Schlagwort: ReLei

29.04.2015 - 07:49

Uni Kassel, Hi Po Switch, ReLei, Bugatti.

Teilautonomes E-Fahrzeug: Der von der Uni Kassel koordinierte Forschungsverbund E2V hat ein einachsiges Elektro-Fahrzeug mit Zweier-Sitzbank entwickelt. Stabil bleibt es über minimale, elektronisch gesteuerte Verschiebungen der kompletten Achse, die den Schwerpunkt des Fahrzeugs verlagern. In einem nächsten Schritt ist eine Funktion zum teilautonomen Fahren geplant. Zum Einsatz könnte das E-Fahrzeug künftig in Parks oder verkehrsfreien Wohngebieten kommen.
uni-kassel.de

Halbleiter-Forschung: Im EU-Verbundprojekt Hi Po Switch wurden effiziente und schnelle Galliumnitrid-Leistungsschalter als Basis für energiesparende und kompakte Leistungskonverter entwickelt. Wandler, die diese GaN-Transistoren nutzen, sollen die Verluste gegenüber existierenden Technologien halbieren können und eine Konversionseffizienz von 98 Prozent ermöglichen.
maschinenmarkt.vogel.de

ReLei wird Leuchtturmprojekt: Das im Dezember 2014 gestartete Verbundvorhaben ReLei zur Entwicklung von Fertigungs- und Recycling-Strategien für kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe in E-Fahrzeugen wurde jetzt als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet. Erste Ergebnisse folgen in Kürze.
tu-freiberg.de

In nur zwei Sekunden auf 100 km/h soll es Bugattis 1.500 PS starker Hyper-Hybrid namens Chiron, der für 2016 geplante Nachfolger des Veyron, schaffen. Weitere Leistungs-Eckdaten der Hybrid-Flunder: 1.498 Nm Drehmoment und 463 km/h Höchstgeschwindigkeit. Man kann’s auch übertreiben.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der neue Werbespot für den Ford Focus Electric.
youtube.com

17.12.2014 - 09:11

ReLei, Kandi, Paul Scherrer Institut, Toyota & ESC.

CFK-Forschung: Zwölf Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft arbeiten ab sofort unter Koordination von ElringKlinger im Projekt „ReLei“ an der Entwicklung von Recycling-Strategien zur Wiederverwertung von kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen für zukünftige E-Fahrzeuge. Das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden hat die Co-Konsortialführerschaft übernommen.
tu-dresden.de

Akku-Nachschub für Kandi: Weil die bisherigen Batterie-Zulieferer nicht mit dem Absatz des chinesischen Elektroauto-Herstellers Schritt halten können, sorgt dieser nun kurzfristig für Ersatz. Kandi hat einen auf ein Jahr begrenzten Vertrag mit Zhejiang Tianneng Energy Technology unterzeichnet, damit diese ab Januar mit ihren Lithium-Batterien einspringen.
nasdaq.com

Anoden-Forschung: Forscher des Schweizer Paul Scherrer Instituts haben nach eigenen Angaben ein vielversprechendes neues Anodenmaterial (MSnS2) entwickelt, das sich sowohl für Lithium-Ionen- als auch für Lithium-Schwefel-Batterien eignen soll. Die Wissenschaftler berichten von einer spezifischen Kapazität von mehr als 500 mAh/g bzw. 750 mAh/g nach 400 Zyklen.
greencarcongress.com, jes.ecsdl.org

Neue Energiespeicher gesucht: Toyota hat in den USA zusammen mit der Electrochemical Society (ESC) ein Nachwuchs-Stipendium ins Leben gerufen. Junge Wissenschaftler sollen damit zu innovativer elektrochemischer Forschung für den Einsatz in künftigen E-Fahrzeugen ermutigt werden.
greencarcongress.com, electrochem.org

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Auswertung unserer letzten These des Monats über Sonderabschreibungen für gewerbliche E-Autos.
electrive.net (PDF-Download)

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/04/29/uni-kassel-hi-po-switch-relei-bugatti/
29.04.2015 07:08