Schlagwort: E-Schaufenster

16.08.2013 - 08:01

Elektro-Abfallentsorgung, Volvo, Naturstrom, Move About.

„Elektro-Abfallentsorgung“ heißt ein Projekt im Schaufenster Berlin-Brandenburg, bei dem die Stadtentsorgung Potsdam, die Berliner Stadtreinigung (BSR) und die AWU Oberhavel verschiedene Hybrid- und Elektro-Fahrzeuge im 30-monatigen Feldversuch ausprobieren. Im Einsatz ist bereits ein Volvo FE Hybridlaster, der beim Anfahren und Schleichen rein elektrisch unterwegs ist.
pnn.de

Wallbox für Volvo V60 Plug-in-Hybrid: Kunden in Großbritannien, die sich für den Plug-in-Schweden entscheiden, kommen nun auch in den Genuss eines Angebots von British Gas, das die Installation einer Wallbox sowie Zugang zum öffentlichen Ladenetzwerk Polar vorsieht.
thegreencarwebsite.co.uk

Naturstrom mit Move About: Am Unternehmenssitz der Naturstrom AG in Düsseldorf können Kunden nun ein E-Auto des Carsharing-Anbieters Move About nutzen – und natürlich mit Naturstrom laden. Bei einem Wechsel zu Naturstrom bekommen Neukunden die Anmeldung bei Move About umsonst.
pressrelations.de

Sonnentransport für Schwangere: Ein Student aus Zimbabwe hat mit seinem Mentor einen solarbetriebenen Dreisitzer gebaut. Das E-Auto entstand im Auftrag einer Charity-Aktion, die nach einer Transportoption für schwangere Frauen gesucht hat, wozu das Auto jetzt auch genutzt wird.
cleantechnica.com (mit Video)

23.10.2012 - 05:59

E-Schaufenster, Hubject, Roland Berger, ABB, EMPORA.

– Marken + Namen –

E-Schaufenster Bayern-Sachsen eröffnet: Gestern ist in Leipzig der offizielle Startschuss für das insgesamt 150 Mio Euro schwere Vorhaben mit 60 Teilprojekten gefallen. Der Bund steuert bis zu 43 Mio Euro bei, die Freistaaten schießen je 15 Mio dazu. Der Rest kommt von der Industrie. Ein zentrales Vorhaben ist die Aufrüstung der A9 zwischen München und Leipzig mit Schnellladesäulen von Siemens.
Quelle: electrive.net vor Ort, lvz-online.de, bild.de

Internationale Ladestandard-Initiative: Das Joint Venture deutscher Auto-, Infrastruktur- und Energiekonzerne Hubject macht gemeinsam mit 18 weiteren Firmen wie der Stadtwerke-Kooperation ladenetz.de bei der „eMobility ICT Interoperability Interest Group“ mit. Die Interessensvertretung will sich für grenzüberschreitende und einheitliche Datenstandards beim Laden von E-Fahrzeugen einsetzen.
automobilwoche.de, ladenetz.de, greencarcongress.com

BMW, PSA und das liebe Geld: BMW will sich das Scheitern des Joint Ventures mit Peugeot-Citroën teuer bezahlen lassen und verlangt „einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag“, weil PSA als Kunde der gemeinsamen Produktion von Komponenten für E-Fahrzeuge ausfällt.
wiwo.de, automobilwoche.de

— Textanzeige —
Die Lösung für Europa: Typ 2 Ladesteckdose mit oder ohne Shutter. Die Shutter-Lösung von Mennekes ist der Schlüssel für einen europaweit einheitlichen Standard. Für die meisten Länder kann die normale Steckdose Typ 2 eingesetzt werden. Dort, wo ein erweiterter Berührungsschutz gewünscht wird, kann die Ladesteckdose Typ 2 mit Shutter genutzt werden. Überzeugen Sie sich selbst auf der 
eCarTec in Halle B2, Stand 400. www.MENNEKES-emobility.de

Software-Update für 2013er Chevy Volt: Um ein möglicherweise plötzliches Abschalten des Motors bei Kälte zu verhindern, erhalten Besitzer des 2013er Chevy Volt jetzt bei ihrem Händler ein kostenfreies Upgrade. Einige Fälle der Software-Anomalie sind in den USA bereits aufgetreten.
hybridcars.com

Elektroauto aus Bulgarien: In Eigenregie hat die bulgarische Firma Vromos ein kleines E-Auto namens Kiwi 2012 entwickelt. Der Stromer besteht aus chinesischen Komponenten und soll 13.000 Euro kosten.
earthtechling.com

– Zahl des Tages –

Ein 92 Mio Pfund (etwa 112 Mio Euro) teures Forschungszentrum zur Reduktion fossiler Brennstoffe entsteht an der Universität von Warwick in England. Der National Autmotive Innovative Campus wird von der britischen Regierung, Jaguar Land Rover und Tata Motors Europa finanziert.
thegreencarwebsite.co.uk

– Forschung + Technologie –

Schnellere Konsolidierung bei Lithium-Ionen-Batterien: Massiver Preisdruck, Überkapazitäten, langsames Marktwachstum und starker Wettbewerb machen den Akteuren entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu schaffen. Überleben werden wohl nur die Großen, glaubt Roland Berger.
atzonline.de, agitano.com, rolandberger.de (Studie als PDF-Download)

ABB bringt Terra Smart Connect als Duo: Die Schweizer rüsten ihr Schwergewicht nun zum Allrounder für AC- und DC-Schnellladen auf. Die Nutzer finden je ein fest montiertes Kabel für beide Ladearten vor. Zudem kann die Terra Smart Connect Duo mit AC-Wallboxen zum Satellitensystem erweitert werden.
elektrotechnik.vogel.de

— Textanzeige —
VoltTerra: E-Mobility Plattform für Stadtwerke, EVU und Betreiber. Ein Gesamtsystem, welches unterschiedliche Ladesystem-Hersteller integriert, keine IT-Integration erfordert, Abrechnung ggü. Endkunden als Pre- / Postpaid bietet, unterschiedliche Geschäftsmodelle je Ladeendpunkt exekutiert bspw. Ladung eines Geschäftswagens Zuhause. Besuchen Sie uns: eCarTec 2012, Halle B2, Stand 700.
www.voltterra.com

Soundgenerator von Paragon: Der Zulieferer aus Delbrück zeigt auf der eCarTec ein Bauteil, das ein beliebiges gewünschtes Geräusch situationsgerecht synthetisch moduliert. Damit will Paragon nicht nur Elektro- und Hybridfahrzeuge sondern auch kleinere konventionelle Fahrzeuge ausrüsten.
automobilwoche.de

Neue Onboard-Ladegeräte von Eltek: Die Komponenten der Produktserie PowerCharger wurden mit diversen Ausgangsspannungen und 3 kW Leistung entwickelt. Zur 230V-Steckdose sind sie kompatibel.
elektromobilitaet-praxis.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser Rückspiegel über 25 kleine Geheimnisse von VW.
welt.de

– Zitate des Tages –

„Alleine kommt hier keiner mehr weiter.“

Mobilitätsforscher Andreas Knie, nimmermüder Fürsprecher der elektrischen Verkehrswende, hat gestern mit einer leidenschaftlichen Rede die Gäste des Schaufenster-Kickoffs in Leipzig zu einem neuen Miteinander ermuntert.
Quelle: electrive.net vor Ort

„Wir werden die Vorbereitungen für den Durchbruch der Elektromobilität treffen.“

Mit diesen Worten hat Hartmut Fiedler, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, gestern das Schaufenster „Elektromobilität verbindet“ von Bayern und Sachsen eröffnet.
Quelle: electrive.net vor Ort

„Der Hauptgrund, warum Leute zögern, das Auto zu kaufen, ist die Sorge über die Reichweite. Vielleicht waren wir auch in Bezug auf den Anlauf zu optimistisch.“

Nachdenkliche Töne von Nissan-Vorstand Andy Palmer zu den schlechten Verkaufszahlen des Leaf. 2013 soll ein Billig-Leaf die Wende bringen.
ft.com

– Flotten + Vertrieb –

Energieeffizientes Routing für E-Fahrzeuge: Im Rahmen des Projekts EMPORA (E-Mobile Power Austria) ist ein System entstanden, das ausgehend vom Ladezustand eines E-Autos die Route für das gewünschte Ziel so auswählt, dass der Energieverbrauch möglichst gering ist. Entwickelt wurde es vom Austrian Institute of Technology, Atos und Siemens Österreich. Auch Intermodalität spielt eine Rolle.
oekonews.at

E-Scooter als Flatrate-Taxi in Amsterdam: Seit Anfang Oktober können in der niederländischen Metropole Elektro-Roller von Hopper inklusive Fahrer für nur 2,50 Euro pro Fahrt gebucht werden. Die 100 bereits im Betrieb befindlichen Scooter sind mit speziellen TomTom-Navigationsgeräten ausgestattet.
ebike-news.de

E-Bike-Boom auch in Italien: Aufgrund der hohen Spritpreise werden E-Fahrräder auch in Italien immer beliebter. Rund 50.000 Exemplare werden im laufenden Jahr dort verkauft, schätzen Beobachter.
smartplanet.com

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
Ingenieure für Software-Entwicklung und Systemeinbindung: Sie wollen als Ingenieur die Zukunft aktiv mitgestalten? Begleiten Sie BMW Peugeot Citroën Electrification auf seinem Weg zum führenden Akteur im Bereich der Elektrifizierung von Antriebssystemen. Wir bieten spannende Jobperspektiven für Schrittmacher im Entwicklungs- und Produktionsbereich.
www.bpc-electrification.com/careers


Sie suchen Fachkräfte im Bereich Elektromobilität? So einfach war’s noch nie: Ihre Stellenanzeige erscheint 2 mal (Dienstag & Donnerstag) im Newsletter und 30 Tage auf der Webseite. Jetzt testen!

– Rückspiegel –

Benzin- statt Reichweitenangst: Fahrer von Plug-in-Hybriden haben offenbar Angst vor der Tankstelle – und laden deshalb ihre Teilzeitstromer viel häufiger, als sie müssten. Das Phänomen wurde durch Daten des US-Ladeinfrastruktur-Spezialisten ECOtality offenbart und betrifft vor allem Halter des Chevy Volt.
greencarreports.com, plugincars.com

08.08.2012 - 05:35

E-Schaufenster, Hybrid-Hovercraft, H2-Fahrrad, ASEAG.

– Marken + Namen –

E-Schaufenster von Bayern und Sachsen startet: BMW und die TU München haben mit der Übergabe von 25 Mini E das erste Projekt in dem länderübergreifenden Schaufenster gestartet. Dabei sollen Unterschiede beim Fahrverhalten zwischen häufigen und gelegentlichen E-Fahrer untersucht werden. 15 Stromer gingen an private Testfahrer, zehn an die Stadtwerke München und den Flughafen München.
saena.de, elektromobilitaet-verbindet.de (Pressemitteilung als PDF-Download)

Tangjun Ouling kommt nach Deutschland: Der chinesische Hersteller von E-Fahrzeugen aus der Provinz Shandong hat seine Kooperation mit dem Deutsch-Asiatischen Institut für Ansiedlungsmanagement (wir berichteten) offenbar in trockene Tücher gewickelt. Derzeit wird nach einem geeigneten Montage-Standort gesucht. Anfang 2013 soll die Produktion bereits starten.
oekonews.at (4. Absatz)

— Textanzeige —
Ist E-Mobility der Schlüssel zu einer neuen, nachhaltigeren Mobilitätskultur und wenn ja, wie drückt sich dies in der Formensprache aus? Besuchen Sie den ersten Kongress design e-mobility am 10. September 2012 in Frankfurt am Main, und beteiligen Sie sich an einer spannenden Diskussion rund um den Themenkomplex E-Mobility und Design.
www.german-design-council.de

US-Förderung für E-Zweiräder: In den USA läuft ein Gesetzgebungsverfahren, dass eine Förderung von elektrischen Zweirädern vorsieht und zugleich die Bezuschussung von Golf-Karts beenden soll. Käufer von E-Bikes oder E-Motorrädern könnten damit 10% des Preises (max. 2.500 Dollar) sparen.
green.autoblog.com, detroitnews.com

Neue E-Bikes von Riese und Müller: Mit dem Klapp-Pedelec Kendu und den beiden Transport-Pedelecs Load und blueLABEL Transporter hybrid will der Hersteller 2013 punkten.
elektrobike-online.com

E-Bikes von RoHS-II-Richtlinie ausgenommen: Die Lobbyarbeit der Pedelec-Hersteller trägt offenbar Früchte. Eigentlich dürfen gefährliche Stoffe ab Januar 2013 in elektronischen Geräten (und damit auch in E-Bikes) nicht mehr vorkommen. Die Branche hat nun eine achtjährige Gnadenfrist bei der EU erreicht.
bike-eu.com

– Zahl des Tages –

Auf 450.000 Kilometer Laufleistung pro Stromspeicher kam Toyota bei den Entwicklungstests für den elektrischen RAV4 mit Antrieb von Tesla. Das Elektro-SUV bietet zwei Fahrmodi, wobei der Standard-Modus die offenbar gar nicht so anfällige Batterie besonders schonend behandeln soll.
handelsblatt.com

– Forschung + Technologie –

Hybrid-Luftkissenfahrzeug: Noch ist das Fahrzeug eine Vision zweier ambitionierter Designer. Doch das Geld für den Bau eines Prototypen im Look and Feel eines Sportwagens wird bereits gesammelt. Der Hybridantrieb aus V-Twin und einem E-Motor als Generator soll im Heck platziert werden. Das Gefährt soll auf den klangvollen Namen Mercier-Jones hören – zusammengesetzt aus den Nachnamen der Erfinder.
technologicvehicles.com, vimeo.com (Video)

Hochschule Aalen war mit dem Forschungsprojekt „Elektrochemische Mikro- und Nanostrukturierung von Stromsammlern für Batterieelektroden“ beim FH-Programm des Bundes und der Länder erfolgreich und will nun Energieeffizienz und Zyklenfestigkeit von Batterien für E-Fahrzeuge verbessern helfen.
atzonline.de

Ökobilanz von E-Autos haben Forscher der Leuphana Universität Lüneburg, der ETH Zürich und der Schweizer Forschungseinrichtung Empa untersucht und geben Entwarnung: Die zunehmende Nachfrage nach Lithium führe zwar zu Umweltbelastungen, würde den ökologischen Nutzen von E-Fahrzeugen aber kaum überwiegen.
e-mobility-21.de, leuphana.de

H2-Fahrrad der Hochschule RheinMain: Junge Ingenieure haben ein Fahrrad mit Wasserstoff-Antrieb entwickelt, das über eine doppelt so hohe Reichweite verfügen soll wie ein vergleichbares E-Bike. Der Radhersteller Sustamo will das Bike mit Brennstoffzelle 2013 vielleicht sogar als Kleinserie produzieren.
fr-online.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Meldung, dass japanische Autobauer ihre Kooperationen mit hiesigen Partnern zurückfahren und Mitsubishi bereits die Lieferung von E-Autos an PSA gestoppt hat.
automobilwoche.de

– Zitat des Tages –

„Hybridfahrzeuge sind eine sinnvolle Zwischenlösung auf dem Weg zu Elektrobussen ohne eigenes Fahrleitungsnetz.“

Sagt Reiner Zieschank, Vorstand für Technik und Finanzen der Dresdner Verkehrsbetriebe, nach einjährigem Linienbetrieb einer Hybridbusflotte, die nun weiter wachsen soll.
newstix.de

– Flotten + Vertrieb –

Hybridbus mit Ultracaps in Aachen: Die Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-AG (ASEAG) testet seit kurzem einen Hybridbus von MAN, der Bremsenergie nicht in Batterien sondern in Superkondensatoren zwischenspeichert. Damit kann der Bus jeweils 300 Meter rein elektrisch fahren.
newstix.de

Erster Hybrid-Minibus in UK: Der Umrüster Ashwoods Automotive hat einen Ford Transit mit 17 Sitzplätzen auf Hybrid-Antrieb umgerüstet und an den Touristiker Bluebird Tours übergeben.
thegreencarwebsite.co.uk

Ford C-Max Energi: Der Plug-in-Hybrid startet im Herbst gleich in 19 US-Bundesstaaten. Anfang 2013 soll der Vertrieb in allen Regionen der USA stehen. Das E-Auto fährt bis zu 32 km rein elektrisch.
autonews.com

– Service –

Klick-Tipp: Viele bunte Bilder vom Heinkel-Kabinenroller, den RWE-Azubis auf E-Antrieb umgerüstet haben und damit gerade auf Promo-Tour durch Rheinland-Pfalz sind, liefert „Auto Bild“.
autobild.de

– Rückspiegel –

Tretauto zum Nobelpreis: 10.000 Euro für ein Spielzeug? In den USA wird das vermutlich teuerste Tretauto der Welt versteigert. Ein US-Tuner hatten es nach den Zügen des 32er Ford Roadster gestaltet und in Handarbeit gebaut. Ein E-Antrieb, der den Preis einigermaßen rechtfertigen würde, fehlt leider.
focus.de

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +




03.05.2012 - 13:54

Interview: Peter Sallandt, Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität der Bundesregierung (GGEMO).

