06.06.2011 - 07:02

Voltitude, Evida, mia, Chevy Volt, Fisker, BYD, Tesla.

– Marken + Namen –

E-Roller Voltitude kommt im Herbst: Ein Schweizer Taschenmesser für die Straße? Das wollen Eric und André-Marcel Collombin nach fünf Jahren Entwicklungsarbeit möglich machen. Ihr Elektroroller Voltitude ist nur 20 Kilo schwer und lässt sich so simpel falten, dass man ihn problemlos mit in den Aufzug nehmen kann. Ein 250-Watt-Motor beschleunigt den Schweizer Stromer auf 30 km/h. Ab Herbst soll der Voltitude zu haben sein – für 3.500 Euro das Stück.
„Wirtschaftswoche“, Ausgabe 23/2010 (Sonderheft „Green Economy“, Seite 34), voltitude.com

Evida startet Akku-Produktion für mia: Der britische Batteriehersteller Evida fertigt die Akkus für den Elektro-Mikrobus mia seit dem 1. Juni im chinesischen Shenzhen und liefert sie von dort nach Frankreich.
greenmotorsblog.de, wattgehtab.com

Fünf Sterne für Chevrolet Volt: Der Plug-in-Hybride von GM erhält beim Sicherheitscheck der US-Behörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) die Bestwertung von fünf Sternen.
thegreencarwebsite.co.uk

Fisker sackt weitere 15 Mio Dollar ein: Das Startup von Henrik Fisker hat mit dem neuen Privatinvestment nach eigener Aussage bereits 250 Mio Dollar flüssige Mittel auf der hohen Kante.
green.autoblog.com

BYD schielt nach Singapur: Der chinesische Autobauer will mit dem in Singapur beheimateten ÖPNV-Abieter SMRT einen größeren Deal ausloten. SMRT hat Interesse am Elektrobus eBus-12 und an den E-Autos vom Typ e6 für seine Taxiflotte.
thegreencarwebsite.co.uk, greencarcongress.com

Neue Fotos vom Tesla Model S: Die kalifornische eCar-Schmiede hat einige neue Bilder von ihrem Model S veröffentlicht. Sie zeigen die edle Limousine mit Schlitzaugen offenbare nahezu in Serienreife.
green.autoblog.com, tesla.com

– Zahl des Tages –

Satte 35,8 Prozent weniger Hybridautos als im Vorjahr wurden im Mai in den USA verkauft. Hauptursache dieses Rekordtiefs war neben den insgesamt miesen Mai-Verkäufen der Autobranche vor allem die Erdbeben-Katastrophe in Japan, die insbesondere die Fabriken des Hybrid-Pioniers Toyota schwer getroffen hatte.
green.autoblog.com

– Forschung + Technologie –

Veränderte Mobilität: Die Generation der unter 30-Jährigen macht später den Führerschein, nutzt das Auto weniger als ältere Semester und setzt in der Stadt auf den Mix aus Fahrrad, Bus, Bahn und Auto. Das ergibt eine Umfrage des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) im Rahmen des Deutschen Mobilitätspanels. Carsharing und E-Bikes spielen demnach für junge Leute eine immer größere Rolle.
scinexx.de

Simulation statt Prototyp: Die Firmen dSpace und DMecS sowie die Uni Paderborn wollen mit ihrem vom Land NRW und der EU geförderten Projekt „Simulationsgestützter Entwurf für Elektrofahrzeuge“ eine Entwurfsumgebung für E-Autos entwickeln, die den Aufwand für Prüfstände und Prototypen deutlich reduzieren soll.
elektroniknet.de

Eine Frage der Information: Welche Infos brauchen E-Auto-Fahrer? Den Akkustand in Prozentangabe oder etwa die noch verfügbare Reichweite in Minuten oder Kilometern? Diesen Fragen widmet sich Brad Berman am Beispiel des Ford Focus Electric.
plugincars.com

