Schlagwort: Bugatti

18.03.2019 - 10:57

Miniversion des Bugatti Type 35 aus den 20er-Jahren

Anlässlich des 110-jährigen Firmenjubiläums bringt Bugatti eine Miniversion des Type 35 aus den 1920er-Jahren heraus. Der Bébé II, der drei Viertel der Größe des Bugatti Type 35 erreicht und damit sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen gefahren werden kann, ist wie die erste Version mit einem elektrischen Hinterradantrieb ausgerüstet. 

Weiterlesen
12.03.2019 - 11:13

Volkswagen hebt Zielmarke auf 22 Mio E-Autos bis 2030

Der Volkswagen-Konzern kündigt an, in den nächsten zehn Jahren 22 Mio E-Fahrzeuge auf unternehmenseigenen E-Plattformen zu bauen, rund sieben Mio mehr als bisher geplant. Damit einher gehen soll eine Aufstockung der vorgesehenen E-Modelle von 50 auf 70 Stück.

Weiterlesen
31.08.2018 - 10:19

Bugatti Chiron als Elektro-Version aus Lego

Die Klötzchenbauer von Lego haben den Supersportwagen in Originalgröße nachgebaut – mit mehr als einer Millionen Lego Technic-Elementen. Doch das allerbeste: Die Kopie fährt rein elektrisch! 2.304 kleine Lego-Motoren erzeugen gemeinsam satte 3,9 kW. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Quality Works - Lanxess

28.11.2017 - 10:09

E-Porsche-Technik für Audi und Bentley?

Die VW-Marken Audi und Bentley planen laut einem Bericht von Branchen-Insider Georg Kacher eigene Ableger von Porsches erstem rein elektrischen Serienmodell Mission E, welche die Modellbezeichnungen Barnato (Bentley) bzw. e-tron GT (Audi) tragen könnten. 

Weiterlesen
08.03.2016 - 08:59

BMW, Tesla, Subaru, China, Geely, Japan, Bugatti.

BMW-Vision ohne Antriebs-Infos: Mit einem Ausblick auf das Auto der Zukunft hat BMW den 100. Jahrestag seiner Unternehmensgründung gefeiert. Um zu zeigen, was künftig möglich ist, stellten die Münchener gestern das auf Wunsch autonom fahrende Konzeptfahrzeug BMW Vision Next 100 mit einem cw-Wert von 0,18 und diversen innovativen Ideen vor. Zum Antrieb der Zukunft äußerte sich BMW leider (noch) nicht – Verbrennungsmotoren dürften dabei (hoffentlich) keine Rolle mehr spielen.
auto-motor-und-sport.de, autobild.de, autogazette.de

Tesla bald mit mehr Ausdauer? Die Kalifornier haben offenbar bereits ein Akku-Paket mit einer Kapazität von 100 kWh in Vorbereitung. Ein Software-Experte hat in der aktuellen Firmware angeblich Codes entdeckt, die bereits den künftigen Modellnamen P100D und das entsprechende Logo enthüllen.
teslamag.de, electrek.co, teslarati.com

Elektrifizierte Subaru-Plattform: Fuji Heavy Industries kündigt einen einheitlichen Baukasten für künftige Subaru-Modelle an, welcher auch die Integration von Hybrid- und Elektroantrieben ermöglicht. Die Plattform soll erstmals im neuen Impreza genutzt werden, der noch 2016 auf den Markt kommt.
reuters.com, greencarcongress.com

— Textanzeige —
new-mobility-Logo-300x150Die new mobility – Fachmesse mit Kongress – findet vom 12. bis 13. April 2016 auf dem Leipziger Messegelände statt. Sie befasst sich mit Konzepten, Produkten und Dienstleistungen zur zukünftigen Mobilität in vernetzten Infrastrukturen von Städten und Regionen sowie den daraus resultierenden Chancen. Jetzt Ticket kaufen. www.new-mobility-leipzig.de/besuchen

Marktbereinigung in Fernost: Die chinesische Regierung hat 13 Elektrofahrzeug-Herstellern die Produktionserlaubnis entzogen, weil diese wiederholt gegen staatliche Auflagen verstoßen haben. Shuanghuan Auto etwa soll Designs ausländischer Marken abgekupfert haben – in China bekanntlich kein Einzelfall. Es wird erwartet, dass die Produktionslizenzen nun an neue Hersteller vergeben werden.
ecns.cn

Hybridisierung bei Geely: Der chinesische Hersteller startet die Serienfertigung des ersten Modells mit einem neu entwickelten Hybridantrieb. Es handelt sich um den Emgrand EC7, von dem zunächst 5.000 Exemplare jährlich vom Band laufen sollen. Geely hatte wie berichtet Ende 2015 angekündigt, bis zum Jahr 2020 mehr als 90 Prozent seiner Modelle mit einem Elektromotor ausrüsten zu wollen.
scmp.com

Abgas-Skandal auch in Japan? Die japanische Regierung hat Emissionstests für Dieselfahrzeuge unter Realbedingungen angekündigt. Auslöser waren erste Untersuchungen, bei denen vier von sechs getesteten Modellen japanischer Hersteller die erlaubten Stickoxid-Emissionen um das bis zu 10-fache überschritten hatten. Das zeigt: Der Diesel steckt weltweit in der Sackgasse – ohne Wendemöglichkeit.
japantimes.co.jp

Bugatti-Sportler ohne Elektro-Power: In unserer gestrigen Meldung zu Bugatti ist uns leider ein Fehler unterlaufen. Entgegen früherer Annahmen hat sich Bugatti offenbar kurzfristig entschieden, im neuen Supersportwagen Chiron keine E-Motoren zu verbauen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen und bedanken uns bei unseren aufmerksamen Lesern für die entsprechenden Hinweise!

07.03.2016 - 07:55

Audi, Daimler ohne Tesla, Mitsubishi, McLaren, Bugatti, Renault.

