemeine.de

E-Trucks für Südkalifornien: Das Verkehrsministerium des San Bernardino County, SANBAG, erhält vom Staat Kalifornien 9 Mio Dollar, um 27 Dieseltrucks in großen Güterverteilzentren durch elektrische Trucks von BYD zu ersetzen.
greencarcongress.com

E-Roller-Verordnung für Taipeh: Behörden und öffentliche Schulen dürfen in der Hauptstadt von Taiwan künftig nur noch E-Scooter anschaffen. Bisher liegt in Taipeh der Elektro-Anteil bei den Rollern bei lediglich 0,6 Prozent. Das Umweltministerium hofft, durch die neue Verordnung auch Privatleute zum Umstieg zu bewegen.
taipeitimes.com

— Textanzeige —
jobsSie suchen Experten für Elektromobilität? Da können wir helfen! Ihre Stellenanzeige erscheint mit Ihrem Logo, Kurztext und Link in unserem Newsletter, auf der Webseite und im RSS-Feed – sowie in Kurzform in unserem Twitter-Kanal. Schon ab 299 Euro netto! Alle Infos finden Sie in dieser Übersicht www.electrive.net (PDF)

11.03.2016 - 07:58

EMOG II, E-Sound, Audi, Honda, Zhiche Auto, Subaru.

Neues E-Gesetz im Anflug? Die Bundesregierung bereitet nach Informationen der „Stuttgarter Zeitung“ ein zweites Elektromobilitätsgesetz vor. Wie die Kollegen aus Regierungskreisen erfahren haben wollen, werden u.a. der Wegfall der Versteuerung des Gratisstroms beim Arbeitgeber als geldwerter Vorteil und eine Sonderbehandlung für Elektroautos bei der Entfernungspauschale diskutiert. Zudem solle der Stromer-Absatz durch Erleichterungen im Bau-, Miet- und Wohnungseigentumsrecht gefördert werden.
stuttgarter-zeitung.de

Künstlicher Sound für E-Autos: Die Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen hat ihren Vorschlag für eine Verordnung verabschiedet, welche akustische Warnsysteme für Elektroautos bis zu einem Tempo von 20 km/h verpflichtend machen soll. Diese sollen bis 10 km/h ein Geräusch von mindestens 50 dB, bis 20 km/h über 56 dB und beim Rückwärtsfahren mindestens 47 dB erzeugen.
carbuyer.co.uk, unece.org, unece.org (vorgeschlagener Klang als Audio-Datei)

Stromer-Trio aus Ingolstadt? Audi plant laut einem Bericht von Georg Kacher nach Q6 e-tron und Q4 e-tron ein drittes Elektro-Modell, das schlicht C e-tron heißen soll. Das viertürige Luxus-Coupé dürfte oberhalb des Audi A8 positioniert werden und könnte 2020 auf den Markt kommen.
autobild.de

— Textanzeige —
Auktora_300x150Traktionsmaschinen für BEV und HEV! Die Steigerung der Leistungsdichte bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten im Bereich der Traktionsmaschine steht bei AUKTORA im Fokus. Mit innovativen Lösungen setzen wir Ihre prioritären Eigenschaften für die Traktionsmaschine um und liefern Ihnen die geforderten Prototypen. www.auktora.de

Marktstart für H2-Honda: Der Honda Clarity Fuel Cell wird seit gestern in Japan verkauft, die Preise starten bei 7,66 Mio Yen (rund 62.000 Euro). 200 Stück des Brennstoffzellen-Modells mit einer proklamierten Reichweite von 750 km will Honda im ersten Jahr absetzen und diese v.a. an Behörden und Unternehmen verleasen. Auch in den USA und Europa sollen Ende 2016 erste H2-Claritys fahren.
electriccarsreport.com, worldcarfans.com

