Schlagwort: VDE-Studie

25.04.2018 - 10:26

Studie: Wie Datenverwertung der Elektromobilität nutzt

Im Auftrag der Begleitforschung zum Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität III“ wurde die Studie „MobIDat€n – Wirtschaftliche Verwertungsmöglichkeiten für Mobilitäts- und Infrastrukturdaten“ in Zusammenarbeit mit der „fka Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen“ erstellt. 

Weiterlesen
23.11.2017 - 14:06

OVAL-Studie: Ad-hoc-Laden und spontanes Bezahlen

Das Forschungsprojekt „OVAL – Ohne Voranmeldung Laden“ aus dem Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität III“ hat gemeinsam mit dem VDE und EBG Compleo die Studie „Ad-hoc-Laden und spontanes Bezahlen: Wie sich punktuelles Aufladen umsetzen lässt“ herausgebracht. 

Weiterlesen
17.02.2016 - 08:39

VDE-Studie, Frontal21.

Download-Tipp: Einige interessante Aussagen zur Zukunft der Elektromobilität kann man der neuen VDE-Studie „Vision IKT für Elektromobilität“ entnehmen. Demnach wird sich die E-Mobilität erst ab 2020 wirklich durchsetzen, erst in dem Jahr werde auch Roaming flächendeckend in Deutschland verfügbar sein. Die Reichweitenangst werde ebenfalls erst 2020 „geheilt“ und die von vielen Seiten geforderte Batterie-Zellproduktion in Deutschland wäre nicht vor 2024 konkurrenzfähig.
ikt-em.de (Übersicht), ikt-em.de (PDF-Download)

Video-Tipp: Mit der gestern Abend ausgestrahlten Frontal21-Dokumentation „Die Abgaslüge“ legen die Macher vom ZDF den Verdacht nahe, dass auch Hersteller wie Daimler, BMW und Renault das Abgasverhalten ihrer Fahrzeuge auf der Straße anders gestalten als auf dem Rollenprüfstand – und damit massiv erhöhte NOx-Emissionen bewusst in Kauf nehmen. Die Politik ignoriert’s und beim Betrachter verfestigt sich der Eindruck, dass die Autobauer in der Sackgasse stecken. Elektromobilität wird alternativlos.
zdf.de

– ANZEIGE –

Charge Days Banner

12.06.2012 - 05:59

Audi, E-Smart, e8energy, VDE-Studie, Twizy Way, PSA.

– Marken + Namen –

Neue Elektrostrategie für Audi? Angeblich soll der kommende Entwicklungschef Wolfgang Dürheimer für Audi eine neue E-Strategie entwickeln. Dabei könnten sich die Ingolstädter an BMW orientieren und Plug-in-Hybride für die Oberklasse bauen, mutmaßt das „Handelsblatt“. Die Technik für reine Elektroautos könnte Audi von VW beziehen. Der Wankelmotor als Range Extender wäre damit endgültig vom Tisch.
„Handelsblatt“ vom 12.06.2012, Seite 20

Preise für E-Smart stehen fest: Der Daimler-Stromer mit 75 PS Elektromotor kostet entweder 18.910 Euro plus 65 Euro Akku-Miete pro Monat oder 23.680 Euro inklusive Batterie. Das Cabrio schlägt mit 3.010 Euro mehr zu Buche. Die Produktion in Hambach hat begonnen; ausgeliefert wird ab September.
autobild.de, automobil-produktion.de

Träume ohne Zulassung: RWE hat die Kooperation mit dem chinesischen Hersteller BYD (Build Your Dreams) platzen lassen, weil die Fahrzeuge keine europäische Zulassung bekommen hätten. Das sagte eine RWE-Sprecherin am Montag und bestätigte damit den gestrigen Bericht der „Automobilwoche“.
handelsblatt.com

– Stellenanzeige –
PROFCON – Professional Consulting bietet Ihnen Unterstützung bei der Entwicklung von Batteriesystemen: Wir suchen für unsere Mandanten Software-Architekten zur Entwickelung von Architekturen für Embedded-Systeme sowie Testplaner für funktionale Tests (HIL) und Umwelttests für Batteriesysteme. Wir bieten interessante Festeinstellungen in der Forschungsregion Europas. Freien Mitarbeitern bieten wir langlaufende Projekte mit hohem Referenzwert. Finden Sie die ausführlichen Stellenprofile hier oder mailen Sie direkt an unseren Partner Dr.-Ing. Volker Eckhardt unter volker.eckhardt@profcon.de.

Deal zwischen VIA Motors und Remy: Der Zulieferer Remy wird künftig alle E-Fahrzeuge von VIA Motors mit seinem E-Antrieb ausstatten. Der Auftrag bedeutet für beide Firmen Planungssicherheit.
puregreencars.com

Toyota iQ mit Hybridantrieb? Die Anzeichen verdichten sich, dass Toyota für seinen Stadtflitzer iQ einen Hybridantrieb vorbereitet. Dieser könnte noch in dieser Dekade auf den Markt kommen.
greencarreports.com

– Zahl des Tages –

Stolze 1.600 Kilometer hat ein Renault Zoé ZE binnen 24 Stunden auf einem Testgelände rein elektrisch zurückgelegt – angeblich ein neuer Rekord. Dabei wurde der Akku neun mal nachgeladen, was eine durchschnittliche Reichweite von 178 km pro Akkuladung ergab.
technologicvehicles.com, treehugger.com