Audi plant Wasserstoff in Serie: Das bereits in Detroit und nun auch in Genf gezeigte Konzept Audi H-tron Quattro wird in Serien gehen. Das bestätigte Audi-Entwicklungschef Stefan Knirsch gegenüber „Top Gear“. Bleibt nur eine Frage offen: Wann? Die Antwort ist so einleuchtend wie ernüchternd: Erst, wenn es genügend Wasserstoff-Tankstellen gibt, sagt Knirsch. Und das kann leider noch dauern.
topgear.com

Daimler und Tesla gehen getrennte Wege: Daimler wird bei der nächsten Generation der B-Klasse Electric Drive Batterie und Antriebsstrang nicht mehr von Tesla beziehen. Das hat Daimler-Manager Harald Kröger der „Automobilwoche“ verraten. Daimler könne sich „in Zukunft hervorragend selbst versorgen“.
automobilwoche.de

Mitsubishi schickt eX in Serie: Die Japaner werden das auf dem Genfer Autosalon gezeigte sportliche Elektro-SUV eX Concept tatsächlich auf den Markt bringen, berichtet „Autocar“. Demnach will Mitsubishi den kompakten Offroader mit rund 400 km Reichweite ab 2020 anbieten. Trotz Elektro-Allradantrieb und teilautonomer Fahrtechnologie soll er preislich mit ähnlichen Verbrenner-Modellen konkurrieren.
autocar.co.uk

— Textanzeige —
CoFAT-Visual-2016Bei der 5. internationalen Konferenz CoFAT am 3.-4. Mai 2016 in Fürstenfeldbruck bei München wird Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zum Thema „Ladeinfrastruktur in Bayern“ mit Automobilexperten und Wissenschaftlern diskutieren. Neben den größten Automobilherstellern und -zulieferern wie BMW und Bosch werden auch Hidden Champions und Nachwuchsforscher ihre Innovationen vorstellen. Eine begleitende Fachausstellung und abwechslungsreiche Side Events runden das Programm ab. Alle Infos: www.bayern-innovativ.de/cofat2016

Details zu Hybridplänen von McLaren: Die Britten bestätigen eine Neuauflage der aktuellen Modelle 650S und 675LT. Bei dem intern noch als P14 bezeichneten Fahrzeug soll ein V8 plus Elektro-Support für Vortrieb sorgen. Die Premiere könnte 2017 in Genf erfolgen. Erst kürzlich hatte der Sportwagenbauer 15 neue Modelle bis 2022 angekündigt, davon die Hälfte mit Hybridantrieb (wir berichteten).
autoblog.com, autoevolution.com, caranddriver.com

Plant Bugatti eine E-Limousine? Erst vor wenigen Tagen präsentierte die VW-Nobelmarke den extrem starken und teuren Chiron mit 1.102 Hybrid-kW (wir berichteten). Bugatti-Chef Wolfgang Dürheimer denkt schon über das nächste Modell nach: Eine viertürige Limousine – womöglich mit reinem E-Antrieb.
bloomberg.com

Zoe mit Schweizerfahne: Renault hat in Genf eine „Swiss Edition“ des Renault Zoe präsentiert. Die limitierte Sonderauflage mit edlem Lack und feinem Leder gibt’s ab Sommer 2016.
aktuellenews.ch, insideevs.com

– ANZEIGE –

01.12.2015 - 09:19

BMW, Faraday Future, VW, Bugatti, Kia, Breakthrough Energy Coalition.

Neue Gerüchte zum BMW i5: Angeblich steht BMW nun kurz vor der Entscheidung, welche technische Basis der für 2019 geplante i5 haben wird. Zur Auswahl stehen laut „Autocar“ eine „verlängerte“ Version des i3 oder eine eigenständige Limousine, welche dann direkt auf das kommende Tesla Model 3 abzielen könnte. Ein entsprechendes Konzeptauto soll die Frage womöglich schon im Frühjahr zum 100-jährigen BMW-Jubiläum beantworten.
autocar.co.uk

Teaser-Fotos von Faraday Future: Der geheimnisvolle Hersteller zeigt erstmals vage Bilder seines E-Autoprojekts. Viel ist nicht zu erkennen, man könnte aber ein sportliches Crossover-Modell vermuten. Ein Concept Car wollen die Kalifornier am 4. Januar auf der CES in Las Vegas vorstellen.
autocar.co.uk, worldcarfans.com

Neue Infos zum E-Bulli: Wie die „Automobilwoche“ in ihrer aktuellen Print-Ausgabe berichtet, ist der Elektrovan nun Teil der neuen Elektrostrategie. Basierend auf dem neuen Modularen Elektro-Baukasten (MEB) könnte der Strom-Bulli 2019 seine Premiere mit 400 km Reichweite und drei Sitzreihen feiern.
Quelle: „Automobilwoche“, Ausgabe 25/2015, Seite 1

— Textanzeige —
BMW_AlphabetJetzt kostenlos downloaden: Die neue Mobility-App AlphaGuide ist da! Die App erinnert Sie an Termine, den rechtzeitigen Aufbruch und warnt bei Verkehrsverzögerungen. Per GPS-Suche zeigt sie Ihnen den Weg zur nächsten Ladesäule, Tankstelle oder Werkstatt. Holen Sie sich Ihren Mobilitätsberater für unterwegs unter alphabet.de/alphaguide-app

Bugatti präsentiert Chiron in Genf: Die Luxus-Autoschmiede des VW-Konzerns hat sich den Genfer Autosalon im März als Termin für die offizielle Vorstellung des Veyron-Nachfolgers ausgesucht. Zudem bestätigte Bugatti endlich auch „Chiron“ als Namen des Hybrid-Supersportlers. Weniger als 500 Stück sind geplant, zu Preisen von 2,2 Mio Euro.
auto-motor-sport.de, autobild.de, springerprofessional.de

Erlkönigfotos von Hybrid-Kia: Der koreanische Autobauer will seine Limousine Optima 2016 um einen Kombi namens Sportswagon erweitern. Ob das abgelichtete Modell schon der geplante Plug-in-Hybrid ist, ist noch unklar. Antriebsseitig ist die teilelektrische Option ja immerhin gesetzt.
autozeitung.de, autocar.co.uk, worldcarfans.com

Bill Gates & Co. fördern Speichertechnologien: Mehrere superreiche Privatiers, darunter Microsoft-Gründer Bill Gates und Facebook-Gründer Marc Zuckerberg, haben die „Breakthrough Energy Coalition“ gegründet. Mit ihrem Vermögen wollen sie neuartige Technologien im Kampf gegen den Klimawandel zum Durchbruch verhelfen. Ein Investitionsbereich sollen Energiespeicher sein. Rund 20 Staaten wollen sie dabei unterstützen.
handelsblatt.com, spiegel.de, forbes.com

15.10.2015 - 09:58

Toyota, Audi, Tesla, Bugatti, Chevrolet, Mahindra.

