05.08.2015 - 07:56

Tesla, BMW, Umwelt- und Prognose-Institut, Formel E, Vmoto, WEMAG.

Model X vor Produktionsstart: Tesla stoppt vorübergehend die Werksführungen in Fremont, was als Indiz gewertet wird, dass dieser Tage die Serienproduktion des Model X anläuft. Die ersten Exemplare sollen wie berichtet im September ausgeliefert werden. Die Zahl der Vorbestellungen soll derweil auf 29.465 angestiegen sein. Angeblich gehen derzeit im Schnitt täglich 40 neue Model-X-Bestellungen ein.
cleantechnica.com (Produktionsstart), bidnessetc.com, teslamotorsclub.com (Vorbestellungen)

Kommt das E-SUV von BMW? Noch in diesem Jahr wollen die Bayern laut „WirtschaftsWoche“ die Entscheidung über ein „völlig neues Innovationskonzept“ fällen. Ob damit das angeblich von BMW geplante rein elektrische SUV als Antwort auf den Tesla X (wir berichteten) gemeint ist – unklar.
wiwo.de

Stromer am Pranger: Erneut wird der Nutzen von E-Autos für die Umwelt angezweifelt, diesmal in einer Studie des Umwelt- und Prognose-Instituts. Argumentation: Da der aus regenerativen Quellen erzeugte Strom derzeit lediglich den Ausfall der Kernkraft ausgleichen könne, werde die zusätzlich benötigte Energie für E-Autos durch herkömmliche Kraftwerke produziert. Skeptisch sehen die Forscher auch, dass E-Autos häufig als Zweitwagen angeschafft werden, was die Anzahl der Autos erhöhe. Nun ja…
derwesten.de, morgenweb.de, upi-institut.de (Studie als PDF)

— Textanzeige —
ELLA AG_LogoELLA wirft Schnellladenetz über Österreich: Aktuell befinden sich vier zusätzliche Schnellladestationen von Wien Richtung Österreichs Westen in der Umsetzung. Bis Ende 2016 werden 25 weitere exzellente Standorte folgen. Gegenwärtig kann noch jeder, der ein zukunftsträchtiges Investment sucht, ELLA-Aktien zu einem günstigen Einstiegspreis zeichnen. Infos unter www.ella.at

Villeneuve als Heidfeld-Ersatz? Angeblich überlegt der ehemalige Formel-1-Pilot Jacques Villeneuve nach einem Test für das Venturi-Team, in der Formel E an den Start zu gehen. Er könnte das Cockpit von Nick Heidfeld übernehmen, der angeblich noch keinen neuen Vertrag unterschrieben hat. Die FIA hat derweil offiziell alle Antriebe für die kommende zweite Saison homologiert.
motorsport.com (Villeneuve), electricautosport.com (Homologation)

Aussie-Roller für Europa? Der australische Elektroroller-Hersteller Vmoto will nach eigenen Angaben in weitere Märkte expandieren, auch nach Europa. Einen Händler für Großbritannien und Irland habe Vmoto bereits gefunden und verhandele derzeit mit potenziellen Händlern u.a. in Dänemark und der Schweiz, auch mit einer „europäischen Supermarkt-Gruppe“. Namen werden leider noch nicht genannt.
businessinsider.com.au

Wemag vertreibt E3/DC-Hauspeicher: Der Energieversorger bietet seinen Kunden ab sofort den Photovoltaik-Stromspeicher S10 von E3/DC an. Die Systeme mit Kapazitäten zwischen 2,3 und 13,8 kWh können zu einem virtuellen Kraftwerk zusammengeschlossen werden und eignen sich für E-Autos.
prcenter.de

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/08/05/tesla-bmw-umwelt-und-prognose-institut-formel-e-vmoto-wemag/
05.08.2015 07:58