Neues Elektro-SUV aus Fernost: Der chinesische Hersteller Zhiche Auto hat ein vernetztes Elektro-SUV mit automatisierten Fahrfunktionen vorgestellt. Das futuristisch aussehende und noch namenlose Modell verfügt über Flügeltüren und soll nächstes Jahr in Kleinserie produziert werden.
carnewschina.com

Neues aus der Gerüchteküche: Subaru arbeitet an einem neuen Sportcoupé mit Hybrid-Allradantrieb, will „Car & Driver“ von einem Insider erfahren haben. Dabei sollen zwei Elektromotoren die Vorderachse und ein Verbrenner die Hinterachse antreiben. Systemleistung: 330 PS / 242 kW.
caranddriver.com

26.10.2015 - 09:00

EMoG, Polizei, IWB, Österreich, London.

Gratis Parken für E-Autos: Weitere Gemeinden setzen die neuen Möglichkeiten des Elektromobilitätsgesetzes um. So können im rheinland-pfälzischen Langenfeld Fahrer von Elektroautos eine blaue Plakette erhalten und damit kostenlos parken. In Hamburg-Harburg wird dies ebenfalls möglich sein, Voraussetzung ist hier jedoch das E-Kennzeichen. Gleiches Prozedere gilt nun auch im bayerischen Weiden.
rp-online.de (Langenfeld), kreiszeitung-wochenblatt.de (Harburg), ramasuri.de (Weiden)

VW-Skandal lässt Polizei-Fuhrpark kalt: Die Berliner Polizei will trotz der Abgas-Affäre weiterhin nur Fahrzeuge mit den „bestmöglichen Abgasstandards“ nach Herstellerangaben kaufen. Bislang ist noch unklar, wie viele der bestehenden VW-Einsatzwagen betroffen sind. Klar ist aber, dass der Bestand an Elektromobilität angesichts von zehn Elektro- und 24 Hybridautos bei insgesamt 2.500 Fahrzeugen ausbaufähig ist.
berliner-zeitung.de, rbb-online.de

Smarte Schnelllader für Privatleute: IWB bietet im Rahmen eines Pilotprojekts Schnellladesäulen für private und gewerbliche Nutzer an. Diese werden dann von dem Schweizer Unternehmen vollständig mit Ökostrom versorgt. Zudem lassen sich die Anlagen mit verschiedenen Abrechnungssystemen kombinieren, was den gewerblichen Einsatz ermöglicht.
ee-news.ch

Österreich fördert E-CarSharing weiter: Der finanzielle Zuschuss für Betreiber von Carsharing-Angeboten mit Elektroautos in Österreich wird um ein Jahr verlängert. Anträge können noch bis Mitte Oktober 2016 gestellt werden. Es winken bis zu 30.000 Euro Zuschuss. Das Konzept verbreitet sich derweil in vielen Bundesländern. Allein Niederösterreich hat bereits 20 Elektro-CarSharer.
umweltförderung.at, oekonews.at (Niederösterreich)

Teslas für VIPs: Der Londoner All Electric Chauffeur Service will 25 Model S anschaffen und an Flottenbetreiber vermieten. Hintergrund ist die gestiegene Nachfrage von Unternehmen, Hotels und wohlhabenden Privatpersonen. Diese sollen die E-Limousinen künftig über ein neues Angebot typischerweise bis 48 Stunden vor Einsatz ausleihen können.
fleetnews.co.uk

— Textanzeige —
medienrot-seminar-flayerSichern Sie sich Ihren Platz für das Seminar „Storytelling in der Unternehmenskommunikation“. Am 25. November 2015 machen wir Sie in unserem eintägigen Seminar fit für das Erzählen guter Geschichten über Ihr Unternehmen in digitalen Kanälen. Organisiert von den electrive-Gründern, Profis aus der Medienbranche und dem Chefredakteur von YPS. Wir freuen uns auf Sie in Berlin! Infos und Anmeldung bei xing.de, auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

– ANZEIGE –

AMEDIO - Der Profi unter den Ladesäulen

30.03.2015 - 07:32

EmoG, Apple, Daimler, Toyota, Daimler Trucks, Mercedes.

