15.10.2015 - 09:58

Toyota, Audi, Tesla, Bugatti, Chevrolet, Mahindra.

Toyota verabschiedet sich vom Verbrenner: Während Volkswagen noch mit den Folgen des Diesel-Desasters ringt, denkt der japanische Hybrid-Pionier schon an das endgültige Aus für den Verbrennungsmotor. Bis 2050 sollen die Emissionen der Neuwagenflotte von Toyota im Schnitt um 90 Prozent sinken. Und Verbrennungsmotoren sollen bis dahin praktisch der Vergangenheit angehören. Schon ab dem Jahr 2020 plant Toyota 1,5 Mio Hybrid- und mehr als 30.000 Brennstoffzellenfahrzeuge abzusetzen – pro Jahr. Und 2017 soll der Verkauf von Brennstoffzellen-Bussen starten. Zudem will Toyota weiter an der Entwicklung besserer Akkus arbeiten und nennt hier speziell Feststoffbatterien.
automobil-produktion.de, greencarcongress.com, toyota.co.jp

Audi-Stromer aus Brüssel? Audi wird sein Elektro-SUV ab 2018 im Brüsseler Werk bauen. Das will zumindest die belgische Zeitung “De Morgen“ erfahren haben. Ein entsprechender Beschluss sei jetzt in der Unternehmenszentrale in Ingolstadt gefallen, heißt es.
automobil-produktion.de, reuters.com, demorgen.be (Originalquelle)

Tesla erweitert Geschäftsmodell: Ab heute wird Tesla wie berichtet die neue Firmware 7.0 auf seine Fahrzeuge weltweit aufspielen. Wie inzwischen bekannt wurde, gibt es die Automatisierung aber nicht für lau: Für die Aktivierung der „Autopilot“-Funktionen bittet Tesla seine Kunden um 2.500 Dollar. Damit eifert das Auto als Produkt dem Smartphone nach, dass dank Software-Entwicklung auch nach dem Verkauf ein Umsatzbringer bleibt.
fortune.com

— Textanzeige —
Haus der Technik_Kraftwerk Batterie 20168. Internationale Konferenz „Kraftwerk Batterie“ am 26. und 27. April 2016 in Münster: Kraftwerk Batterie ist eine der führenden Batterietagungen in Deutschland. Hier treffen sich Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure, um die aktuellsten Themen von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung zu diskutieren. Der Call-for-Papers ist noch bis zum 31.10.2015 geöffnet. Alle Infos hier!
www.battery-power.eu

Pläne für Bugatti-Hybrid unverändert: Der Hybridsportler Bugatti Chiron wird den Einsparungen im Volkswagen-Konzern laut einem Bericht von „Jalopnik“ nicht zum Opfer fallen. Das 1.500 PS starke Prestigemodell dürfte folglich wie geplant auf dem Genfer Autosalon 2016 präsentiert werden.
jalopnik.com

Zeitplan für Volt-Rollout: Ab Dezember kann die neue Generation des Chevrolet Volt in allen US-Bundesstaaten bestellt werden. Das 2017-er Modell (der 2016-er Volt bleibt einigen wenigen Staaten vorbehalten) soll ab Februar 2016 produziert und ab dem Frühling ausgeliefert werden.
insideevs.com

Indischer Stromer für Europa: Mahindra arbeitet nach eigenen Angaben an einer viertürigen Variante seines Elektro-Modells E2O für den Export nach Europa, der ab etwa Mitte 2016 erfolgen soll. Der indische Hersteller plant dazu den Bau eines Vertriebszentrums in Großbritannien.
business-standard.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/10/15/toyota-audi-tesla-bugatti-chevrolet-mahindra/
15.10.2015 09:05