Toyota verabschiedet sich vom Verbrenner: Während Volkswagen noch mit den Folgen des Diesel-Desasters ringt, denkt der japanische Hybrid-Pionier schon an das endgültige Aus für den Verbrennungsmotor. Bis 2050 sollen die Emissionen der Neuwagenflotte von Toyota im Schnitt um 90 Prozent sinken. Und Verbrennungsmotoren sollen bis dahin praktisch der Vergangenheit angehören. Schon ab dem Jahr 2020 plant Toyota 1,5 Mio Hybrid- und mehr als 30.000 Brennstoffzellenfahrzeuge abzusetzen – pro Jahr. Und 2017 soll der Verkauf von Brennstoffzellen-Bussen starten. Zudem will Toyota weiter an der Entwicklung besserer Akkus arbeiten und nennt hier speziell Feststoffbatterien.
automobil-produktion.de, greencarcongress.com, toyota.co.jp

Audi-Stromer aus Brüssel? Audi wird sein Elektro-SUV ab 2018 im Brüsseler Werk bauen. Das will zumindest die belgische Zeitung “De Morgen“ erfahren haben. Ein entsprechender Beschluss sei jetzt in der Unternehmenszentrale in Ingolstadt gefallen, heißt es.
automobil-produktion.de, reuters.com, demorgen.be (Originalquelle)

Tesla erweitert Geschäftsmodell: Ab heute wird Tesla wie berichtet die neue Firmware 7.0 auf seine Fahrzeuge weltweit aufspielen. Wie inzwischen bekannt wurde, gibt es die Automatisierung aber nicht für lau: Für die Aktivierung der „Autopilot“-Funktionen bittet Tesla seine Kunden um 2.500 Dollar. Damit eifert das Auto als Produkt dem Smartphone nach, dass dank Software-Entwicklung auch nach dem Verkauf ein Umsatzbringer bleibt.
fortune.com

— Textanzeige —
Haus der Technik_Kraftwerk Batterie 20168. Internationale Konferenz „Kraftwerk Batterie“ am 26. und 27. April 2016 in Münster: Kraftwerk Batterie ist eine der führenden Batterietagungen in Deutschland. Hier treffen sich Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure, um die aktuellsten Themen von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung zu diskutieren. Der Call-for-Papers ist noch bis zum 31.10.2015 geöffnet. Alle Infos hier!
www.battery-power.eu

Pläne für Bugatti-Hybrid unverändert: Der Hybridsportler Bugatti Chiron wird den Einsparungen im Volkswagen-Konzern laut einem Bericht von „Jalopnik“ nicht zum Opfer fallen. Das 1.500 PS starke Prestigemodell dürfte folglich wie geplant auf dem Genfer Autosalon 2016 präsentiert werden.
jalopnik.com

Zeitplan für Volt-Rollout: Ab Dezember kann die neue Generation des Chevrolet Volt in allen US-Bundesstaaten bestellt werden. Das 2017-er Modell (der 2016-er Volt bleibt einigen wenigen Staaten vorbehalten) soll ab Februar 2016 produziert und ab dem Frühling ausgeliefert werden.
insideevs.com

Indischer Stromer für Europa: Mahindra arbeitet nach eigenen Angaben an einer viertürigen Variante seines Elektro-Modells E2O für den Export nach Europa, der ab etwa Mitte 2016 erfolgen soll. Der indische Hersteller plant dazu den Bau eines Vertriebszentrums in Großbritannien.
business-standard.com

16.09.2015 - 08:04

Thunder Power, Artega, Nissan, Toyota, Bugatti, Mission Motorcycles.

Eingeschlagen: Thunder Power hat wie angekündigt die taiwanesische Version eines Tesla auf der IAA enthüllt. Das futuristische Konzept im Stil eines Plastik-Bombers soll ab 2018 mit zwei Motor-Optionen auf den Markt kommen. In Mailand gestaltet, soll die Serie dann in China produziert werden. Im hinteren Bereich des Messe-Auftritts wartet auch noch ein elektrischer Sportwagen auf neugierige Blicke.
wiwo.de, unternehmen-heute.de

Artega meldet sich zurück: Die frühere Sportwagen-Schmiede aus Delbrück, inzwischen eine Tochter der Paragon AG, präsentiert auf der IAA überraschend einen neuen Elektro-Sportwagen. Der Scalo leistet 300 kW bei bis zu 400 km Reichweite. Vierfach verstellbare Rekuperation hilft bei der Energie-Ausbeute. Nur zwölf Exemplare sollen auf Bestellung gebaut werden – für jeweils 170.000 Euro.
autobild.de, westfalen-blatt.de, youtube.com (Video)

Höhergelegter Nissan-Hybrid: Die Japaner zeigen in Frankfurt den Gripz, der als Juke-Nachfolger gehandelt wird. Das Design des kompakten Crossover soll Anleihen beim Rennrad nehmen. Ansonsten ist der Gripz aber ganz Konzeptauto – mit Flügeltüren, Kameras in den Leuchten und 109-PS-Hybrid.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

— Textanzeige —
Emodz BVGrenzüberschreitende Zusammenarbeit ist nötig, um E-Mobilität voran zu bringen! Abonnieren Sie den Newsletter der Initiative „Von Berlin nach Amsterdam“ und Sie sind immer bestens über aktuelle Projekte informiert: Telefon: +31(0) 546 49 29 97
vonberlinnach.amsterdam/abonnieren