Bundesrat billigt EmoG: Die Länderkammer hat das Elektromobilitätsgesetz in seiner vom Bundestag beschlossenen Fassung passieren lassen, obwohl die zuvor vom Bundesrat geforderten Änderungen im Kern nicht berücksichtigt wurden. Das EmoG, das bis 2026 gelten wird, wird nun Bundespräsident Joachim Gauck zur Ausfertigung zugeleitet und am Tag nach der Verkündung in Kraft treten.
heise.de, autobild.de, bundesrat.de (EmoG als PDF)

Deutsch-französische (eMobility)-Freundschaft: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und sein französischer Amtskollege Emmanuel Macron arbeiten laut „Tagesspiegel“ derzeit an einer Liste gemeinsamer Investitionsprojekte, die am Dienstag beim Ministerrat vorgestellt werden soll. Neben der Schaffung einer grenzüberschreitenden Infrastruktur soll dabei wie im Dezember angedeutet auch eine “Public Private Partnership“ zur Produktion von Batteriezellen auf der Agenda stehen.
tagesspiegel.de

Neue iCar-Gerüchte: Die Grundzüge des Geschäftsmodells für Apples Vorstoß in die Autowelt stehen laut „Manager Magazin“ bereits. Geplant sei wohl eine Doppelstrategie: Apple wolle Kunden mit einem besseren Software- und Digitalisierungskonzept überzeugen und darüber hinaus das beste Batteriepaket anbieten. Derzeit führe Apple Gespräche mit „diversen Topshots der US-Autoindustrie“.
manager-magazin.de

— Textanzeige —
VDMA-Forum-EMOB-LogoSave the Date: VDMA-Forum Elektromobilität auf der MobiliTec 2015. Innovative Lösungen für die Mobilität der Zukunft stehen im Fokus, wenn sich vom 13. bis 17. April 2015 die Tore der Leitmesse MobiliTec in Hannover öffnen. Gezeigt werden elektrische und hybride Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher sowie alternative Mobilitätskonzepte. Kommen Sie dazu und besuchen Sie den Stand des VDMA-Forums Elektromobilität: E-MOTIVE (Halle 27, Stand G65).
elektromobilitaet.vdma.org

Um rund 15 Prozent sparsamer als das aktuelle Modell könnte die nächste Generation des Toyota Prius werden. Ermöglicht werden soll dies durch die neue Toyota New Global Architecture (TNGA), die nicht nur die Kosten deutlich senken, sondern auch beim Reduzieren des Verbrauchs helfen soll.
hybridcars.com (Prius), autogazette.de (TNGA)

Hybrider Super-Truck: Daimler Trucks North America hat auf der Mid-America Trucking Show in den USA seinen Freightliner SuperTruck mit einem Hybridantrieb bestehend aus 11-Liter-Diesel und Elektromotor vorgestellt. Der SuperTruck soll um 115 Prozent sparsamer als vergleichbare Lkw sein.
jalopnik.com, greencarcongress.com

Pickup mit Stern beschlossen: Daimler plant einen Premium-Pickup mit rund einer Tonne Zuladung, der ab Ende 2017 in den Handel kommen könnte. Eine Version mit Plug-in-Hybrid ist zunächst nicht geplant, könnte aber laut „Automobil Produktion“ zu einem späteren Zeitpunkt nachgeschoben werden.
automobil-produktion.de

27.02.2015 - 09:08

Audi, EmoG, Trinity Electric Vehicles, Revolta Motors, DMA.