CMS Hasche SigleDr. Peter Sallandt glaubt, dass die vier geförderten Schaufenster-Regionen „ein wichtiger Schritt sind, um Elektromobilität real zu machen“. Das sagt der Leiter der Geschäftsstelle Elektromobilität der Bundesregierung im Interview mit dem Branchendienst electrive.net auf der MobiliTec im Rahmen der Hannover Messe. Die Schaufenster sollten „Elektromobilität für den Bürger erlebbar und für die Wirtschaft praktikabel machen“, so Sallandt. Zugleich wolle die Politik „Erfahrungen daraus ziehen“. Es gebe einen „breiten Kanon von Fragen, die beantwortet werden müssen“. Das Ziel der Bundesregierung, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen zu bringen, hält der deutsche Oberaufseher in Sachen E-Mobilität für eine wichtige „Wegmarke“, mit der „sich alle identifizieren können“. Ob Peter Sallandt einen Plan B in der Schublade hat, falls der allgemeine Pessimusmus das Thema noch abwürgt, erfahren Sie mit einem Klick ins Video.

Weiterführende Links:

dieses Video bei Vimeo
dieses Video bei Youtube

10.04.2012 - 05:09

Infiniti, E-Schaufenster, Michelin, Audi e-Sound, Polk.

– Marken + Namen –

Details zum Infiniti LE concept: Die am Donnerstag in New York vorgestellte E-Studie nutzt zwar den Antrieb des Nissan Leaf, dieser wird jedoch auf 100 kW aufgepumpt. Die im Boden verbaute 24 kWh Lithium-Ionen-Batterie liefert Saft für rund 160 Kilometer und wird über ein induktives Ladesystem gefüllt. Die Serientauglichkeit kommt nicht von ungefähr: In spätestens zwei Jahren will Infiniti eine E-Limousine nach dem Vorbild dieses Konzeptautos auf den Markt bringen.
autoweek.com, greencarreports.com, electric-vehiclenews.com (Video), business-panorama.de

Förderung der E-Schaufenster wird wohl nicht aufgestockt: Laut einem Bericht der „taz“ soll es bei den 180 Mio Euro bleiben. Daher müssen die Ministerien nun prüfen, welche Unterprojekte in den vier Schaufenstern realisiert werden. Die genaue Ausgestaltung könne bis zu sechs Monate dauern.
taz.de

Geely und Volvo gemeinsam unter Strom: Der chinesische Konzern Geely will in den nächsten fünf Jahren elf Mrd Dollar in seine schwedische Tochter Volvo stecken. Die gemeinsame Entwicklung von Technik für E-Fahrzeuge ist bereits vereinbart.
wiwo.de

— Textanzeige —
Vergessen Sie alles, was Sie über das Autofahren wussten! Der neue NISSAN LEAF: 100% elektrisch – 100% Auto. Nach der Einführung in mehr als zehn europäischen Ländern kommt der NISSAN LEAF jetzt auch nach Deutschland. Die Gelegenheit für Ihre persönliche Probefahrt: Mittwoch, 11. April, in Hamburg. Jetzt anmelden: www.elektrik-leaf.de

Tesla Model S auf dem Weg: Offenbar rollt das erste Serienfahrzeug in Kürze vom Band des Tesla-Werks in Fremont. Vorbesteller können bereits ihre genauen Ausstattungswünsche einreichen. Derweil macht der Energieversorger Abu Dhabi National Energy Kasse und verkauft seine Tesla-Anteile.
green.autoblog.com (Model S), greencarreports.com (Anteilsverkauf)

Zero S im Fahrbericht: Mit dem Allrounder für den 125er-Führerschein bietet die US-Firma Zero Motorcycles eine alltagstaugliche Maschine mit 6 kWh Akku-Pack für etwa 125 km Reichweite an.
handelsblatt.com

Mercedes E300 BlueTEC Hybrid im Fahrbericht: „Echtes Elektro-Fahrgefühl“ kommt nicht auf, findet Stefan Grundhoff und vermutet, dass vor allem Taxifahrer den Daimler-Hybriden schätzen werden.
zeit.de

– Zahlen des Tages –

Genau 694 Elektro- und 4.020 Hybridautos wurden im ersten Quartal in Deutschland neu zugelassen, meldet das Kraftfahrtbundesamt. Damit sind nun 5.235 Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs.
e-mobility-21.de, kba.de

– Forschung + Technologie –

Michelin bringt Reifen für E-Autos: Nach Conti hat nun auch Michelin einen speziellen Reifen für Elektroautos im Programm. Die besonders rollwiderstandsarmen Pneus mit dem passenden Namen Energy E-V werden zunächst exklusiv auf den Renault Zoe aufgezogen. Michelins Versprechen: Bis zu sechs Prozent mehr Reichweite im Stadtverkehr.
kfz-betrieb.vogel.de

Details zum Audi e-Sound: Rudolf Halbmeir, Axel Brombach und Lars Hinrichsen haben das Klangspiel der E-Modelle von Audi entwickelt. Anregungen fanden die Sound-Designer in Science-Fiction-Filmen.
atzonline.de, spiegel.de (mit Hörprobe in der linken Spalte)

TU München forscht weiter am Mute: Die E-Auto-Forschung der TU München geht weiter. Das Ziel von Projekt Mute bleibt ein finanzierbarer E-Zweisitzer für Megacitys und CarSharing-Konzepte.
auto-motor-und-sport.de

— Textanzeige —
„Nie wieder tanken! Endlich unendliche Reichweiten für Elektrofahrzeuge.“ Mit dem gleichnamigen Kurzfilm gibt der VDMA einen Vorgeschmack auf die MobiliTec im Rahmen der HannoverMesse. „Elektromobilität ist stark im Kommen. Anders als erwartet derzeit beim Zweirad, beim mobilen Maschinenbau und in Form von mobilen Hybridtechnologien“, sagt Hartmut Rauen, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des VDMA. Zum Video: www.vdma-webbox.tv

Induktives Laden im US-Fokus: Das US-Energieministerium glaubt an die Technologie und schreibt 12 Mio Dollar für entsprechende Forchungs- und Entwicklungsprojekte aus.
thegreencarwebsite.co.uk

IBM macht Bratislava fit für E-Mobilität: Zusammen mit dem Energieversorger ZSE will IBM im Rahmen des Projekts VIBRATe eine Studie erstellen, welche die Machbarkeit einer „elektrischen Autobahn“ zwischen der Hauptstadt der Slowakei und Wien untersuchen soll.
greencarcongress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag vor Ostern waren die neuen Anwendungsregeln für Ladestationen, die das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE veröffentlicht hat.
e-mobility-21.de

– Zitate des Tages –

„Nötig ist ein Zusatznutzen, bei dem das Elektrofahrzeug auch ein konventionelles Fahrzeug schlägt.“

Christoph Grote, neuer Chef der BMW Forschung und Technik GmbH, will mit E-Autos heraus aus der Defensive.
automobil-industrie.vogel.de

„Es wird keine schnelle elektrische Revolution geben. Wir gehen davon aus, dass auch 2020 noch 85 Prozent aller Fahrzeuge ohne elektrisches Ladekabel verkauft werden.“

Guillaume Faury, Vorstand für Forschung und Technik bei PSA, glaubt deshalb an die Hybridisierung des konventionellen Antriebs.
„ADAC Motorwelt“, Ausgabe 4/2012, Seite 48

– Flotten + Vertrieb –

Prius-Nutzer bleiben Toyota treu: Eine US-Studie von Polk hat die Loyalität von Hybrid-Käufern untersucht. Die Ergebnisse fallen sehr unterschiedlich aus: So greifen nur 35% der Hybrid-Nutzer beim nächsten Wagen wieder zu einem Hybriden. Und besondere Markentreue pflegen nur Prius-Besitzer.
autonews.com, greencarcongress.com, hybridcars.com

eMobil-Station in Offenbach: Zum Start der neuen Saison liefern die Betreiber spannende Daten. Demnach sind 200 Nutzer registriert, die 15 zum Verleih stehenden E-Bikes sind zusammen über 10.000 Kilometer gefahren – 666 km pro Rad. Die zwei E-Autos bringen es zusammen auf 3.500 km.
newstix.de

DriveNow jetzt mit Stunden-Paketen: Das CarSharing von BMW und Sixt bietet seit Ostern Drei- und Sechsstunden-Pakete – allerdings nur an den schwächeren Tagen Sonntag bis Donnerstag.
autoflotte.de

Men’s Health bittet zur E-Rallye: Das US-Männermagazin und Ford schicken eine Reihe von Promis auf der Electric Car Challenge quer durch die USA. In zehn bis zwölf Tagen geht’s von der Ostküste einmal quer durch die USA zur Westküste. Die schnellste Zeit gewinnt.
greencarreports.com, green.autoblog.com

570 Ladestationen für British Columbia: Genau diese Anzahl von Ladesäulen für E-Autos sollen in der kanadischen Provinz geschaffen werden. Die Regierung nimmt dafür 2,74 Mio Dollar in die Hand.
timescolonist.com via cars21.com

– Service –

Lese-Tipp I: Die „FTD“ wirft einen Blick auf die schleppende Nachfrage-Entwicklung bei Elektroautos in Deutschland und stellt die Frage aller Fragen: Sollte es direkte finanzielle Anreize geben oder nicht?
ftd.de

Lese-Tipp II: Die beiden Vollblut-Mechatroniker Rolf Najork, Leiter der Getriebeentwicklung bei Schaeffler, und Heinz Schäfer von hofer eds diskutieren in einem Streitgespräch die Vor- und Nachteile von elektrischen Radnabenmotoren.
atzonline.de

Klick-Tipp: Die Verkaufszahlen aller Elektro- und Hybridautos in den USA haben die Kollegen von AutoblogGreen aufbereitet. Die Tabelle unten auf der Seite zeigt viele Gewinner und einige Verlierer.
green.autoblog.com

– Rückspiegel –

Sie haben die falschen Freunde? Dann haben wir das passende Elektroauto für Sie! Mit dem kugelsicheren Tata MBPV aus Indien können Sie zu zweit sechs Stunden lang mit 20 km/h vor Ihren Feinden flüchten. Was sich die Inder bei der Entwicklung gedacht haben – unklar.
technologicvehicles.com

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

03.04.2012 - 06:10

E-Schaufenster, Batterie-JV, Mindset, PodCar, Ipsos.

– Marken + Namen –

Jury hat über E-Schaufenster entschieden: Die Favoriten Baden-Württemberg, Bayern-Sachsen, Niedersachsen und Berlin können die Sektkorken knallen lassen, berichtet das „Handelsblatt“. In NRW, Hessen und Hamburg ist dagegen Trauerflor angesagt. Die Bundesregierung will dem Bericht nach noch diese Woche abschließend entscheiden. Offenbar hat die fünftbeste Bewerbung von Thüringen und Sachsen-Anhalt noch Chancen, mit in den Gewinnertopf zu rutschen. Um diese fünf E-Schaufenster mit je 50 Mio Euro unterstützen zu können, soll offenbar sogar die Gesamtfördersumme aufgestockt werden.
„Handelsblatt“ vom 03.04.2012, Seite 18, derwesten.de (Reaktionen NRW)

Neues Batterie-Joint Venture gebildet: Der koreanische Schiffshersteller Hyundai Heavy Industries und Magna E-Car aus Kanada gründen ein 200 Mio Dollar schweres Gemeinschaftsunternehmen zur Produktion von Lithium-Ionen-Batterien für E-Fahrzeuge. Acht Werke in Europa und den USA sollen gegen 2020 rund 800.000 Batterie-Pakete pro Jahr herstellen. 30% Marktanteil sind angepeilt.
koreaherald.com via greencarcongress.com

— Textanzeige —
Gemeinsam für die Mobilität der Zukunft. BMW Peugeot Citroën Electrification möchte sich bis 2020 zu einem führenden Akteur auf dem Feld der Elektrifizierung von Antriebssystemen entwickeln und Schrittmacher auf dem Weg in die Mobilität der Zukunft sein. Hierfür werden interessante Jobperspektiven in einem erstklassigen und hochqualifizierten Arbeitsumfeld geboten. www.bpc-electrification.com/careers

Mikro-Mobilität vor Siegeszug? Bis 2020 könnte es weltweit mehr als 135 Modelle wie den Renault Twizy geben, schätzt Frost & Sullivan. Das aufblühende CarSharing verstärkt diesen Trend noch.
zeit.de

Volvo V60 Plug-in-Hybrid kann ab sofort bestellt werden und kostet mindestens 56.900 Euro. Der Diesel-Hybrid wird ab November produziert, ist aber zunächst auf 1.000 Exemplare limitiert.
automobilwoche.de, autozeitung.de

Fisker sammelt weiter Kapital ein: Der kriselnde E-Hersteller konnte seit Februar weitere 100 Mio Dollar Risikokapital akquirieren und konnte damit insgesamt schon über 1 Milliarde Dollar einsammeln.
gigaom.com, greentechmedia.com

– Zahl des Tages –

Eine durchschnittliche Reichweite von 352 km hat das E-Auto von Mindset nach Angaben der Schweizer im Neuen Europäischen Fahrzyklus erzielt. Die Batterie von H-TECH fasst demnach 64,1 kWh.
tagesanzeiger.ch, mindset.ch

– Forschung + Technologie –

Elektro-PodCar für Amsterdam: Einen spannenden Beitrag für den Shell-Wettbewerb GameChanger DRIVEN Amsterdam hat der französische Designer Vincet Montreuil eingereicht. Sein elektrisches PodCar soll sich besonders gut mit dem Radverkehr vertragen und verfügt über ein wandelbares Innenleben, das sich den Fahranforderungen anpassen kann.
zukunft-mobilitaet.net

Kein Radio im Elektroauto? Die E-Komponenten können den Empfang massiv stören. Forscher des Fraunhofer IZM wollen mit neuen Simulationen und Berechnungsverfahren die optimalie Position von Bauteilen ermitteln, um die Kosten für die elektromagnetische Abschirmung möglichst gering zu halten.
car-it.automotiveit.eu

Details zum Mercedes E 300 Bluetec Hybrid: der Hybrid-Antrieb verzichten auf den hydraulischen Drehmomentwandler, dafür gibt es eine nasse Anfahrkupplung. Das Einparken läuft rein elektrisch.
atzonline.de

Frankreich und Taiwan wollen bei der Entwicklung von Elektroautos zusammenarbeiten. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten zwei Entwicklungsorganisationen beider Länder.
taipeitimes.com

Pedelec ohne Kabel? Der kanadische Fahrradhersteller Daymak will es möglich machen und regelt beim E-Bike Shadow alle Funktionen über Funksignale.
eco-way.ch

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war die Zahl des Tages von VW: Der Konzern glaubt, dass der Batteriepreis schon rund um das Jahr 2015 auf 100 Euro pro kWh fallen könnte.
wiwo.de

– Zitate des Tages –

„Ich träume vom elektrischen, vom alternativen Fliegen.“

Sagt der EADS-Vize und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt Detlef Müller-Wiesner und erhofft sich Elektro-Flugzeuge made in Germany.
„Financial Times Deutschland“ vom 03.02.2012, Seite 4

„E-Mobile und auch Hybridfahrzeuge sind sicher nur eine Übergangslösung. Die Reise wird künftig wohl eher in Richtung Brennstoffzelle gehen.“

Glaubt Rallye-Legende Walter Röhrl.
swp.de

– Flotten + Vertrieb –

Hybrid punktet gegen Elektro: In einer Online-Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos sehen 35 Prozent der Teilnehmer den Hybridantriebals zukunftsfähigstes Antriebskonzept. Der reine Elektroantrieb und der Brennstoffzellenantrieb folgen mit 25 und 24 Prozent auf den Plätzen.
kfz-betrieb.vogel.de, automobil-produktion.de

Pannenhelfer gerüstet für Stromer? Alle 1.700 gelben Engel des ADAC sind bereits „elektrisch unterwiesene Personen“. Im Kfz-Gewerbe sieht es anders aus: Erst 4.000 von 270.000 Mitarbeitern haben den Kurs belegt. Wie sieht es bei den Herstellern aus? Spiegel Online gibt den Überblick.
spiegel.de

Wien Energie kooperiert mit Renault: Käufer der Renault-Stromer können dadurch die Ladesäulen des Energieversorgers nutzen. Zudem will Wien Energie die Garagen der E-Auto-Käufer aufrüsten.
oekonews.at

— Textanzeige —
Ihre Präsenz auf der Hannover Messe kommunizieren Sie am besten mit Textanzeigen bei „electrive today“. Damit laden Sie einfach, schnell und wirksam die deutschsprachigen Experten der E-Mobilität zu Ihrem Stand ein. Eine Textanzeige gibt es schon für 200 Euro netto – mit Logo oder Grafik für 300 Euro. Anfragen und Buchungen gern per E-Mail an post@electrive.net oder Telefon 030 / 8876 5040. www.electrive.net/werbung

– Service –

Lese-Tipp: Ein Jahr lang war in München ein Mitsubishi i-MiEV als Elektro-Taxi im Einsatz. Fazit: Die Kunden waren begeistert, die Fahrer vor allem im Winter eher weniger. Technische Probleme gab es nie.
autobild.de

Video-Tipp: Der offene BMW i8 Spyder hat in Santa Barbara (USA) bereits seine Runden für ein paar schöne Filmaufnahmen gedreht.
youtube.com

– Rückspiegel –

Rolle rückwärts beim Chevy Volt: Der rechte Flügel hetzte gegen den Chevy Volt, als hätte Präsident Obama persönlich ihn entwickelt. Doch nun werden die Töne milder. Der sonst auf Krawall gebürstete US-Sender Fox News stellt den Wagen als Innovationswunder dar und Ex-Präsident George H.W. Bush schenkt seinem Sohn einen Volt zum Geburtstag. Irgendwann erwischt es wohl jeden.
green.autoblog.com, greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

20.02.2012 - 06:58

E-Schaufenster, Renault, Wasserstoff-Tanke, Hero Eco.

