16.01.2015 - 09:00

Google, Toyota, VIA Motors, Chevy Bolt, GM, Kia.

Google produziert E-Flotte: Der Internetriese will eine Testflotte mit 150 seiner kleinen selbstfahrenden E-Autos auf die Räder stellen. Gebaut werden diese nahe Detroit gemeinsam mit Roush und sollen schon im Frühling die öffentlichen Straßen Kaliforniens (un-)sicher machen. Gespräche mit Autobauern, darunter Toyota, GM und Daimler zur Kommerzialisierung der Fahrzeuge oder Technologie laufen.
spiegel.de, wiwo.de, reuters.com

Über 1.500 Mirai-Bestellungen kann sich Toyota gleich im ersten Monat nach der Vorstellung freuen. Ausgegangen war Toyota von 400 Erstbestellungen und kündigt daher nun längere Lieferzeiten an. Bis 2017 soll die Produktion auf jährlich 3.000 FCVs hochgefahren werden.
heise.de, asia.nikkei.com (Produktion)

VIA Motors startet durch und beginnt mit der Produktion des Chevy Silverado eREV. Die ersten 40 der umgerüsteten Pick-Ups wurden bereits ausgeliefert, weitere 200 Plug-in-Chevys sind auf dem Weg. Die amerikanische Firma will in Mexiko bald bis zu 10.000 Fahrzeuge pro Jaahr elektrifizieren.
electriccarsreport.com, puregreencars.com

— Textanzeige —
Logo_MobiliTec_250Junge innovative Unternehmen auf der MobiliTec: Elektromobilität bietet bereits heute vielen Unternehmen neue Geschäftsmodelle, da sich die Wertschöpfungskette komplett verändern wird. Das hat auch in Deutschland eine Vielzahl von Start-Ups hervorgebracht, die sich mit unterschiedlichen Aspekten der E-Mobililtät beschäftigen. Sie haben die Möglichkeit sich im Rahmen eines vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Gemeinschaftsstandes auf der HANNOVER MESSE zu präsentieren. www.hannovermesse.de/mobilitec

Chevy Bolt: Für das gerade vorgestellten E-Auto von GM zeichnet ein australisches GM-Designbüro aus Melbourne verantwortlich. An der Studie beteiligt waren zudem GM Korea und GM North America. Zu einer gewissen Ähnlichkeit mit dem BMW i3 äußert man sich lieber nicht.
hybridcars.com

Neue Cadillacs: GM will bis 2020 zwölf Mrd. Dollar in acht neue Fahrzeuge stecken und sich dabei vornehmlich auf das SUV-Segment konzentrieren. Konkrete Pläne für einen neuen ELR gibt es noch nicht und auch ein reines E-Auto bleibt vorerst noch eine Wunschvorstellung.
bloomberg.com

Einen Testbericht aus Beifahrerperspektive im Kia Soul EV liefert „taz“-Chefredakteur Andreas Rüttenauer. Doch dem selbsternannten „Vollöko“ ist der Kia eigentlich nicht grün genug. Und auf Anerkennung von Radfahrern hofft er auch vergebens. Immerhin ist sein Bericht schwer amüsant.
welt.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/01/16/google-toyota-via-motors-chevy-bolt-gm-kia/
16.01.2015 09:57