04.07.2011

BMW, Iveco, ABB, Epyon, KIT, Ryno-Bike, Car2Go, Opel.

– Marken + Namen –

BMW Motorrad stellt E-Scooter vor: Die Studie eines elektrischen Scooters für den Einsatz in urbanen Regionen hat BMW beim hauseigenen Motorrad Innovationstag vorgestellt. Der Roller mit E-Antrieb fährt mit einer Akkuladung 100 km weit und ist binnen drei Stunden an einer normalen Steckdose wieder voll aufgeladen. Die Entwicklung wurde vom Verkehrsministerium gefördert. Ob der E-Scooter jemals so gebaut wird – unklar.
greencarcongress.com, egmcartech.com, press.bmwgroup.com

Iveco Daily kommt mit E-Antrieb: Wenn Iveco im September bei der IAA die nächste Modellgeneration seines Transporters Daily präsentiert, soll auch eine elektrische Version dabei sein. Aktuell erprobt bereits DHL drei E-Transporter der Marke Iveco Daily Electric.
kfz-betrieb.vogel.de

ABB schluckt Ladespezialisten Epyon: Der Zürischer Energietechnikkonzern ABB übernimmt den auf Schnellladestationen für E-Fahrzeuge spezialisierten Anbieter Epyon aus den Niederlanden. Der Kaufpreis wurde nicht genannt, alle 50 Mitarbeiter wechseln zu ABB.
nzz.ch, cleanthinking.de

Britische Regierung will den öffentlichen Raum nicht mit Ladesäulen fluten, sondern den Aufbau der Infrastruktur vor allem in den Garagen der Bürger und an Arbeitsstätten, Parkhäusern und Einkaufszentren fördern.
businessgreen.com

Coda will in Q4 fertig sein: Mehrfach hat sich der Start der E-Limousine von Coda Automotive schon verzögert. Marketing-Chef Sean Blankenship macht dafür vor allem Probleme mit den chinesischen Partnern verantwortlich. Im vierten Quartal soll der Coda Sedan aber endlich fertig sein.
plugincars.com

Nissan prüft Akku-Fertigung in Portugal: Die portugiesischen Regierung, die die Einführung der E-Mobilität massiv fördern möchte, will Nissans zweites Werk für Lithium-Ionen-Akkus unbedingt ins eigene Land holen. Und die Chancen stehen gar nicht schlecht.
electricvehiclesresearch.com

Allgäuer Überlandwerk: Die „Wirtschaftswoche“ portraitiert „Deutschlands innovativsten Energieversorger“ und dessen Chef Michael Lucke, der u.a. mit 50 Elektroautos erprobt, wie Urlauber und Einheimische auf neue Mobilitätskonzepte anspringen. Absolut lesenswert!
wiwo.de

– Zahl des Tages –

Bereits 65 Elektroautos hält die Deutsche Bahn im Carsharing für ihre Kunden bereit. Zum 1. Juli hat die Bahn-Tochter DB Rent sämtliche Aktivitäten unter der einheitlichen Dachmarke „Flinkster – Mein Carsharing“ zusammengeführt, mit über 4.500 Fahrzeugen an über 800 Standorten im ganzen Land.
dmm.travel

– Forschung + Technologie –

Induktive Stromübertragung soll die Oberleitung ablösen und damit etwa Straßenbahnen flexibler machen. Ein Team um Professor Peter Gratzfeld vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erforscht daher nun die Einsatzmöglichkeiten der kabellosen Technik im öffentlichen Nahverkehr. Forscher der Utah State University wollen noch einen Schritt weiter gehen und ganze Straßen elektrisieren, um Akkus im Auto überflüssig zu machen. Ein erster Durchbruch ist ihnen schon gelungen.
cleanthinking.de (KIT), deseretnews.com (Utah)

3 Mio Ladestationen für E-Fahrzeuge könnten bis 2016 weltweit in Betrieb gegangen sein, schätzt eine Studie von ABI Research. Das jährliche Marktvolumen für Aufbau und Betrieb der Säulen beziffern die Marktforscher auf etwa 13 Mrd Dollar.
ev-motoring.com

Seltene Erden im Pazifik: Geologen haben im östlichen Pazifik offenbar große Vorkommen der teuren Edelmetalle entdeckt. Sollten diese sich zur Förderung eignen, könnte China sein Monopol auf Seltene Erden vergessen. Einziges Problem: Das edle Zeug liegt in 5.000 Meter Tiefe im Schlamm versteckt.
focus.de

— Textanzeige —
Studienführer Update: Am Wochenende haben wir unsere Studiensammlung zur E-Mobilität auf den aktuellsten Stand gebracht.  Nun finden Sie auf unserer Website allein 21 nationale und internationale Studien vom zweiten Quartal 2011, darunter auch etliche Untersuchungen und Berichte zum Thema Ladeinfrastruktur. Schauen Sie doch mal wieder vorbei. Es lohnt sich!
electrive.net/studien