– Marken + Namen –

Schäuble streicht E-Schaufenster zusammen: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble dreht der E-Mobilität womöglich im entscheidenden Moment den Saft ab. Weil Einnahmen aus dem Handel mit CO2-Zertifikaten fehlen, soll die Förderung für dieses und nächstes Jahr von 970 Mio Euro auf 556 Mio sinken, meldet die „WiWo“. Im Wirtschaftsministerium heißt es demnach, das Geld könnte nur für zwei statt drei bis fünf E-Schaufenster reichen. Die Entscheidung könnte zudem ins nächste Jahr verschoben werden. Daimler und Bosch reagieren enttäuscht, der VDA hofft auf „auf das Wort der Bundesregierung“.
wiwo.de (Bericht), tagesspiegel.de (Reaktionen)

Renault Zoe feiert Seriendebüt in Genf: Der kleine Stromer wird beim Auto-Salon in Genf in seiner Serienversion vorgestellt. Zugleich gibt es Berichte französischer Medien, wonach Renault für das Jahr 2014 bereits ein erstes Zoe-Update plant. Dieses könnte einen Akku beinhalten, der eine Reichweite von bis zu 350 km ermöglicht. Das schafft bisher nur der Tesla Roadster.
technologicvehicles.com, voiture-electrique-populaire.fr

Franz Fehrenbach im Interview: Im Gespräch mit dem „manager magazin“ will sich der Bosch-Boss nicht auf eine Weiterführung des Batterie-Joint Ventures mit Samsung festlegen. Und eine Entscheidung über den Standort eines zweiten Werks in Deutschland falle „wahrscheinlich im zweiten Halbjahr 2012“.
„manager magazin“, Ausgabe 3/2012, S. 58-61

Clean Mobile AG sucht Investoren: Der mit reichlich Venture Capital gefütterte Entwickler eines elektrischen Antriebssystems für Leichtfahrzeuge ist Anfang Februar in die Insolvenz gerutscht. Schuld war angeblich ein Liquiditätsengpass. Insolvenzverwalter und KPMG sind nun auf Investorensuche.
cleanthinking.de

GS Yuasa startet neues Batterie-Werk: Die Fabrik im japanischen Ritto nimmt im März und damit einen Monat später als geplant den Betrieb auf. Dort werden Lithium-Ionen-Batterien für den Mitsubishi i-MiEV, den Minicab-MiEV, E-Fahrzeuge von PSA und ein noch nicht vorgestelltes Mitsubishi-Modell produziert.
electric-vehiclenews.com

Fisker will kein Geld mehr vom Staat: Henrik Fisker will künftig auf Fördergelder der US-Regierung verzichten. Derweil sieht sich der Gründer mit einer Klage eines kleineren Investors konfrontiert.
autonews.com (Staatsgeld), gigaom.com (Klage)

– Zahl des Tages –

Um 58 Prozent sank die Reichweite eines Renault Fluence beim harten Kältetest von „Auto Bild“. 55% waren’s beim Nissan Leaf, 51% beim Mitsubishi i-MiEV und je 39% bei E-Smart und Karabag New 500 E. Den Artikel mit „Enthüllt!“ zu überschreiben, war dann aber doch etwas arg übertrieben, liebe Kollegen.
„Auto Bild“, Ausgabe 7/2012, S. 56-57

– Forschung + Technologie –

Europas größte Wasserstoff-Tankstelle ist seit Freitag an der Hamburger Oberbaumbrücke nahe der Hafencity in Betrieb. An der Station von Vattenfall können täglich bis zu 750 Kilogramm verkauft werden – u.a. an die 20 Brennstoffzellenbusse der Hamburger Hochbahn.
welt.de

Magnetfelder im E-Auto werden „noch mehrere Ingenieurgenerationen“, glaubt Gerhard Pohlmann, Chef von EMC Test NRW. Der Inverter und vor allem die induktive Ladetechnik bergen Störpotenzial.
vdi-nachrichten.com

Spaniens erster E-Scooter hört auf den Namen LEMev Stream und wird von einem Familienbetrieb im Baskenland gebaut. In einem Verbund von Genossenschaften entsteht dort auch ein E-Auto.
evworld.com (Scooter), neues-deutschland.de (Scooter & Auto)

Paice weitet Patentrechtsbeschwerde aus: Der US-Entwickler von Hybridsystemen Paice zieht jetzt auch die Hersteller Hyundai und Kia in seinen Patentkrieg mit Toyota hinein. Grund: Die Hersteller verwenden Komponenten von Toyotas Hybrid Synergy Drive, der angeblich Paice-Patente verletzt.
freep.com, autonews.com, green.autoblog.com

Geheimnisvolle E-Modelle? Im US-Bundesstaat Utah wurde ein dreirädriges E-Gefährt gefilmt, das zumindest von vorn wie ein Porsche aussieht. Andere Fotos zeigen ein E-Mobil beim Wintertest.
technologicvehicles.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag waren die E-Autos im Pendlertest: Matthias Moetsch hat für „Auto Bild“ mit Renault Fluence, Toyota Prius+ Plug-in und Opel Ampera die Probe aufs Exempel gemacht.
autobild.de

– Zitate des Tages –

„Die hauen uns hier gerade die Beine weg.“

Mit diesen Worten beklagt sich ein anonymer Referatsleiter aus dem Verkehrsministerium über die neue Spar-Doktrin bei der E-Förderung.
wiwo.de

„Wenn die großen Hersteller mit ihren Serienfahrzeugen kommen, muss sich Karabag etwas Neues einfallen lassen.“

Glaubt der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer. Doch Gründer Sirri Karabag nimmt’s gelassen: „Ich habe schon viel ausprobiert.“
„WirtschaftsWoche“, Ausgabe 8/2012, S. 74

– Flotten + Vertrieb –

Hero Eco geht nach Berlin: Der indische Konzern Hero Eco hatte im Januar die Fahrzeugsparte von Ultra Motor und damit die Marken A2B und Fast4ward für E-Bikes und E-Scooter übernommen. Das Deutschland-Geschäft beider Labels soll künftig von Berlin aus geführt werden.
kfz-betrieb.vogel.de

Steigendes Elektro-Interesse in Großbritannien? Eine Umfrage von Chargemaster legt nahe, dass immer mehr Briten E-Autos in Betracht ziehen. 58 Prozent jener Teilnehmer, die bis 2014 ein Auto kaufen wollen, denken demnach ernsthaft über die elektrischen Alternativen nach.
thegreencarwebsite.co.uk

VV testet E-Golf in Belgien: Die 10 Autos sind Teil der internationalen Erprobung des Golf Blue-e-Motion und werden von der Europäischen Kommission und den Beratern von Accenture genutzt.
car-it.automotiveit.eu, auto-reporter.net

Vier Stromer für Sachsen: Die ENSO NETZ GmbH integriert im Rahmen des Projekts SaxMobility II vier Mitsubishi i-MiEV in ihre Flotte. Zwei werden in Heidenau, die anderen beiden in Görlitz eingesetzt.
e-mobil-sachsen.de

Catecar an Genfer Flughafen übergeben: Auf dem Rollfeld soll der Schweizer Prototyp mit dem umständlichen Namen „Swiss Green High Tech Urban Vehicle“ intensiv getestet werden.
eco-way.ch

– Rückspiegel –

Jugend forscht: Allison Ringold, gerademal zehn Jahre alte Schülerin aus Michigan, hat eine Webseite gebastelt, auf der sie die Geschichte des Elektroautos erläutert, und will damit den National History Day Contest gewinnen. Wir drücken dem jungen Elektro-Fan dafür alle Daumen!
plugincars.com (Bericht), nhd.weebly.com (Allisons Webseite)

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

13.02.2012 - 07:09

Better Place, Schaufenster, BAIC, VW, Morgan, Cambio.

– Marken + Namen –

Better Place bald auch in Deutschland? Die Firma von Shai Agassi hat eine Schaufenster-Bewerbung angeschoben. Diese sieht einen „Nordkorridor“ mit acht bis zwölf Batteriewechselstationen zwischen Berlin und Flensburg vor. Große Chancen dürfte Better Place damit zwar nicht haben. Doch zumindest Berlin zeigt sich aufgeschlossen und könnte sich vorstellen, Wechselstationen mit Taxis auszuprobieren. Das Wirtschaftsministerium hat derweil die Liste aller 23 eingegangenen Bewerbungen veröffentlicht.
tagesspiegel.de, bmwi.de (PDF) via e-mobility-21.de

Elektrischer Saab 9-3 made in China: Der Q60FB-C1 von BAIC könnte eines der ersten erfolgreichen Elektroautos aus China werden. Der Stromer sieht dem Saab 9-3, dessen Plattform BAIC Ende 2010 gekauft hatte, auch in der Serienversion zum Verwechseln ähnlich. Auf den chinesischen Markt kommt das bislang als BAIC C70 Concept bekannte E-Auto mit 150 km Reichweite laut Planung noch in diesem Jahr.
chinacartimes.com

Premiere des VW Golf Plug-in-Hybrid in Paris: Ende September feiert der Golf 7 seine Premiere auf dem Pariser Autosalon. Mit von der Partie, so viel ist jetzt schon klar, wird auch ein Plug-in-Hybrid mit 50 km E-Reichweite sein. Der Plug-in-Golf fährt natürlich auf dem neuen MQB-Baukasten vor.
greencarreports.com

Mitsubishi Outlander 2013 als Plug-in Hybrid: Kurz vor der Präsentation des neuen Outlander in Genf bestätigt Mitsubishi nun auch offiziell den Plug-in-Hybriden. Offenbar wollen die Japaner das SUV mit einem 2-Liter-Benziner und zwei Elektromotoren mit je 60 kW für die Vorder- und Hinterachse ausstatten.
plugincars.com, focus.de

Tesla Model X: Wer die Präsentation des neuen Crossover-Modells in der vergangenen Woche verpasst hat, kann sich das Event in einer Reihe von Videos anschauen – Probefahrt inklusive.
technologicvehicles.com

– Zahlen des Tages –

Rund 60.000 E-Bikes und 1.800 E-Roller wurden in den vergangenen zwei Jahren in Österreich verkauft, berichtet der Verkehrsclub Österreich. Eine aktelle VCÖ-Untersuchung zeigt, dass acht von zehn Fahrten im ländlichen Raum kürzer als 20 km sind – ideal für E-Fahrräder, E-Roller oder E-Autos.
oekonews.at, vcoe.at (Studie)

– Forschung + Technologie –

Premiere des Morgan Plus E in Genf: Was im vergangenen August durchgesickert war, wird nun Realität. Die britische Traditionsmarke Morgan präsentiert in Genf ihr erstes Elektro-Modell – den Morgan Plus E. Der sonst übliche V8-Motor wird hierbei durch einen Elektromotor mit 70 kW von Zytek ersetzt.
greencarreports.com

Toyota zeigt erste Skizze FT-Bh: Die Japaner präsentieren beim Auto-Salon in Genf neben dem Hybrid-Yaris einen weiteres Hybrid-Stadtauto als Studie. Nun gibt’s die ersten Linien des FT-Bh zu sehen.
motorauthority.com, green.autoblog.com

Studebaker vor Hybrid-Revival? Ric W. Reed will die seit Jahrzehnten tote US-Automarke zu neuem Leben erwecken und unter dem Label Studebaker zunächst Elektro-Roller mit Komponenten aus Asien bauen. Danach könnte ein Hybrid-Auto folgen, so Reeds kühne Planung.
green.autoblog.com, abendblatt.de

SGS-Batterie-Testhaus fast fertig: Mit einem 27 Tonnen schweren so genannten Shaker hat SGS Germany gerade die letzte Komponente für sein Batterie-Testzentrum in München erhalten. Dort können künftig auch größere Lithium-Ionen-Batterien für E-Fahrzeuge erprobt werden.
e-mobility-21.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war erwartungsgemäß die Präsentation des Tesla Model X.
nytimes.com

– Zitat des Tages –

„Ein modernes Bussystem mit emissionsfreien Fahrzeugen, vermutlich mit Wasserstoff-Elektroantrieb, wird mit der theoretischen Effizienz einer Stadtbahn mithalten können.“

Glaubt Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz.
welt.de (recht weit unten)

– Flotten + Vertrieb –

Elektro-CarSharing in Köln: Der Anbieter Cambio, der in Köln die derzeit größte Carsharing-Station Europas betreibt, bietet dort ab März auch E-Autos vom Typ Mitsubishi i-MiEV für Kurzstrecken an.
autohaus.de

BMW Peugeot Citroen Electrification hat Ende vergangener Woche in Berlin seine Strategie vorgestellt. Das deutsch-französische Joint Venture sieht sich als Technologieplattform von der Vorentwicklung bis zur Produktion – und hat bereit eine konkrete Anfrage eines anderen Herstellers.
focus.de

400 Kangoo Z.E. hat Renault bislang zwischen Flensburg und München verkauft. Deutschland-Chef Achim Schaible sieht wachsendes Interesse an der Technologie – und „großen Aufklärungsbedarf“.
„Focus“, Ausgabe 07/2012, Seite 116, e-mobility21.de

US-Händler rüsten auf: Immer mehr US-Handelsketten statten ihre Parkplätze mit Ladestationen aus, um von der steigenden E-Auto-Verbreitung zu profitieren, hat Shan Li beobachtet. Der Möbel-Riese Ikea will in den USA nun zusätzlich auch die Dächer seiner Filialen mit Solarmodulen ausrüsten.
detroitnews.com (Hintergrund), greenbiz.com (Ikea)

Klick-Tipp: „velobiz.de Magazin“ widmet die erste Ausgabe 2012 den E-Bikes. Es geht u.a. um die Chancen für E-Mountainbikes oder Fragen der Regulierung. Das Heft ist als E-Paper verfügbar.
velobiz.de (Direkt-Link zum E-Paper)

– Rückspiegel –

Mit dem Stromer auf die digitale Rennstrecke: Es gibt einen ganz einfachen Weg, möglichst viele Menschen mit Elektro- und Hybridautos vertraut zu machen – ein Computerspiel. Denn mit Gran Turismo 5 für die PlayStation 3 kann jedermann einen Tesla Roadster, Nissan Leaf oder Toyota Prius über die Rennpisten dieser Welt steuern – alle Elektro-Vorzüge inklusive.
greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

24.01.2012 - 07:53

Rally Dakar, E-Schaufenster, AdAntE, Toyota, Steuer.

– Marken + Namen –

E-Auto meistert die Rally Dakar: Das Team Lettland hat mit ihrem „Oscar eO“ tatsächlich die Ziellinie erreicht – als erstes Elektroauto mit Range Extender überhaupt. Am Ende steht Platz 77 in den Büchern. Das Fahrzeuge hat die 9.000 km durch Argentinien mit seiner 52 kWh Lithium-Ionen-Batterie und dem 60 kW On-Board-Generator offenbar ohne größere Probleme gemeistert.
eco-way.ch, gas2.org, thechargingpoint.com

Entscheidung zu E-Schaufenstern verzögert sich: Laut „Handelsblatt“ stehen die Wissenschaftler, die der Jury bei der Auswahl helfen sollen, noch nicht fest. Erst müsse geprüft werden, ob die Kandidaten an Bewerbungen mitgearbeitet haben. Demnach könne die Jury, in der Vertreter von VDA, VDI, WWF, ADAC, IG Metall und eines Kommunalverbandes sitzen, frühestens im April Ergebnisse melden.
„Handelsblatt“ vom 24.01.2012, Seite 14

Details zum Prius C: Toyota hat offenbar versehentlich das Benutzerhandbuch des neuen Prius C ins Internet gestellt. Daraus geht hervor, dass der Kompakt-Hybrid mit kleinerem Tank und kleinerer Batterie (936 Watt) daher kommt. Das reicht gerademal für zwei rein elektrische Kilometer.
greencarreports.com

Infiniti ärgert Porsche: Die japanische Nobelmarke lässt ihren M Hybrid in einem Werbespot gegen den Porsche Panamera S Hybrid zum Beschleunigungsrennen antreten. Dass der deutsche Hybrid-Sportler dabei den Kürzeren zieht, wird den Porsche-Leuten gewiss sauer aufstoßen.
autoweek.com, green.autoblog.com (beide mit Video)

Batterie-Module für Hybrid- und E-Fahrzeuge: Das Marktvolumen wird von 5 Mrd Dollar im Jahr 2010 auf rund 47 Milliarden im Jahr 2020 anwachsen, prognostiziert der Marktforscher ABI Research.
greencarcongress.com

– Zahl des Tages –

Rund 300.000 E-Autos will Volkswagen im Jahr 2018 bereits verkaufen, sagte VW-Elektrochef Rudolf Krebs während einer Visite in Japan. Damit würden Plug-in-Hybrid- und Elektroautos immerhin drei Prozent der Gesamtverkäufe ausmachen.
hispanicbusiness.com via cars21.com

– Forschung + Technologie –

Adaptive Antriebe für die Elektromobilität: Eine gleichnamige Nachwuchsforschergruppe der TU Chemnitz (Kürzel: AdAntE) will in den nächsten drei Jahren Antriebselemente für Elektro- und Hybridfahrzeuge entwickeln, die sich an Fahrsituationen, Fahrzeugstatus und den Fahrer selbst anpassen. Einen Schwerpunkt bilden Diagnose- und Regelungsalgorithmen.
tu-chemnitz.de

