24.02.2015 - 08:41

Renault, Audi, BMW, Toyota, Volvo, Fisker, Elux.

Renault-Kangoo-ZE-PickUpE-Kangoo als Pick-Up: Renault bietet über den französischen Umrüster Kolle jetzt eine Pick-Up-Variante seines Kangoo Z.E. an. Sie kombiniert drei Sitze vorne mit einer offenen Ladefläche und bietet eine maximale Nutzlast von 650 Kilo. Der E-Antrieb wird unverändert übernommen.
insideevs.com, kolle.fr, avere-france.org

Hybrid-Doppel für Audi A4? Ein spanisches Autoportal rühmt sich damit, bereits das Antriebsportfolio für den neuen Audi A4 zu kennen. Demzufolge soll die Neuauflage in zwei Hybridvarianten angeboten werden – in Kombination mit einem Benziner (2.0 TFSI) und einem Diesel (2.0 TDI).
motor.es via indianautosblog.com

Details zum neuen 3er: „Auto Bild“ liefert einen Ausblick auf den neuen 3er BMW, der zur IAA 2015 vorgestellt werden und 2017 auf den Markt kommen soll. Bei den Hybrid-Versionen will BMW demnach E-Motoren mit 60 und 90 kW anbieten. Die elektrische Reichweite soll je nach Version zwischen 50 und 100 km liegen, geladen werden können soll der Hybrid-3er wahlweise per Stecker oder induktiv.
autobild.de

— Textanzeige —
Aufladen an der Schukosteckdose? Nicht empfehlenswert! Laden Sie sicher und komfortabel schon ab 695 € (inkl. MwSt.) mit der Ladebox Basis und das bis zu 6x schneller als an der Haushaltssteckdose. Rufen Sie uns für eine Beratung kostenlos unter 0800 2 335 335 an. Gerne erstellen wir ein Angebot, auf Wunsch auch mit Installation. www.vattenfall.de/emobility

Toyota zeigt Auris-Facelift: Die Japaner werden ihren Auris frisch renoviert zum Genfer Autosalon schicken. Neben optischen Retuschen außen und einem aufgewerteten Innenraum kommt der neue Auris auch mit überarbeiteten Motoren. Die beliebte Hybridversion bleibt erhalten, Details folgen in Genf.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

Modifizierter Diesel-Hybrid: Volvo kündigt für den Genfer Autosalon mit dem Volvo V60 D5 Twin Engine eine neue Variante des V60 Plug-in an, die allerdings nicht in Deutschland angeboten werden soll. Anlässlich der Einführung legt Volvo eine auf 500 Einheiten limitierte Sonderedition auf.
autosieger.de

Aus Fisker wird Elux: Wie „Reuters“ unter Berufung auf Insider berichtet, will Besitzer Wanxiang die Marke Fisker in Elux umbenennen. Zudem soll der neue Karma nicht wie ursprünglich angekündigt noch in diesem Jahr, sondern erst Mitte 2016 auf den Markt kommen und rund 135.000 Dollar kosten – rund ein Fünftel mehr als das ursprüngliche Fisker-Modell. Wo die Neuauflage des Karma gebaut wird, ist immer noch unklar; Finnland ist laut den Quellen von Reuters jedenfalls aus dem Rennen.
reuters.com

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/02/24/renault-audi-bmw-toyota-volvo-elux/
24.02.2015 08:32