– Forschung + Technologie –

Dirk Dressler macht sich für DC-Ladung stark: Wer ein bisschen Freiheit im E-Auto genießen will, müsse am Ziel „einen Schnellladepunkt vorfinden“, sagt der Chef von e8energy im Video-Interview mit electrive.net. Die mobile Schnellladestation des Hamburger Experten für Ladetechnik habe sich etwa auf Sylt bei einem Autovermieter bewährt. Warum die Insel in der Nordsee das gelobte Eiland der Elektromobilität werden könnte, verrät Dressler im Interview.
electrive.net (Video, 5 Minuten), youtube.com (mobile Version)

VDE-Studie zur Energiewende: Beim Lastmanagement können Elektroautos im Jahr 2030 eine durchaus wichtige Rolle übernehmen, so ein Teilergebnis der umfassenden Studie zur Speicherung erneuerbarer Energien.
e-mobility-21.de

Zwei-Liter-Turbo für Chevy Volt? Laut einer anonymen Quelle will GM den bisherigen 1,4 Liter Range Extender des Chevy Volt bzw. Opel Ampera 2014 durch einen 2-Liter-Turbomotor ersetzen.
hybridcars.com

Pedelec mit Automatikschaltung: Der Schweizer Hersteller Simpel bietet seit kurzem ein E-Fahrrad mit der Automatikschaltung Nuvinci Harmony, welche ohne Zutun des Fahrers die bevorzugte Trittfrequenz umsetzt. Doch keine Sorge: Es kann weiterhin auch manuell geschaltet werden.
epower-rad.de

Design und Funktionalität für B’Twin: Die Firma rief mit Local Motors in einem Wettbewerb Designer und Ingenieure auf, dreirädige E-Fahrzeuge zu entwickeln. Die Ergebnisse können sich sehen lassen!
technologicvehicles.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der Rückspiegel über Roman Büttner, der mit einem Renault Twizy rauf in den 13. Stock des neuen Hamburger „Spiegel“-Hochhauses gefahren ist.
spiegel.de

– Zitat des Tages –

„Darüber könnte man natürlich jammern, es macht aber mehr Sinn den Reiz der Herausforderung in den Vordergrund zu stellen.“

Sagt Daimler-Lenker Dieter Zetsche im Interview über Investitionen in Alternative Antriebe und fordert bessere Rahmenbedingungen für E-Mobile.
spiegel.de

– Flotten + Vertrieb –

Renault-CarSharing heißt Twizy Way: Elektro-Carsharing ohne feste Standorte mit dem Renault Twizy wird in Kürze mit 50 Fahrzeugen in der französischen Stadt St. Quentin en Yvelines erprobt und soll dann seinen Weg in Europa machen. Die Funktionsweise von Twizy Way ähnelt der von Car2Go.
technologicvehicles.com

PSA senkt CO2-Ausstoß seiner Flotte um 2,1 g/km im Vergleich zum Vorjahr auf einen durchschnittlichen Wert von 125,5 g/km. Möglich wird die neue Führungsposition in Europa vor allem durch die Hybrid- und Elektrofahrzeuge der Konzernmarken Citroën und Peugeot.
automobil-industrie.vogel.de,

Emerald Automotive t-001 ist ein Transporter mit Plug-in-Hybrid-Antrieb, den die britischen Firmen Intelligent Energy und Revolve Technologies zum Markterfolg führen wollen. Zuletzt war die US-Firma Bright Automotive mit einem solchen Ansatz gescheitert.
green.autoblog.com

Elektromobilität treibt Kunststoffmarkt: Bis 2017 wird das wird das Marktvolumen von Kunststoffen für Elektrofahrzeuge in europa und Nordamerika auf über 23.613 Tonnen anwachsen, erwartet Frost & Sullivan. Dabei wird die Karosserie nicht mal berücksichtigt.
atzonline.de

— Textanzeige —
Ihre Textanzeige bei „electrive today“ ist mit nur einer E-Mail auf den Weg gebracht: Schicken Sie einfach Ihren 350 Zeichen langen Text, den gewünschten Link, Ihren Wunschtermin und ggf. ein Logo an post@electrive.net – den Rest erledigen wir. Einfacher können Sie die Experten der E-Mobilität nicht erreichen!
www.electrive.net/werbung (alle Möglichkeiten und Preise im Überblick)

– Service –

Lese-Tipp: Das Tesla Model S ist ein „Auto ohne Konkurrenz“, findet Christoph M. Schwarzer. Kein Wunder, dass die Amerikaner für Daimler eine „Machbarkeitsstudie für einen batterieelektrischen Antriebsstrang“ umsetzen. Für welches Fahrzeug dieser gedacht sein könnte, ist weiterhin unklar.
zeit.de

– Rückspiegel –

Bäume pflanzen mit dem Leaf: Was komisch klingt, setzt Nissan in Japan in die Realität um. Mit dem Nissan Zero Emissions Fund werden eingesparte CO2-Emissionen der Leaf-Fahrer als Guthaben bewertet, um den Aufbau von Schnellladern zu unterstützten – und eben das Pflanzen von Bäumen.
greencarcongress.com, hybridcars.com

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/04/25/studie-wie-datenverwertung-der-elektromobilitaet-nutzt/
25.04.2018 10:00