E-Motoren ohne Seltene Erden will nun auch Toyota bauen, sofern die Preise für die seltenen Metalle nicht sinken. Die entsprechende Technologie könnte in zwei Jahren auf den Markt kommen.
automobilwoche.de

Dow klebt E-Autos zusammen: Als Projektpartner im „Light-eBody“-Vorhaben liefert Dow Automotiv die Klebstoffe für die Leichtbauteile, die zur Gewichtsreduktion künftiger E-Fahrzege beitragen sollen.
atzonline.de

Universitäres E-Motorrad: Studenten der Purdue University im US-Bundesstaat Indiana und Experten von AllCell Technologies haben ein elektrisches Motorrad entwickelt, das dank seiner 10,6 kWh Lithium-Ionen-Batterie bis zu 190 km Reichweite packen soll.
earthtechling.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der Lese-Tipp zur Haltbarkeit von E-Auto-Akkus. Sebastian Viehmann hatte sich in der Automobil-Welt bezüglich NiMH-Akkus und Lithium-Ionen-Batterien umgehört.
zeit.de

– Flotten + Vertrieb –

Unklarheiten bei Steuerbefreiung: Die „FAZ“ berichtet heute über Finanzämter, die den Renault Kangoo Z.E. nicht als Auto anerkennen, weshalb die Befreiung von der Kfz-Steuer nicht greift. Auch beim Renault Twizy drohten Probleme, weil dieser behördlich als Quad gelten dürfte und damit ebenfalls aus dem Förderrahmen fällt. Ein klares Wort vom Bundesfinanzministerium sei nun gefordert, so die „FAZ“.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 24.01.2012, Seite T1

BMW startet E-Recruiting: Die Münchner suchen in Nord-Amerika ab sofort jene 700 „Elektronauten“, die einen BMW ActiveE in den Testregionen Boston, Hartford, New York, Los Angeles, Sacramento, San Diego und San Francisco leasen wollen.
greencarreports.com, bmwusa.com

Better Place liefert erste E-Autos aus: Das Startup von Shai Agassi liefert gerade die ersten 100 Elektroautos von Renault an seine Kunden in Israel aus.
bloomberg.com

E-Motorräder und -Scooter in der Schweiz leicht rückläufig: 1.184 Elektro-Roller wurden 2011 in der Schweiz verkauft – vier weniger als im Vorjahr. Auch bei E-Motorrädern gab’s einen Rückgang.
eco-way.ch (Verkaufszahlen), eco-way.ch (Modelle)

– Rückspiegel –

E-Bike mit Wassertank: „Water on Wheels“ heißt das Konzept, mit dem der Designer Fernando Ocana den Wasser-Nachschub vieler Afrikaner verbessern will. Die Idee: Ein E-Bike mit Batterien und Motoren in den Rädern, das in drei Kanistern 60 Liter Wasser über weite Strecken transportieren kann.
earthtechling.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

19.01.2012 - 08:02

UK H2Mobility, E-Schaufenster, Hybrid-Mülllaster, Fisker.

– Marken + Namen –

Großbritannien ruft Wasserstoff-Initiative ins Leben: Das Industrie-Konsortium UK H2Mobility will den Weg für Brennstoffzellen-Fahrzeuge auf den britischen Inseln ebnen und die Regierung steuert 400 Mio Pfund bei. Neben Air Liquide mischen auch Daimler, General Motors, Hyundai, Nissan, Tata und Toyota mit. Erste Fahrzeuge sollen 2014/15 auf die Straßen kommen, zuvor wird ein Aktionsplan geschmiedet.
smmt.co.uk, businessgreen.com, thegreencarwebsite.co.uk

E-Schaufenster Baden-Württemberg: Mit 40 Einzelprojekten und 153 Mio Euro Gesamtvolumen haben sich die Region Stuttgart und Karlsruhe als „LivingLab BWe mobil“ beworben. Mit dabei sind neben Daimler und Bosch auch Audi, IBM, EnBW sowie viele kleine und mittlere Unternehmen.
propercity-stuttgart.de

TÜV Süd gibt Japanern Nachhilfe in Sachen Wasserstoff: Im Auftrag des Japan Petroleum Energy Center hat der TÜV Süd die technischen Vorgaben für Zulassung, Errichtung und Betrieb von Wasserstoff-Tankstellen in Europa untersucht. Die Ergebnisse sollen in neue Vorschriften für Japan einfließen und den Aufbau eines landesweiten Netzes voranbringen.
auto-medienportal.net

— Textanzeige —
B2B-Marketing leicht gemacht: Wie funktioniert die Schaltung einer Textanzeige bei „electrive today“? Ganz einfach: Sie senden uns Ihren 350 Zeichen langen Text, den Link und Ihren Wunschtermin per Mail an post@electrive.net und schon lesen über 2.000 Experten und Vordenker der E-Mobilität Ihre Botschaft im Newsletter.
www.electrive.net/werbung (alle Möglichkeiten, Infos und Preise im Überblick)

EU-Experten fordern Stecker-Standard: Ein einheitlicher Stecker für AC- und DC-Ladung in ganz Europa ist die Basis für jegliche Förderung der E-Mobilität, glaubt die European Expert Group on Future Transport Fuels. Die Gruppe arbeitet der EU-Kommission zu, die bald einen neuen Bericht vorlegen will.
cars21.com

Renault bekommt Forschungsdarlehen: Die Europäische Investitionsbank leiht den Franzosen 180 Mio Euro für die Erforschung und Entwicklung neuer Batterien und Motoren für E-Fahrzeuge.
egovmonitor.com

– Zahl des Tages –

Mit einer Mängelquote von nur 1,9 Prozent belegt der Toyota Prius im TÜV Report 2012 in der jüngsten Altersgruppe locker Platz 1 – direkt vor dem Auris Hybrid. Die besondere Qualität der Hybrid-Fahrzeuge von Toyota war dem Verband der TÜV e.V. eine entsprechende Bemerkung wert.
newfleet.de

– Forschung + Technologie –

Hybrid-Mülllaster beendet Test in Berlin: Zwischen 17 und 32 Prozent Kraftstoff hat der teilelektrische Müllsammler von Mercedes-Benz in dem Testjahr bei der Berliner Stadtreinigung gespart. Der Hybridlaster mit 10,5 kWh Batterie und 45 kW E-Motor soll nun zur Serienreife getrieben werden.
motor-traffic.de

Details zum PG Elektrus: Der Elektro-Sportwagen mit Scheinwerfern, die von einer Konservendose eingefasst werden, soll nur rund eine Tonne auf die Waage bringen, die „effektivste Batterietechnologie am Markt“ nutzen und rund 240.000 Euro plus Steuern kosten. Eine Wasserstoff-Version ist angedacht.
kfz-betrieb.vogel.de

Leaf-Akkus fürs Stromnetz: Eine Gruppe von Unternehmen, darunter ABB, Nissan und Sumitomo, wollen herausfinden, wie man die Akkus des Nissan Leaf wirtschaftlich sinnvoll wiederverwenden kann. Als Testprojekt ist ein stationärer Speicher mit 50 kWh geplant.
greencarcongress.com, greentechmedia.com

Gamesa will Ladestationen produzieren: Der spanische Hersteller von Turbinen für Windkraftanlagen will in einer Fabrik in Valencia nebenbei auch Ladesäulen für E-Fahrzeuge herstellen und sich damit ein neues Standbein aufbauen.
eco-business.com, autonews.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die Webseite zum neu vorgestellten Elektro-Flitzer PG Elektrus.
pg-elektrus.com

– Zitat des Tages –

„Die Automobilindustrie hat weder in den 1990er Jahren noch 2008 als treibende Kraft bei der Etablierung der Elektromobilität gewirkt.“

Die OEMs hätten immer nur soweit mitgemacht, wie es einem positiven Umweltimage zuträglich war, sagt Verkehrsplaner Oliver Schwedes von der TU Berlin, die gerade eine entsprechende Diskursanalyse vorgestellt hat.
e-mobility-21.de

– Flotten + Vertrieb –

Fisker Karma kommt im Februar nach Deutschland: Das bestätigte Firmengründer Henrik Fisker jetzt der dpa. Der E-Flitzer startet hierzulande bei 101.800 Euro und wird zunächst über sieben Händler vertrieben. Die scharren aufgrund diverser Verzögerungen schon länger ungeduldig mit den Hufen.
heise.de

E-Verkäufe in Frankreich: Im Reich von Nicolas Sarkozy wurden 2011 genau 2.629 Elektroautos verkauft, davon rund 500 an Privatpersonen. Dem gegenüber stehen 2,2 Mio Neuzulassungen insgesamt. Damit sieht der E-Wert gemessen am Gesamtmarkt deutlich besser aus als in Deutschland.
plugincars.com

Green Automotive will E-Fords vertreiben: Niyato Industries hat eine Lizenz, um die Ford-Modelle Fusion und Escape auf reinen E-Antrieb umzurüsten. Den US-Vertrieb soll Green Automotive stemmen.
automotive-business-review.com

Informationssystem für E-Fahrzeuge: Der Energieversorger Kyushu Electric Power und der Zulieferer Denso wollen ein System auf die Beine stellen, welches die Kommunikation zwischen E-Fahrzeugen und Ladestationen via Internet organisiert. Dazu planen die beiden japanischen Firmen ein Demoprojekt.
automotive-business-review.com

– Rückspiegel –

Berliner Polizei unter Strom: Die Hauptstadt-Polizei will heute elf alternativ angetriebene Streifenwagen in Empfang nehmen. Unter dem Motto „Blau fährt grün“ sollen noch weitere E-Autos angeschafft werden. Bleibt zu hoffen, dass die Ordnungshüter nichts verwechseln: „Grün fährt blau“, wäre ja auch eine Option.
bild.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

17.01.2012 - 08:17

E-Schaufenster, Toyota, E-Master, Comemso, Tesla.

– Schaufenster-Spezial –

Bewerbungsfrist für E-Schaufenster abgelaufen: Gestern war letzter Abgabetag beim BMVBS und heute liefert electrive.net noch einige Details zu den Bewerbern. So nennt beispielsweise Berlin-Brandenburg weitere Zahlen zu den Projektpartnern und Zielen. Wir drücken allen Regionen die Daumen!
tagesspiegel.de, berliner-zeitung.de, berlin.de (Pressemitteilung)

Hessen investiert 22 Mio Euro: Die Summe soll auch fließen, wenn Hessen kein E-Schaufenster wird. Damit es dazu nicht kommt, stehen 134 Einzelvorhaben von E-Bussen bis zum Versuch mit Energie-Plus-Häusern mit einem Volumen von insgesamt 156 Mio in der Bewerbung. So will Fraport den Flughafen elektrifizieren und die Lufthansa elektrische Schlepper testen. Opel ist natürlich auch dabei.
faz.net, welt.de

Sachsen, Bayern und die A9: Die beiden Freistaaten bewerben sich mit 80 Projekten, 150 Partnern und einem Volumen von 180 Mio Euro für ein E-Schaufenster. BMW spielt dabei freilich die erste Geige, doch auch Porsche und diverse Energieversorger mischen mit. 250.000 E-Fahrzeuge sollen bis 2020 durch die beiden Länder rollen. Zwischen München und Leipzig soll alle 90 km eine Schnellladestation entstehen.
nordbayern.de, mdr.de,

E-Land mischt das Feld von hinten auf: Eine gemeinsame Bewerbung von deutschlandweit 20 Landkreisen mit insgesamt 450 Kommunen unter der Leitung von „E-Wald“-Projektleiter Peter Sperber von der FH Deggendorf stellt vor allem die Infrastruktur in den Vordergrund. In mehreren Clustern sollen 5.500 E-Fahrzeuge und 530 öffentliche Ladesäulen vor allem in Urlaubsgebieten bereitgestellt werden.
pnp.de

– Marken + Namen –

Elektro-RAV4 nur in Kleinserie: Toyota zeigt sich wenig mutig und produziert sein Elektro-SUV RAV4 EV mit E-Komponenten von Tesla vorerst nur in Kleinserie. Genauso ergeht es auch dem kleinen Stromer Scion iQ EV. Der soll weniger für den Endkunden, sondern vielmehr fürs CarSharing gebaut werden.
plugincars.com

Bentley Plug-in-Hybrid nicht ohne V8: Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer will bei der Entwicklung eines Plug-in-Hybrid-Modells nicht auf die gewohnt riesigen V8- oder W12-Motoren verzichten. Eine allzu große elektrische Reichweite sollte man von dem künftigen Teilzeit-Stromer also nicht erwarten.
greencarreports.com

– Zahl des Tages –

Mehr als 60.000 E-Fahrzeuge sollen in weniger als drei Jahren über Taiwans Straßen rollen. Bis 2015 investiert die Regierung rund 300 Mio US-Dollar in die Forschung und Entwicklung. Andreas Burkert zeigt in seinem Reisebericht, welche Firmen davon profitieren – und neben China auch Europa erobern wollen.
elektroniknet.de

– Forschung + Technologie –

Hochschule Ingolstadt bietet E-Master: Der Masterstudiengang Elektromobilität und Fahrzeugelektrifizierung startet zum Sommersemester 2012. Maschinenbau- oder Fahrzeugtechnik-Ingenieure können die vier Semester berufsbegleitend absolvieren.
augsburger-allgemeine.de

Batteriezellen-Simulator von Comemso: Das Gerät soll die Entwicklung und das Testen moderner Batterie-Management-Systeme unterstützen. Die „virtuelle Hochvoltbatterie“ gibt es bereits in dritter Generation für den vollständigen Funktionstests von bis zu 120 Zellen.
atzonline.de

Hochschulwettbewerb Zukunft Straße: Was kann die Straße künftig zu nachhaltiger Mobilität beitragen? Diese Frage können Studenten bis zum 2. Mai beim Wettbewerb „Zukunft Straße 2030+“ von Pro Mobilität, Initiative für Verkehrsinfrastruktur e.V., auf unterschiedlichste Weise beantworten.
zukunft-strasse.de via emobileticker.de

Wasserstoff-Bus von Mahindra? Der indische Konzern hat einen Auftrag für die Entwicklung eines Wasserstoff-Antriebs für eine Mini-Bus-Plattform an Quantum Fuel Systems Technologies vergeben. Damit soll Mahindras 2,5-Liter-Motor entsprechend umgerüstet werden.
greencarcongress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war die Meldung zum IBM-Projekt Battery 500, bei dem die Entwickler nach eigenen Angaben kurz vor dem Durchbruch zur Lithium-Luft-Super-Batterie stehen.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
Die Lösung für Ihren Mediaplan: Mit Fachwerbung bei „electrive today“ erreichen Sie jeden Morgen über 2.000 Fach- und Führungskräfte mit dem Fokus E-Mobilität. Diese arbeiten für Fahrzeughersteller, Zulieferer, Energieversorger, Flottenbetreiber oder Anbieter von Ladeinfrastruktur. Und das Beste: Werbung bei “electrive today” ist wie der Dienst selbst: schnell, flexibel und effektiv. Probieren Sie’s doch mal aus!
www.electrive.net/werbung (alle Möglichkeiten, Infos und Preise im Überblick)

– Flotten + Vertrieb –

Tesla-Käufer wollen große Reichweite: Einer Umfrage von TeslaMotorsClub.com zufolge interessiert sich die Mehrheit (51 Prozent) der potentiellen Model-S-Käufer für die Performance-Version mit größtmöglicher Reichweite. Der damit verbundene Aufpreis scheint nur die Wenigsten zu stören.
plugincars.com

Fisker Karma bei Harrods: Fisker promotet seinen reichweitenverlängerten E-Flitzer derzeit im Schaufenster des wohl bekanntesten Warenhauses von London.
green.autoblog.com

Sears vertreibt Ladepad von Evatran: Die US-Handelskette Sears bietet das induktive Ladesystem von Evatran künftig in einem Paket inklusive der Installation beim Kunden an.
green.autoblog.com

Giant eröffnet E-Bike-Zentrum: In einem „Hybrid-Service-Center“ in seiner deutschen Niederlassung in Erkrath bei Düsseldorf bietet der Fahrrad-Hersteller auf einer Etage vollen Support rund um E-Bikes.
epower-rad.de

– Rückspiegel –

Eltern machen Opel RAK-e überflüssig: Eine Version für Jugendliche hatte Opel bei seinem RAK-e im Sinn. Doch beim Besuch einer Schule zeigt sich: Die jungen Leute finden den E-Zweisitzer zwar ziemlich cool, brauchen ihn aber nicht. Denn Mama und Papa spielen ständig den Chauffeur.
auto-motor-und-sport.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

16.01.2012 - 08:24

Via, Saarland, Daimler, Hafei, Battery 500, Greenwheels.