Toyota in Frankfurt: Die Japaner präsentieren wie erwartet den Hybrid-Flitzer CH-R in Vorserie. Ein kompakter Hybridantrieb treibt den ebenso kompakten Sportler an. Die Serienversion soll 2016 in Genf debütieren, der Marktstart folgt dann in der zweiten Jahreshälfte. Zudem feiert der neue Prius weltweite Messe-Premiere. Überhaupt spielt Toyota in Frankfurt seine Trumpfkarte namens Hybrid voll aus.
worldcarfans.com, indianautosblog.com, autokiste.de (Prius)

Vielversprechende Vorschau: Der in Frankfurt enthüllte Bugatti Vision Gran Turismo ist als Ausblick auf einen ganz realen Veyron-Nachfolger zu sehen, so Bugatti-Chef Wolfgang Dürheimer. Beim Chiron ist ein unterstützender E-Motor angedacht – und beim Preis von um die 2,3 Mio Euro auch gefordert.
autobild.de, motoring.com.au

Mission abgebrochen: Mission Motorcycles hat Konkurs angemeldet. Auch die Umbenennung in Misson Electric mit dem Plan der Ausweitung des Angebotes ist fehlgeschlagen. Den finalen Schlag gab der Mangel an Barem und anhaltender Streit unter den Gründern.
autoblog.com

Hubject_IAA 2015

20.08.2015 - 08:00

Audi, Daimler, Tesla, Toyota, Supercharger, Bugatti.

Audi-e-tron-quattro-concept-sketch620Tesla-Fighter Audi Q6 e-tron optisch konkreter: Die Ingolstädter bestätigen die Präsentation einer Studie des 2018 startenden rein elektrischen SUVs auf der IAA – und zeigen neue Vorab-Bilder. Der Q6 e-tron soll demnach 265 kW leisten und über 200 km/h schnell fahren. Eine bis zu 95 kWh fassende Batterie bringt ihn mehr als 500 km weit. Dafür werden dann aber auch rund 110.000 Euro fällig.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

Daimler macht’s ohne Tesla: Die nächste Generation der B-Klasse Electric Drive kommt wohl ohne Komponenten aus Kalifornier daher. Lediglich die Batterie (mit 500 km Reichweite) würde der Konzern zukaufen, den Rest selbst entwickeln, will „Auto-Motor-Sport“ aus Unternehmenskreisen erfahren.
auto-motor-sport.de

Neuauflage des Toyota Prius: Die nächste Generation des Hybrid-Pioniers von Toyota wird am 8. September in Las Vegas vorgestellt. Erste Erlkönigbilder lassen eine gestreckte Silhouette erkennen. Technisch gibt es eine neue Plattform und wohl auch etwas mehr Elektro-Reichweite.
autoblog.com

— Textanzeige —
SAENA_3. Dresdner FachkonferenzDoppel D elektrifiziert. Die neuesten Entwicklungen im Bereich Elektrobus werden vom 10. bis 11. Dezember 2015 auf der 3. Fachkonferenz „Zukunftsorientierter ÖPNV – Innovation Elektrobus“ in Dresden diskutiert. Dazu lädt die SAENA in das Internationale Congress Center ein. Hier geht es zur Anmeldung.

Daimlers Plug-in-Rollout im Überblick: Bis 2017 wollen die Schwaben zehn Modelle als Plug-in-Hybrid anbieten. Anfang 2016 kommt das SUV GLC, ein paar Monate später folgt die Neuauflage der wichtigen E-Klasse samt Plug-in-Ableger. Die entsprechenden C- und S-Klassen sind bereits im Rennen. Künftig soll eine einheitliche 90-kW-Maschine in allen Daimler-Plug-ins zum Einsatz kommen.
welt.de

Unfall an Tesla-Supercharger: In Norfolk (Virginia) ist ein Installateur beim Einrichten einer Tesla-Schnellladesäule ums Leben gekommen. Die Untersuchungen laufen noch, ein tödlicher Stromstoß ist wahrscheinlich. Die Säule bleibt vorerst abgeschaltet. Tesla geht von einem tragischen Unfall aus.
hamptonroads.com

Bugatti zeigt Chiron-Design auf IAA: Der Nobelhersteller will auf der Automesse einen ersten Ausblick auf den kommenden Supersportler Chiron geben. Als Bugatti Vision GT wird ein Konzeptmodell für das Videospiel Gran Turismo vorgestellt. In der Simulation schafft der 1500-PS-Hybrid übrigends 463 km/h.
auto-motor-sport.de

29.04.2015 - 07:49

Uni Kassel, Hi Po Switch, ReLei, Bugatti.

Teilautonomes E-Fahrzeug: Der von der Uni Kassel koordinierte Forschungsverbund E2V hat ein einachsiges Elektro-Fahrzeug mit Zweier-Sitzbank entwickelt. Stabil bleibt es über minimale, elektronisch gesteuerte Verschiebungen der kompletten Achse, die den Schwerpunkt des Fahrzeugs verlagern. In einem nächsten Schritt ist eine Funktion zum teilautonomen Fahren geplant. Zum Einsatz könnte das E-Fahrzeug künftig in Parks oder verkehrsfreien Wohngebieten kommen.
uni-kassel.de

Halbleiter-Forschung: Im EU-Verbundprojekt Hi Po Switch wurden effiziente und schnelle Galliumnitrid-Leistungsschalter als Basis für energiesparende und kompakte Leistungskonverter entwickelt. Wandler, die diese GaN-Transistoren nutzen, sollen die Verluste gegenüber existierenden Technologien halbieren können und eine Konversionseffizienz von 98 Prozent ermöglichen.
maschinenmarkt.vogel.de

ReLei wird Leuchtturmprojekt: Das im Dezember 2014 gestartete Verbundvorhaben ReLei zur Entwicklung von Fertigungs- und Recycling-Strategien für kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe in E-Fahrzeugen wurde jetzt als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet. Erste Ergebnisse folgen in Kürze.
tu-freiberg.de

In nur zwei Sekunden auf 100 km/h soll es Bugattis 1.500 PS starker Hyper-Hybrid namens Chiron, der für 2016 geplante Nachfolger des Veyron, schaffen. Weitere Leistungs-Eckdaten der Hybrid-Flunder: 1.498 Nm Drehmoment und 463 km/h Höchstgeschwindigkeit. Man kann’s auch übertreiben.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der neue Werbespot für den Ford Focus Electric.
youtube.com

27.04.2015 - 06:30

Daimler Buses, Toyota, Ford, FÖS, Bugatti, Mini.