Selbstheilungskräfte hatten Autos bisher nur im Fernsehen. Forscher der Uni Hamburg wollen nun einen Werkstoff entwickelt haben, der auf elektrische Impulse reagieren und damit seine Festigkeit tatsächlich auf Knopfdruck ändern kann.
automobil-industrie.vogel.de

– Zitate des Tages –

„Wenn wir an nicht notwendigen Konstrukten festhalten, wird Deutschland als Montagestandort schnell unwirtschaftlich werden.“

Professor Rainer Müller von der RWTH Aachen fordert, beim E-Auto-Bau mit gelernten Prozessen zu brechen und stattdessen auf Modularisierung und wandlungsfähige Montagesysteme zu setzen.
atzonline.de

„40 Prozent des Wertes eines neuen Elektroautos werden von anderen Zulieferern kommen als heute. Damit entsteht ein neuer Wirtschaftszweig.“

Glaubt Robert Kremlicka, Österreich-Geschäftsführer der Beraterfirma AT-Kearney. Seiner Ansicht nach könnten 2020 in der EU schon bis zu 26 Mio E-Autos auf den Straßen sein.
wirtschaftsblatt.at

– Marketing + Vertrieb –

Keine Kompromisse wollen Flottenmanager bei Öko-Autos machen. Sie sollen möglichst genauso luxuriös ausgestattet sein wie konventionelle Fahrzeuge, ergibt eine Umfrage von Volvo unter 250 Flottenmanagern.
thegreencarwebsite.co.uk

Tiroler Landesregierung testet künftig einen Elektro-Smart samt Ladestation. Das E-Auto aus einem Feldversuch von Daimler kann von den Regierungsmitgliedern für Fahrten im Stadt- und Nahbereich genutzt werden. Und der Tiroler Amtsbote kann sich in Kürze über einen Mitsubishi i-MiEV freuen.
stromfahren.at

Die Geschichte der E-Mobilität veranschaulicht der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe bei der IAA und stellt dabei auch gleich die aktuellen Ausbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen vor.
autohaus.de

Hybrid-Parade: Der Toyota-Händler Smart Motors aus Madison im US-Bundesstaat Wisconsin will am 24. Juni eine etwa 10 Kilometer lange Parade mit 500 Hybridautos auf die Straße bringen und sich damit einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde sichern.
autoweek.com

Nissan Leaf Nismo RC tritt bei Le Mans an – naja zumindest ein bisschen: Der Elektro-Flitzer aus Japan wird bei der Demonstrationsfahrt „Le Mans Vers Le Futur“ am 9. und 11. Juni auf dem Circuit de la Sarthe in Frankreich zu sehen sein.
motorauthority.com, wattgehtab.com

Termine der Woche: Österreichisches Strategie-Forum Elektromobilität (6./7. Juni, Wien), Advanced Automotive Battery Conference Europe (6.-10. Juni, Mainz), Podiumsdiskussion Elektromobilität und moderne Stadt (8. Juni, Berlin), H2Expo (8./9. Juni, Hamburg), Dritter Deutscher Elektro-Mobil-Kongress (8./9. Juni, Bonn), ZVEI-Jahreskongress (8./9. Juni, Berlin).
electrive.net (alle Termine für E-Mobilmacher im praktischen Branchenkalender)

– Rückspiegel –

E-Mobilisten schlagen zurück: Jeremy Clarkson and James May, die beiden nicht gerade als eCar-Fans bekannten Frontmänner der BBC-Show Top Gear, werden jetzt in einem Video gehörig auf die Schippe genommen. Zwei Spaßvögel aus London parodieren die beiden TV-Gesichter bei einer Fahrt durch die City. Klar, dass die Akkus ihrer E-Pappkisten schneller leer sind, als die Polizei erlaubt.
allcarselectric.com

+ + +
„electrive today“ ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/06/06/voltitude-evida-mia-chevy-volt-fisker-byd-tesla/
06.06.2011 07:50