Schlagwort: York

17.05.2018 - 10:00

Uni misst Gehirnaktivität von Taxifahrern in E-Autos

Die Uni York hat im Auftrag des Herstellers LEVC die Gehirnaktivitäten von Londoner Taxifahrern während ihrer Touren in Diesel- und Elektrotaxis verglichen. Ergebnis: Bei der Fahrt mit E-Taxis waren die Fahrer konzentrierter, ruhiger und glücklicher. Wenn das kein Argument ist!
electrek.co

28.08.2017 - 14:36

24 neue Elektrobusse für York

Die nordenglische Stadt York beschafft mit finanzieller Unterstützung der britischen Regierung 24 neue Elektrobusse. Damit werden 35 Prozent der Yorker Busfahrten mit emissionsarmen Fahrzeugen absolviert. 

Weiterlesen
29.06.2015 - 07:25

BYD, McLaren, Formel E, York, General Motors, Toyota Mirai.

BYD baut E-Laster: Nach Autos und Bussen will BYD nun auch Lastkraftwagen elektrifizieren. Und dabei wird nicht gekleckert: Der chinesische Hersteller will rund 5 Mrd Yuan (720 Mio Euro) in eine neue Fabrik für Elektro-Lkw investieren. Die Produktion in dem neuen Werk in Changsha, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Hunan, könnte noch in diesem Jahr starten. Geplant sind zu Beginn rund 2.500 Einheiten jährlich, bis 2025 sollen es schon 10.000 Strom-Laster pro Jahr werden.
insideevs.com

McLaren plant weitere Hybridisierung: Der McLaren P1 und dessen Rennstrecken-Ableger P1 GTR sollen nicht die letzten Hybrid-Kraftwerke der Briten bleiben. Wie CEO Mike Flewitt nun ankündigt, will McLaren bis 2025 mindestens die Hälfte der Modellpalette mit der Kraft der zwei Herzen ausstatten.
autoexpress.co.uk

Piquet ist E-Meister: Nelson Piquet junior hat sich nach einem spannenden Doppelfinale in London den ersten WM-Titel der Formel-E-Geschichte gesichert. Dem Brasilianer in Diensten des chinesischen Teams NEXTEV TCR genügte beim Rennen am Sonntag ein siebter Platz, um in der Gesamtwertung einen Punkt Vorsprung auf den Schweizer Sebastien Buemi ins Ziel zu retten. Dessen Team e.dams Renault sicherte sich den Konstrukteurs-Titel. Den Sieg im letzten Rennen holte der Brite Sam Bird.
motorsport-magazin.com, sport1.de, youtube.com (Renn-Highlights)

BMW_Medium Reactangle

Busbrand in York: In der nordenglischen Stadt ist ein Elektrobus in Brand geraten. Der Fahrer reagierte zum Glück schnell, so dass keiner der Fahrgäste verletzt wurde. Offizielle Angaben zur Brandursache gibt es noch nicht. Bis zur Klärung bleiben alle elf E-Busse des Betreibers stehen.
yorkpress.co.uk, bbc.com

GM macht’s wie Tesla und arbeitet nach eigenen Angaben an einer neuen elektrischen Architektur namens “Global B”. Sie soll es ermöglichen, Kunden bzw. deren Autos künftig übers Internet mit Software-Updates zu versorgen. Wann folgen auch deutsche Hersteller dem Trend?
autonews.com, transportevolved.com

Fahrbericht Toyota Mirai: Christoph M. Schwarzer nennt den H2-Japaner ein “Alleskönner-Elektroauto”. Der Brennstoffzellen-Stromer sei keine Konkurrenz für batterieelektrische Autos, sondern vielmehr für Verbrenner. Negativ ins Gewicht fallen freilich (noch) der hohe Preis und die spärliche Infrastruktur. Seine Rechnung: 2.000 H2-Tankstellen für Deutschland dürften reichen und rund 4 Mrd Euro kosten. Steuereinnahmen durch Sprit: Locker 35 Mrd – jährlich. Alles eine Frage des Willens.
zeit.de

– ANZEIGE –

Frenzelit

20.05.2015 - 07:52

Evatran, Fastned, Renault-Samsung, York, Trier.