Volvo-Bus-Plug-in-HybridElektrische Daimler-Busse: Der Stadtbus Citaro wird „noch in diesem Jahrzehnt“ batterie-elektrisch als E-Cell und mit Brennstoffzelle als F-Cell in Serie gehen, verspricht Gustav Tuschen, Entwicklungsleiter der Bussparte von Daimler. CO2-Gesetzgebung, Vorgaben zur Luftreinhaltung und Lärmvermeidung in Städten und die steigende Nachfrage machen’s möglich. Daimler Buses rechnet sogar damit, dass bis 2030 rund 80 Prozent aller neu angeschafften Citaro lokal emissionsfrei fahren könnten. Bleibt zu hoffen, dass Daimler nicht bis zum Ende des Jahrzehnts mit der E-Wende zögert. BYD, Solaris, Volvo (Foto) und Co. warten sicher nicht.
wiwo.de, automobil-industrie.vogel.de, presseportal.de

Toyota-Stromer für China: Toyota hat auf der Auto Shanghai die Serienversion des zusammen mit Joint-Venture-Partner FAW entwickelten Ranz E50 EV auf Corolla-Basis vorgestellt, der im zweiten Halbjahr 2015 in China auf den Markt kommen soll. Ein weiteres rein elektrisches Modell will Toyota in diesem Jahr zusammen mit China-Partner GAC unter der Marke Lingzhi anbieten (wir berichteten).
carnewschina.com

Billigsprit kostet Jobs: Ford kündigt an, 700 Stellen in seinem US-Montagewerk in Wayne (Michigan) zu streichen, wo die Hybridversionen des Focus und C-Max gebaut werden. Als Grund nennt der Hersteller Umsatzeinbrüche bei den elektrifizierten Modellen, vor allem wegen der niedrigen Spritpreise.
automotive-business-review.com, autoblog.com, detroitnews.com

Dienstwagensteuer-Reform gefordert: Das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) macht sich für eine Neuregelung der Besteuerung von Dienstwagen stark. Autos mit CO2-Emissionen von unter 50 g/km sollten laut FÖS finanziell gefördert und Spritschlucker deutlich höher als bisher besteuert werden. Dies könne ökologische Anreize setzen, ohne den Staatshaushalt zusätzlich zu belasten.
heise.de

Bugatti testet Veyron-Nachfolger: Auf der Nordschleife des Nürburgrings wurde jetzt ein mutmaßlicher Versuchsträger des für 2016 geplanten Nachfolgers des Bugatti Veyron gefilmt. Der wird wie berichtet vermutlich Chiron heißen und soll irrwitzige 1.500 Hybrid-PS auf den Asphalt bringen.
evocars-magazin.de

Hybrid-Mini im Tarnkleid: Die Gerüchte um einen Mini Countryman mit Plug-in-Hybrid erhalten neues Futter: Neue Erlkönigfotos zeigen die Countryman-Neuauflage als “Hybrid Test Vehicle”.
motoring.com.au

13.11.2014 - 09:09

Sonderabschreibung, Toyota, Hyundai/Kia, Bugatti, Lexus, Zotye.

Sonderabschreibung auf E-Autos kommt: Nach der Kritik des Bundesrats an den Maßnahmen des E-Gesetzes legt die Regierung nun offenbar nach. Wie „Reuters“ berichtet, sieht der „Nationale Aktionsplan Energieeffizienz“ vor, dass gewerblich genutzte E-Fahrzeuge nun doch schon ab 2015 im Jahr der Anschaffung zur Hälfte von der Steuer abgesetzt werden können. Damit kommt das Wirtschaftsministerium einer VDA-Forderung nach – und dem nächsten NPE-Fortschrittsbericht zuvor, der am 2. Dezember übergeben wird und die Abschreibung nach Informationen von electrive.net ebenfalls als zentrale Forderung enthält. Auch unsere These des Monats November befasst sich damit.
reuters.com, spiegel.de, wiwo.de, electrive.net (These)

Toyota-FCV-PresentationToyota FCV kommt nächste Woche: Toyota kündigt für den 18. November eine Pressekonferenz in Tokio zum „Launch“ seines Brennstoffzellen-Modells in Japan an. Angeblich liegen in der Heimat üppige Bestellungen vor, danach geht’s für den FCV nach Kalifornien. Wenig später ist Europa dran: Hier konzentriert sich Toyota auf die drei Märkte Großbritannien, Dänemark und Deutschland.
toyota.co.jp

Korea-Offensive: Hyundai und Kia kündigen bis 2020 insgesamt 22 sogenannte „Green Cars“ an. Konkret soll die Zahl der Hybrid-Modelle von vier auf zwölf steigen, darunter sind – hört, hört – sechs Plug-in-Hybride. Zwei batterieelektrische Modelle sind ebenfalls geplant als Nachfolger für Ray und Soul EV. Außerdem kommen zwei Brennstoffzellen-Modelle als Nachfolger für den aktuellen ix35 Fuel Cell.
yonhapnews.co.kr

— Textanzeige —
Gestalten Sie mit uns Ihre e-mobile Zukunft. Das Förderprojekt „InitiativE“ erleichtert Firmen in Berlin, Brandenburg und Baden-Württemberg den Einstieg in einen elektrischen Fuhrpark. Was benötigen Sie dafür? Welche Hürden gibt es? Welche Unterstützung gibt es? Nehmen Sie an der 5-minütigen Online-Umfrage der Berliner Agentur für Elektromobilität teil. Jetzt mitmachen unter www.emo-berlin.de/umfrage