– Marken + Namen –

Via Motors stellt E-Riesen vor: Via Motors hat mit Frontmann Bob Lutz in Detroit nun auch offiziell seine Palette elektrisierter GM-Trucks vorgestellt. Zunächst gibt’s drei Modelle: ein Pickup für 79.000 Dollar, ein SUV für rund 70.000 Dollar sowie einen Transporter. Allen gemein ist die 24 kWh Batterie, der 300 kW E-Motor und ein 4,3-Liter-Benziner als Range Extender.
green.autoblog.com

Saarland buhlt um E-Schaufenster: Als zentrales Element plant das Bundesland die Gründung eines landesweiten Fuhrparks mit 1.000 E-Autos von Peugeot und Mia Electric unter Führung der DB-Fuhrpark. Die Stromer sollen privaten, gewerblichen und öffentlichen Kunden zur Verfügung stehen. Angedacht ist außerdem ein Info-Zentrum sowie eine Art Boulevard, der verschiedene Projekte zusammenführen soll.
saarbruecker-zeitung.de

B-Klasse in den USA nur als Stromer? Laut Joachim Schmidt, Vertriebs- und Marketing-Vorstand von Mercedes, tritt die B-Klasse in den USA nicht mit herkömmlichem Verbrennungsmotor an, sondern vorerst ausschließlich als E-Auto mit Range-Extender, bei uns bekannt als B-Klasse E-Cell Plus.
automobilwoche.de

Fisker ruft Karma erneut zurück: Dieses Mal ist ein angeblich nicht sicherheitsrelevantes Software-Problem die Ursache für den Rückruf. Ohne Update könnte das Infotainment-System ausfallen.
greencarreports.com

Tesla verliert Entwicklungschef: Peter Rawlinson geht nach der Fertigstellung des Model S angeblich aus privaten Gründen nach Großbritannien. Seine Aufgaben übernimmt der Daimler-Entwickler Jerome Guillen. Zudem kommt mit Eric Bach ein VW-Mann. Auch Entwickler Nick Sampson hat Tesla verlassen.
autonews.com

– Zahl des Tages –

Mit 1.091 Fahrzeugen stellt das baugleiche Trio Mitsubishi i-MiEV (683), Peugeot i-On (208) und Citroën C-Zero (200) knapp die Hälfte aller 2011 in Deutschland neu zugelassenen Elektroautos. Der Opel Ampera fährt mit 241 Fahrzeugen immerhin schon auf den zweiten Platz im Gesamtranking vor.
eco-way.ch (deutsche Top 10)

– Forschung + Technologie –

Hafei arbeitet an E-Limousine: Der chinesische Hersteller gehört zu Chang’an Motors und will zur Beijing Auto Show offenbar einen Stromer vorstellen, der dem in China gebauten E-Auto von Coda erstaunlich ähnlich sieht, wie ein erstes Foto zeigt.
chinacartimes.com

Battery 500 vor dem Durchbruch? Die Lithium-Luft-Super-Batterie für E-Autos mit 500 Meilen (800 km) Reichweite ist offenbar zum Greifen nah. Die IBM-Ingenieure verwenden nach eigenen Angaben ein neu entwickeltes Elektrolyt, um die bisher eingeschränkte Lebensdauer der Batterie zu verlängern.
newscientist.com, automobil-industrie.vogel.de

– Textanzeige –
E-Mobilität zum Frühstückskaffee im Büro serviert Ihnen „electrive today“ jeden Werktag gegen Acht. Von der Ladestation bis zum Range Extender – von Hybrid bis Brennstoffzelle. Sind Ihre Kollegen und Geschäftspartner schon dabei? Wer auch nichts mehr verpassen soll, schickt einfach eine formlose Mail an abo@electrive.net und schon ist er im Verteiler. Alternativ gibt’s ein Anmeldefenster auf der Website: www.electrive.net

E-Rennwagen aus Frankreich: Das Motorsport-Cluster „Pole de la Performance de Nevers Magny Cours“ hat in nur sechs Monaten einen elektrischen Rennwagen mit 1 Liter Range Extender entwickelt. Der Noao genannte Flitzer wiegt 990 kg und soll bis zu 100 km Reichweite schaffen.
technologicvehicles.com

Feldversuch in Singapur: Die National-Universität von Singapur will modifizierte Golf-Karts im Shuttle-Betrieb auf dem Campus erproben. Der Testlauf mit zehn Mini-Stromern soll ein Jahr dauern.
eco-business.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag: Techniker aus Hokkaido haben einen Suzuki Jimny auf E-Antrieb umgerüstet und so ausgestattet, dass der Stromer auch in besonders kalter Umgebung zurecht kommt.
technologicvehicles.com (mit Video)

– Zitat des Tages –

„Wenn beide Modelle Anfang 2013 erscheinen, werden wir den ersten Plug-in-Hybrid eines deutschen Herstellers anbieten können.“

Bernhard Mattes, Chef der Ford-Werke GmbH in Köln, reibt sich schon die Hände. Dabei hatte Ford mit Blick auf die Elektrifizierung lange tief gestapelt.
welt.de

– Flotten + Vertrieb –

E-Carsharing bei Greenwheels: RWE Effizienz und der niederländische Energieversorger Essent (ebenfalls RWE) haben für den Carsharing-Anbieter eine komplette Lade- und Abrechnungslösung mit 25 Stationen in Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht realisiert.
e-mobility-21.de

Interesse an E-Autos geht leicht zurück: Zumindest in den USA interessieren sich die Verbraucher etwas weniger für Stromer als in den Vorjahren, so das Ergebnis einer Befragung von Pike Research. Als Grund für die nachlassende Begeisterung gelten die weiterhin hohen Preise für E-Autos.
green.autoblog.com, ev-olution.org

Alphabet testet E-Autos in Berlin: Der Fuhrpark- und Leasing-Dienstleister macht beim Feldversuch mit 30 BMW ActiveE in Berlin mit, um die Stromer für den Einsatz in Firmenflotten zu testen. Eine umfassende Lösung für E-Mobilität in Firmenfuhrparks will Alphabet im Laufe des Jahres vorstellen.
newfleet.de

Weitere E-Rennserie in Planung: Der Projektentwickler Quimera, die International Motor Sports Association (IMSA) und die American Le Mans Series (ALMS) wollen 2013 eine elektrische Rennserie an den Start bringen. Die FIA plant ihre Formel E ebenfalls für 2013.
greencarcongress.com

Brüsseler Autosalon unter Strom: Premieren werden in Brüssel zwar nicht gefeiert, doch alle großen und viele kleine Hersteller sind mit ihren E-Autos vor Ort. Bei der Vienna Autoshow sieht’s ähnlich aus.
cars21.com (Brüssel), oekonews.at (Wien)

– Rückspiegel –

Prius Plug-in mit Schlafzimmer: Eine gute Nachricht für urlaubende Holländer kommt jetzt aus Japan. Dort hat die Firma Campinn den Prius Plug-in-Hybrid mit einem Camping-Aufbau ausgestattet. Leider gibt’s den Hybrid-Camper vorerst nur auf dem japanischen Markt.
technologicvehicles.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

23.12.2011 - 08:19

Kia Ray EV, Lexus, E-Schaufenster, EM4EM, Europcar.

+ + +
„electrive today“ liefert Ihnen heute die letzten E-Nachrichten vor dem frohen Fest. Übrigens melden wir uns auch „zwischen den Jahren“: Am Mittwoch (28.12.) und Freitag (30.12.) jeweils gegen 10 Uhr mit einem kurzen Update. Nun aber ein herzliches Dankeschön fürs tägliche Lesen und Weiterempfehlen! Wir wünschen Ihnen schöne Weihnachten und erholsame Tage im Kreise Ihrer Lieben!!
+ + +

– Marken + Namen –

Kia präsentiert Behörden-Stromer Ray EV: Kia stellt seinem neuen Kompakt-Modell Ray eine Elektro-Version zur Seite und will diese 2012 auf der selben Produktionslinie in Serie herstellen – allerdings nur für den koreanischen Markt. Das E-Auto mit 50 kW-Motor und 16,7 kWh Lithium-Ionen-Polymer-Akku kommt mit einer Batterieladung knapp 140 km weit und soll zunächst in Flotten von Regierungsbehörden und Verwaltungen zum Einsatz kommen.
newfleet.de, autozeitung.de, wsj.com

Lexus zeigt Hybrid-Studie LF-LC in Detroit: Seit Wochen liefert der Toyota-Ableger Lexus immer neue Häppchen zu seiner Coupé-Studie LF-LC, die auf der Motor Show in Detroit vorgestellt werden soll. Ein Foto der Seitenlinie macht nun klar: Der Viersitzer ist ein Hybrid – und damit endlich eine Meldung wert.
technologicvehicles.com

Berliner E-Schaufenster: Die Hauptstadt will sich mit einem Eigenanteil in Höhe von 25 Mio Euro beteiligen und damit Investitionen von insgesamt 100 Mio Euro anschieben. Der Senat erhofft sich bei einem Zuschlag, mit dem E-Schaufenster bis zu 2.000 neue Arbeitsplätze in Berlin schaffen zu können.
welt.de, berlin.de

BMW-Anteil an SGL aufgestockt: Der Münchner Autobauer hält inzwischen 15,72 Prozent an dem Wiesbadener Carbon-Spezialisten. Die planmäßige Aufstockung kam über fällige Derivate zustande.
autozeitung.de, finanznachrichten.de

Klick-Tipp: „Auto Bild“ hat für die Ausgabe 50 / 2011 alle in Deutschland verfügbaren Hybrid-Modelle bis 60.000 Euro getestet und zeigt in einer Marktübersicht u.a. was diese über einen Zeitraum von vier Jahren kosten. Den Beitrag gibt es auch als PDF, der Download ist allerdings kostenpflichtig.
autobild.de

– Zahl des Tages –

Insgesamt 5,6 Mio Euro steckt der Klima- und Energiefonds Österreich in zwei weitere Projekte des Forschungsförderprogramms „Leuchtturm Österreich E-Mobil“. Das Projekt „SMILE“ der Wiener Stadtwerke entwickelt ein integriertes Informations-, Buchungs- und Zahlungssystem. Und „VECEPT“ von AVL List will ein Hybrid-Volumenmodell mit 50 km E-Reichweite für den Weltmarkt hervorbringen.
oekonews.at

– Forschung + Technologie –

Elektromagnetische Verträglichkeit: Autohersteller, Zulieferer, Halbleiterspezialisten und Universitäten aus acht europäischen Ländern haben sich zum Verbundprojekt EM4EM zusammengeschlossen. Sie wollen das elektromagnetische Störpotenzial von E-Fahrzeugen minimieren.
automobil-industrie.de, auto-reporter.net

Hybrid-Go-Kart: Der Nachwuchsdesigner Facundo Elias von der Universität in Buenos Aires hat als Abschlussarbeit einen schicken Hybrid-Go-Kart entworfen. In dem grün-weißen Flitzer arbeiten Verbrennungs- und Elektromotor parallel zusammen, was bis zu vier Stunden Rennspaß möglich macht.
earthtechling.com

Sensor für Lithium-Ionen-Batterien: Forscher der Johns Hopkins University haben offenbar eine Sensorik entwickelt, die ungünstige Temperatur-Veränderungen in den Zellen frühzeitig melden kann und damit das Batterie-Management entscheidend verbessern könnte.
thegreencarwebsite.co.uk

Online-Befragung zur E-Mobilität in Hessen: Die Fachhochschule Frankfurt am Main hat Bensheim als eine von vier Modellstädten ausgewählt, um das Potenzial von E-Mobilität in Hessen zu erfassen. Noch bis zum 15. Januar sind Bürger aus der Region aufgerufen, über ihr Verkehrsverhalten zu berichten.
morgenweb.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war unser Rückspiegel mit dem E-Schnellboot für den echten Temporausch zu Wasser. Der ferngelenkte Flitzer von Traxxas ist bis zu 80 km/h schnell.
technologicvehicles.com (mit Video)

– Zitate des Tages –

„Nein, wer soll das sein?“

Henning Kagermann, Kopf der Nationalen Plattform Elektromobilität, im großen „WiWo“-Interview auf die Frage, ob er Sirri Karabag kennt.
„Wirtschaftswoche“, Ausgabe 52, Seite 74

„Seit der ersten kommerziellen Anwendung der Lithium-Ionen-Technologie hat man die Kapazität etwa um den Faktor zwei steigern können.“

Sagt Kai-Christian Möller, Leiter des Zentrums für Angewandte Elektochemie am Fraunhofer- Institut in Würzburg, in einem „FTD“-Beitrag über die „Batterie als Fortschrittsbremse“.
„Financial Times Deutschland“ vom 23.12.2011, Seite 8

– Marketing + Vertrieb –

Europcar vermietet Citroën C-Zero auf Sylt: Fünf Fahrzeuge stehen auf Deutschlands größter Nordseeinsel ab sofort zur Verfügung und kosten je 49 Euro pro Tag oder 30 Euro ab einer Mietdauer von acht Tagen. Hinzu kommen 5 Cent pro gefahrenem Kilometer für den Strom.
automobilwoche.de

Besonderes E-Carsharing in Österreich: Seit August teilen sich die Österreichische Post AG und die Firma ChemFreight in Krems ein Elektroauto. Der Wagen erledigt vormittags die Briefzustellung im Ort und unterstützt am Nachmittag den Werksverkehr im Industriepark.
oekonews.at

Accell schluckt amerikanischen E-Bike-Hersteller: Die niederländische Accell Group (u.a. Hercules, Haibike) übernimmt den amerikanischen E-Bike- und E-Roller-Hersteller Currie Technologies. Mit den Marken I-ZIP und E-ZIP bietet Currie elektrische Fahrräder und Roller mit Cargo-Fokus an.
epower-rad.de

Klick-Tipp: E-Mobilität im tiefsten Winter hat Thomas Raffeiner, Gründer von The Mobility House, bei minus 15 Grad am Arlberg in Österreich ausprobiert und ein paar beeindruckende Fotos mitgebracht.
mobilityhouse.com

– Rückspiegel –

Völlig durchgedreht: Clemens Gleich müssen sie irgendwas in den Kaffee getan haben, als er sich – angestachelt von einer miesen E-Rennserie – diesen Text ausgedacht hat. „Booster-Felder“ will er auf künftigen Rennstrecken verteilen, die „Gigaliga“ über Kopf antreten lassen. Und dann wären da noch die Loopings auf der A7. Wir wünschen dem Autor jedenfalls ruhige Weihnachtstage und gute Besserung!
heise.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

16.12.2011 - 08:03

Continental, E-Schaufenster, PSA, VW, ZF, Intertek, Ford.

– Marken + Namen –

Continental Mobilitätsstudie 2011: Frankreich könnte sich für die E-Mobilität als Totalausfall entpuppen, zumindest wenn man der neuen Studie von Continental glaubt. Demnach kann sich aktuell dort nur ein Prozent der Autofahrer vorstellen, ein E-Auto zu kaufen. In den USA sind es zwei, in Deutschland immerhin vier und in China stolze 14 Prozent. Bei der grundsätzlichen Absicht, sich später mal ein E-Mobil anzuschaffen, sind die Werte deutlich höher – aber ähnlich verteilt. Die Käufer erwarten ein bezahlbares, alltagstaugliches Mittelklasse-E-Auto mit ausgereifter Technik.
zeit.de, abendblatt.de, conti-online.com (Studien-Inhalte im Überblick), conti-online.com (PDF-Download)

E-Schaufenster NRW mit 500 E-Autos von Ford: Nordrhein-Westfalen reicht seine Bewerbung unter dem Arbeitstitel „Köln-Ruhr E-Innovation“ ein und will bis 2015 immerhin 500 E-Fahrzeuge der Modelle C-Max Energi, Focus Electric und Transit Connect Electric von Ford auf die Straßen bringen. Inhaltlich steht u.a. die Erprobung neuer Mobilitätskonzepte und Anreizsysteme im Vordergrund.
automobil-produktion.de

PSA arbeitet an Plug-in-Hybriden: Die neuen E-Fahrzeuge, deren Plug-in-Hybrid-Antrieb gemeinsam mit BMW im Joint Venture BPC Electrification entwickelt wird, kommen frühestens 2016 auf den Markt.
technologicvehicles.com

BMW i3 im Schnee-Test in Skandinavien: Wie verhält sich ein Stromer im Winter? Das erprobt BMW gerade mit seinem E-Stadtauto im hohen Norden, wie frische Erlkönig-Bilder nahelegen.
autozeitung.de

Mazda plant US-Stromer für 2018: Das Jahr 2018 ist wohl eher als Deadline, denn als Planungsziel zu verstehen. Denn klar ist: Mazda braucht bis dahin ein Elektroauto auf dem US-Markt, um die strengen Umwelt-Auflagen in Kalifornien erfüllen zu können.
autonews.com via green.autoblog.com

– Zahl des Tages –

Für schlappe 17.850 Euro ist eines der 15 Elektroautos vom Typ Stromos auf der Online-Plattform autorola.de verkauft worden (wir berichteten). Das ergibt bei einem Neupreis von 43.180 Euro rund 60 Prozent Wertverlust nach knapp einem Jahr, rechnet der ADAC vor.
adacemobility.wordpress.com

– Forschung + Technologie –

Volkswagen Zwischenbilanz im E-Flottentest: Die Fahrer der 80 Golf Blue-E-Motion, die seit Juni in Berlin, Hannover und Wolfsburg erprobt werden, haben zusammen über 500.000 km zurückgelegt, fahren im Schnitt aber nur 30 km pro Tour. Besonders rege wurde die iPhone-App zur Vorkonditionierung des Ladevorgangs genutzt. Ernsthaft vermisst haben die Tester vor allem ein Fahrgeräusch bis Tempo 30 in der Stadt. Anfang 2012 kommt der E-Golf auch in Österreich, Belgien, Frankreich und den USA zum Einsatz.
atzonline.de, car-it.automotiveit.eu

ZF entwickelt reinrassigen E-Antrieb: Der Automobil-Zulieferer ZF Friedrichshafen freut sich über einen Rekordumsatz im aktuellen Jahr und erprobt derweil einen elektrischen Zentralantrieb mit einer Leistung von 90 kW und 1.400 Newtonmeter Maximaldrehmoment.
swr.de, zf.com