Kabellose Tests in Schweden: Der US-Anbieter Evatran wird im Rahmen des 18-monatigen Forschungsprojekts “WiCh” mehr als 20 seiner induktiven Ladesysteme in den schwedischen Städten Stockholm, Göteborg und Uppsala aufbauen. Ziel des Projekts ist es, unter realen Bedingungen die Auswirkungen kabelloser Ladesysteme auf die Nutzung von Elektro-Fahrzeugen zu testen.
fleetsandfuels.com, pluglesspower.com

Lebenslang Gratis-Strom: Der niederländische Ladeinfrastruktur-Neuling Fastned lockt Investoren jetzt mit kostenlosem Laden auf Lebenszeit. Voraussetzung für dieses verlockende Angebot ist allerdings der Kauf von mindestens 2.500 Aktien zum Ausgabepreis von jeweils 10 Euro.
fastnedpr.pr.co

Renault-Stromer für Seoul: Renault-Samsung hat eine Ausschreibung des Energieministeriums in Seoul gewonnen und wird noch in diesem Jahr 40 Exemplare seines Elektro-Modells für öffentliche Stellen und den Taxi-Einsatz liefern. Hintergrund ist die Selbstverpflichtung der Regierung, dass ab diesem Jahr 25 Prozent aller neu angeschafften Fahrzeuge elektrisch fahren müssen (wir berichteten).
whowired.com

Elektrisches Sightseeing: In der nordenglischen Stadt York kommt ab sofort ein von Diesel- auf Elektroantrieb umgerüsteter Sightseeing-Doppeldeckerbus zum Einsatz. Das ist aber erst der Anfang: Fünf weitere umgerüstete Elektrobusse sollen folgen. Gutes Vorbild auch für deutsche Großstädte!
yorkpress.co.uk

BYD-Bus für Trier: Die Stadtwerke Trier testen bis Ende Mai einen Elektrobus von BYD auf seine Alltagstauglichkeit. In den nächsten fünf bis zehn Jahren wollen die Stadtwerke “nennenswert Diesel- gegen Elektroantriebe austauschen”. Zunächst sollen drei Hybridbusse bestellt werden.
volksfreund.de, trier.de

NIP-Logo-175x150– Textanzeige –
Vollversammlung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) und Statusseminar Brennstoffzelle: Am 1. und 2. Juni 2015 in Berlin im Marriot Hotel am Potsdamer Platz

. Die Möglichkeit zur kostenfreien Online-Anmeldung und das Veranstaltungsprogramm finden Sie hier: www.now-gmbh.de

28.11.2014 - 09:09

Fastned, Primove, E-Mobility in Fahrschulen, York, Mödling.

EU-Support für deutsche Schnelllader: Das niederländische Startup Fastned hat im Rahmen des “ELECTRIC”-Projekts des EU-Programms “TEN-T” einen Zuschuss in Höhe von 2 Mio Euro für den Aufbau von Schnellladestationen erhalten. Neben dem weiteren Ausbau in den Niederlanden sollen auch 60 Schnelllader entlang deutscher Autobahnen errichtet werden. Einen festen Zeitplan gibt es dafür noch nicht, da Fastned u.a. von den Genehmigungen für die deutschen Standorte abhängig ist.
nltimes.nl, fastned.nl

Primove-Testbetrieb startet: Die beiden induktiv geladenen E-Busse von Rhein-Neckar-Verkehr (RNV) gehen in Mannheim in den Testbetrieb. Bis zum Jahresende sollen eventuelle “Kinderkrankheiten” ausgemerzt und im April oder Mai 2015 der Linienbetrieb mit Fahrgästen aufgenommen werden.
rnz.de

Fahrausbildung in Elektroautos: Die österreichische Energieagentur startet mit Unterstützung der Europäischen Union das Pilotprojekt “E-Mobility in der Fahrschule”, an dem bis zu 15 Fahrschulen teilnehmen können. Bei entsprechendem Erfolg ist ein Ausbau des Konzepts denkbar. In Deutschland ist der BSM mit dem Schaufenster-Projekt “Mobilitätsschule” in ähnlicher Richtung unterwegs.
meinbezirk.at (Österreich), bsm-ev.de (Deutschland)

Öko-Taxis für York: In der nordenglischen Stadt York sind ab sofort zehn hybride sowie ein rein elektrisches Taxi im Einsatz. Betrieben werden sie vom Unternehmen Streamline Taxis, das von der Stadt pro Fahrzeug Zuschüsse in Höhe von bis zu 3.000 Pfund erhält.
yorkpress.co.uk

Raiffeisenbank fährt elektrisch: Die Raiffeisen Regionalbank im österreichischen Mödling least einen BMW i3, der im Rahmen des Programms “e-pendler in Niederösterreich” gefördert wird. Zudem hat die Bank für ihre Kunden zwei Ladestationen installiert.
oekonews.at

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/05/17/uni-misst-gehirnaktivitaet-von-taxifahrern-in-e-autos/
17.05.2018 10:52