NUON Solar Team stellt Nuna6 vor: Mit dem komplett neu entwickelten Solar-Renner will die Mannschaft der TU Delft im Oktober bei der World Solar Challenge in Australien antreten. Der Sonnenflitzer wiegt nur 145 kg und trumpft mit einem E-Motor mit einem Wirkungsgrad von 98% auf.
elektor.de

Getriebe für E-Motoren: Eigentlich ist ein Getriebe bei Elektroautos überflüssig, die britische Firma Antonov Plc versucht sich dennoch daran und stellt ein 3-Gang-Getriebe für Elektromotoren vor, das bis zu 15 Prozent Energie sparen soll.
technologicvehicles.com

Panasonic erforscht Brennstoffzelle: Die Japaner eröffnen dazu im hessischen Langen ihr erstes europäisches Forschungs- und Entwicklungszentrum. Dort will Panasonic allerdings primär stationäre Brennstoffzellen für die Nutzung im Eigenheim entwickeln.
greencarcongress.com, businesswire.com

Elektrisches Einrad: Dem Segway das Fürchten lehren will der Amerikaner Chris Hoffmann mit seiner Firma Ryno-Bike aus dem US-Bundesstaat Oregon. Sein 57 Kilo leichtes Elektro-Einrad ist bis zu 40 km/h schnell, fährt dank Lithium-Eisen-Phosphat-Akku rund 50 Kilometer weit und soll nur rund 3.000 Euro kosten. Der Marktstart soll noch 2011 erfolgen, ein Investor wird gesucht. Freiwillige vor!
autobild.de (mit Video)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der Video-Tipp mit dem US-Amerikaner Mike Koenigs, der seinen geliebten Tesla Roadster mit Strom vom hauseigenen Solardach versorgt.
allcarselectric.com

– Zitat des Tages –

„Unser Ampera ist kein Spielzeug. Das Konzept ist auch keine Brückentechnologie. Wir gehen mit dem Auto in die Volumenproduktion.“

Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke beschwört die große Zukunft des Ampera. Einer von 5.000 Vorbestellern ist übrigens der frühere ZDF-Frontmann und heutige Regierungssprecher Steffen Seibert.
„Süddeutsche Zeitung“ vom 04. Juli 2011, Seite 36

– Marketing + Vertrieb –

Car2Go auch in San Diego elektrisch: Demnächst will Daimler mit seinem Carsharing auch die zweitgrößte Stadt Kaliforniens erobern. Wie in Amsterdam, will Car2Go in San Diego vom Start weg mit Elektro-Smarts punkten.
automobilwoche.de

Opel Ampera für 2011 schon ausverkauft: Mit 5.000 Bestellungen aus Europa ist der Ampera schon ausverkauft, bevor er überhaupt auf dem Markt ist, lässt Opel bei einer Präsentation in Den-Haag wissen.
automobil-produktion.de

Elektro-Taxi ab morgen in München: Morgen nimmt ein Mitsubishi i-MiEV beim Münchner Taxibetriber Isar-Funk den Betrieb auf. Das E-Taxi startet allerdings nicht im normalen Betrieb, sondern kann von Firmen für halbe Tage sozusagen als Hingucker gemietet werden.
autobild.de (zweiter Absatz), isarfunk.de (Background)

Nissan Leaf vs. Chevy Volt: Im Zweikampf der Elektro-Pioniere hat der Nissan Leaf in den USA weiter die Nase vorn. Im Juni konnte Nissan dort 1.708 Leafs verkaufen, während GM nur 561 Exemplare des Chevy Volt losgeworden ist.
green.autoblog.com

Regionales kurz & knapp: Berliner Verkehrsbetriebe wollen keine E-Autos auf ihren Busspuren dulden, weil die mit Radlern und Velotaxis jetzt schon überfüllt sind. ++ Der kommunale Energieversorger KommEnergie aus Eichenau (Bayern) hat einen Peugeot iOn geleast, zwei weitere sollen folgen. ++ Die Fassmer Werft in Berne (Niedersachsen) baut derzeit das neue Greenpeace-Schiff „Rainbow Warrior III“ – inklusive Elektromotor für geringe Geschwindigkeiten. ++ Die Stadtwerke Krefeld (NRW) ergänzen ihre Ökoflotte (vier Hybridbusse und drei E-Autos nebst Ladesäule) um ein Hybrid-Müllfahrzeug der Marke Econic. ++ RWE verschenkt 40 E-Bikes im Kreis Münster, über zwei davon freut sich die Gemeinde Wettringen.
berlinonline.de (Berlin), merkur-online.de (Eichenau), nwzonline.de (Berne), wz-newsline.de (Krefeld), ahlener-zeitung.de (Wettringen)

– Rückspiegel –

E-Bastler: Einen V8-Motor der ganz besonderen Art hat der Niederländer Barry Bosman gebaut. Das funktionstüchtige Aggregat läuft nämlich rein elektrisch – und besteht aus 2.817 Lego-Teilen.
spiegel.de (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +




Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m) Elektromobilität Ladelösungen AC/DC - EnBW AG

Zum Angebot

Linux developer / Embedded Software Engineer - Ujet Vehicles

Zum Angebot

Product Owner E-Mobility Service Provider (m/f) - E.ON Solutions

Zum Angebot