Intertek baut Testlabor für E-Komponenten: Dazu investiert Intertek Deutschland im ersten Halbjahr 2012 an seinem Standort Kaufbeuren (Bayern) mehr als 3 Mio Euro. Auf 3.300 m² Fläche werden künftig u.a. Batterien, Ladestationen, Steckverbindungen und weitere Komponenten für E-Fahrzeuge geprüft.
pressebox.de

Wasserstoff-Speicherung in E-Fahrzeugen: Das US-Energieministerium lobt 7 Mio Dollar für vier Projekte zur Verbesserung der Speicherung von Wasserstoff in Fahrzeugen mit Brennstoffzelle aus.
cars21.com, energy.gov

Hochschule Wismar erprobt Pedelecs im ländlichen Raum: Das Forschungsprojektes INMOD will E-Bikes in den öffentlichen Nahverkehr eingliedern. Im Sommer 2012 starten die ersten Testläufe.
ostsee-zeitung.de

Taiwan startet E-Projekte: Rund 3.000 E-Fahrzeuge will die Regierung in den nächsten Jahren in zehn Pilotprojekten auf die Straßen bringen. Die ersten beiden Versuche gehen jetzt an den Start.
cens.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der Link-Tipp zum Abschlussbericht des Forschungsprojekts „IKT-basierte Integration der Elektromobilität in die Netzsysteme der Zukunft“ der TU-Berlin.
tu-berlin.de (Download-Angebote weiter unten)

– Zitate des Tages –

„Die Leute sind eigentlich sehr offen gegenüber E-Mobilen, aber wir müssen da trotzdem noch Gas geben.“

Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer sieht im großstädtischen CarSharing die beste Möglichkeit, E-Autos erfahrbar zu machen.
kfz-betrieb.vogel.de

„Zumindest für Europa sind Plug-In-Hybride das interessanteste Angebot aus der Palette der elektrifizierten Antriebe.“

Das müsse aber nicht für den Rest der Welt gelten, meint Stephen Odell, Europa-Chef von Ford.
automobil-produktion.de

– Marketing + Vertrieb –

Ford Transit Connect Electric: Der Umrüster Azure Dynamics will in Norwegen bis zu 400 E-Transporter absetzen und partnert dazu mit dem Importeur RøhneSelmer. Derweil freut sich Azure über weitere 29 verkaufte Einheiten in Nord-Amerika und Europa.
greencarcongress.com (Norwegen), thegreencarwebsite.co.uk (Verkäufe)

ZDK prüft eigenes CarSharing: Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, in dem die Händler organisiert sind, erwägt den Start eines CarSharing-Angebots für Autohäuser. Damit reagieren die Händler auf OEM-Angebote wie Car2go, die ihnen vermeintliche Kunden wegschnappen würden.
autohaus.de

30 BMW ActiveE für Berlin: Der Münchner Autobauer hat gestern in Berlin im Rahmen eines neuen Feldversuchs mit Vattenfall und Siemens 30 BMW ActiveE an Flottenkunden und Privatnutzer übergeben.
auto-medienportal.net, press.bmwgroup.com

Better Place kooperiert mit Autovermieter: Eldan, einer der größten Verleiher Israels, nimmt den Renault Fluence Z.E. in sein Portfolio auf und bietet vollen Zugang zu den israelischen Wechselstationen und Ladesäulen von Better Place.
green.autoblog.com

– Rückspiegel –

Coda als Trojanisches Pferd: Autoren der „Los Angeles Times“ zerbrechen sich den Kopf über die E-Limousine von Coda Automotive. Die sei eine Art Trojanisches Pferd der Chinesen. Weil das E-Auto zu großen Teilen in China produziert wird, könnte es den amerikanischen Kapitalismus unterwandern.
la-times.com via green.autoblog.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

14.12.2011 - 08:00

Volvo, Schaufenster, VW, Audi, Johnson Electric, FedEx.

– Marken + Namen –

Volvo V60 Plug-in-Hybrid Pure Edition kostet mindestens 57.000 Euro: Zu diesem Startpreis soll der Diesel-Hybrid mit Steckdosen-Anschluss 2012 in einer ersten limitierte Auflage von 1.000 Fahrzeugen verkauft werden. Die 215 PS des Fünfzylinder-Diesels gehen auf die Vorderräder, die 70 PS des E-Motors auf die hinteren. 2013 will Volvo 4.000 bis 6.000 Exemplare produzieren.
autozeitung.de, focus.de, greenmotorsblog.de, techfieber.de (Video)

Gemeinsames E-Schaufenster für Bayern und Sachsen? Die beiden Freistaaten wollen eine abgestimmte Bewerbung einreichen, teilt der sächsische Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) mit. Sinn macht die Kooperation: Schließlich produzieren die Münchner BMW-Truppen ihre i-Stromer in Leipzig.
bild.de, freiepresse.de

Neuer VW-Stromer in Detroit? Die Gerüchteküche im Netz brodelt bereits. Demnach will Volkswagen auf der Automesse eine neue Elektro-Studie vorstellen – womöglich inspiriert vom New Beetle. Der Stromer soll auf keinem existierenden Modell basieren und auch nicht für die Produktion gedacht sein.
green.autoblog.com

— Textanzeige —
Dritter Kongress des Schweizer Forums Elektromobilität: Am 7. und 8. Februar 2012 in Luzern diskutieren u.a. Redner vom Bund, von den EKZ, Opel, ABB, Nissan, der Schweizerischen Post sowie Siemens. Seien Sie dabei, wenn die „Schweizer Road Map Elektromobilität“ vorgestellt wird, und melden Sie sich jetzt gleich an!
www.forum-elektromobilitaet.ch

Lotus Esprit kommt mit Hybrid-Antrieb: Die britische Sportwagen-Schmiede will ihr neues Modell als Hybrid-Flitzer positionieren und verheiratet dazu eine 570 PS starke V8-Maschine mit einem 74 kW E-Motor. Der Esprit soll 2012 in Genf vorgestellt werden und ab 2013 zu haben sein.
greencarreports.com

Der vierte Nissan-Stromer für den US-Markt steht noch in den Sternen. Die Beobachter zerbrechen sich allerdings schon mal die Köpfe, welches Modell den Sprung in die Serienproduktion schaffen könnte.
autonews.com, green.autoblog.com

Lese-Tipp zur Volt-Krise: Jürgen Wolff und Matthias Breitinger zeichnen das Akku-Problem von GM in deutscher Sprache nach und zeigen, wie der Autokonzern versucht, ein PR-Desaster aufzuhalten.
zeit.de

– Zahl des Tages –

Immerhin 1.280 Kilometer weit ist ein zum Stromer umgerüsteter Citroen AX binnen 24 Stunden bei einem Versuch in Frankreich gefahren. Nach jeweils 1,5 Stunden ging’s für 38 Minuten an die Ladesäule.
technologicvehicles.com

– Forschung + Technologie –

Audi startet Forschungsprojekt eProduction: Die Ingolstädter wollen Kompetenz bei der Montage von Traktionsbatterien aufbauen und ein marktfähigen Produktionskonzepts für die Serien-Fertigung von Hochvolt-Batterien entwickeln. Mit dabei sind Dassault Systemès (Software), Fees Verzahnungs­technik (Konstruktion) sowie sieben Unis und Institute, darunter die TUs Chemnitz, München und Dresden.
umwelt-panorama.de, auto-news.de

Neues Batterie-Thermomanagement von Johnson Electric: Die neue Lüftermodul-Generation CFM EV (Cooling Fan Module for Electric Vehicles) kühlt Batterien von E-Fahrzeugen mit einem Luftstrom von 30 bis 70 Liter pro Sekunde bei einem Luftdruck von bis zu 600 Pascal.
reuters.com, greencarcongress.com

Süd-Chemie und LG Chem kooperieren: Die Firmen haben eine Absichtserklärung unterzeichnet und wollen ein Joint Venture zur gemeinsamen Produktion von Lithium-Eisen-Phosphat gründen.
greencarcongress.com

Neue Energie-Studiengänge in Ulm: Die Hochschule Ulm hat ein spannendes Paket geschnürt. Die Bachelor-Studiengänge Internationale Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik bilden die Basis und der Master-Studiengang Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität sorgt für die Spezialisierung.
iwr.de

Lese-Tipp: Der „Financial Times Deutschland“ liegen heute wieder zwei Sonderseiten zur Elektromobilität bei. Darin geht’s um Seltene Erden, die Ausbildung von spezialisierten Fachleuten und den Aufbau von Fertigungsanlagen für die Batterie-Produktion.
„FTD“ vom 14.12.2011, Seiten B1&B2

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag waren die 15 gebrauchten Stromer, die Athlon Car Lease derzeit bei Autorola versteigert. Die Gebote für die Leasing-Rückläufer sind gestern prompt in die Höhe geschossen.
autorola.de

– Zitat des Tages –

„Wir brauchen mehr Geld für die Ausbildung in Richtung Elektromobilität.“

Achim Kampker von der RWTH-Aachen sieht die Lehre vor dem gleichen Problemen wie die Industrie: Weil unklar sei, welchers Antriebskonzept die Zukunft bestimmt, müssten alle erforscht werden.
„FTD“ vom 14.12.2011, Seite B2

– Marketing + Vertrieb –

Mobilität bleibt aufs Auto fixiert: Die TU Berlin hat 36 Menschen, die im Rahmen einer RWE-Pilotstudie ein Elektroauto fahren, zu ihrer Einstellung befragt. Fazit: Die Mehrheit sieht im E-Auto vor allem einen Ersatz für konventionelle Fahrzeuge und ist kaum bereit ihr Mobilitätsverhalten zu ändern.
atzonline.de

FedEx testet elektrischen Nissan NV200: Der Logistik-Riese will die E-Version des Lieferwagens in London im Zustellbetrieb einsetzen und Hersteller Nissan entsprechende Daten liefern.
greencarreports.com

Ladestation bei Amazon: Für eine Überraschung unterm Weihnachtsbaum will offenbar General Electric sorgen und verkauft deshalb seine WattStation gerade für 1.099 Dollar bei Amazon.
greencarreports.com

Zero Motorcycles will Schläfer ködern: Händler sollten gezielt „Schläfer“ in der Kundendatei ansprechen, rät der Hersteller von E-Motorrädern. Ex-Motorradfahrer könnten eine spannende Zielgruppe für die neumodischen E-Maschinen sein, so die Hoffnung von Zero.
kfz-betrieb.vogel.de

Lese-Tipp: Joachim Becker zeigt in der „Süddeutschen“ die üblichen Reflexe der schreibenden Zunft. Die „Elektro-Euphorie“ sei „schon wieder im Abklingen“, heißt es dort. Dabei waren es nicht zuletzt die Medien, die den E-Rausch zur Jahresmitte nach Kräften befeuert haben.
sueddeutsche.de

– Rückspiegel –

Opel-Santa mit Sprühdose: Opel schickt einen jugendlichen Weihnachtsmann für ein Fotomotiv mit dem RAK e auf Tour. Allerdings verteilt der junge Santa keine Geschenke, sondern besprüht ein Hallentor mit einem Graffiti-Gruß. Was uns Opel mit dem merkwürdigen PR-Gag sagen will – unklar.
technologicvehicles.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

02.12.2011 - 08:37

Volt, E-Schaufenster, Leoni, KOBOT, E-Recycling, E-Bike.

– Marken + Namen –

General Motors überdenkt Batterie-Design des Chevy Volt: Die Brände verunfallter Volt-Akkus könnten nun doch größere Folgen für die Zukunft des E-Modells von GM haben. Offenbar denkt GM-Chef Dan Akerson darüber nach, verunsicherten Kunden einen Rückkauf anzubieten. Außerdem sei eine Überarbeitung des Batterie-Designs denkbar, so Akerson. Konkrete Pläne gibt es zwar noch nicht, doch GM setzt offenbar alles daran, ein größeres PR-Debakel zu vermeiden. Die Sorgenfalten der Verantwortlichen sind gewaltig – und Auswirkungen auf die gesamte E-Mobilität nicht ausgeschlossen.
autonews.com (Rückkauf & Akku-Design), nytimes.com (Sorgenfalten)

E-Schaufenster Niedersachsen mit VW: Der Autobauer beteiligt sich erwartungsgemäß an der Bewerbung der so genannten Metropolregion Hannover – Braunschweig – Göttingen – Wolfsburg. VW will dabei E-Fahrzeuge mit der Ladeinfrastruktur vernetzen und in neue Mobilitätsdienste integrieren.
volkswagen-media-services.com

Leoni will mit E-Mobilität wachsen: Der Kabelspezialist will bei E-Antrieben eine ähnliche Marktstellung wie bei herkömmlichen Bordnetzen erreichen. Das hieße: Platz eins in Europa und Platz vier in der Welt. Die eigens gegründete Einheit soll 2014 profitabel sein und 2016 rund 50 Mio Euro erlösen.
autohaus.de

Toyota Corolla Hybrid in der Mache? Toyota will sein erfolgbefreites Kompaktmodell Auris im Herbst 2012 wieder als Corolla nach Deutschland bringen – natürlich auch mit einer Hybridversion.
autobild.de

Sitzprobe im VW Cross Coupé: Jochen Knecht hält das Hybrid-SUV für das perfekte Kind der in Auflösung befindlichen Partnerschaft zwischen Suzuki und Volkswagen. Die Studie würde angesichts der drohenden Trennung zur „skurrilen Fingerübung“ degradiert, so der „Autobild“-Reporter fast wehmütig.
autobild.de

– Zahlen des Tages –

Rund 2.500 E-Fahrzeuge, 1.096 Ladestationen und 2,2 Mio gefahrene Kilometer – so sehen die acht Modellregionen in Zahlen aus. Doch Motorwelt-Redakteur Wolfgang Rudschies extrahiert die Ergebnisse der NOW-Konferenz fernab der offiziellen Statements: Energieversorger verdienen mit Autostrom kein Geld, öffentliche Ladeinfrastruktur ist erst für den elektrischen Überlandverkehr interessant, Kaufprämien für E-Autos sind nicht mehr ausgeschlossen und die „zögerliche Haltung“ der deutschen OEMs hat den „Marktanlauf erheblich verzögert“. Lesenswert!
adacemobility.wordpress.com

– Forschung + Technologie –

Kowa Tmusk zeigt E-Scooter der anderen Art: Der E-Antrieb erlaubt alle Freiheiten beim Design. Das japanische Joint Venture Kowa Tmusk lässt dieser Binsenweisheit Taten folgen und stellt bei der Tokio Motor Show mit dem E-Gefährt KOBOT ein Konzept für asiatische Ballungsräume vor. Drei oder vier Räder, offen oder geschlossen, ein oder zwei Sitzplätze und 30 km Reichweite – im Herbst 2012 soll der KOBOT auf den Markt kommen.
wired.co.uk, google.com/afp

Recycling-Konsortium für E-Motoren: Um Seltene Erden, die für Elektro- und Hybridfahrzeuge benötigt werden, zu gewinnen, will ein Konsortium aus Industrie und Forschung unter Siemens-Führung Recyclinglösungen für E-Motoren mit Permanentmagneten entwickeln. Das Projekt MORE (Motor Recycling) wird vom Bundesforschungsministerium gefördert.
innovations-report.de, greencarcongress.com

Fuso Canter Eco Hybrid feiert in Tokio Weltpremiere. Überhaupt stehen bei der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation alle Zeichen auf Strom – etwa mit dem ersten Fernverkehrs-Lkw mit Hybrid-Antrieb oder dem Fuso Canter E-Cell mit Brennstoffzelle.
auto-medienportal.net

E-Getriebe aus Schweden: Drei schwedische Spezialfirmen wollen gemeinsam ein extrem leichtes, günstiges und leises Getriebe für Elektroautos fertigen. Das Projekt soll kommende Woche beim Getriebe-Symposium in Berlin vorgestellt werden.
greencarcongress.com

Software für das Management von E-Flotten will die Software-Schmiede Paragon entwickelt und bündelt dazu einige Entwickler in einem neuen Kompetenzzentrum.
fleetnews.co.uk

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das unbemerkt gefilmte Unfall-Video zweier Corvette-Fahrer bei einem Ampelrennen an Thanksgiving.
youtube.com

– Zitate des Tages –

„Bei dem Thema muss uns klar sein, dass wir hier keine Pommesbude umbauen, sondern unsere komplette Kraftfahrzeugindustrie und die Zulieferer. Und wir haben im Grunde genommen nur einen Schuss.“

Rainer Bomba, Staatssekretär im Verkehrsministerium, bringt’s in einem Beitrag von Deutschlandradio am Rande der NOW-Konferenz auf den Punkt.
dradio.de

„Wir haben auch erkannt, dass Batterien nicht die Welt retten.“

NOW-Geschäftsführer Klaus Bonhoff sieht die E-Mobilität dennoch auf gutem Weg. Die Modellregionen hätten ihre Ziele erreicht und die E-Schaufenster würden 2012 entsprechend nachlegen.
hzwei.info

– Marketing + Vertrieb –

Chevy Volt macht Fahrer glücklich: Alle Jahre wieder fragt die US-Verbraucherzeitschrift „Consumer Reports“, ob man sich sein aktuelles Auto erneut kaufen würde. Und der Chevy Volt bekommt von seinen Besitzern mit 93% Zustimmung die höchste Wertung – vor Dodge Challenger und Porsche 911. Zudem steigen die Verkaufszahlen – im November auf 1.139 Einheiten. Dagegen gingen nur 672 Leaf-Modelle von Nissan weg. Sein Jahresziel von 10.000 Volt-Verkäufen wird GM dennoch verfehlen.
green.autoblog.com (Consumer Reports), gigaom.com (Verkäufe), green.autoblog.com

