11.07.2014 - 08:12

Bugatti, Honda, Bristol Cars, Cadillac, BMW, China.

Hybrid-Bugatti in Arbeit: Dass die Neuauflage des 1.200 PS starken Sportwagens Bugatti Veyron als Hybrid kommt, wird immer wahrscheinlicher. Nun sprechen Insider gegenüber Reuters von 1.500 PS, 16 Zylindern und 450er Auflage. Hybrid soll dabei nicht sparen – sondern zusätzliche Performance liefern.
uk.reuters.com

Großer Hybrid-Rückruf: Honda ruft in Japan 175.356 Fit Hybrid und Vezel Hybrid zurück. Grund ist ein Softwarefehler in der Motorsteuerung, der zu einem abrupten Beschleunigen führen könne. Elf Unfälle soll es deshalb bereits gegeben haben, die aber zum Glück glimpflich verlaufen sind.
autonews.com, puregreencars.com

Neuer Plug-in aus England? Bristol Cars will eine E-Limousine vom Feinsten auf den Markt bringen – für rund 300.000 Euro. Sie soll über einen E-Motor pro Rad und einen Dreizylinder als Range Extender verfügen. Angekündigt wurde dies schon 2013, doch nun gibt es einen Entwurf und ein technisches Konzept. Bis zum Marktstart sollen aber noch mindestens zwei Jahre vergehen.
autoevolution.com, motor-talk.de

Deutlich zu teuer eingepreist hat Cadillac offenbar in den USA seinen luxuriösen Chevy-Volt-Ableger ELR. Das 75.000 Dollar teure Modell läuft bei den Händlern offenbar derart schwergängig, dass so mancher Verkäufer potenzielle Kunden bereits mit Rabatten von 12.000 Dollar und mehr lockt.
greencarreports.com, transportevolved.com

BMW i3 im Alltagstest: Ein wenig gewöhnungsbedürftig fand „Handelsblatt“-Redakteur Lukas Bay den Stromer aus Bayern schon, aber das Fahrgefühl toppte „alles, was man bisher in dieser Klasse kannte“. Negativ fielen dagegen wie so oft die hohen Kosten ins Gewicht – nicht nur in der Anschaffung, sondern bedingt durch die hohen ChargeNow-Preise auch im Unterhalt.
handelsblatt.com

Diskussionen um Marktöffnung: Das chinesische Handelsministerium spricht sich laut „Automobil Produktion“ für eine Beendigung der Joint-Venture-Verordnung für Autobauer in China aus. Das Technologie-Ministerium und der Autoverband wollen die Regelung dagegen beibehalten. Seitens der Zentralregierung heißt es bislang nur vielsagend: „Der Markt spielt eine entscheidende Rolle.“
automobil-produktion.de

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/07/11/bugatti-honda-bristol-cars-cadillac-bmw-china/
11.07.2014 08:19