Neuer Audi R8 enthüllt: Die Ingolstädter liefern erste offizielle Fotos zum neuen Audi R8 und nennen technische Details zur rein elektrischen e-tron-Version, die eine Leistung von 340 kW und ein Drehmoment von 920 Nm liefern wird. Offiziell bestätigt wird nun auch die Reichweite von 450 Kilometern, für die eine Batterieeinheit mit 92 kWh Kapazität und 154 Wh/kg Energiedichte sorgen soll. Der R8 e-tron wird noch 2015 „auf Kundenwunsch“ bestellbar sein – ein Manufaktur-Konzept also.
autozeitung.de, autobild.de, audi-mediaservices.com

EmoG-Entwurf gebilligt: Der Verkehrsausschuss des Bundestages hat jetzt dem Entwurf des Elektromobilitätsgesetzes in leicht geänderten Fassung (Ergänzung des Geltungsbereichs um die Fahrzeugklasse N2) zugestimmt. Der Bundestag selbst muss nun final entscheiden. Gewerbliche Sonderabschreibungen bleiben außen vor, der Kaufprämien-Antrag der Grünen wurde abgelehnt.
heise.de, bundestag.de

E-Roller für Lieferdienste: Der deutsche Hersteller Trinity Electric Vehicles stellt seinen Elektroroller Delivery 3.0 mit großer Frachtbox vor. Er wird mit verschiedenen Wechsel-Akkus angeboten, die bis zu 110 km Reichweite packen sollen. Der Basispreis liegt bei 2.599 Euro.
im-web.me, firmenpresse.de

Toyota Prius+

Billig-Stromer für Russland? Der russische Autohändler Revolta Motors kündigt an, ab dem Sommer Elektroautos aus chinesischer Produktion ab rund 800.000 Rubel (knapp 12.000 Euro) anbieten zu wollen. Geliefert werden sollen sie von zwei (nicht namentlich genannten) Herstellern aus China.
sputniknews.com

Elektroautos aus der Türkei? Das türkische Unternehmen DMA hat nach eigenen Angaben Lizenzvereinbarungen mit drei Ländern für die Massenproduktion seiner Elektroautos geschlossen, die eine Reichweite von 400 Kilometern bieten sollen. DMA zielt damit offenbar auf Taxibetriebe ab.
dailysabah.com via cleantechnica.com

02.02.2015 - 09:11

Renault Zoe, Anhörung zum Elektromobilitätsgesetz.

Video-Tipp: „I Made the Switch“ ist das Motto einer neuen Kampagne, in der Renault-Nissan-Fahrer ihre E-Autos vorstellen. Diesmal im Bild: Séverin Groisne aus Paris mit dem Zoe.
youtube.com via ecomento.tv

Hingeh-Tipp: Am Mittwoch findet in Berlin eine öffentliche Anhörung zum Entwurf des E-Mobilitätsgesetzes der Bundesregierung statt. Als Sachverständige sprechen Klaus Bonhof (NOW), Timm Fuchs (Städte- und Gemeindebund), Henning Kargermann (NPE), Wolfgang Lemb (IG Metall), Kay Lindemann (VDA), Martin Schmitz (VDV) und Kurt Sigl (BEM). Zuhörer können sich anmelden.
bundestag.de

25.09.2014 - 08:19

EmoG, Infiniti, Nissan, GreenTech, HYKangoo, Saab.

EmoG bewilligt: Die Bundesregierung hat ihr Elektromobilitätsgesetz verabschiedet. Bei den Inhalten gibt es keine Überraschungen: Das E-Kennzeichen kommt, Kaufprämien nicht. Sonderrechte (Gratis-Parkplätze, Busspur-Nutzung) liegen in kommunalen Händen. Das EmoG soll auch für Plug-in-Hybride gelten, am 01.02.2015 in Kraft treten und bis zum 30.06.2030 befristet werden. Das Parlament muss noch grünes Licht geben, zudem ist ein Prüfverfahren durch die Europäische Kommission angelaufen.
wiwo.de, faz.net, bundesregierung.de