Bugatti-Hybridschleuder entdeckt: Im Netz sind erste Erlkönig-Fotos des Bugatti Chiron aufgetaucht. Der Veyron-Nachfolger soll ab 2016 mit 1.500 Hybrid-PS angeboten werden (wir berichteten).
auto-motor-und-sport.de

Oben-ohne-Studie aus Japan: Lexus kündigt mit einem Teaser-Foto seine Cabrio-Studie LF-C2 Concept für die L.A. Motor Show an. Es dürfte sich um den Nachfolger des betagten IS Cabrio handeln. Infos zum Antrieb gibt es noch nicht, aber ein Doppelherz ist bei Lexus höchst wahrscheinlich.
auto-motor-und-sport.de, autozeitung.de

Neue China-Stromer: Elektroautos kommen in China offenbar in Mode. Nun kündigt auch der Hersteller Zotye zwei Modelle an, einen Zwei- und Viertürer mit den wenig kreativen Namen E01 bzw. E02.
carnewschina.com

12.09.2014 - 08:17

Venucia, Zero, Porsche, Peugeot, Linkker Oy, Bugatti, Univega.

China-Leaf eingepreist: Dongfeng Nissan hat jetzt den Ableger des Nissan Leaf für den chinesischen Markt vorgestellt, der unter der Marke Venucia vertrieben wird. Der ursprünglich geplante Modellname „e30“ wurde kurzfristig noch in „Chenfeng“ geändert, der Antrieb ist der gleiche wie beim Leaf. Als (subventionierter) Basispreis werden 267.800 Yuan aufgerufen, umgerechnet knapp 34.000 Euro.
carnewschina.com

Zero verstärkt sich: Zero Motorcycles vermeldet die Verpflichtung von Umberto Uccelli. Er war mehr als 20 Jahre lang bei Motorradmarken wie MV Augusta, Ducati und BMW tätig. Künftig wird er den gesamten europäischen Geschäftsbereich von Zero Motorcycles leiten.
motorvision.de, zeromotorcycles.com

Achsprobleme beim Hybrid-Supersportler: Wie jetzt bekannt wurde, hat Porsche 46 Exemplare des 918 Spyder in die Werkstätten gerufen; die Aktion ist bereits abgeschlossen. Grund war ein möglicher Mangel am Hinterachslenker, der bei internen Qualitätskontrollen festgestellt worden war.
auto-motor-und-sport.de, autobild.de

— Textanzeige–
green2marketgreen2market – so vermarkten Sie Elektromobilität 1: Sie haben Fragen zur Vermarktung von Elektromobilität? Dann melden Sie sich an zur Konferenz green2market und diskutieren mit Christian Klöckner, Sozialpsychologe am psychologischen Institut der NTNU Trondheim, und Irene Feige, Leiterin des Mobilitätsforschungsinstituts München. www.green2market.de

Neuer Spritsparer von PSA: Peugeot zeigt auf der Paris Motor Show das Konzept des 208 Hybrid Air, einer Weiterentwicklung des Peugeot 2008 mit Druckluft-Hybrid. Die Ingenieure konnten das Gewicht des 208-ers unter anderem durch den Einsatz von Aluminium von 960 auf 860 Kilo senken.
autocar.co.uk, greencarreports.com

E-Busse aus Finnland: Der finnische Hersteller Linkker Oy hat den Produktionsstart für seinen Elektro-Bus angekündigt. Der Antrieb kommt ebenfalls aus Finnland: Er stammt vom Spezialisten Visedo und soll sich durch besondere Effizienz auszeichnen.
visedo.com

Gerüchteküche: Wie „Car And Driver“ erfahren haben will, wird der Nachfolger des Bugatti Veyron mit seinen irrwitzigen 1.500 Hybrid-PS (wir berichteten) nach einem ehemaligen Bugatti-Rennfahrer benannt und „Chiron“ heißen.
caranddriver.com

Impulsive E-Bikes: Die Derby-Cycle-Marke Univega stellt neue E-Mountainbikes namens „Vision Impulse“ in den Ausführungen 1.0, 2.0 und 3.0 vor, die allesamt vom hauseigenen Impulse 2.0 Offroad-Motor angetrieben werden. Neu ist auch das S-Pedelec Vision Impulse 4.0.
e-bike-finder.com

08.08.2014 - 08:16

Chevy Volt, BMW, Ford, VW, Bugatti, Flyer, Nissan.

Chevy-VoltNeuer Volt zur NAIAS: GM bestätigt jetzt, dass die nächste Generation des Chevy Volt erstmals im Januar 2015 auf der North American International Auto Show in Detroit enthüllt wird. Dazu serviert GM ein nichtssagendes Teaser-Foto, aber leider noch keinerlei Details zum neuen Modell.
detroitnews.com, hybridcars.com

Update zum neuen 7-er: Wie „Autocar“ berichtet, soll die neue Luxusklasse von BMW unter anderem durch den Einsatz von Karbon gegenüber dem Vorgänger bis zu 200 Kilo an Gewicht verlieren. Geplant sei außerdem, das neue Flaggschiff schon zum Marktstart auch als Plug-in-Hybrid anzubieten.
autocar.co.uk

Verspäteter Mondeo Hybrid am Start: Der ursprünglich für Ende 2013 geplante neue Ford Mondeo ist jetzt in Europa bestellbar. Das Modell kommt erstmals auch als Hybrid-Version mit 2-Liter-Benziner, E-Motor und 1,4 kWh-Akku, die zunächst nur in der viertürigen Stufenheck-Variante angeboten wird.
wiwo.de, ford.com

Bestellstart für gelifteten Touareg Hybrid: Auch der überarbeitete VW Touareg kann ab sofort geordert werden. Die Hybridversion steht mit mindestens 77.525 Euro in der Liste und vereint einen 3,0-Liter-TFSI mit einem E-Motor, die es zusammen auf 380 PS Systemleistung bringen.
autobild.de, autozeitung.de