E-Bike will Deutschland erobern: Wie berichtet, wollen Wolfgang Momberger, einst im Konzernvorstand von Karstadt tätig, und Helge von Fugler den deutschen E-Bike-Markt erobern. Ab März 2012 sollen 15 Modelle zwischen 1.500 und 5.000 Euro zur Verfügung stehen. Nun gibt’s erste Fotos.
elektrobike-online.com

Werbewirksame Stromtankstelle von Blueterra: Die Ladestation der Firma aus Cloppenburg ist mit Fotovoltaik-Glasmodulen, geräuschlosem Windrotor und Werbefläche ausgestattet. Autohändler und Werkstätten sollen sich den sechs Meter hohen und 15.000 Euro teuren E-Tower vor die Tür stellen.
autohaus.de

E-Bike-Region Fichtelgebirge: Mit einem flächendeckenden Netz aus über 30 Verleih- und Akkuwechselstationen für E-Bikes wollen die Tourismuszentrale und die Bayreuth Tourismus & Marketing GmbH in der Saison 2012 E-Radler ins Fichtelgebirge locken.
e-bikeinfo.de

E-Taxi mit Rollstuhlrampe feiert bald in Klagenfurt (Österreich) Premiere. Insgesamt fünf Minibusse vom Typ „Delta-2Shuttle“ von der Firma E-Wolf auf Basis des Nissan NV 200 sollen zum Einsatz kommen. Einer der Stromer mit 160 km E-Reichweite wird behindertengerecht ausgestattet.
taxi-heute.de

Renault startet neue Webseite und beantwortet dort alle Fragen zu den neuen Elektro-Modellen. Zudem gibt’s einen Ladesäulen-Finder und viele Service-Tipps rund ums E-Auto. Als Absender fällt Renault auf der Seite übrigens erst auf den zweiten Blick auf. Transparent ist anders!
elektroauto-start.de

Termine der kommenden Woche: Fazit Phase I Modellregion Rhein-Main (5. Dezember, Offenbach) ++ International Congress Electric Vehicles (5.-7. Dezember, Berlin) ++ CTI-Symposium Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe (5.-8. Dezember, Berlin) ++ Tagung – Sichere Hochvolt-Systeme im Automobil (6. Dezember, Essen).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Die Skurrilitäten der Tokio Motor Show hat Jochen Knecht eingesammelt. Etwa eine prächtige Hybrid-Limousine, deren Türen man nicht öffnen darf, oder eine rollende Kaffeebar auf Basis des Minicab MiEV.
autobild.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

21.11.2011 - 07:12

VW eT, Schaufenster, BMW, Bosch-Mennekes, Remus.

– Marken + Namen –

VW eT als elektrischer Fridolin 2.0: Eine Art „Think Tank“ der Volkswagen Konzernforschung, der Deutschen Post und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig hat ein elektrisches Zustell-Fahrzeug entworfen, das ein wenig an das Postauto Fridolin aus den 60er- und 70er-Jahren erinnert. Kompakt wie ein Polo, aber geräumig wie ein Bulli, folgt eT dem Boten auf Wunsch automatisch. Ein 32,1 kWh großer Akku spult rund 100 km ab. Ob eT jemals in Serie gebaut wird, ist allerdings völlig offen.
spiegel.de, atz-online.de, autobild.de

Bayerisches E-Schaufenster: Die Südstaatler pumpen ihr bestehendes Modellprojekt „Elektromobilität verbindet Bayern“ für die Bewerbung zum Schaufenster deutlich auf und erweitern den Aktionsradius auf die ländlichen Gebiete im Norden, Osten und Süden des Landes. Mit dabei sind AUDI, BMW, E.ON, MAN, Siemens, N-ERGIE in Nürnberg sowie die Stadtwerke Ingolstadt und München.
krafthand.de, bayern-innovativ.de

BMW nimmt SGL Carbon an die kurze Leine: Die Münchner haben sich 15,16 Prozent der Anteile an dem Carbonfaser-Hersteller gesichert und halten damit VW auf Distanz. Nun will BMW-Großaktionärin Susanne Klatten (hält rund 29 Prozent) die SGL-Führung umbauen und den BMW-Einfluss zementieren.
handelsblatt.com, „Handelsblatt“ vom 21.11.2011, Seite 28

Es fließt kaum Strom in LA: Elektrische Innovationen sind rar bei der Los Angeles Auto Show 2011. „Autobild“-Elektriker Hauke Schrieber listet deshalb nur eine Flop-5 auf. Einzelne Lichtblicke wie den Doking aus Kroatien macht immerhin sueddeutsche.de aus. Selbst US-Beobachter sind ernüchtert.
autobild.de (Flop-5), sueddeutsche.de (Galerie der Lichtblicke), plugincars.com (US-Zusammenfassung)

E-Projekte von Nissan und Magna: Mit 15 Nissan Leaf starten die Japaner ein Pilotprojekt mit der chinesischen Stadt Wuhan. Derweil erprobt der Zulieferer Magna zusammen mit General Motors in Kanada eine Testflotte von neun Chevrolet Equinox mit E-Antrieb.
greencarcongress.com (Nissan), technologicvehicles.com (Magna)

Lese-Tipp: Die E-Pläne von Seat sind halbherzig, findet Hauke Schrieber und nimmt die Mikro-Versuche der spanischen VW-Tochter mit Fahrzeugen auf der Basis von 2008er VW-Stromern auseinander.
autobild.de

– Zahl des Tages –

Beachtliche 190 Häuser mit Solar-Dächern und Lade-Anschlüssen für E-Autos in den Garagen will die Firma City Ventures in den kalifornischen Städten Signal Hill, Santa Barbara und Brea errichten.
thegreencarwebsite.co.uk

– Forschung + Technologie –

Bosch und Mennekes kooperieren bei Ladeinfrastruktur: Bosch Software Innovations steuert sein offenes IT-System „eMobility Solution“ zur Vernetzung und Steuerung von Mehrwertdiensten bei, während Mennekes seine Stecksysteme und Ladesäulen einbringt.
automobilwoche.de, automobil-industrie.vogel.de

Intelligentes Laden nach ISO 15118 nimmt Thorsten Albers unter die Lupe und beschreibt dabei u.a. das Ladeverfahren für Gleich- oder Wechselstrom und die Kommunikation zwischen Fahrzeug, Ladesäule und Energieversorger, den Ablauf eines Ladevorgangs und das Bezahlen per Micropayment.
elektroniknet.de

Induktives Laden soll im Rahmen eines Förderprojekts bis Ende 2012 auf der Transrapid-Versuchsanlage im emsländischen Lathen erprobt werden. Die Betreibergesellschaft IABG richtet dazu mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft zunächst eine 25 Meter lange Teststrecke ein.
noz.de

– Textanzeige –
Frische E-Meldungen zum Frühstück serviert Ihnen „electrive today“ jeden Werktag gegen Acht. Von der Ladestation bis zum Förderprojekt – von Hybrid bis Brennstoffzelle. Sind Ihre Kollegen und Geschäftspartner schon dabei? Wer auch nichts mehr verpassen soll, schickt eine formlose Mail an abo@electrive.net.
electrive.net – das tägliche Update zur E-Mobilität

Open Source Battery: Enno Wichmann erläutert, wie er mit dem Projekt Open Source Battery (OSB) die E-Mobilität nach dem Vorbild freier Software vorantreiben will. Das Ziel, eine Batterie zu entwickeln, die durch jeden hergestellt und von jedem verwendet werden darf, erscheint allerdings recht unrealistisch.
cleanthinking.de

Remus bastelt am Sound-Auspuff: Der Auspuff-Spezialist Remus will sein Geschäft in die E-Zukunft retten und in Kürze einen Auspuff vorstellen, der statt Abgasen drehzahlgesteuerten Sound ausgibt. „Sound for Safety“ soll in Elektro- und Hybridautos zum Einsatz kommen. Gott bewahre!
wirtschaftsblatt.at

Lese-Tipp: Marcel Sommer wirft einen Blick auf die E-Autos kleiner aber vielversprechender Hersteller – darunter der Doking aus Kroation, die Mia aus Essen und das ё-Auto aus Russland.
zeit.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der elektrische Leichtbau-Roadster „Smile“ aus der Schweiz. Das 500 Kilo leichte Gefährt kommt mit verschiedenen Batterie-Größen 40, 70 oder 100 km weit.
eco-way.ch

– Zitate des Tages –

„Damit können Sie vollgas vom Garagentor zum Gartenzaun fahren, aber nicht weiter.“

Kai-Christian Möller vom Fraunhofer ISC gibt Kondensatoren und Supercaps als Alternative zur Lithium-Ionen-Batterie im E-Auto keine Chance.
maschinenmarkt.vogel.de

„Die Fortschritte bei der Batterie werden schwieriger.“

Christian Mohrdieck, Leiter Antriebsentwicklung für Elektrofahrzeuge bei Daimler, glaubt nicht an den schnellen Durchbruch bei der Akku-Entwicklung.
„Süddeutsche Zeitung“ vom 21.11.2011, Seite 34

– Marketing + Vertrieb –

Mitteldeutsches E-Schaufenster? Hannover, Braunschweig, Göttingen und Wolfsburg bemühen sich weiter um eine gemeinsame Bewerbung für ein Schaufenster-Projekt. Teil des Konzepts soll auch der Harz werden: Dort sollen elektrische Busse und Motorräder den Tourismus umweltfreundlicher machen.
harzkurier.de

Deutsche Bahn bester CarSharer im Land? Der kleine Automobilclub „Mobil in Deutschland“ hat verschiedene Anbieter von Car2go bis Flinkster verglichen. Demnach punktet das DB-Angebot mit bundesweit 2.500 Fahrzeugen und niedrigen Preisen.
automobilwoche.de

Movelo und WEMAG elektrisieren MecPomm: Der mecklenburgische Energieversorger WEMAG und der Pedelec-Vermieter Movelo haben eine landesweite Kooperation vereinbart, um weitere Regionen in Mecklenburg-Vorpommern für den Tourismus per Elektrofahrrad zu erschließen.
epower-rad.de, nordic-market.de

Mit dem E-Bike Australien umrunden will der Abenteurer und Filmemacher Maximilian Semsch. Für die 18.000 km sind sechs Monate veranschlagt. Zum Einsatz kommt das Haibike „eQ Trekking“.
modern-mobil.de

Fahrlehrer unter Strom: Peugeot Deutschland stellt dem Landesverband der Fahrlehrer Saar e.V. einen Peugeot i0n für Schulungszwecke zur Verfügung. Der kann auch von Fahrschülern getestet werden.
auto-reporter.net

– Rückspiegel –

Sex verkauft auch E-Autos: Das glauben zumindest die Macher des Pump Rebels Kalenders 2012. Darin posieren leicht bekleidete Damen vor umweltschonenden Fahrzeugen wie dem Toyota Prius oder dem E-Smart. Ob Hybrid- und Elektroautos diesen Imagewandel nötig haben – unklar.
greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

10.11.2011 - 08:40

Suzuki, Hamburg, Mitsubishi, EDAG, FutureCar, Daimler.

– Marken + Namen –

Suzuki stellt Q-Concept in Tokio vor: Suzuki zeigt bei der Tokio Motor Show eine Mischung aus Motorrad und Automobil für die elektrische Kurzstrecke von rund zehn Kilometern. Mit dem Tandem-Zweisitzer wollen die Entwickler die Parkplatz- und Luftnot in verstopften Großstädten lindern. Ein Lenkrad gibt’s im Q-Concept übrigens nicht mehr. Der Fahrer greift stattdessen in zwei kräftige Holme. Zudem zeigt Suzuki in Tokio den Swift EV Hybrid, der 2013 auf den Markt kommen soll.
auto-motor-und-sport.de, automobilemag.com, motorauthority.com

Hamburg bewirbt sich für E-Schaufenster: Der Senat der Hansestadt setzt auf die E-Karte und will bei einem Zuschlag Komplementärmittel in Höhe von 10,4 Mio Euro aus dem Haushalt mobilisieren. In der Modellregion Hamburg werden aktuell 350 E-Fahrzeuge erprobt. Im Stadtgebiet gibt’s 200 Ladeplätze.
abendblatt.de, hamburg.de

Mitsubishi zeigt Concept PX-MiEV II in Tokio: Die Japaner haben für die Tokio Motor Show das Hybrid-System der zwei Jahre alten SUV-Studie weiterentwickelt. Der neue Plug-in-Antrieb kombiniert zwei 60 kW starke E-Motoren und einem 95 PS-Benziner. Damit fährt der PX-MiEV II bis zu 50 km rein elektrisch.
auto-motor-und-sport.de, autobild.de, autonews.com

— Textanzeige —
MobiliTec zentrale Plattform für E-Mobilität: Zum dritten Mal vereint die MobiliTec im Rahmen der HANNOVER MESSE 2012 (23. – 27. April 2012) alle Fragen zu hybriden & elektrischen Antriebstechnologien, mobilen Energiespeichern und alternativen Mobilitätstechnologien – profitieren Sie von einem einzigartigen Umfeld.
www.hannovermesse.de

Verwirrung um Toyotas Brennstoffzelle: Die Japaner wollen 2015 ein Fahrzeug mit Brennstoffzellen-Antrieb auf den europäischen Markt bringen und hatten kürzlich einen Preis von rund 100.000 Euro dafür kolportiert. Alles Quatsch, sagt jetzt ein Toyota-Vertreter: Der Wagen werde eher 40.000 Euro kosten.
green.autoblog.com

Produktion des Fisker Karma stottert: Das Start-up kann die Fertigung des Karma nicht so schnell ausbauen, wie geplant. Grund ist die Verzögerung bei der EPA-Zertifizierung. Dadurch nimmt Fisker auch weniger Batterien von A123 ab, weshalb der Akku-Zulieferer seine Jahresziele nach unten korrigiert.
gigaom.com

– Zahl des Tages –

Bei 13 wichtigen Rohstoffen ist die Versorgungslage kritisch, warnt eine KfW-Studie. Bei Germanium, Rhenium und Antimon sieht’s besonders düster aus. Dabei sind diese für Zukunftstechnologien wie die E-Mobilität entscheidend.
automobilwoche.de

– Forschung + Technologie –

Heiko Herchet von der EDAG führt „eingefleischte Entwicklungsingenieure“ mit „Benzin im Blut“ in die E-Zukunft. „Gar nicht so einfach“, gesteht der Leiter des Kompetenzzentrums E-Mobilität im Interview mit electrive.net. Der Entwicklungsdienstleister wünscht sich „standardisierte Schnittstellen“ und „eigene Gene“ fürs E-Auto. Ob Herchet für seinen Job manchmal einen Elektroschocker braucht – ein Klick ins Video-Interview verrät’s.
electrive.net (Video, 7 Minuten), youtube.com (mobile Version)

Brennstoffzelle vor dem Durchbruch? Auf der NIP-Vollversammlung beschworen die Teilnehmer einen Bedeutungsgewinn nach Fukushima und die Serienreife von Autos mit Wasserstoff-Antrieb. Ein „Entwicklungsplan 3.0“ soll ein Anschluss-Förderprogramm für die Zeit nach 2016 vorbereiten.
hzwei.info

Innovationsnetzwerk FutureCar: Die Fraunhofer-Institute IISB und IAO führen die Plattform mit Unternehmen wie Bosch, Siemens, ThyssenKrupp oder ZF ab 2012 in die zweite Runde. Das Nutzerverhalten, die Produktionstechnik sowie neue Technologien und Trends stehen im Fokus.
iao.fraunhofer.de

Ladestationen der Zukunft können Studierende der Bereiche Industriedesign, Industrial Design, Transportation Design und Integral Studies bei einem Wettbewerb von Langmatz und Fraunhofer IAO einreichen.
iao.fraunhofer.de

Klick-Tipp: Daimler erlaubt einen spannenden Einblick in die Produktion der B-Klasse F-CELL in Sindelfingen. Die Fertigung des Wasserstoff-Autos ist mit vielen Bildern dokumentiert.
mercedes-benz-passion.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die Textanzeige von news aktuell zum PR-Bild Award, bei dem auch das Bild eines E-Autos unter den Bestplatzierten gelandet ist.
pr-bild-award.de

– Zitat des Tages –

„In vier bis fünf Jahren wird es soweit sein, dass man auch im Ausland problemlos mit der Karte seines Energieversorgers Strom tanken kann.“

Glaubt Alexander Mehler, Chef der Mehler Elektrotechnik aus dem oberösterreichischen Wolfern. Der Unternehmer sitzt in diversen Konsortien, die an einem standardisierten Abrechnungssystem arbeiten.
stromfahren.at (fünfter Absatz)

– Marketing + Vertrieb –

Daimler simuliert die E-Zukunft: Der Autobauer hat mit „Green-Sight City“ ein Computer-Spiel programmieren lassen, mit dem man eine Öko-Stadt inklusive moderner Mobilität entstehen lassen kann. Derzeit können Interessierte sogar Zeichnungen von Spielvariationen und Bauwerken einreichen.
atzonline.de, greensightcity.de

Opel lässt sich Probefahrt bezahlen: Die Rüsselsheimer machen aus der Testfahrt ein Geschäft. Wer den Ampera einen Tag lang ausprobieren möchte, muss dafür 99 Euro auf den Tisch legen.
opel.de

Ladestation am Flughafen Köln Bonn: Die RheinEnergie hat am Parkhaus P2 direkt vor dem Terminal 2 des Airports zwei Strom-Tankstellen von Mennekes erreichtet, an denen zeitgleich drei E-Fahrzeuge laden können. E-Mobilisten tanken dort vorerst noch kostenlos.
rheinenergie.com

– Rückspiegel –

Das kleinste E-Auto der Welt ist nur rund einen Nanometer lang. Das Gefährt mit Allradantrieb besteht aus nur einem Molekül und wird über die Spitze eines Rastertunnelmikroskops mit Strom versorgt. Aber nicht jedes Nano-Elektroauto fährt auch vorwärts. Grund: Die Radmontage klappt noch nicht so recht.
heise.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

27.10.2011 - 07:04

Ingo Alphéus, NRW-Schaufenster, E-Klasse, Tesla.