Luxus-Hybrid fürs Auge: Infiniti zeigt auf dem Autosalon in Paris seine Studie „Q80 Inspiration“ und vorab schon ein schnittiges Teaserbild. Das Oberklasse-Coupé soll über einen noch nicht näher spezifizierten Hybridantrieb verfügen. Ob das Showcar jemals in Serie gehen wird – abwarten.
auto-motor-und-sport.de, autobild.de, autogazette.de

Elektrisches VIP-Shuttle: Nissan hat auf der IAA Nutzfahrzeuge seinen e-NV200 als „VIP Concept“ präsentiert. Die Studie verfügt u.a. über eine Zweiton-Metallic-Lackierung in Blau, weiße Ledersitze sowie „Club Class“-Sessel und 21,5 Zoll-Monitore für die Passagiere im Fond.
motornews.at, electriccarsreport.com

— Textanzeige —
WES-2014WORLD OF ENERGY SOLUTIONS – Internationale Fachmesse und Konferenz. Das Verbindungsglied der Innovationsfelder Energieversorgung, -speicherung und Mobilität ++ Marktreife Produkte, Anwendungen und Systemlösungen ++ Innovative Fertigungsverfahren ++ Neue Ansätze aus Forschung und Entwicklung ++ Spitzencluster Elektromobilität Süd-West und Schaufenster Elektromobilität. www.world-of-energy-solutions.de



Neue US-Stromer: GreenTech Automotive hat seine beiden Elektro-Modelle, die im neuen Werk in Mississippi gefertigt werden (wir berichteten), eingepreist. Der kleine 2-Sitzer MyCar startet bei 17.140 Dollar (13.342 Euro), die Limousine G2 gibt es ab 21.250 Dollar (16.540 Euro) zu kaufen.
insideevs.com

HYKangoo in Deutschland vorgestellt: Der von Renault und SymbioFCell entwickelte Elektro-Kangoo, der eine Brennstoffzelle als Range Extender nutzt (wir berichteten), wird in Deutschland von der Firma Anleg mit Sitz in Schermbeck vertrieben. In Frankreich wurden bisher rund 50 Exemplare des HYKangoo verkauft; für das kommende Jahr liegen angeblich schon rund 200 Bestellungen vor.
op-online.de

Entlassungen bei Saab: Bei der schwedischen Traditionsmarke scheinen langsam aber sicher die Lichter auszugehen. Der chinesische Eigner NEVS setzt wegen des andauernden Produktionsstopps noch im September 200 Mitarbeiter auf die Straße, mehr als ein Drittel der Belegschaft.
handelsblatt.com, spiegel.de, saabcars.com

25.09.2014 - 08:11

Kommentare zum E-Gesetz, E-Mobilität in China.

Lese-Tipp 1: Matthias Breitinger lässt in seinem Kommentar kein gutes Haar am E-Gesetz. Es fördere nicht die Elektromobilität an sich, sondern nur diejenigen, die sich E-Autos leisten können. Denen verschaffe das EmoG nun „das Privileg, in der Rushhour einfach am Stau vorbeizufahren“.
zeit.de

Lese-Tipp 2: Auch Christian Schlesiger kommentiert das EmoG und sieht darin lediglich ein „Placebo“. Er glaubt, dass die Kommunen nicht mitziehen werden. Dennoch sei das Gesetz wichtig, da es Städten endlich Rechtssicherheit bei der Einrichtung von Lade-Stellplätzen für Elektroautos biete.
wiwo.de

Lese-Tipp 3: Christiane Kühl berichet für das „Manager Magazin“ aus Peking über die Fortschritte der Elektromobilität in China. Sie hat beobachtet, dass die Dynamik bei den Herstellern und der Politik deutlich gestiegen ist. Der Schwachpunkt sei immer noch die Ladeinfrastruktur.
manager-magazin.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/03/04/e-kennzeichen-sorgen-in-berlin-fuer-besondere-probleme/
04.03.2020 10:30