Mit irrwitzigen 1.500 Hybrid-PS soll ab 2016 der Nachfolger des Bugatti Veyron die Konkurrenz von Porsche, Ferrari und McLaren das Fürchten lehren. Für die Power sorgt ein acht Liter großer 16-Zylinder mit Hybridmodul. Weitere Superlative: von 0 auf 100 in 2,3 Sekunden und 460 km/h Spitze.
auto-motor-und-sport.de, focus.de

Neue Flyer-Pedelecs: Die Schweizer bringen zum 2015-er Modelljahr drei neue E-Mountainbikes mit Bosch-Antrieben auf den Markt. Das Einstiegsmodell „Goroc“ gibt es für 3.200 Euro, das „Uproc3“ für 4.200 Euro und das „Uproc6“ für mindestens 5.500 Euro. Neu ist auch die „TS“-Serie mit Bosch-Power ab 3.200 Euro und das Kompakt-Pedelec „Flogo“ mit Panasonic-Antrieb für 3.000 Euro.
e-bike-finder.com

Fahrbericht Nissan e-NV200: Markus Braun hat den E-Transporter in der Evalia-Ausführung getestet und lobt dessen zügige Beschleunigung auch bei voller Beladung. Zudem mache der Stromer mit seinem Akku-bedingt niedrigen Schwerpunkt einen wesentlich strafferen Eindruck als der Verbrenner.
firmenauto.de

11.07.2014 - 08:12

Bugatti, Honda, Bristol Cars, Cadillac, BMW, China.

Hybrid-Bugatti in Arbeit: Dass die Neuauflage des 1.200 PS starken Sportwagens Bugatti Veyron als Hybrid kommt, wird immer wahrscheinlicher. Nun sprechen Insider gegenüber Reuters von 1.500 PS, 16 Zylindern und 450er Auflage. Hybrid soll dabei nicht sparen – sondern zusätzliche Performance liefern.
uk.reuters.com

Großer Hybrid-Rückruf: Honda ruft in Japan 175.356 Fit Hybrid und Vezel Hybrid zurück. Grund ist ein Softwarefehler in der Motorsteuerung, der zu einem abrupten Beschleunigen führen könne. Elf Unfälle soll es deshalb bereits gegeben haben, die aber zum Glück glimpflich verlaufen sind.
autonews.com, puregreencars.com

Neuer Plug-in aus England? Bristol Cars will eine E-Limousine vom Feinsten auf den Markt bringen – für rund 300.000 Euro. Sie soll über einen E-Motor pro Rad und einen Dreizylinder als Range Extender verfügen. Angekündigt wurde dies schon 2013, doch nun gibt es einen Entwurf und ein technisches Konzept. Bis zum Marktstart sollen aber noch mindestens zwei Jahre vergehen.
autoevolution.com, motor-talk.de

Deutlich zu teuer eingepreist hat Cadillac offenbar in den USA seinen luxuriösen Chevy-Volt-Ableger ELR. Das 75.000 Dollar teure Modell läuft bei den Händlern offenbar derart schwergängig, dass so mancher Verkäufer potenzielle Kunden bereits mit Rabatten von 12.000 Dollar und mehr lockt.
greencarreports.com, transportevolved.com

BMW i3 im Alltagstest: Ein wenig gewöhnungsbedürftig fand „Handelsblatt“-Redakteur Lukas Bay den Stromer aus Bayern schon, aber das Fahrgefühl toppte „alles, was man bisher in dieser Klasse kannte“. Negativ fielen dagegen wie so oft die hohen Kosten ins Gewicht – nicht nur in der Anschaffung, sondern bedingt durch die hohen ChargeNow-Preise auch im Unterhalt.
handelsblatt.com

Diskussionen um Marktöffnung: Das chinesische Handelsministerium spricht sich laut „Automobil Produktion“ für eine Beendigung der Joint-Venture-Verordnung für Autobauer in China aus. Das Technologie-Ministerium und der Autoverband wollen die Regelung dagegen beibehalten. Seitens der Zentralregierung heißt es bislang nur vielsagend: „Der Markt spielt eine entscheidende Rolle.“
automobil-produktion.de

26.02.2014 - 09:14

Kampf der PS-Giganten.

Wer hat den schnellsten Sportwagen mit Straßenzulassung? Der 1.200 PS starke Bugatti Veyron schaffte 431 km/h, die nun von der 1.244-PS-Flunder Hennessey Venom GT mit 435 km/h übertroffen wurden. Eigentlich ein neuer Weltrekord, doch die Sache hat einen Haken…
autobild.de

20.01.2014 - 09:10

E-Force, In-Eco, Bugatti, Sky Whale.

Elektro-18-Tonner überzeugt: Seit vier Monaten liefert der E-Force für „Feldschlösschen“ Getränke aus und macht sich dabei offenbar bestens. Er sei praxistauglich und erfülle die Erwartungen vollends, so das Zwischenfazit zum Schweizer E-Lkw, dessen Energieverbrauch im Schnitt bei 73 kW/100 km lag.
basellandschaftlichezeitung.ch, eco-way.ch

Leichtbau-Stromer im Test: Auf der IAA 2013 hatten Forscher des Instituts für Leichtbau der TU Dresden ihr 900 Kilo leichtes Elektroauto In-Eco vorgestellt. Dirk Gulde machte jetzt den Praxistest und bescheinigt dem Forschungsauto Agilität und eine gut dosierbare Rekuperationsbremse.
auto-motor-und-sport.de (mit umfangreicher Bildergalerie)

— Textanzeige —
BMW, Elektromobilität, Flotten, AlphabetElektromobilität für Flotten: AlphaElectric bringt eMobility auf Basis einer genauen Analyse und umfassenden Beratung in jedes Unternehmen. Im Full-Service-Leasing bietet Alphabet passende Fahrzeuge, Ladelösungen sowie umfassende Service- und Beratungsleistungen. Eine effiziente Option für den Einsatz von Elektromobilität ist Corporate Carsharing mit AlphaCity.
Erfahren Sie mehr >>

Hybrider Bugatti-Supersportler? Die Frage eines Journalisten nach einem Doppelherz für die Neuauflage des 1.200 PS starken Sportwagens Veyron beantwortete Präsident Wolfgang Schreiber jetzt lapidar mit „Maybe“. Es sei aber derzeit noch zu früh, um mehr zu verraten, heißt es.
topgear.com

