17.07.2015 - 08:39

Faraday Future, Mini, Hyundai, Tesla, Porsche, Audi.

Faraday-FutureDer nächste Tesla: In Kalifornien bringt sich ein neuer eMobility-Hersteller in Stellung: Faraday Future will ab 2017 sein erstes Elektro-Modell anbieten, das über die höchste Akku-Energiedichte auf dem Markt verfügen soll. Ein Werk gibt es bislang nicht, aber bereits 200 Mitarbeiter, darunter so prominente Namen wie Nick Sampson, Ex-Chassis-Ingenieur beim Tesla Model S, Richard Kim, Designer des BMW i3 und i8, und Silva Hiti, ehemaliger Antriebs-Chef für den Chevrolet Volt. Ein Blick auf die Website von FF macht klar: Dort wird nicht nur an Elektromobilität, sondern auch an maximaler Digitalisierung gearbeitet. Denkbar, dass der erste echte Tesla-Fighter nicht aus Deutschland, sondern aus Gardena in Kalifornien kommt.
motortrend.com, venturebeat.com, hollywoodreporter.com, faradayfuture.com

Mini Superleggera mit Stecker? Laut „Autocar“ wird Mini im Jahr 2019 wohl doch den Superleggera auf den Markt bringen. Geplant sei auch ein Ableger mit Plug-in-Hybrid aus dem BMW 2er Active Tourer. Der Hybridantrieb soll zuvor auch schon in der neuen Generation des Countryman eingesetzt werden.
autocar.co.uk

Koreanischer Prius-Fighter zur IAA: Das von Hyundai geplante reine Hybrid-Modell soll bereits auf der diesjährigen IAA als Studie zu sehen sein und 2016 auf den Markt kommen. Neue Erlkönigbilder zeigen das Modell mit Ladeanschluss – es dürfte also auch ein Plug-in-Hybrid in der Pipeline sein.
auto-motor-und-sport.de, autocar.co.uk

Tesla plant zügigen SUV-Start in China: Tesla will sein Model X nach dem US-Start im dritten Quartal bereits im ersten Halbjahr 2016 auch in China auf den Markt bringen und bis Ende 2015 fünf oder sechs neue Showrooms in China eröffnen. Knapp 25.000 Bestellungen liegen für Model X angeblich schon vor.
automobil-produktion.de, bloomberg.com

E-Porsche aus Stuttgart? Porsche wird bis 2020 rund 1,1 Mrd Euro in seine Werke Zuffenhausen, Ludwigsburg und Weissach investieren. Laut „Stuttgarter Nachrichten“ könnte künftig noch eine weitere Baureihe in Zuffenhausen produziert werden – möglicherweise der geplante Elektro-Porsche.
stuttgarter-nachrichten.de

Audi-Plug-in für Australien: Audi bietet seinen Teilzeitstromer A3 e-tron ab sofort auch in Down Under an. Der Basispreis liegt bei 62.490 Australischen Dollar (rund 42.600 Euro).
carshowroom.com.au, sunshinecoastdaily.com.au

– ANZEIGE –

ELECTRIFIC - fahr smarter, lade grünerDie erste App für Elektrofahrer, mit der die Elektromobilität hält, was sie verspricht: Entwickelt von einem EU Forscherteam zeigt sie an, wo und wann man auf einer Strecke “grün” laden kann – also mit hohem Anteil erneuerbaren Stroms. Über eine Verlosung können 100 Nutzer, die “grün” laden, Gutscheine bekommen.
Hier geht’s zur App >>

Stellenanzeigen

(Junior) Sales Manager im technischen Vertrieb – B2B E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/07/17/faraday-future-mini-hyundai-tesla-porsche-audi/
17.07.2015 08:39