Schlagwort: KSR Group

12.11.2018 - 11:33

Niu stellte weitere neue E-Roller auf der EICMA vor

Der chinesische Hersteller Niu hat auf der EICMA seine gesamte Produktpalette vorgestellt, darunter auch einige Neuheiten wie den kleinen Bruder des U Pro – den U-Mini (UM) und den N-Cargo. Letzterer soll die rasant wachsende Warenlieferbranche ansprechen. 

Weiterlesen
22.08.2018 - 11:55

KSR übernimmt Vertrieb von Sur-Ron in DACH-Region

Die österreichische KSR Group übernimmt den Vertrieb der chinesischen E-Motorradmarke Sur-Ron in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Damit erschließt das Unternehmen nach Niu und Doohan ein weiteres Segment für den Vertrieb von elektrischen Zwei- und Dreirädern. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

compleo - Plug in the future

25.07.2017 - 08:51

E-Roller vom Kaffeeröster

Die KSR Group holt sich beim Vertrieb des Elektrorollers Niu N1 Unterstützung von Tchibo. Auf der Website des Unternehmens findet sich nun ein Kontaktformular, über das Anfragen an KSR zum E-Roller abgewickelt werden. Tchibo-Kunden profitieren von einer längeren Akku-Garantie.
bikeundbusiness.de, presseportal.de, tchibo.de

28.01.2017 - 13:07

KSR Group warnt vor Fake-Shops mit NIU-E-Roller

Die KSR Group, der offizielle Importeur für Elektroroller der chinesischen Marke NIU für Deutschland, Österreich, Spanien, Frankreich, Belgien, die Niederlande und Luxemburg, warnt vor Betrügereien rund um die E-Roller. KSR habe Hinweise auf „Fake-Shops“ erhalten, welche vorgeben, NIU-Roller auf Lager zu haben, diese zu Dumpingpreisen auf Vorkasse anbieten und dann nicht liefern.
bikeundbusiness.de, world-of-bike.de

– ANZEIGE –

promotor - Kostenloses Online Meetup

30.11.2016 - 07:55

Ultraschnelles OEM-Laden, BMW, Kandi, Chevy, KSR Group, Hyundai.

Deutsche Schnelllade-Groko steht: BMW, Daimler, Ford und der Volkswagen-Konzern mit seinen Marken Audi und Porsche haben nun auch ganz offiziell ein Joint Venture zum Aufbau eines ultraschnellen CCS-Ladenetzwerks an Autobahnen sowie hoch frequentierten Durchgangsstraßen Europas an. Der Aufbau soll nächstes Jahr beginnen und im ersten Schritt etwa 400 Standorte mit Ladeleistungen von bis zu 350 kW umfassen. Bis 2020 werden sogar „Tausende“ von Hochleistungs-Ladepunkten angekündigt. Als einziger deutscher OEM fehlt Opel in der Phalanx der Lade-Willigen.
weiterlesen auf electrive.net >>

BMW i3S im Anflug? Designänderungen und eine bessere Batterie sind womöglich noch nicht alles, was uns mit dem Facelift des BMW i3 im kommenden Jahr erwartet. „Autocar“ will nun erfahren haben, dass auch eine Power-Variante mit Sport-Design angeboten werden soll, die wohl BMW i3S heißen wird.
autocar.co.uk

Kandi kassiert und baut: Der chinesische Hersteller Kandi erhält von der Provinzregierung in Hainan umgerechnet rund 41 Mio Euro an Subventionen für die Entwicklung eines neuen E-Modells. In einem neuen Kandi-Werk in Hainan sollen wie berichtet künftig 100.000 Stromer jährlich vom Band rollen.
econotimes.com

— Textanzeige —
e-mobil BW_EVS30EVS30 – Call for Papers schließt am 20. Januar 2017: Wissenschaftliche Abstracts für das renommierte 30. International Electric Vehicle Symposium (EVS) können noch bis zum 20. Januar 2017 eingereicht werden. Verpassen Sie nicht die Chance, Teil dieses angesehenen Fachevents zur Elektromobilität zu werden! Die EVS30 findet vom 9.-11. Oktober 2017 in Stuttgart statt. Alle Details zum Call for Papers finden Sie auf www.evs30.org

Chevy Bolt geht online: Der Konfigurator für das US-Muttermodell des Opel Ampera-e wurde nun freigeschaltet. Der Chevrolet Bolt kann damit ab sofort individualisiert und bestellt werden.
chevrolet.com via insideevs.com

KSR und Compustore kooperieren: Der österreichische Importeur KSR Group und die deutsche Compustore Gruppe wollen zusammen den Vertrieb von Lifestyle-Produkten der Marken Segway und Ninebot sowie von E-Scootern und E-Bikes forcieren. Compustore plant dazu auch Flagship-Stores.
motorzeitung.de, ksr-group.com

Ioniq im Test: Die Elektro-Version des Hyundai Ioniq ist gut gemacht und positioniert sich clever im Wettbewerb, schreibt Peter Eck. Das Platzangebot im Fond könnte aber üppiger und die Federung komfortabler sein. Der Stromkonsum (13 kWh/100 km) lag nur leicht über der Normangabe (11,5 kWh).
zeit.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/11/12/niu-stellte-weitere-neue-e-roller-auf-der-eicma-vor/
12.11.2018 11:45