Futuristischer Hybrid-Flieger: Der Designer Oscar Vinals zeigt in einem Entwurf, wie er sich die Luftfahrt der Zukunft vorstellt. „Sky Whale“ soll auf drei Decks 755 Passagiere befördern, über schwenkbare Triebwerke verfügen und von vier Hybridmotoren angetrieben werden.
welt.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war die Nachricht, dass der BMW i5 wohl beschlossene Sache ist.
bild.de

21.04.2011 - 06:50

Suzuki Kizashi, Daimler, BYD, Nissan Leaf, Sony, Hertz.

electrive today – die wichtigsten Infos aus der Welt der Elektromobilität:

– Marken + Namen –

Suzuki Kizashi als Hybrid-Version: Einen Prototyp namens EcoCharge Concept zeigen die Japaner gerade in New York. Dessen 15 PS starker Elektromotor dient auch als Lichtmaschine und senkt den Verbauch der Stufenheck-Limousine um zwei auf sechs Liter. Ob und wann der Kizashi-Hybrid in Serie geht, ist noch nicht entschieden.
automobilwoche.de, greencarreports.com

Daimler bringt Brennstoffzelle in Großserie: Die Technik sei „fertig und absolut praxistauglich“, schlussfolgert Forschungsvorstand Thomas Weber schon jetzt aus dem F-Cell World Drive. Ab 2015 soll es daher Wasserstoffautos von Daimler mit einer Reichweite bis 400 Kilometer geben. Welche Modelle für die Serien-Produktion infrage kommen, ließ Weber noch offen.
automobil-produktion.de, kfz-betrieb.vogel.de, autohaus.de

BYD will E-Busse nach Europa bringen: Chinas größter Autobauer verhandelt nach Angaben von Marketingchef Paul Lin mit Städten in Italien, Spanien und den Niederlanden über die Einführung seines Elektrobusses K9. Erste Verträge sollen gegen Ende des Jahres abgeschlossen werden.
ftd.de

Nissan steigert Leaf-Exporte: Nach dem Erdbeben in Japan erreicht die Leaf-Produktion im Werk Oppama so langsam wieder die volle Leistung. Damit kann Nissan die Lieferungen in die USA wieder steigern und das lange Warten der US-Kunden beenden.
autonews.com

– Zahl des Tages –

Auf 10 bis 25 % will Ford den Anteil an elektrifizierten Autos am Konzernumsatz bis 2020 steigern, so Nancy Gioia. Die Ford-Frau treibt der Flotte weltweit den Strom in die Karossen. Derzeit muss sie sich noch mit einem mickrigen Prozentpunkt zufrieden geben.
automobil-produktion.de

– Forschung + Technologie –

Sony liefert neuartige Akku-Module aus: Der japanische Elektrokonzern startet Ende April mit der Auslieferung seiner neuen 1,2 kWh Batterie-Module, die olivines Lithium-Ferrophosphat als Kathodenmaterial verwenden. Akkus sollen damit leistungsfähiger und langlebiger werden.
cars21.com

Pininfarina zeigt Baukasten: Die Italiener demonstrieren ihre Elektrostudie Nido EV in Shanghai als Modularstruktur aus Aluminium, Kohlefaser und Aramidgewebe. Dieses Baukastenprinzip erleichtert den Bau mehrerer Karosserievarianten auf gleicher Basis.
autobild.de

Axeon bekommt EU-Gelder für Akku-Forschung: Der britische Batterie-Spezialist soll mit der Förderung im Rahmen des EU-Programms SmartBatt das Gewicht und die Kosten von Auto-Akkus reduzieren.
automotiveworld.com

– Zitat des Tages –

„Der Markt ist in Bewegung gekommen.“

Brian Wynne, Chef der US-amerikanischen Electric Drive Transportation Association (EDTA), ist bester Dinge und will potentielle Kunden besser aufklären, um Vorbehalte gegenüber der E-Mobilität abzubauen.
cars21.com

– Marketing + Vertrieb –

Hertz vermietet Mitsubishi i-MiEV: Zwei Exemplare des kleinen Stromers hat der Autoverleiher ab sofort in London im Programm, weitere sollen folgen. Damit die auch „tanken“ können, hat Hertz 16 Schnellladesäulen in der britischen Hauptstadt installiert.
green.autoblog.com

Sitzprobe im Lightning GT: Hauke Schieber hat in Amsterdam im ersten fahrbaren Prototyp des E-Flitzers von Iain Sanderson gesessen und ist beeindruckt. Zwei E-Motoren im Heck leisten zusammen 300 kW und den Fahrstrom liefert ein Lithium-Titanat-Akku aus den USA.
autobild.de

Design des E-Autos von Daimler und BYD fertig: Das Joint-Venture hat nach eigenen Angaben das Design des Prototyps der geplanten Elektro-Limousine fertiggestellt und will damit nun in die Erprobungsphase starten.
green.autoblog.com

Philippinen wollen Dreiräder elektrifizieren: Die Regierung des Inselstaats will die schwer beliebten Fahrzeuge millionenfach durch elektrische Exemplare ersetzen. Den Anfang machen 20.000 E-Dreiräder in der Hauptstadt Manila.
physorg.com

– Rückspiegel –

Umweltsünder mit Öko-Ambitionen: VW will seiner Edel-Marke Bugatti offenbar ein paar grüne Gene einpflanzen und plant eine Hybrid-Version des Galibier. Dafür gibt’s gute Gründe: Ohne Stromzufuhr wird dem 1.000 PS starken Monster wohl bald die Einfahrt in immer mehr Stadtzentren verwehrt, was für die Kunden wohl kaum ein Kaufanreiz wäre.
dailygreen.de, green.autoblog.com

+ + +
Die nächste Ausgabe von „electrive today“ erscheint am Dienstag, 26. April. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gute Zeit und frohe Ostern!

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/03/18/miniversion-des-bugatti-type-35-aus-den-20er-jahren/
18.03.2019 10:39