– Marken + Namen –

Ingo Alphéus fordert Parkverbote: Im Kampf gegen Ladesäulen-Blockierer ruft der Chef der RWE Effizienz GmbH im Video-Interview mit electrive.net die Ordnungspolitik auf den Plan. Zudem erläutert Alphéus, warum RWE so massiv auf den Aufbau von Infrastruktur setzt, dabei aber um das induktive Laden vorerst noch einen großen Bogen macht. Andere Energieversorger sollten sich übrigens warm anziehen: Für sie hat Ingo Alphéus eine kleine Überraschung parat.
electrive.net (Video mit hoher Auflösung), youtube.com (normale Auflösung)

Streit um NRW-Schaufenster: Die Landesregierung will offenbar zwei Bewerbungen bei der Ausschreibung der E-Schaufenster unterstützen – die InnovationCity in Bottrop und die Region Aachen. Dieser Vorstoß lößt jedoch heftigen Ärger aus, weil Städte wie Bochum oder Köln damit außen vor bleiben würden. Inzwischen rudert das NRW-Wirtschaftsministerium schon zurück.
derwesten.de (Kritik von Auto-Papst Dudenhöffer), derwesten.de (Kritik aus Bochum)

Mercedes plant E-Klasse mit Brennstoffzelle: Die Carbon-Variante der E-Klasse könnte 2015 kommen, „E Superlight“ heißen und nur 1.300 Kilo auf die Waage bringen. Als Antriebsoption ist eine Brennstoffzelle angedacht. Ein Sechszylinder-Benziner und ein Hybrid-Modul stehen ebenfalls bereit.
autobild.de

Tesla plant neuen Roadster: Der E-Flitzer soll 2014 als oberes Ende der Modellpalette kommen, aber nicht mehr auf der Plattform von Lotus aufbauen, sondern eine verkürzte Basis des neuen Model S nutzen. Derweil hat Tesla in Houston, Texas, einen weiteren Laden eröffnet.
autocar.co.uk (Roadster), green.autoblog.com (Laden)

Brammo sackt weitere 28 Mio Dollar ein: In der zweiten Finanzierungsrunde freut sich der US-Hersteller von elektrischen Motorrädern über einen strategischen Partner. Mit Polaris Industries steigt ein Fahrzeughersteller ein, der Schneemobile, All Terrain Vehicles und auch Motorräder produziert.
techcrunch.com, green.autoblog.com

Lese-Tipp: Weert Canzler und Lutz Marz halten die Strategie, E-Autos nach dem Vorbild der Verbrenner hoch zu trimmen, für eine „sündhaft teure Fehlorientierung“. Der „Maßstab des Bestehenden“ werde „zum Nadelöhr für das Neue“, so die Mobilitätsforscher. Stattdessen müsse „der Wert der postfossilen Elektromobilität“ erhöht und zugleich jener der „überkommenen fossilen Mobilität“ gesenkt werden.
zeit.de

– Zahlen des Tages –

Nur 106 E-Autos wurden im dritten Quartal 2011 in Großbritannien verkauft – trotz üppiger Förderung. Übers Jahr gesehen zeigt der Trend damit nach unten. Im Vergleich zum Vorjahr sieht’s dagegen besser aus: Wurden 2010 auf den britischen Inseln nur 167 E-Autos verkauft, sind es 2011 schon 940.
dailygreen.de

– Forschung + Technologie –

E-Lkw geht in Testbetrieb: Renault Trucks hat mit dem Renault Midlum Elektrik einen weiteren Elektro-Lkw entwickelt und schickt den 16-Tonner zum einjährigen Praxistest nach Lyon. Der Stromer mit 100 km Reichweite soll beim Lebensmittel-Riesen Carrefour im Verteilerverkehr eingesetzt werden.
eurotransport.de, auto-medienportal.net

Neuer Hybrid-Bus von Tata Hispano: Auf der International Busworld in Mumbai zeigen die Inder einen Stadtbus, der mit Diesel, Erdgas und auf kurzen Strecken dank Siemens-Technik auch rein elektrisch fahren kann. An die Möglichkeit einer Umrüstung auf Brennstoffzellen-Antrieb hat Tata ebenfalls gedacht.
indianautosblog.com

Hybrid-Schwerlaster von Fuso: Die Daimler-Tochter will das neue Konzeptfahrzeuge Ende Novemer bei der Tokyo Motor Show vorstellen. Der Antrieb wurde vom kleineren Verteiler-Lkw Canter Hybrid übernommen und soll bei dem Schwerlastwagen rund zehn Prozent Kraftstoff einsparen.
atzonline.de, kfz-betrieb.vogel.de

Batterie-Forschung: Wissenschaftler der Universität von Osaka haben eine neuartige Lithium-Ionen-Batterie entwickelt, die einen leitenden Organokunststoff anstelle teuren Cobalts enthält.
cars21.com

GM baut E-Spark-Motor selbst: General Motors will den E-Motor für den geplanten E-Kleinwagen Spark selbst fertigen – in einer Fabrik in Maryland. Dort könnten weitere E-Komponenten gebaut werden.
greencarreports.com

AC Propulsion liefert Komponenten für chinesische E-Taxis: Über seinen asiatischen Ableger stattet die US-Firma AC Propulsion 100 Elektro-Taxis von Beiqi Foton Motor mit E-Antrieben und Batterien aus.
greencarcongress.com

Lese-Tipp: IDTechEx-Gründer Peter Harrop wirft mit etwas Verspätung noch mal einen detaillierten Blick auf die Exponate und Austeller der zurückliegenden eCarTec.
electricvehiclesresearch.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war erwartungsgemäß der PDF-Download der Sonderbeilage des Reflex-Verlags zum Thema „Smart Grid“.
bem-ev.de (PDF)

– Zitat des Tages –

„Leipzig wird künftig die Speerspitze der Elektromobilität sein.“

Sagt BMW-Produktionsvorstand Frank-Peter Arndt beim Richtfest der ersten Fertigungsanlagen für die E-Modelle von BMW in Leipzig.
„Bild Leipzig“, S. 6

– Marketing + Vertrieb –

E-Autos in Spanien noch kein Hit: Ähnlich wie auf den britischen Inseln erzielt die staatliche Förderung der E-Mobilität in Spanien keinen Effekt. Im laufenden Jahr wurden auf der iberischen Halbinsel bescheidene 738 Elektroautos registriert, darunter nur 211 für die private Nutzung.
smartplanet.com

BMW schickt 15 ActiveE nach Berlin: Im Rahmen eines dreimonatigen Feldversuchs können gewerbliche Kunden den Stromer für 950 Euro pro Monat nutzen – Versicherung und Ladebox inklusive.
Quelle: Newsletter der Berliner Agentur für Elektromobilität

– Textanzeige –
Die polymotive-Rollerverlosung geht in die zweite Runde: polymotive verlost wieder ein Exemplar des trendigen e-scooters Maximilian II. von Tante Paula. Wer die Teilnahme auf der eCarTec versäumt hat, kann dies online bis zum 31. Oktober nachholen. Zur Teilnahme genügen Ihre Kontaktdaten.
www.polymotive.net

Alphabet will E-Autos verleasen: Die Leasing-Tochter von BMW will ihren Firmenkunden Elektroautos schmackhaft machen und nimmt selbige 2014 in ihre Flotte auf.
automobil-produktion.de (letzter Absatz)

The Revenge of the Electric Car: Der Film von Regisseur Chris Paine ist gerade in den USA gestartet und feiert die Wiederauferstehung der Elektroautos. Vier E-Pioniere, darunter Renault-Chef Carlos Ghosn und Tesla-Gründer Elon Musk, gewähren Einblick in ihre Arbeit. Eine Kritik.
zeit.de

Video-Tipp: Der ORF schickt eine Redakteurin zum Praxistest im E-Auto auf die Straße. Die Dame kämpft in Klagenfurt jedoch vor allem mit der Heizung und beschlagenen Scheiben.
tvthek.orf.at

– Rückspiegel –

Dumm gelaufen: Surfboard-Designer Roberto Ricci hat es etwas zu gut gemeint und in seinem Aston Martin Rapide per Knopfdruck das ESP abgeschaltet. Prompt hat Ricci Bekanntschaft mit einer Leitplanke gemacht und den sündhaft teuren Wagen geschrottet. Seine bittere Erkenntnis: ESP-Knöpfe braucht kein Mensch.
autobild.de (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

13.10.2011 - 07:20

E-Schaufenster, A123, Combined Charging, Rheinmetall.

electrive today – das tägliche Update zur E-Mobilität – sendet heute Extra-Grüße an alle gebeutelten Blackberry-Nutzer. Bleiben Sie stark! Und hier nun die wichtigsten E-Meldungen im Überblick:

– Marken + Namen –

Schaufenster für Elektromobilität: Wirtschaftsminister Philipp Rösler und Verkehrsminister Peter Ramsauer haben den Wettbewerb gestern offiziell gestartet. Unternehmen oder Forschungseinrichtungen – und nur in Ausnahmefällen auch Städte – können ab sofort um die 180 Mio Euro Fördergeld buhlen. Die drei bis fünf Schaufenster sollen sich nicht nur um Privatautos kümmern, sondern auch gewerbliche Flotten und den öffentlichen Nahverkehr im Blick haben. Die finale Auswahl soll im März 2012 erfolgen.
tagesspiegel.de, rp-online.de, autohaus.de, bmvbs.de (Richtlinie ganz unten als PDF)

A123 Systems liefert Akkus für E-Spark: Damit setzt GM anders als beim Volt nun auf einen heimischen Batterie-Zulieferer. Weitere technische Daten sind noch nicht bekannt. Das kleine E-Auto will GM ab 2013 in ausgewählten Regionen in den USA und der Welt verkaufen. Zudem will GM die nächste Generation seines elektrischen Kleinstvehikels EN-V zu Feldversuchen in einige Megastädten schicken.
greencarcongress.com, technologicvehicles.com, automobilwoche.de, greencarreports.com

— Textanzeige —
MENNEKESSmart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung: Die Abrechnung der Dienstleistung wie Parken und Laden erfolgt ohne vorherige Registrierung einfach über die Handy-Rechnung. Besuchen Sie uns auf der eCarTec in Halle A4 Stand 303 und probieren Sie es mit Ihrem eigenen Handy aus.
www.MENNEKES.de

Honda NSX als Plug-in-Hybrid?: Die Hinweise verdichten sich, dass der neue Sportwagen von Honda, der bei der Tokyo Motor Show im Dezember vorgestellt werden soll, mit Doppelherz kommen wird.
technologicvehicles.com, greenpacks.org

Toyota Prius+ gegen Renault Grand Scénic: Welcher Van ist besser, der Klassiker aus Frankfreich oder das neue Hybrid-Raumwunder aus Japan? Der Grand Scénic hat den hochwertigeren Innenraum, der Prius+ punktet beim Verbrauch, meint Stefan Voswinkel.
autobild.de

Video-Tipp: Mark Vaughn hat aus Kalifornien ein paar schöne Fahreindrücke des Model S mitgebracht und packt noch ein paar bewegte Bilder aus der Fabrik obendrauf. Sehenswert!
autoweek.com

– Zahl des Tages –

Stolze 183 km weit fährt das futuristische E-Vehikel Edison2 eVLC mit einer Batterieladung von nur 10,5 kWh. Möglich macht’s eine extrem aerodynamische Karosserie.
grueneautos.com

– Forschung + Technologie –

Combined Charging System: Das Universal-Ladesystem der deutschen Autobauer soll Mitte 2012 einsatzbereit sein und hat damit alle Chancen sich als Standard in der westlichen Autowelt zu etablieren. Es punktet mit einheitlichem Stecker, nutzt nur eine Ladeschnittstelle am Auto und unterstützt alle gängigen Ladearten vom einphasigen Laden mit Wechselstrom bis zum ultraschnellen Gleichstromladen.
autobild.de, green.autoblog.com, mercedes-benz-passion.com, autonews.com

Rheinmetall baut Range Extender: Der Rüstungs- und Autozulieferkonzern hat über seine Tochter KSPG einen Zweizylinder in V-Bauweise mit 30 kW Leistung entwickelt. Der Zusatzmotor soll die Reichweite eines E-Kleinwagens mit 21 Litern Tankvolumen um bis zu 400 km verlängern.
an-online.de

Neues Batteriegehäuse von Fraunhofer: Strukturfaserverstärkte Kunststoffplatten in Sandwich-Bauweise zeichnen das neue, extrem kompakte Batteriegehäuse des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF aus. Zu sehen ist es erstmals bei der eCarTec.
atzonline.de

— Textanzeige —
MTM Green Power: Auf der eCarTec präsentiert MTM Power die neueste Generation von DC/DC-Bordnetzwandlern für Elektrofahrzeuge. Die Serie PCMDS400/600W-FT versorgt die gesamte Elektronik im E-Fahrzeug, wie z. B. Anzeigesysteme, Radio, Blinker, Scheinwerfer, Heckscheibenheizung, usw. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle A4, Stand 304!
www.mtm-power.com

E-Vectoorc mit TU Ilmenau: Die Technische Universität Ilmenau entwickelt eine Bremsregelung für Elektroautos im Rahmen des Projekts „E-Vectoorc“, bei dem elf europäische Partner aus Industrie und Wissenschaft integrierende Bauteile für E-Fahrzeuge entwerfen.
atzonline.de

Batteriesystem von Akasol: Der Akku-Spezialist hat sein Batteriesystem AIBAS2 weiterentwickelt und will es alsbald in Sportwagen, Motoryachten und Stadtbussen einsetzen. Zudem hat Akasol offenbar einen Großauftrag für die Entwicklung einer Nutzfahrzeugbatterie mit 100 kWh Kapazität erhalten.
cleanthinking.de

Mikrocontroller: Infineon hat seine neue 32-bit-Multicore-Architektur für Mikrocontroller vorgestellt, die neue Anforderungen im Antriebsstrang erfüllen soll. Auch Freescale Semiconductor hat einen neuen Halbleiterchip für Powertrain-Systeme entwickelt.
automobil-industrie.vogel.de (Infineon), elektroniknet.de (Freescale)

– Feedback –

Meistgeklickte Links am Mittwoch: Die Branche konnte sich gestern zwischen dem Video der Deutschen Welle zur E-Mobilität in China und den Bildern vom vermeintlichen BMW i1 nicht so recht entscheiden – daher mal wieder ein Unentschieden.
handelsblatt.com/video, technologicvehicles.com

– Zitat des Tages –

„Die Chinesen kopieren nicht nur, sie haben hervorragende Entwickler.“

ZF-Ingenieur und VDI-Beirat Wolfgang Runge warnt davor, China in Sachen E-Mobilität zu unterschätzen.
heise.de

– Marketing + Vertrieb –

Nissan Leaf als Kassenschlager in Norwegen: In den ersten drei Verkaufstagen hat Nissan in Norwegen offenbar schon 600 Exemplare des Stromers an den Mann (oder die Frau) gebracht. Damit entpuppt sich das Land dank billigen Grünstroms einmal mehr als Top-Region für E-Mobilität.
green.autoblog.com

Porsche Cayenne S Hybrid kommt an: 3.176 Fahrzeuge konnte Porsche im laufenden Jahr bereits absetzen und trumpft damit im Bereich der Hybrid-Geländewagen mächtig auf.
auto-medienportal.net

eCarTec mit über 500 Ausstellern: Trotz der großen Konkurrenz durch die IAA stellen kommende Woche 503 Aussteller bei der eCarTec in München aus. Eine ergänzende Fachmesse für Materialtechnik und eine Ausstellung rund um die Vernetzung von Autos runden den Münchner Auftritt ab.
automobil-produktion.de

Raymond pendelt elektrisch: Der Hersteller von Befestigungselementen will den Pendelverkehr zwischen den Standorten Weil am Rhein und Lörrach künftig mit einer Elektro-Flotte organisieren und hat dazu nun den ersten E-Smart der neuen Flotte angeschafft.
suedkurier.de

Download-Tipp: Diese Woche lag dem „Handelsblatt“ eine Sonderbeilage des Reflex-Verlages zur E-Mobilität bei. Das mit vielen Gast- und auch Werbebeiträgen gespickte Heft gibt’s jetzt zum Download.
bem-ev.de (PDF)

– Rückspiegel –

Kostenlos Laden mit Haken: Am Londoner Flughafen Heathrow können Fahrer von E-Autos neuerdings kostenfrei nachladen – allerdings nur auf den Kurzzeit-Parkplätzen. Die böse Falle: Dort kostet allein das Tagesticket schon saftige 50 Pfund.
greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +