16.12.2011 - 08:16

Continental, E-Schaufenster, PSA, VW, ZF, Intertek, Ford.

– Marken + Namen –

Continental Mobilitätsstudie 2011: Frankreich könnte sich für die E-Mobilität als Totalausfall entpuppen, zumindest wenn man der neuen Studie von Continental glaubt. Demnach kann sich aktuell dort nur ein Prozent der Autofahrer vorstellen, ein E-Auto zu kaufen. In den USA sind es zwei, in Deutschland immerhin vier und in China stolze 14 Prozent. Bei der grundsätzlichen Absicht, sich später mal ein E-Mobil anzuschaffen, sind die Werte deutlich höher – aber ähnlich verteilt. Die Käufer erwarten ein bezahlbares, alltagstaugliches Mittelklasse-E-Auto mit ausgereifter Technik.
zeit.de, abendblatt.de, conti-online.com (Studien-Inhalte im Überblick), conti-online.com (PDF-Download)

E-Schaufenster NRW mit 500 E-Autos von Ford: Nordrhein-Westfalen reicht seine Bewerbung unter dem Arbeitstitel „Köln-Ruhr E-Innovation“ ein und will bis 2015 immerhin 500 E-Fahrzeuge der Modelle C-Max Energi, Focus Electric und Transit Connect Electric von Ford auf die Straßen bringen. Inhaltlich steht u.a. die Erprobung neuer Mobilitätskonzepte und Anreizsysteme im Vordergrund.
automobil-produktion.de

PSA arbeitet an Plug-in-Hybriden: Die neuen E-Fahrzeuge, deren Plug-in-Hybrid-Antrieb gemeinsam mit BMW im Joint Venture BPC Electrification entwickelt wird, kommen frühestens 2016 auf den Markt.
technologicvehicles.com

BMW i3 im Schnee-Test in Skandinavien: Wie verhält sich ein Stromer im Winter? Das erprobt BMW gerade mit seinem E-Stadtauto im hohen Norden, wie frische Erlkönig-Bilder nahelegen.
autozeitung.de

Mazda plant US-Stromer für 2018: Das Jahr 2018 ist wohl eher als Deadline, denn als Planungsziel zu verstehen. Denn klar ist: Mazda braucht bis dahin ein Elektroauto auf dem US-Markt, um die strengen Umwelt-Auflagen in Kalifornien erfüllen zu können.
autonews.com via green.autoblog.com

– Zahl des Tages –

Für schlappe 17.850 Euro ist eines der 15 Elektroautos vom Typ Stromos auf der Online-Plattform autorola.de verkauft worden (wir berichteten). Das ergibt bei einem Neupreis von 43.180 Euro rund 60 Prozent Wertverlust nach knapp einem Jahr, rechnet der ADAC vor.
adacemobility.wordpress.com

– Forschung + Technologie –

Volkswagen Zwischenbilanz im E-Flottentest: Die Fahrer der 80 Golf Blue-E-Motion, die seit Juni in Berlin, Hannover und Wolfsburg erprobt werden, haben zusammen über 500.000 km zurückgelegt, fahren im Schnitt aber nur 30 km pro Tour. Besonders rege wurde die iPhone-App zur Vorkonditionierung des Ladevorgangs genutzt. Ernsthaft vermisst haben die Tester vor allem ein Fahrgeräusch bis Tempo 30 in der Stadt. Anfang 2012 kommt der E-Golf auch in Österreich, Belgien, Frankreich und den USA zum Einsatz.
atzonline.de, car-it.automotiveit.eu

ZF entwickelt reinrassigen E-Antrieb: Der Automobil-Zulieferer ZF Friedrichshafen freut sich über einen Rekordumsatz im aktuellen Jahr und erprobt derweil einen elektrischen Zentralantrieb mit einer Leistung von 90 kW und 1.400 Newtonmeter Maximaldrehmoment.
swr.de, zf.com

Intertek baut Testlabor für E-Komponenten: Dazu investiert Intertek Deutschland im ersten Halbjahr 2012 an seinem Standort Kaufbeuren (Bayern) mehr als 3 Mio Euro. Auf 3.300 m² Fläche werden künftig u.a. Batterien, Ladestationen, Steckverbindungen und weitere Komponenten für E-Fahrzeuge geprüft.
pressebox.de

Wasserstoff-Speicherung in E-Fahrzeugen: Das US-Energieministerium lobt 7 Mio Dollar für vier Projekte zur Verbesserung der Speicherung von Wasserstoff in Fahrzeugen mit Brennstoffzelle aus.
cars21.com, energy.gov

Hochschule Wismar erprobt Pedelecs im ländlichen Raum: Das Forschungsprojektes INMOD will E-Bikes in den öffentlichen Nahverkehr eingliedern. Im Sommer 2012 starten die ersten Testläufe.
ostsee-zeitung.de

Taiwan startet E-Projekte: Rund 3.000 E-Fahrzeuge will die Regierung in den nächsten Jahren in zehn Pilotprojekten auf die Straßen bringen. Die ersten beiden Versuche gehen jetzt an den Start.
cens.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der Link-Tipp zum Abschlussbericht des Forschungsprojekts „IKT-basierte Integration der Elektromobilität in die Netzsysteme der Zukunft“ der TU-Berlin.
tu-berlin.de (Download-Angebote weiter unten)

– Zitate des Tages –

„Die Leute sind eigentlich sehr offen gegenüber E-Mobilen, aber wir müssen da trotzdem noch Gas geben.“

Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer sieht im großstädtischen CarSharing die beste Möglichkeit, E-Autos erfahrbar zu machen.
kfz-betrieb.vogel.de

„Zumindest für Europa sind Plug-In-Hybride das interessanteste Angebot aus der Palette der elektrifizierten Antriebe.“

Das müsse aber nicht für den Rest der Welt gelten, meint Stephen Odell, Europa-Chef von Ford.
automobil-produktion.de

– Marketing + Vertrieb –

Ford Transit Connect Electric: Der Umrüster Azure Dynamics will in Norwegen bis zu 400 E-Transporter absetzen und partnert dazu mit dem Importeur RøhneSelmer. Derweil freut sich Azure über weitere 29 verkaufte Einheiten in Nord-Amerika und Europa.
greencarcongress.com (Norwegen), thegreencarwebsite.co.uk (Verkäufe)

ZDK prüft eigenes CarSharing: Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, in dem die Händler organisiert sind, erwägt den Start eines CarSharing-Angebots für Autohäuser. Damit reagieren die Händler auf OEM-Angebote wie Car2go, die ihnen vermeintliche Kunden wegschnappen würden.
autohaus.de

30 BMW ActiveE für Berlin: Der Münchner Autobauer hat gestern in Berlin im Rahmen eines neuen Feldversuchs mit Vattenfall und Siemens 30 BMW ActiveE an Flottenkunden und Privatnutzer übergeben.
auto-medienportal.net, press.bmwgroup.com

Better Place kooperiert mit Autovermieter: Eldan, einer der größten Verleiher Israels, nimmt den Renault Fluence Z.E. in sein Portfolio auf und bietet vollen Zugang zu den israelischen Wechselstationen und Ladesäulen von Better Place.
green.autoblog.com

– Rückspiegel –

Coda als Trojanisches Pferd: Autoren der „Los Angeles Times“ zerbrechen sich den Kopf über die E-Limousine von Coda Automotive. Die sei eine Art Trojanisches Pferd der Chinesen. Weil das E-Auto zu großen Teilen in China produziert wird, könnte es den amerikanischen Kapitalismus unterwandern.
la-times.com via green.autoblog.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/12/16/continental-e-schaufenster-psa-vw-zf-intertek-ford/
16.12.2011 08:03